QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> 6 Jahre EU-Rente,jetzt Ablehnung.

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


6 Jahre EU-Rente,jetzt Ablehnung.

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2009, 09:39   #1
steve
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von steve
 
Registriert seit: 25.10.2009
Beiträge: 4
steve
Standard 6 Jahre EU-Rente,jetzt Ablehnung.

Hallo
Nach 6 Jahren Eu-Rente wurde mein Folgeabtrag jetzt abgelehnt, obwohl sich bei mir Krankheitsbedingt nichts geändert hat.Morgen melde ich mich beim Arbeitsamt, da ich Widerspruch einlegen will. Dazu habe ich ein paar Fragen.
Muss ich denen meine Krankheit darlegen,bzw. was muss/darf ich denen überhaupt sagen?
Auch habe ich hier im Forum von der VDK gelesen. Wenn man dort Mitglied wird,bekommt man dort sofort eine kostenlose Beratung, oder gibt es dort auch eine Wartezeit,wie z.B. bei einer Rechtschutzversicherung?
Bedanke mich für eine Antwort.
Gr.steve
steve ist offline  
Alt 25.10.2009, 10:04   #2
TheShyGuy
Gast
 
Benutzerbild von TheShyGuy
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Jahre EU-Rente,jetzt Ablehnung.

Zitat von steve Beitrag anzeigen
Hallo
Nach 6 Jahren Eu-Rente wurde mein Folgeabtrag jetzt abgelehnt, obwohl sich bei mir Krankheitsbedingt nichts geändert hat.Morgen melde ich mich beim Arbeitsamt, da ich Widerspruch einlegen will. Dazu habe ich ein paar Fragen.
Muss ich denen meine Krankheit darlegen,bzw. was muss/darf ich denen überhaupt sagen?
Auch habe ich hier im Forum von der VDK gelesen. Wenn man dort Mitglied wird,bekommt man dort sofort eine kostenlose Beratung, oder gibt es dort auch eine Wartezeit,wie z.B. bei einer Rechtschutzversicherung?
Bedanke mich für eine Antwort.
Gr.steve
Hallo, folgendes ist bei der Antragstellung zu beachten:

Einem Sachbearbeiter der ARGE oder des Job-Centers muss keinerlei Diagnose offen gelegt werden. Wenn die Informationen dieser Art brauchen, dann können sie über ihren medizinischen Dienst diese erhalten aber nicht über die Sachbearbeitung.

Bei der Antragstellung, vielleicht parallel auch einen Antrag beim zuständigen Sozialamt stellen. Denn wenn Du alleinstehend bist und einen Antrag dort bei der ARGE stellst, dann kann es möglich sein dass diese den Antrag ablehnt weil Du wegen der Weiterbeantragung einer Erwerbsminderungsrente möglicherweise nicht mehr als erwerbsfähig giltst. Bei einer Bedarfsgemeinschaft mit mehreren Personen kann dies wieder anders ein. Bei paralleler Antragstellung müssen sich beide auseinandersetzen wer die Leistung übernehmen muss, bis eine Entscheidung der Rentenversicherung über den Widerspruch ergangen ist.

Sollten beide ablehnen, dann bleibt nur der Weg zum Sozialgericht und der Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz bzw. einstweiliger Anordnung.

Bezüglich des VdK möchte ich nur anmerken, dass die Qualität deren Beratung sehr schwankend ist, regional gesehen. Soweit ich noch weiß ist eine vierteljährliche Wartezeit notwendig bevor man Rechtsschutz erhält. Aber einfach mal dort selbst informieren. Es gibt auch noch den Sozialverband Deutschland (SOVD), der gleiches macht wie der VdK und dort, so habe ich gelesen, muss nicht abgewartet werden.
 
Alt 25.10.2009, 10:20   #3
steve
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von steve
 
Registriert seit: 25.10.2009
Beiträge: 4
steve
Standard AW: 6 Jahre EU-Rente,jetzt Ablehnung.

dankeschön für die schnelle Antwort.Ich bin verh.mit 1 Kind im Haushalt.Ich habe auch etwas Angst,das meine Frau ihren 400 Euro Job wegen ALG2 dann aufgeben muss. Wir bekommen auch etwas Wohngeld.
Gibt es auch die Möglichkeit mehr Wohngeld zu beziehen, und auf ALG2 evtl. dann zu verzichten, bzw. soll ich die Wohngeldstelle auch informieren?
steve ist offline  
Alt 25.10.2009, 10:54   #4
TheShyGuy
Gast
 
Benutzerbild von TheShyGuy
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Jahre EU-Rente,jetzt Ablehnung.

Ja klar kann man auch eine Erhöhung des Wohngeldes beantragen. Allerdings hat das nur Sinn, wenn das Wohngeld so hoch wäre, dass es das Defizit der fehlenden Rente ausgleicht. Informieren würde ich die Wohngeldstelle auf jeden Fall über das Ausbleiben der Rentenzahlung.
 
Alt 25.10.2009, 10:54   #5
alvis123
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von alvis123
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: 66424 Homburg/Saar
Beiträge: 2.009
alvis123 alvis123 alvis123 alvis123 alvis123 alvis123
Standard AW: 6 Jahre EU-Rente,jetzt Ablehnung.

Hi...

auf ALG II zu verzichten, ist das schlechteste, was Du machen kannst wegen der späteren Rente.
Geh am besten zur Beratungsstelle (VDK oder SOVD) und nehm den Ablehnungsbescheid mit. Aber auch alleine kannst Du Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid einlegen. Fragen kostet weder bei VDK Noch irgendwo sonst was. Bei der VDK kann es nur sein, dass Du rückwirkend Beitrag zahlen musst, bevor die was für Dich tun. Auch ein Rechtsanwalt bei denen kostet ein paar Euros.
MfG
alvis123 ist offline  
Alt 25.10.2009, 12:37   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: 6 Jahre EU-Rente,jetzt Ablehnung.

Zitat:
Bei einer Bedarfsgemeinschaft mit mehreren Personen kann dies wieder anders ein
Antrag auf ALGII, wenn Frau in der Bedarfsgemeinschaft erwerbsfähig.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 25.10.2009, 15:10   #7
steve
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von steve
 
Registriert seit: 25.10.2009
Beiträge: 4
steve
Standard AW: 6 Jahre EU-Rente,jetzt Ablehnung.

Danke für die guten Tips.Auf der Seite von Vdk habe ich gelesen:Sozialrechtsschutz ohne Wartezeit. Ich rufe morgen mal dort an.wünsche Euch noch einen schönen Sonntag.
Gr.Steve
steve ist offline  
Alt 25.10.2009, 16:09   #8
Muzel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Muzel
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.849
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: 6 Jahre EU-Rente,jetzt Ablehnung.

Steve, hast du irgendeinen Schimmer, warum man dich herunter gestuft hat? Hast du einen GdB und hat sich da möglicherweise etwas geändert?
Muzel ist gerade online  
Alt 26.10.2009, 12:30   #9
steve
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von steve
 
Registriert seit: 25.10.2009
Beiträge: 4
steve
Standard AW: 6 Jahre EU-Rente,jetzt Ablehnung.

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Steve, hast du irgendeinen Schimmer, warum man dich herunter gestuft hat? Hast du einen GdB und hat sich da möglicherweise etwas geändert?
Geändert hat sich nichts bei mir. GdB habe ich nicht .Heute war ich bei der Vdk, die den Einspruch übernehmen für 45 Euro Gebühren.Mitglied muss ich halt auch werden.Auch soll ich den GdB beantragen.
Beim Arbeitsamt wurde mir gesagt, das ich wahrscheinlich keinen Anspruch auf Alg1 hätte,da ich ja nicht in die Arbeitslosenversicherung bei Rentenbezug bezahlt hätte. Stimmt das?

Gr.Steve
steve ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
ablehnung, eurente, jahre

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weiterhin ALG nach 125 (Nahtlosigkeit) bei Ablehnung EU- Rente? bosko Ü 50 6 02.11.2009 20:18
Weiterhin ALG nach 125 (Nahtlosigkeit) bei Ablehnung EU- Rente? bosko Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 23.09.2009 00:05
Wegfall von Alg I nach Ablehnung der Rente + Widerspruch? FrauBiene Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 04.12.2008 12:30
Ablehnung Widerspruch EU Rente Stefan Bethge Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 22.05.2008 22:54
Rente mit 58 Jahre arcor Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 15.05.2008 19:41


Es ist jetzt 10:48 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland