Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Welcher Beruf bei Antrag auf private BU?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2006, 11:07   #1
LaVida->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 14
LaVida
Standard Welcher Beruf bei Antrag auf private BU?

Hallo liebe Mitglieder,

ich habe eine private BU, die ich nun auch schon seit November letzten Jahre angezeigt habe.

Mein Leiden ist eine schwere Depression.

Die Versicherung will mir einfach keinen Beschluss geben, weil sie schon seit Monaten von mir ein zusätzliches Berufsbild anfordert.

Der Sachverhalt ist folgend:

Ich habe diese Depression das erste Mal vor ca. 3 Jahren bekommen. Da war ich ca. 8 Monate AU geschrieben. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits meine vorherige Tätigkeit aufgegeben. Ich war selbstständig im Vertrieb tätig.

Dannach hat sich das Ganze temporär gebessert. Und ich habe wieder eine Tätigkeit aufgenommen. Doch nach ca. 9 Monaten kam die Depression wieder. Seitdem sind es 1,5 Jahre her. Ich werde sie irgendwie nicht wieder los.

Als ich bei meiner BU die BU angezeigt habe, habe ich denen gesagt, wann sie das erste Mal aufgetreten ist. Die haben von mir dann Unterlagen gefordert, die den Beruf im Vertrieb beschreibt.
Nachdem mein Neurologen, Psycholtherapeut und ich alle Unterlagen eingereicht haben, wollen die nun seit Monaten, dass ich denen meine berufliche Tätigkeit in der zuletzt ausgeübten Position darstelle.

Meine Frage:

Die Versicherung bezieht sich bei dieser Anforderung auf folgenden Paragraphen (haben die mir genannt, nach dem ich es mind. 4 Mal gefordert habe:-)):

"Werden Versicherungsleistungen wegen Berufsunfähigkeit verlangt, so sind uns unverzüglich zusätzlich zu denen in Abs. 1 genannten Unterlagen folgende Unterlagen einzureichen:

[...]

c) Unterlagen über den Beruf der versicherten Person, seine Stellung und Tätigkeit im Zeitpunkt des Eintritts der Berufsfähigkeit sowie über die eingetretenen Veränderung. "

Frage:

Meine BU ist ja nun das erste Mal nach der Vertriebstätigkeit aufgetreten.
Aber angezeigt habe ich ja nach der anderen Tätigkeit.

Gefordert hat der Versicherungsprüfer selber die Tätigkeit im Vertrieb.

Muss ich denen nun die zweite Tätigkeit angeben. Ich will das nicht aus mehreren Gründen. U.a. weil mich das einfach überfordert. Es war schon extrem schwierig die Vertriebstätigkeit so einzeln darzustellen. Hat Wochen gedauert. Ich kann das einfach nicht mehr.

Gibt es eine Anlaufstelle, die mir weiterhelfen kann? Einen Anwalt kann ich mir im Moment nicht leisten.

Danke für weiterführende Tipps.

LaVida
LaVida ist offline  
Alt 01.10.2008, 17:59   #2
REP->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 82
REP
Standard AW: Welcher Beruf bei Antrag auf private BU?

Hallo LaVida!

Auch wenn deine Frage schon ein wenig veraltet ist, möchte ich dir antworten. Könnte ja auch hilfreich für andere Betroffene sein.

Du solltest dir auf jeden Fall mal die Vertragsbedingungen (auch das Kleingedruckte) genauer ansehen.

Bei mir war es so, dass ich meine BU-Versicherung bereits in der Ausbildungszeit für den zu erlernenden Beruf abgeschlossen habe.
Ende 2003 erkrankte ich dann erstmals schwer. Allerdings war ich zu diesem Zeitpunkt nicht in meinem erlernten und versicherten Beruf tätig, sondern bin einer anderen Tätigkeit nachgegangen, weil ich sonst arbeitslos zu Hause gesessen hätte.

Aus Sicht der behandelnden Ärzte bin ich in meinem versicherten Beruf keinesfalls arbeitsfähig und somit stellte ich einen Antrag auf Leistungen bei der Versicherung.

Was folgte war ein ablehnender Bescheid mit der Begründung ich hätte ja eine andere Tätigkeit aufgenommen.
Das Zauberwort heist "VERWEISUNGSKLAUSEL".
Schau mal, ob auch in deinen Vertragsunterlagen etwas von "abstrakter Verweisung" steht.
Wenn nicht - umso besser für dich!

Ich habe den ganzen Sachverhalt natürlich von einem Anwalt prüfen lassen. Kann doch nicht sein, dass man jahrelang in eine Versicherung einzahlt und im Falle eines Falles im Regen stehen gelassen wird?!
Ich wurde sozusagen für´s Arbeiten bestraft. Hätte ich zum Eintritt der Berufsunfähigkeit im versicherten Beruf gearbeitet oder wäre arbeitslos gewesen und die letzte Tätigkeit wäre im vers. Beruf gewesen, dann wäre die Versicherung zur Leistung verpflichtet gewesen.
Leider musste der Anwalt der Versicherung Recht geben.

Inzwischen sind einige Jahre vergangen und ich hatte endlich wieder eine Stelle in meinem Beruf gefunden. Ich habe diese andere Überbrückungstätigkeit gekündigt und gegen den Rat der Ärzte wieder in meinem Beruf gearbeitet. (besserer Verdienst)

Das ging nicht lange gut. Offenbar habe ich mich masslos überschätzt. Jetzt habe ich zu der 1. bleibenden Erkrankung noch einen weiteren gesundheitlich bleibenden Schaden erlitten.

Jetzt läuft wieder ein Antrag bei meiner Versicherung, aber diesmal werde ich nicht so dumm sein, wieder irgendeine andere Tätigkeit anzunehmen.
Abgesehen davon lässt mein Gesundheitszustand das auch derzeit garnicht zu.

Die haben den Antrag nun seit 4 Wochen und einen Bescheid oder Eingangsbestätigung habe ich bis heute nicht erhalten. Das Einschreiben ist aber Ende August von denen bei der Post abgeholt worden.
Weiss jemand wielange ich denen Bearbeitungszeit gewähren sollte?

Also LaVida - sollten deine Vertragsbedingungen sich mit meinen gleichen (Verweisungsklausel), dann befürchte ich hast du ganz schlechte Karten.
Du wirst immer "die Tätigkeit zum Eintritt der Berufsunfähigkeit", bzw. "die zuletzt ausgeübte Tätigkeit" angeben müssen.
Abgesehen davon winden die sich eh wie die Aale, wenn es ums Zahlen geht.
Aber wehe die fordern ihre Beiträge von dir - da sind die dann ganz fix.

Viele Grüsse
REP
REP ist offline  
Alt 31.10.2008, 14:18   #3
REP->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 82
REP
Standard AW: Welcher Beruf bei Antrag auf private BU?

Nur für Interessierte:

Apropos "winden die sich eh wie die Aale, wenn´s ums Zahlen geht".
Habe nach grosszügigen 9 Wochen Bearbeitungszeit mal bei der Versicherung angerufen, um nach dem Stand der Dinge zu fragen.

Angeblich haben die meinen Antrag bis heute nicht erhalten .

Offenbar habe die Post meinen Antrag verschlampt...............
Habe dann sofort bei der Post angerufen. Da ich den Antrag per Einschreiben verschickt hatte, konnte mir der Name des Empfängers, sowie Datum und Auslieferungsbeleg-Nr. eindeutig genannt werden.
Die freundliche Dame von der Post meinte noch, wenn die Versicherung es wünsche, dann könnten die das auch gerne schriftlich bestätigt bekommen.

Jetzt soll ich den kompletten Antrag mit allen Kopien nochmal hinschicken. Die ticken doch nicht ganz sauber.
Und dann wird sicher abgelehnt mit der Begründung, das ich meine Mitwirkungspflicht verletzt habe, da der Antrag erst so spät bei denen eingegangen sei.
Nicht mit mir, Freunde der Nacht!
Habe allmählich die Schn**ze voll davon, ständig um alles kämpfen zu müssen.

Kämpferische Grüsse
REP
REP ist offline  
Alt 31.10.2008, 16:24   #4
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Welcher Beruf bei Antrag auf private BU?

sorry hab falschen Beitrag hier reingesetzt - nun gelöscht
 
Alt 11.08.2010, 16:21   #5
abyss->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.08.2010
Beiträge: 3
abyss
Standard AW: Welcher Beruf bei Antrag auf private BU?

Hallo,
mich würde interessieren, wie denn nun der Stand der Dinge ist ?
Habe selbst ein jahrelangen Rechtsstreit ohne Abschluss mit der BU-Versicherung hinter mir und sammle über meine Seite "Versicherungsgeschaedigt,de" andere Erfahrungen.
Vor kurzem erreichte mich eine Mail mit folgendem Inhalt:

Sehr geehrter Herr Schäfer,

Wir - die Redakteure einer freien Produktionsfirma für
Reportagen und Magazinbeiträge - haben soeben ihren Beitrag bei
Dooyoo.de gelesen und sind sehr interessiert mehr zu erfahren über die
unlauteren Praktiken der Nürnberger Versicherungen.

Wir suchen derzeit Gesprächspartner, die schlechte Erfahrungen mit
Versicherungen im Bereich der Berufsunfähigkeit gemacht haben. Immer
wieder stoßen wir dabei auf die Nürnberger.

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn sie uns zeitnah telefonisch
oder per E-Mail kontaktieren könnten.
Ich habe Ihnen daraufhin geantwortet und Ihnen mitgeteilt, dass ich natürlich bereit bin, meine Erfahrungen zu veröffentlichen und darüber hinaus bereits mit etlichen "Leidensgenossen" in Verbindung stehe die ähnliche Erfahrung gemacht haben, woraufhin ich gebeten wurde, mit den anderen Betroffenen Kontakt aufzunehmen und diese zu befragen, ob Sie Ihre Erfahrung der Öffentlichkeit preisgeben würden.

MfG,
S. Schäfer
abyss ist offline  
Alt 13.08.2010, 12:44   #6
REP->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 82
REP
Standard AW: Welcher Beruf bei Antrag auf private BU?

Zitat von abyss Beitrag anzeigen
mich würde interessieren, wie denn nun der Stand der Dinge ist ?
Hallo abyss!

Stand der Dinge ist, dass ich inzwischen mit Hilfe der Post AG (Einlieferungsbeleg) und mit Hilfe eines guten Rechtsanwaltes (Versicherungsrecht) meiner Versicherung eindeutig nachweisen konnte, dass die meinen Antrag rechtzeitig erhalten haben.

Habe dann rückwirkend eine fette Nachzahlung bekommen. Bis jetzt wird die monatliche Rente von der BU-Versicherung gezahlt.
Vor ein paar Tagen kam dann schriftlich eine 1. Prüfung per Post.
Die Versicherung möchte nun wissen, wie es mir aktuell geht, bei welchen Ärzten ich derzeit in Behandlung bin, ob und was ich beruflich für die Zukunft geplant habe usw., usf.!

Die Versicherung versucht natürlich irgendeine Begründung zu finden, mit der sie die laufenden Rentenzahlungen einstellen können.
Selbstverständlich bin ich kooperativ und werde denen keinen Anlass dazu geben.
Habe eine Schweigepflichtsentbindung für alle behandelnden Ärzte unterschrieben. Die Versicherung kann sich erkundigen, wo immer sie auch möchte. Schliesslich habe ich nichts zu verbergen.

Ach ja, in meinem Fall handelt es sich nicht um die Nürnberger Versicherungen!

Viele Grüsse
REP
REP ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
beruf, antrag, private

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Laptop zuschuss beantragbar für IT-Beruf ?! Ryo Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 7 15.07.2008 06:35
Kein Geld von ARGE - welcher Antrag? genetic1 ALG II 1 30.05.2008 18:03
Neuer Beruf: Quartierhelfer fritzi Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 05.02.2008 17:11
umzug neues bundesland-welcher antrag? sommersprosse Anträge 3 24.06.2007 20:18
BERUF GERICHTSVOLLZIEHERIN wolliohne Job - Netzwerk 11 18.02.2006 17:52


Es ist jetzt 23:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland