Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben, es geht nicht voran

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2009, 15:41   #1
wichtel007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2009
Beiträge: 3
wichtel007
Cool Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben, es geht nicht voran

Hallo zusammen,

bin noch bis Ende diesen Monates im AG I, bin Lagerarbeiter und habe gesundheitliche Probleme so dass ich den Job nicht mehr verrichten kann.
Gelernt hatte ich vor 30 Jahren Einzelhandelskaufmann. Habe bei ARGE Umschulung beantragt, wurde abgelehnt es für mich gute Vermittlunsgchancen als Lagerarbeiter gäbe. Wegen gesundheitlicher Probleme hat der ärztliche Dienst der Arge festgestellt das ich in dem Beruf nicht mehr Abreiten kann. Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben wurde an die Rentenversicherung geschickt, das war Anfang März 2009.

Bekomme noch bis Ende des Monats AG I, AG II bekomme ich wegen der Einkünfte meiner Frau nicht.

Habe bei der Rentenversicherung mehrfach angerufen, Ärzte sind total überlastet und das kann halt dauern. Was dauern heisst weiss nich nicht?!

Nun meine Frage kann man da etwas tun? Kann ich davon ausgehen dass mein Antrag eigentlich nicht abgelehnt wird, da die Arge ja schon sagt ich kann meinen alten Job nicht mehr machen?

Ab 1.7 bin ich nicht mehr Krankenversichert, die Sachbearbeiterin bei der Rentenvers. meinte ich solle mich doch Krankschreiben lassen. Ist das Sinnvoll?

Wenn die Umschulung von der RV genehmigt wird, bekomme ich dann rückwirkend Geld für meinen Lebensunterhalt?

Vielleicht kann mir jemand mal Tips geben was ich am Besten tun kann?!

Vielen Dank.

wichtel
wichtel007 ist offline  
Alt 14.06.2009, 15:48   #2
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben, es geht nicht vorran

Wenn Du AU geschrieben bist, vor Ablauf von Alg 1 bekommst Du Krankengeld und bist dann auch weiter versichert.
Also am besten sofort zum Arzt !
Auf meine Umschulung habe ich nach Feststellung der BU fast 2 Jahre warten müssen......ich wünsche Dir, daß es bei Dir schneller geht.
Falls Du eine Durchwahlnummer hast, mindestens einmal in der Woche anrufen und nerven !

Viel Glück
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline  
Alt 14.06.2009, 16:12   #3
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben, es geht nicht vorran

Hi und herzlich willkommen im Forum

Darf ich fragen wie alt Du bist?

(... Hast Du auch schon mal daran gedacht Erwerbsminderungsrente zu beantragen?)

Krankengeld erhält man im übrigen max. 78 Wochen.

LG
 
Alt 14.06.2009, 16:18   #4
wichtel007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2009
Beiträge: 3
wichtel007
Standard AW: Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben, es geht nicht vorran

Vielen Dank für die Antworten und die Begrüßung.

Ich bin seit 30 Jahren berufstätig und bin jetzt 47 Jahre.

Das mit der Rente glaube ich nicht das das klappen wird.
Habe zwar schon länger gesundheitliche Probleme, war aber sehr selten beim Arzt so dass meine Krankheiten nicht ausreichende dokumentiert sind.
Habe immer meine Urlaubstage genutzt um Krankschreibungen zu vermeiden. Auch eine Reha hatte ich auf "Anraten" meines ehemaligen Arbeitgebers nicht angetreten.

Oder denkst Du ich sollte doch einen Antrag stellen?
wichtel007 ist offline  
Alt 14.06.2009, 16:54   #5
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben, es geht nicht vorran

Zitat von wichtel007 Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Antworten und die Begrüßung.

Ich bin seit 30 Jahren berufstätig und bin jetzt 47 Jahre.

Das mit der Rente glaube ich nicht das das klappen wird.
Habe zwar schon länger gesundheitliche Probleme, war aber sehr selten beim Arzt so dass meine Krankheiten nicht ausreichende dokumentiert sind.
Habe immer meine Urlaubstage genutzt um Krankschreibungen zu vermeiden. Auch eine Reha hatte ich auf "Anraten" meines ehemaligen Arbeitgebers nicht angetreten.

Oder denkst Du ich sollte doch einen Antrag stellen?
Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben oder Antrag auf Umschulung widerspricht sich mit einem Antrag auf Erwerbsminderungsrente.

Und klar würde ich an Deiner Stelle Fachärzte aufsuchen und um einen Arztbrief für Deinen Hausarzt bitten. Diese lässt Du Dir dann in Kopie geben.

In der Regel heisst es auch: "Reha vor Rente".

Ausserdem würde ich mich an Deiner Stelle mal beraten lassen von einem Sozialverband (z.B. VDK), Caritas, Diakonie oder unabhängigen Rentenberater.

Hab Dir einige Anlagen beigefügt. Informieren ist nie schlecht

Alles Gute wünsch ich Dir! Halt uns auf dem Laufenden.

LG
 
Alt 14.06.2009, 17:56   #6
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben, es geht nicht vorran

Super, war mir jetzt nicht sicher, wie das mit den 78 Wochen ist.....

Ich habe damals eine Reha (Kur) eingereicht, und da ich relativ lange AU war wurde das durch die KK beschleunigt.
Dort wurde die BU festgestellt und sofort der Antrag auf Umschulung gestellt.
Bei Umschulung über die RV bist Du auch finanziell besser gestellt, als über ARGE.
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
antrag, arbeitsleben, fristen, teilhabe, teilhabe arbeitleben, umschulung dauer, voran

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reha teilhabe am Arbeitsleben Knodeline Allgemeine Fragen 1 19.01.2010 11:24
Teilhabe am Arbeitsleben Ronado ALG II 2 01.04.2009 12:08
Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben Knodeline Anträge 1 06.03.2009 21:43
Teilhabe am Arbeitsleben - nun krank! Mahjong Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 19.11.2008 23:00
Antrag Teilhabe am Arbeitsleben auch mündlich gültig? Diriana Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 07.10.2008 13:37


Es ist jetzt 20:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland