Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2009, 22:55   #1
rosalinde->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.02.2009
Beiträge: 9
rosalinde
Frage Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Hallo ,ich hoffe Sie können mir helfen .
Mein Anwalt hat ne Klage wegen Erwerbsminderungsrente für mich eingereicht und ich wollte noch 2 Atteste von Hausarzt und Psychater beilegen .
Der Pscyhater bescheinigte mir auf Grund einer Erkrankung >das ich bis maximal untervollschichtig arbeitsfähig bin . (also von drei bis unter 6 Stunden ). Mein Hausarzt ,der das Attest noch schreibt ,meinte ,da ich nur drei Stunden am Tag arbeite seit längerem und nicht mehr kann ,das der Pschyater sich mit "untervollschicht " im rentenrechtlichen Sinne nicht richtig ausgedrückt hätte . Er hätte "unterhalbschichtig " fähig schreiben sollen .
Hab meinen Anwalt gefragt deshalb und der lachte nur und sachte ,das es das so nicht mehr gibt die Begriffe wie unterhabschichtig oder unter vollschichtig .
Der Pschyter hätte das mit untervollschichtig (von 3 bis unter 6 Stunden ) schon richtig ausgedrückt und ich sollte die Bescheinigung so lassen und nicht noch mal auf "Unterhalbschichtig " umändern lassen .
Habe im Internet recheriert und da las ich auch was ,das bis zur Rentenreform diese Einteilung der Begriffe noch war ,aber heite so nicht mehr . ntervollschichtig würde heissen von drei bis unter 6 Stunden .
Bin nun total verunsichtert wegen der Einschätzng vom Hausarzt und wollte nochmal den Pschyater morgen fragen .
Weiss jemasnd hier gensu ,ob es noch zu diesen Unterteilungen im Rentenrecht kommt ?
Danke und sorry für die schreibfehler .mir gehts nicht gut im moment.
rosalinde ist offline  
Alt 19.02.2009, 00:10   #2
avalon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 920
avalon
Standard AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Nein, gibt es alles nicht. Es gibt nur erwerbsunfähig, erwerbsfähig für mindestens 3 und weniger als 6 Stunden täglich und vollschichtig erwerbsfähig.
avalon ist offline  
Alt 19.02.2009, 16:58   #3
rosalinde->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.02.2009
Beiträge: 9
rosalinde
Standard AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Hallo Avalon ,danke für die Info .
Bedeutet vollschichtigkeit also erst ab 6 Stunden. ? Ich dachte dsas ginge erst ab 8 Stunden los .!

Also ,danke nochmal . Mein Hausarzt wird mir wohl auch unterschichtigkeit im Attest bestätigen. Das hat er schon angedeutet.
Meine behandelten Ärzte kennen mich besser ,als diese von der DRV in Fulda begutachtende Amtsarzt ,der quasi nur ein Zwangsverhör durchführte,mir ständig ins Wort fiel und schon vor dem beginnenden Untersuchungstermin im Warteflur der DRV
mir im Vorbeigehen nahelegte ,das ich mir schon mal die Hauptbeschwerden überlegen sollte . Die Untersuchung ging ihm nicht schnell genug ,ich lief nicht so flott auf den Untersuchungsliege ,da meinte er ,er hat noch was anderes zu tun ,da sind noch mehr Patienten . Ich durfte nur Ja oder Nein sagen ,auf die Fragen von seinem Abhörprotokoll.
Tat ich mal was näher erläutern von meinen Beschwerden ,fuhr er mir unwirsch und unfreundlich über den Mund.
Wenn ich vorher gewusst hätte ,wen ich da vor mir hatte ,hätte ich bei diesem Amtsarzt E. abgelehnt.
Es läuft nacvh abgelehnter Widerspruch ,jetzt die Klage.
rosalinde ist offline  
Alt 19.02.2009, 17:13   #4
avalon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 920
avalon
Standard AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Ja, ab 6 Stunden täglichem Leistungsvermögen gilt man als voll vermittelbar! Die Untersuchungen bei den Gutachtern der RV laufen immer ähnlich ab, von Neutralität keine Spur. Mich wundert ohnehin, wieso sowohl die Gesetzgebung als auch die Gerichte diesen Gutachten eine solche herausgehobene Bedeutung zumessen. Immerhin ist man als Antragsteller dort "Privatpatient", und gezahlt wird die Rechnung von der RV. Die Gutachter machen eine Megen Kohle damit, dass sie immer wieder neue Patienten zur Begutachtung zugewiesen bekommen! Wie man da den Interessenkonflikt übersehen kann, ist mir völlig rätselhaft.

Irgendwie würe ich mir eine Regelung wünschen, analog zur Regelung bei der KFZ-Haftpflicht! Wenn da ein Gutachten erforderlich ist, kann man den Gutachter selbst wählen und die Gerichte sehen das auch so, dass man nicht die hauseigenen Gutachter der Versicherung akzeptiern muss.

Seit vorletztem Montag um 14:40 kenn ich mich da aus....
avalon ist offline  
Alt 19.02.2009, 17:14   #5
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Zitat von rosalinde Beitrag anzeigen
Hallo Avalon ,danke für die Info .
Bedeutet vollschichtigkeit also erst ab 6 Stunden. ? Ich dachte dsas ginge erst ab 8 Stunden los .!

Also ,danke nochmal . Mein Hausarzt wird mir wohl auch unterschichtigkeit im Attest bestätigen. Das hat er schon angedeutet.
Meine behandelten Ärzte kennen mich besser ,als diese von der DRV in Fulda begutachtende Amtsarzt ,der quasi nur ein Zwangsverhör durchführte,mir ständig ins Wort fiel und schon vor dem beginnenden Untersuchungstermin im Warteflur der DRV
mir im Vorbeigehen nahelegte ,das ich mir schon mal die Hauptbeschwerden überlegen sollte . Die Untersuchung ging ihm nicht schnell genug ,ich lief nicht so flott auf den Untersuchungsliege ,da meinte er ,er hat noch was anderes zu tun ,da sind noch mehr Patienten . Ich durfte nur Ja oder Nein sagen ,auf die Fragen von seinem Abhörprotokoll.
Tat ich mal was näher erläutern von meinen Beschwerden ,fuhr er mir unwirsch und unfreundlich über den Mund.
Wenn ich vorher gewusst hätte ,wen ich da vor mir hatte ,hätte ich bei diesem Amtsarzt E. abgelehnt.
Es läuft nacvh abgelehnter Widerspruch ,jetzt die Klage.

Hi

Wie Avalon schon geschrieben hat - es gibt keine Unterschichtigkeit

Zitat:
Es gibt nur:
1) erwerbsunfähig oder
2) erwerbsfähig für mindestens 3 und weniger als 6 Stunden täglich oder
3) vollschichtig erwerbsfähig
LG
 
Alt 19.02.2009, 18:54   #6
rosalinde->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.02.2009
Beiträge: 9
rosalinde
Standard AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Hallo Avalon,
nun bin ich aber neugierig geworden !
Seit vorletztem Monta 14 Uhr 40 kennen Sie sich mit aus ???:)


Wohl ne ähnliche Erfahrung gemacht !


Da die sozialgerichte ne Menge Arbeit hier haben ,kann sich der Prozess bald 2 Jahre hinziehen ,war zu vernehmen.
Da kann ich ja bald gleich in die vorgezogene Behindertenaltersrente gehen :)
Ne , bin 52 Jahre ,wäre dann 54 und 50GDB .Das würde dann wohl noch knapp 6 Jahre dauern . vorausgesetzt der Gesundheitszustand ändert sich dann nicht in Richtung Vollerwerbsunfähig . Kommt Zeit ,kommt Frührente /Rente :):)
rosalinde ist offline  
Alt 19.02.2009, 19:02   #7
rosalinde->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.02.2009
Beiträge: 9
rosalinde
Standard AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Hallo Muci ,
ja ich hab mich verschrieben .Iss auch alles Neu für mich mit diesen Begriffen.Der Kampf um die Erwerbsminderungsrente hat erst im Oktober /November 2008 begonnen.nd ich bin da noch kampfunerprobt auf dem Gebiet:). Meine Unter Vollschicht oder nur teilerwerbsfähig.
Danke aber auch nochmal für die Info.Der Pschater hätte ja gleich
2) erwerbsfähig für mindestens 3 und weniger als 6 Stunden schreiben können ,das hört sich für mich plausibler an ,als "maximal untervollschichtig ".
Gruss Rosalinde
rosalinde ist offline  
Alt 19.02.2009, 19:06   #8
avalon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 920
avalon
Standard AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Ja, ähnliche Erfahrungen habe ich gemacht mit den Gutachtern der RV, aber mit einem Widerspruch hab ich die Rente dann doch durchbekommen! Hatte halt das "Glück" eine objektiv messbare Krankheit zu haben! Bei psychischen Erkrankungen ist das sehr viel schwieriger! Irgendwelche Messprotokolle medizinscher Geräte haben halt eine viel unmittelbarere Beweiswirkung als psychiatrische Gutachten.

Nene, das mit vorletztem Montag Bezog sich auf den Vergleich mit der HAftpflichtversicherung, dass nämlich dort aus guten Gründen unterbunden wird, dass der Versicherer die Gutachter auswählt. Da ist mir nämlich einer ins Auto gekracht!

Ich wundere mich halt darüber, dass all die guten Gründe, die dazu führen, dass man dort als Anspruchsteller den Gutachter frei wählen darf, in der Rentenversicherung nicht zu gelten scheinen. Dabei sind hier die Gutachter der Versicherung nicht weniger parteiisch!

Das war eigentlich nur eine Randbemerkung darüber, wie unterschiedlich die Objektivität der Versicherungsgutachter im Sozialrecht eingeschätzt wird, verglichen mit anderen Bereichen.
avalon ist offline  
Alt 19.02.2009, 20:52   #9
rosalinde->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.02.2009
Beiträge: 9
rosalinde
Standard AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Hallo avalon ,da hatten Sie ja Glück ,das der Widerspruch gewirkt hat .Mein Anwalt sagte ,er hätte es erst "einmal " erlebt in seiner Tätigkeit ,das ein Widerspruch bei Erwerbsunfähigkeitsrentensachen gewirkt hat.Meist kommst zur Klage.

Die RVA wiegelt erst mal viel ab in der Hoffnung ,das die Leute das ohne Widerspruch und Klage akzeptieren . Rechnet sich wohl statistisch für die. Denn wenn alle Leute ,da wo abgelehnt würde klagen würden ,würds nicht billig werden.
Für mich sind das anscheinend Gefälligkeitsgutachten ,wenn ein von der BVA bestellter Gutachter das durchzieht.
Der würde wohl Ärger bekommen ,wenn er zuviele Leute berentet.
Vor Jahren ist mal ein "Gerücht" im Netz umhergegangen ,das angebelich sogar "Kopfgeld" pro abgelehnten Antrag bezahlt wurde.
Weiss allerdings nicht mehr ,bei welcher Versicherung und wo das stattfand. Es War ein Gerücht . Muss nicht stimmen ,aber oft iss ja was dran an Gerüchten .Das wäre allerdings hochgradig verboten .
Allerdings gibt es auch in Deutschland Koruption und nict nur in freier Wirtschaft .Weiss man wirklich ,was intern hinter Amtsstuben stattfindet ?
rosalinde ist offline  
Alt 19.02.2009, 21:00   #10
avalon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 920
avalon
Standard AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

An die Kopfprämie glaube ich nicht so recht, aber ein Gutachter mit zu niedriger Ablehnungsqute wird sicherlich bald keine Gutachten mehr erstellen dürfen!
avalon ist offline  
Alt 19.02.2009, 21:17   #11
rosalinde->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.02.2009
Beiträge: 9
rosalinde
Blinzeln AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Ja,das denke ich auch . Die haben Ihre genauen Richtlinie,gehen voll nach Ihrem Katalog. Das es Leute sind ,die wirklich Schmerzen haben oder nur wenig belastbar sind ,weil überfordert oder ähnlich ,das nehmen die RVA Gutachter nicht so wahr .
Richtig objektive körperliche Befunde ,wie Sie schon sagten ,ziehen da mehr .
Denke ,die unterstellen auch des öfteren einigen den Antragsteller ne Art "Rentenerschleichung". Was es sicherlich in einem oder anderen Fall gibt . Die Mehrheit allerdings ist doch wirklich gesundheitlich so angeschlagen ,das eben nichts oder nur wenig geht .
Wenn ich seit 2 Jahren nicht mehr wie drei Stunden ,selten 4 Stunden am Tag arbeite und einfach nicht mehr kann,weil ich danach fertig bin immer ,dann kann man nicht einfach vollschichtig unterstellen .
Ich stelle ja nicht aus Spass den Antrag auf Erwerbsminderung .
So ,schönen Abend noch
rosalinde ist offline  
Alt 26.02.2009, 16:46   #12
rosalinde->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.02.2009
Beiträge: 9
rosalinde
Frage AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Hallo Ihr Alle,
was darf ein ärztliches Attest kosten bezüglich Erwerbsminderungsrente ?

Der Pschyater nahm mir 20 Euro ab ,der Hausarzt ca.50Euro . Ist das im Rahmen ?


Danke
rosalinde ist offline  
Alt 26.02.2009, 18:39   #13
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Ja

Wenn es ein netter Arzt ist verlangt er gar nichts
 
Alt 26.02.2009, 20:05   #14
rosalinde->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.02.2009
Beiträge: 9
rosalinde
Beitrag AW: Teilerwerbsminderungsrente -Klage-Untervollschichtig-unterhalbschichtig fähig ?

Nett sind sie beide ,allerdings nicht in dem Punkt :):).
Naja ,der Hausarzt hat ja auch viele Sachen geschrieben ,ein halbes Gutachten.Schrieb aber Bescheinigung drüber .
Er hat es aber super geschrieben ,so wie es ist und hat dem Gutachter von der RV vieles wiederlegt . Mein Hausarzt kennt mich ,der RV Arzt nicht und wollte auch nicht wirklich was von mir wissen ,hatte ich den Eindruck .
Mein Hausarzt hat sich schon viele Gedanken gemacht bei der Bescheinigung und so hingeschrieben ,wie es auch ist .
Nur schade ,das meine Rechtschutzvers. diese Bescheinigungen und Ateste nicht übernimmt ,sondern nur die vom gericht angeordneten .
grüsse rosalinde
rosalinde ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
fähig, teilerwerbsminderungsrente

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV per VA - Klage Hagal Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 20.07.2008 14:33
Mustervorlage für Klage vor dem SG Ungerechtigkeitsdetektor Allgemeine Fragen 2 13.11.2007 19:41
klage aladin ALG II 5 30.10.2007 16:45
Klage abgewiesen almosenempfänger ALG II 10 31.08.2007 11:38
Klage, EA und Hauptverfahren vagabund ALG II 10 29.09.2005 14:05


Es ist jetzt 07:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland