Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kann die Regelsatzleistung durch Meldeversäumnisse bis auf Null sanktioniert werden?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.03.2018, 20:03   #1
PeterBetroffener
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 15
PeterBetroffener
Standard Kann die Regelsatzleistung durch Meldeversäumnisse bis auf Null sanktioniert werden?

Hallo Guten Abend.
Ich habe die erste Vorladung des Sachbearbeiters beim Jobcenter aus Krankheitsgründen nicht wahrgenommen.
Jetzt hat er mir eine Folgevorladung geschickt, dabei ist auch eine Anhörung wegen Sanktionen. Das kam heute.
Mein Arzt ist nicht da, eine Krankschreibung für die 1. Vorladung habe ich nicht abgegeben.

Meine Frage: kann bei diesen Meldeversäumnissen so viele Sanktionen verhängt werden, dass der Regelsatz zu 100 Prozent verschwindet?
PeterBetroffener ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 21:11   #2
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.149
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard AW: Kann die Regelsatzleistung durch Meldeversäumnisse bis auf Null sanktioniert werden?

Moinsen PeterBetroffener und willkommen hier...!

Ich war mal so frei und hab' den Titel Deines Fadens etwas abgerundet. Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
Zitat:
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Folgevorladung - Sanktionsanhörung, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 01:49   #3
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.965
Zeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/in
Standard AW: Kann die Regelsatzleistung durch Meldeversäumnisse bis auf Null sanktioniert werden?

Zitat von PeterBetroffener Beitrag anzeigen
Meine Frage: kann bei diesen Meldeversäumnissen so viele Sanktionen verhängt werden, dass der Regelsatz zu 100 Prozent verschwindet?
Unter bestimmten Voraussetzungen, ja. Lese dazu bitte folgenden Artikel bei haufe.de:
Sauer, SGB II § 31a Rechtsfolgen bei Pflichtverletzungen / 2.1.2 Wiederholte Pflichtverstöße
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 02:16   #4
PeterBetroffener
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 15
PeterBetroffener
Standard AW: Kann die Regelsatzleistung durch Meldeversäumnisse bis auf Null sanktioniert werden?

Zitat von Zeitkind Beitrag anzeigen
Unter bestimmten Voraussetzungen, ja. Lese dazu bitte folgenden Artikel bei haufe.de:
Sauer, SGB II § 31a Rechtsfolgen bei Pflichtverletzungen / 2.1.2 Wiederholte Pflichtverstöße
Danke.
Aber wenn ich das richtig gelesen habe, ist für mich § 32 (Minderung um 10 Prozent Regelsatz) "zuständig" und nicht der § 31 SGB II.

Daher glaube ich nicht, dass es eine Minderung um 100 Prozent geben wird.
PeterBetroffener ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 02:19   #5
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.913
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Kann die Regelsatzleistung durch Meldeversäumnisse bis auf Null sanktioniert werden?

Zitat von PeterBetroffener Beitrag anzeigen
Meine Frage: kann bei diesen Meldeversäumnissen so viele Sanktionen verhängt werden, dass der Regelsatz zu 100 Prozent verschwindet?
"Können": Ja.
Rechtmäßig wäre das allerdings nicht.
---> BSG, 29.4.2015, B 14 AS 19/14 R

Eine nachweisbare AU sollte einer Sanktion aber i.d.R. ohnehin entgegenstehen, auch wenn du den gelben Zettel erst nachträglich abgibst.

§ 31a SGB II gilt nicht für Meldeversäumnisse, hier ist § 32 SGB II einschlägig.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 17:04   #6
PeterBetroffener
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 15
PeterBetroffener
Standard AW: Kann die Regelsatzleistung durch Meldeversäumnisse bis auf Null sanktioniert werden?

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
"Können": Ja.
Rechtmäßig wäre das allerdings nicht.
---> BSG, 29.4.2015, B 14 AS 19/14 R

Eine nachweisbare AU sollte einer Sanktion aber i.d.R. ohnehin entgegenstehen, auch wenn du den gelben Zettel erst nachträglich abgibst.

§ 31a SGB II gilt nicht für Meldeversäumnisse, hier ist § 32 SGB II einschlägig.
Achso, jetzt verstehe ich das:
1. Entscheidungen des Bundessozialgerichts vom 24.04.2015 zur Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II)



1. 1 BSG, Urteil vom 29.04.2015 - B 14 AS 19/14 R

" Jobcenter dürfen Arbeitslose nicht in Serie zu Terminen vorladen und bei Nichterscheinen dann die Leistungen zusammenstreichen.

Höchstens drei "Meldeversäumnisse" in Folge mit demselben Ergebnis der Nichtwahrnehmung des Termins dürften mit Kürzungen von insgesamt bis zu 30 Prozent sanktioniert werden. "

Tacheles Rechtsprechungsticker KW 18/2015

Ich weiß nicht, ob das Urteil für alle gilt oder nur für den besprochenen Fall.
PeterBetroffener ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 22:10   #7
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.251
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Kann die Regelsatzleistung durch Meldeversäumnisse bis auf Null sanktioniert werden?

Hallo PeterBetroffener,

Zitat:
Ich weiß nicht, ob das Urteil für alle gilt oder nur für den besprochenen Fall.
Ein Urteil ist IMMER eine Einzelfall-Entscheidung, es gilt also NUR für den konkreten Fall.
BSG-Urteile werden zwar häufiger auch allgemein richtungweisend "angewendet", aber meist nicht unbedingt wenn es für den LE von Vorteil wäre.

Dazu habe ich meine eigenen Erfahrungen gemacht, unser JC hat sich auch von BSG-Urteilen (schon in Kopie beigefügt, zu den diversen Widersprüchen) nicht beeindrucken lassen ...

Erst als dann am Gericht die Richerin dem JC-Vertreter erklärte, dass sie sich genau diesem Urteil anschließen werde in unserer Sache, da hat das wirklich (eine gewisse) Bedeutung erlangt.

Uns hat das nach 2 Jahren bis zur Verhandlung allerdings auch nichts mehr weiter gebracht (als den moralischen Sieg über das JC ), denn wir waren nicht mehr im Leistungsbezug inzwischen ... bekamen endlich beide unsere EM-Renten.
Wir hatten es ja "überlebt" und bekamen die unrechtmäßig vorenthaltenen Beträge auch nicht mehr nachgezahlt, der finanzielle "Sieger" war also das JC .

Da gilt dann wieder NUR das Gesetz (für Alle) und darin steht, dass man (immer noch) "Bedürftig sein muss", um Leistungen vom JC zu bekommen ... das gilt auch für Nachzahlungen, wenn mal nachweislich zu wenig gezahlt wurde.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 22:18   #8
PeterBetroffener
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.02.2018
Beiträge: 15
PeterBetroffener
Standard AW: Kann die Regelsatzleistung durch Meldeversäumnisse bis auf Null sanktioniert werden?

Hallo Doppeloma:
Danke für Antworten
und schön von deinen Erfahrungen zu lesen!

Ja, ich hatte auch gedacht, dass das Urteil wohl nicht alle gelten kann, also muss ich mich an das Gesetz halten.
PeterBetroffener ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
folgevorladung, sanktionsanhörung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann ich dafür sanktioniert werden ? Pummelbacke Allgemeine Fragen 5 24.01.2013 14:19
Kann das auch sanktioniert werden? OliveroCalimero Allgemeine Fragen 6 18.02.2012 10:20
Wie oft kann sanktioniert werden? mjg666 ALG II 2 24.08.2011 03:29
Kann das sanktioniert werden? Kartoffelzwerg Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 03.05.2011 17:38
kann man sanktioniert werden ? dehart Ü 50 3 08.12.2009 22:04


Es ist jetzt 11:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland