Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schweigepflichtsentbindung - FÜR WEN???

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.2009, 19:48   #1
stefanm->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.08.2009
Beiträge: 1
stefanm
Standard Schweigepflichtsentbindung - FÜR WEN???

Hallo,

ich hab mir jetzt mal einiges zum Thema Schweigepflichtsentbindung durchgelesen. Aber komme in einem Punkt nicht weiter.

Folgender Text ist mir klar:
Entbindung von der Schweigepflicht für den behandelnden Arzt von der ärztlichen Schweigepflicht. Ich bin damit einverstanden, dass Befundunterlagen .... dem Arzt (der Einrichtung / med. Dienst der Einrichtung) zur Verfügung gestellt werden.

damit ist sichergestellt, das z.B. nur der Arzt oder med. Dienst eines Leistungsträgers den Bericht bekommt und die ärztlichen Unterlagen nicht jedem Mitarbeiter zur verfügung stehen.

Ein anderer Text bereitet mir allerdings Kopfzerbrechen:

Hiermit entbinde ich die Ärzte und Psychologen im Berufsförderungswerk ... von ihrer Schweigepflicht gegenüber den Reha-Beratern und Mitarbeitern der Qualifizierung, die mich hier im Hause betreuen, sowie gegenüber dem zuständigen Reha-Träger (Rentenversicherungsträger, Agentur für Arbeit oder Berufsgenossenschaft).
Ich stimme zu, dass die maßnahmerelevanten medizinischen und psychologischen Daten( z.B. Befunde, Diagnosen, Einschränkungen) bei Notwendigkeit mitgeteilt werden dürfen.


Meiner Ansicht nach wird durch Erteilung dieser Schweigepflichtentbindung meinen ärztlichen Unterlagen Tür und Tor geöffnet, um in jedermanns Hand zu gelangen. Auch Mitarbeitern eines Amtes oder Trägers, die keine Ärzte sind, oder etwas mit dem med. Dienst zu tun haben.

Liege ich da richtig oder falsch?
Wie kann man sich verhalten?

Gruß Stefan
stefanm ist offline  
Alt 03.08.2009, 19:51   #2
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schweigepflichtsentbindung - FÜR WEN???

Zitat von stefanm Beitrag anzeigen
Hallo,

ich hab mir jetzt mal einiges zum Thema Schweigepflichtsentbindung durchgelesen. Aber komme in einem Punkt nicht weiter.

Folgender Text ist mir klar:
Entbindung von der Schweigepflicht für den behandelnden Arzt von der ärztlichen Schweigepflicht. Ich bin damit einverstanden, dass Befundunterlagen .... dem Arzt (der Einrichtung / med. Dienst der Einrichtung) zur Verfügung gestellt werden.

damit ist sichergestellt, das z.B. nur der Arzt oder med. Dienst eines Leistungsträgers den Bericht bekommt und die ärztlichen Unterlagen nicht jedem Mitarbeiter zur verfügung stehen.

Ein anderer Text bereitet mir allerdings Kopfzerbrechen:

Hiermit entbinde ich die Ärzte und Psychologen im Berufsförderungswerk ... von ihrer Schweigepflicht gegenüber den Reha-Beratern und Mitarbeitern der Qualifizierung, die mich hier im Hause betreuen, sowie gegenüber dem zuständigen Reha-Träger (Rentenversicherungsträger, Agentur für Arbeit oder Berufsgenossenschaft).
Ich stimme zu, dass die maßnahmerelevanten medizinischen und psychologischen Daten( z.B. Befunde, Diagnosen, Einschränkungen) bei Notwendigkeit mitgeteilt werden dürfen.


Meiner Ansicht nach wird durch Erteilung dieser Schweigepflichtentbindung meinen ärztlichen Unterlagen Tür und Tor geöffnet, um in jedermanns Hand zu gelangen. Auch Mitarbeitern eines Amtes oder Trägers, die keine Ärzte sind, oder etwas mit dem med. Dienst zu tun haben.

Liege ich da richtig oder falsch?
Wie kann man sich verhalten?

Gruß Stefan
jo, liegst Richtig.

Das ist eine Blanko - Ermächtigung ohne nähere Erklärung, warum und für was die Unterlagen gebraucht werden.
 
Alt 04.08.2009, 03:44   #3
tuwas->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2009
Beiträge: 68
tuwas
Standard AW: Schweigepflichtsentbindung - FÜR WEN???

hallo Sancho,

wenn du noch nie eine Generalvollmacht ausgestellt hast, hier tust du es. Du öffnest nicht nur Tür und Tor, damit reisst du Mauern ein.

Der ärztliche Dienst erstellt natürlich einen bericht, den jeder bekommt der mit einer Entscheidung in deinem Fall zutun hat.
tuwas ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
schweigepflichtsentbindung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MD Schweigepflichtsentbindung u. Fahrtkosten Black Star Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 28.02.2009 15:28
Schweigepflichtsentbindung Oberdorfler Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 14.12.2007 15:00
Wiederholungsantrag - Schweigepflichtsentbindung Bienchen Anträge 9 08.12.2007 09:59
Schweigepflichtsentbindung bei minijob momo Ein Euro Job / Mini Job 17 10.06.2007 23:33


Es ist jetzt 02:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland