Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitslos / EU-Rente..... aber wie richtig ??

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2006, 11:39   #1
Stone->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.05.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7
Stone
Standard Arbeitslos / EU-Rente..... aber wie richtig ??

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen:

Ich bin 54 Jahre alt und habe bis letztes Jahr (12/05) ununterbrochen in einem Arbeitsverhältnis gestanden, d.h.: immer gearbeitet.

Seit 2006 bin ich (weil die Firma krachen gegangen ist), arbeitslos.

Seit ca. 10 Jahren habe ich Tinnitus und immer wiederkehrende depressive Episoden. Ich war 2 x zur Reha, zwischendurch immer mal wieder krank geschrieben.

Zur Zeit bin ich also arbeitslos (und werde es wohl auch bleiben), mache eine von der Krankenkasse bezahlte Psychotherapie mit Einzel- und Gruppensitzungen. Im Moment bin ich noch bis 31. Mail krankgeschrieben, insgesamt bin ich dieses Jahr bislang 7 Wochen arbeitsunfähig geschrieben worden (alles wegen Depressionen) und habe die Krankmeldungen dem Arbeitsamt vorgelegt.

Soweit zur Situation. Tut mir leid, wenns etwas lang ist. Nun aber meine eigentliche Frage:

Zumindest ICH persönlich glaube, das ich gar keine Arbeit (ich bin, bzw. war kaufmännischer Angestellter) mehr ausführen kann. Und als zweites kommt hinzu: Welcher Arbeitgeber sieht sich das lange an, wenn der Mitarbeiter fast regelmäßig mal ausfällt..... (Diese persönliche Einstellung habe ich dem Arbeitsamt natürlich NICHT mitgeteilt)

Ich möchte nun versuchen, zumindest für einen befristeten Zeitraum eine EU-Rente zu erreichen. Hab da etwas gehört von "Gesundheitszustand.....Lage auf dem Arbeitsmarkt...."

So: Wie stelle ich das am besten an? UND: Muß ich das Arbeitsamt informieren? UND: Habe ich dann dadurch Nachteile?? z.B. kein ALG mehr oder ähnliches......??? Ich möchte bei der Antragstellung auch keinen Fehler machen, der dann nachteilige Auswirkungen für mich hat. Also nach Möglichkeit alles richtig machen...

Nehme an, das man mir hier Auskunft geben kann...?

Würde mich freuen.

Fritz
Stone ist offline  
Alt 18.05.2006, 11:55   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Öhm, ich kann jetzt leider nicht alle Deine Fragen beantworten, nur eine hätte ich selber, was bringt Dir eine befristete EU-Rente, ausser vielleicht die Tatsache das für Dich kein 1-Euro-Job in Frage kommt? Ich weiß nicht wie hoch da der Satz ist, ich frage mich nämlich selbst ob ich das so machen sollte?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 18.05.2006, 13:04   #3
Stone->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7
Stone
Standard

Nun ja....

Ich denke folgendes:

Habe 780 Tage Anspruch auf ALG. Bei Krankheit (wenn z.B. die Krankenkasse Krankengeld zahlt), oder eben bei der EU-Rente, wird der Anspruch unterbrochen und hinten wider angehängt.

Hätte also insgesamt länger Anspruch. Und ausserdem wäre ja wohl eine EU-Rente höher, als das verdammte Hartz IV, das ich nach Ablauf der 780 Tage erhalten würde. Ausserdem könnte man nach der Befristung einen neuen Antrag stellen - denke ich mal.... ?

Insgesamt geht es mir um eine geringfügige finanzielle Sicherheit... obwohl ich nun wahrlich nicht anspruchsvoll bin und auch mit wenig auskommen kann.

Denke ich da vielleicht falsch...?

Gruss
Fritz
Stone ist offline  
Alt 18.05.2006, 13:13   #4
nele->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.03.2006
Beiträge: 185
nele
Standard

hallo stone,

ich setze dir einen link, aus dem eigentlich der gesamte ablauf hervorgeht.

kommst du damit ein stück weiter?
http://www.multicorner.de/frmcontent...1_eu-rente.htm

nele
__

nein, ich mache keine rechtsberatung, das sind nur meine traurigen erfahrungen
nele ist offline  
Alt 18.05.2006, 13:17   #5
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Nun mal aufdröseln:
1. Soviel ich weiß, unterbricht die EU-Rente nicht den Anspruch auf ALG I. Sondern ersetzt ihn.
Also nix mit Anspruch verlängern. (Ist aber nicht ganz sicher.)

2. Bei den Krankheiten kann es auch sein, das Du die volle Erwerbsunfähigkeitsrente bekommst. Du solltest die Zeit des ALGI nutzen, dieses gründlihch vorzubereiten. Also : Schwerbehindertenausweis und weitere Untersuchungen z.B. durch Neurologen usw.

Und dann einen Antrag auf EU-Rente stellen.
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 18.05.2006, 13:48   #6
Stone->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7
Stone
Standard

Zitat von nele
hallo stone,

ich setze dir einen link, aus dem eigentlich der gesamte ablauf hervorgeht.

kommst du damit ein stück weiter?

http://www.multicorner.de/frmcontent.../med11_eu-rent e.htm

nele
Hallo nele,

danke für den Link. Ist ja recht ausführlich geschrieben. Ob das auch für mich gilt, muss ich erst noch mal studieren.

Was mich stutzig gemacht hat, ist der letzte Satz: Der dritte Durchlauf entscheidet dann über die Dauerrente, die bis zum Erreichen des 55. Lebensjahres gezahlt wird.

...ja, und dann ? 55 werde ich nächstes Jahr.
Stone ist offline  
Alt 18.05.2006, 13:54   #7
Stone->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7
Stone
Standard

Zitat von kalle
Nun mal aufdröseln:
1. Soviel ich weiß, unterbricht die EU-Rente nicht den Anspruch auf ALG I. Sondern ersetzt ihn.
Also nix mit Anspruch verlängern. (Ist aber nicht ganz sicher.)

2. Bei den Krankheiten kann es auch sein, das Du die volle Erwerbsunfähigkeitsrente bekommst. Du solltest die Zeit des ALGI nutzen, dieses gründlihch vorzubereiten. Also : Schwerbehindertenausweis und weitere Untersuchungen z.B. durch Neurologen usw.

Und dann einen Antrag auf EU-Rente stellen.

Hallo Kalle,

zu 1: Krank über 6 Wochen (=Zahlung von der Krankenkasse) unterbricht auf jeden Fall die Anspruchszeit. Das weiß ich sicher. Und deshalb dachte ich, das das nun auch im Fall einer EU-Rente so wäre... ?

zu 2: Ja, ich will die Zeit ja nutzen. Habe mal vor zig zig Jahren einen GdB von 30% bekommen und werde jetzt mal einen Verschlimmerungsantrag stellen.

In wie weit würde sich denn ein GdB von 50% beim Arbeitsamt auswirken.... ???


Gruss
Fritz
Stone ist offline  
Alt 18.05.2006, 14:12   #8
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

damit kommt man-zumindest bei uns - in die gesonderte Abteilung für Schwerbehinderte und wird etwas anders behandelt als die gesunden Arbeitslosen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 18.05.2006, 15:24   #9
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

@ ariana: Das kannste aber auch schon mit 30 % über einen Antrag auf Gleichstellung erreichen.

@ Stone: Mit KK ist klar, mit EU weiß ich es nicht ganz genau.
Aber wichtig ist natürlich die Erhöhung der Schwerbehinderung. Bei 50 % bräuchtest Du keinen ANtrag auf Gleichstellung mehr stellen, dann bist Du es.
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 18.05.2006, 17:29   #10
nele->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.03.2006
Beiträge: 185
nele
Standard

Zitat:
UND: Muß ich das Arbeitsamt informieren?
stone, das arbeitsamt würde ich im vorfeld nicht informieren. soviel ich weiss, bekommst du nur volles ALG, wenn du vollzeit einsatzfähig bist.


beim nachfolgenden link darfst du dich nicht an dem gesicht auf der ersten seite stören, es sind aber die gesamten regelungen der EU.

http://www.bmas.bund.de/BMAS/Redakti...inderungsrente -767,property=pdf,bereich=bmas,sprache=de,rwb=true.pdf


Zitat:
Und ausserdem wäre ja wohl eine EU-Rente höher, als das verdammte Hartz IV,
hm, ich traue mich schon fast nicht, das jetzt zu posten.
ich habe das hier gefunden. es ist zwar die seite einer privaten versicherung, aber ich nehme doch an, dass die sätze korrekt sind.

********Und es kommt "noch schlimmer". Die volle Erwerbsminderungsrente wird nur gezahlt, wenn Sie am Tag nicht mehr als drei Stunden arbeiten können. Sollten Sie noch zwischen drei und sechs Stunden arbeiten können, wird nur die halbe EU-Rente gezahlt - und noch einmal - es spielt keine Rolle in welchem Beruf!

Die Höhe der neuen EU-Rente beträgt:

Volle EU-Rente: ca. 40 % des letzten Bruttoeinkommens
Halbe EU-Rente: ca. 20 % des letzten Bruttoeinkommens


Bei Personen, die vor dem 01.01.1961 geboren sind, hat der Gesetzgeber einen Bestandsschutz eingerichtet. So können diese Personen auch heute noch eine BU-Rente beantragen, jedoch erhalten sie nur die halbe EU-Rente.

Damit Sie eine Vorstellung davon haben, wie hoch eine EU-Rente sein wird, hier ein Beispiel:

Derzeitiges monatliches Nettoeinkommen: 1.800,00 Euro

Gesetzliche Absicherung vor dem 01.01.2001:

BU-Rente bis 31.12.2000 650,00 Euro
EU-Rente bis 31.12.2000 980,00 Euro

Heutige gesetzliche Absicherung:

Halbe EU-Rente ab 01.01.2001 407,00 Euro
Volle EU-Rente ab 01.01.2001 814,00 Euro ***********
http://www.vergleichen-und-sparen.de...aehigkeit.html

so, dann noch zu der altersgrenze:

********Erwerbsunfähig

Im Juli 2000 werde ich 60 Jahre alt. Seit 1994 beziehe ich eine Erwerbsunfähigkeitsrente. Wann muss ich meine Altersrente beantragen?

Erwerbsunfähigkeitsrenten werden längstens bis zum 65. Lebensjahr gewährt. Dann erfolgt von Amts wegen die Umwandlung in eine Regelaltersrente.

In der Regel ist die Altersrente genau so hoch wie die Erwerbsunfähigkeitsrente, wenn nach Beginn der Erwerbsunfähigkeitsrente nicht noch zusätzliche Beitragszeiten zu berücksichtigen sind. Beide Renten werden nach den gleichen Vorschriften berechnet.

Sie können sich beraten lassen, ob Sie einen Antrag auf Altersrente mit Vollendung des 60. Lebensjahres stellen sollten. ********
http://www.schweriner-volkszeitung.d...e/fragen/index .html#Anchor-23240
nele
__

nein, ich mache keine rechtsberatung, das sind nur meine traurigen erfahrungen
nele ist offline  
Alt 18.05.2006, 18:34   #11
Stone->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7
Stone
Standard

Hallo an alle,

na - da habe ich ja jetzt viel zu "studieren" und noch mehr zu überlegen..... Hmm, was nun richtig oder besser für mich ist, das muß ich wohl erst noch 'rausbekommen. Vermutlich bin ich so oder so der angesch.... ???

Allen "Antwortern" schon mal ein "Herzliches Dankeschön".

Vielen Dank
Stone (=Fritz)

PS: 2 der genannten Links sind wohl nicht mehr aktuell: Seite nicht mehr vorhanden.
Stone ist offline  
Alt 18.05.2006, 18:40   #12
pixelfool->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 368
pixelfool
Standard

Zitat:
PS: 2 der genannten Links sind wohl nicht mehr aktuell: Seite nicht mehr vorhanden.
Links wurden nur falsch eingestellt - hab sie Dir mal korrigiert:

http://www.bmas.bund.de/BMAS/Redakti...e,rwb=true.pdf

http://www.schweriner-volkszeitung.d...l#Anchor-23240

So sollte es gehen ;-)
__

In zeitgemäßer Abwandlung:
Ich wünscht´, ich könnt´mir so viele Lebensmittel leisten, um so viel fressen zu können, wie ich kotzen möchte!

Meine Beiträge in diesem Forum stellen meine persönliche Meinung dar - keine Rechtsberatung!
pixelfool ist offline  
Alt 18.05.2006, 22:09   #13
Stone->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7
Stone
Standard

..danke Pixelfool,

jetzt geht's.


Stone
Stone ist offline  
Alt 19.05.2006, 06:41   #14
nele->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.03.2006
Beiträge: 185
nele
Standard

ups, das mit den links war mir gar nicht aufgefallen.....sorry!

pixel, wenn ich dich nicht hätte
:)
nele
__

nein, ich mache keine rechtsberatung, das sind nur meine traurigen erfahrungen
nele ist offline  
Alt 22.05.2006, 07:59   #15
SittingBull->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 3
SittingBull
Standard

Hallo zusammen!

@Stone

Alles gar keine Sache!
Variante A:
Du meldest meldest Du Dich beim VDK Landesverband an, kostet 15 Euro im vierteljahr, die erledigen dann alles für Dich. Gesamtkosten ohne vierteljährlichen Beitag incl. wenn nötig, Gerichtverhandlung vorm Sozialgericht 25.- Euro

Variante B:
Du brauchst weder Anträge noch sonst irgendwas, vorab!
Stelle bei Deinem zuständigen Rententräger, BFA oder LVA einen formlosen Antrag auf volle Erwerbsunfähigkeit, und informiere sofort nachdem Du das getan hast das Arbeitsamt bzw. Arge. und erkläre das Du einen Renenantrag wegen voller EU gestellt hast, dann lassen sie Dich in Ruhe bis zur Entscheidung der Rente. Die Anträge selbst bekommst Du anhand deines formlosen Antrags zugeschickt. Besuche regelmäßig mndestens 2 x pro Quartal Deinen Arzt (Ärtze) um Dein Krankeitsbild immer auf dem neusten Stand zu bringen. Du wirst nach ca 2 Monaten die erste Untersuchung zwecks Erstellung eines Gutachtens haben. Sollte abgelehnt werde, sofort Widerspruch.! Wird dieser auch abgelehnt, Klage beim Sozialgericht beantragen. Gesamte Dauer der Sache ca. 1 Jahr.

Geht das auch schief, kannst Du nach 6 Monaten erneut einen Antrag stellen!

Dauer meines bisherigen Kampfes , 5 Jahre..... und es geht weiter!
Aber es kann auch sehr schnell gehen wie ich schon erlebt habe bei Bekannten, binnen 3 Monaten hatten diese volle EU Rente, meisten immer auf Zeit, in den meisten Fällen 3 Jahre.

MFG
SittingBull
SittingBull ist offline  
Alt 22.05.2006, 08:33   #16
Stone->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7
Stone
Standard

Hi SittingBull,

zur Variante B: ....und das Arbeitsamt zahlt weiter bis zur Entscheidung durch die BfA ohne zu mucken?

Wenns nicht zu persönlich ist: Warum dauert das bei dir denn schon 5 Jahre UND wovon lebst du in dieser Zeit ??

MfG
Stone
Stone ist offline  
Alt 22.05.2006, 19:22   #17
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Die Arge /AfA ist verpflichtet, weiter zu zahlen, bis der Rentenantrag durch ist.
Die holen sich dann das überzahlte Geld vom Rententräger wieder zurück.

Also keine Bange, der Unterhalt ist trotzdem gesichert. Einfach schriftlich , formlos den Antrag stellen. Wichtig für die Rente ist das Antragsdatum. Ab da gilt die Rente dann.
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeitslos, eurente, richtig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Übergangsgeld bei Reha- Umschulung, wie aber richtig angerechnet? Limmi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 10.02.2008 15:21
Schwerbehindert und arbeitslos. Was tun bis zur Rente? Benjamin 51 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 25 30.08.2007 08:27
rente bewilligt, aber wie gehts weiter ? manoman Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 34 27.08.2007 16:24
Arbeitslos mit 61-Zwang zu vorgezogener Rente oder ALGII schneeglöckchen Allgemeine Fragen 1 29.07.2006 05:21
Richtig umziehen! Aber wie? Bl4ck-Devil ALG II 41 13.03.2006 11:19


Es ist jetzt 12:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland