Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2018, 20:10   #1
Pauline
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.08.2017
Beiträge: 24
Pauline
Standard Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Hallo,

nun habe ich den Weiterbewilligungsantrag von der DRV bekommen, weil die befristete volle EMR zum 31.05.2018 ausläuft. Habe jetzt den Antrag R0120(Antrag auf Weiterzahlung) und den R0125(Selbsteinschätzungsbogen) zum ausfüllen hier auf dem Tisch.
Nun einige Frage zum Antrag R0120 zu folgenden Punkten:
Pkt. 3.5- ambulanten Behandlung: soll ich das ausfüllen, wenn ich eine ärztliche Stellungnahme bzw. -bericht beifüge?
Pkt. 3.8 medizinische Reha o. LTA erbracht worden?- zählt das jetzt, sprich dato heute oder schon während ich EMR hatte? Da wurde mir LTA genehmigt, aber wieder zurückgezogen nach dem Bescheid zur Bewilligung der EMR. Die 2. Reha wurde genehmigt im vorigen, sprich von April - Mai 2017.

Pkt. 4.2 ALG-I; ALG-II etc. muß ich das mit angeben, wenn ich bei meiner Frau mit aufgeführt bin im ALG-2 Bescheid, bin ja quasi in der Bedarfsgemeinschaft enthalten. Muß ich diesen Punkt ausfüllen? Wir bekommen vom JC nur ein Zuschuß zur KdU. Den Rest zur Miete muß ich von der EMR beisteuern.

Muß ich den Fragebogen R0215 ausfüllen, oder reicht es,wenn ich die Angaben aus dem Erstantrag übertrage? Es hat sich ja an dieser Situation nichts geändert. Mein Gesundheitszustand hat sich seit dem Erstantrag nicht gebessert.

Habe nun heute von meinem behandelnden Chirurgen aus dem Uniklinikum ein ärztlichen Befundbrief bzw. Stellungnahme bekommen, extra für den Weilterbewilligungsantrag. Hier schrieb er auch, das sich mein Gesundheitszustand noch nicht gebessert hat und ein genauer OP-Termin noch nicht vereinbart wurde. Muß dafür noch einiges tun. Er bestätigt das ich deutlich Eingeschränkt bin in der Mobilität im alltäglichen Leben und besonders im Arbeitsleben.
Nun muß ich noch von der Hausärztin den mitgeschickten ärztlichen Befundbrief(mit Honorar-Abrechnung) ausfüllen lassen und dann werde ich das alles mit dem Bescheid des Versorgungsamtes GdB + ärztliche Stellungnahme des Uniklinikums zur DRV zurücksenden und hoffen das die volle EMR weitergezahlt wird.

Kann mir dazu einer was sagen?

Gruß Pauline
Pauline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 20:58   #2
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 759
liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete EMR ausfüllen, was muß ich alles tun?

Natürlich solltest du alle ambulanten Behandlungen angeben bei allen Ärzten wo du momentan in Behandlung bist/warst.

Ich gebe immer alle Behandlungen an die neben den aktuellen (bei verschiedenen Ärzten) auch schon viele Jahre zurückliegen z.B. meine OP vor vielen Jahren, ein Gutachten von 1979 in Kopie etc. dann hat es die DRV eben doppelt und dreifach...

Reha-Angaben wie du schon geschrieben hast angeben...

Einkommen auch, also bei dir die Bedarfsgemeinschaft...

Bei dem Selbsteinschätzungsbogen scheiden sich die Geister...manche füllen ihn aus, andere nicht.
Ich lege immer statt dessen ein selber erstelltes Schreiben mit bei wo ich ausführlicher werde als es mit dem R0125 möglich ist und bislang hat es mir nicht geschadet...

Mit deinem Chirurgen hast du Glück wenn er dir extra ein Schreiben/Stellungnahme erstellt, so verfährt mein FA auch immer und verwendet statt dem Befundbericht diese Möglichkeit welche eben mehr Möglichkeiten bietet aus ärztlicher Sicht.


liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!

Geändert von liesa (09.01.2018 um 21:01 Uhr) Grund: Ergänzung
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 11:21   #3
Pauline
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2017
Beiträge: 24
Pauline
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete EMR ausfüllen, was muß ich alles tun?

Also gilt das alles was ich jetzt in der Zeit der EMr hatte, sprich 2x Reha, LTA= obwohl ich keine erhalten habe, weil diese mit dem Bescheid zur EMR zurückgezogen bzw. eingestellt wurde. Gut, zählt ja auch als Leistung. Die LTA wurde zwar genehmigt, aber erbracht bzw. begonnen wurde sie nicht. Sollte ich das trotzdem angeben?
Auch die Kopie vom Versorgungsamt beifügen, wo mir Bescheinigt wurde, das ich 30 % GdB erhalten habe? Denke mal aber nicht die, Anerkennung von der Berufsgenossenschaft zur Berufskrankheit= Lärmschwerhörigkeit, oder? hat ja eigentlich nichts mit der Krankheit zutun, worüber ich die EMr bekommen habe.

Mit dem Selbsteinschätzungsbogen, denke ich mal, mache das so, werde das so wieder reinschreiben, wie ich das im Erstantrag gemacht habe. Habe ja eine Kopie vom letzten mal, dann weiß ich was ich rein geschrieben habe. hat sich ja nicht geändert, vom Erstantrag her.

Ich denke mal das mit den 2 ärztlichen Befundbriefen, von der hausärztin und vom FA der Uniklinik, wird wohl das alles gut beschrieben sein. da wird wohl die DRV wohl ohne Gutachter das dann weiter bewilligen, wollen wir mal hoffen.
So wie man das hier so ließt, von anderen Usern, geht es "meistens" in der Verlängerung so durch. Bei mir hat sich ja der Gesundheitszustand noch nicht gebessert, ist noch alles so geblieben wie im Erstantrag. Muß noch etwas vom Kampfgewicht verlieren, bevor ich operiert werde. Und dazu brauche ich Zeit. Der Chirurg hat mir in der Stellungnahme ein Gewicht vorgegeben, was ich erreichen sollte.

Vielleicht stelle ich mich etwas zu blöd an, um das hier auszufüllen. Habe das noch nie gemacht, sprich den Verlängerungsantrag. Lieber frage ich fünfmal.

Gruß Pauline
Pauline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 13:00   #4
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 759
liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete EMR ausfüllen, was muß ich alles tun?

Zitat von Pauline Beitrag anzeigen
Ich denke mal das mit den 2 ärztlichen Befundbriefen, von der hausärztin und vom FA der Uniklinik, wird wohl das alles gut beschrieben sein. da wird wohl die DRV wohl ohne Gutachter das dann weiter bewilligen, wollen wir mal hoffen.
Deshalb sind ja aussagekräftige Beurteilungen bzw. das sorgfältige Ausfüllen des Befundberichtes der behandelnden Ärzte über die weiter andauernde Erwerbsminderung und das keine Verbesserung eingetreten ist immens wichtig für die Weiterbewilligung.

Leider nehmen nicht alle behandelnden Ärzte das so ernst und vergessen das ja unter Umständen die problemlose Weitergewährung der EM-Rente daran hängt...!

Wir hatten vor kurzen mal einen Fall hier im Forum da hat der Arzt bei der Frage im Befundbericht ob eine Besserung der Leistungsfähigkeit möglich ist geantwortet/geschrieben...:kann ich nicht beurteilen...

Dann brauch man sich natürlich nicht wundern wenn der sozialmedizinische Dienst der DRV erneut einen Gutachter einschaltet denn wie soll er mit so einer Bewertung eine Entscheidung treffen können...

Aber im allgemeinen gehen Weiterbewilligungen in den meisten Fällen ohne Probleme von statten wenn sich nix gebessert hat und die Aussagen der behandelnden Ärzte dementsprechend sind.

Allerdings ist die Wartezeit auf den erlösenden Bescheid für mich bei der ersten Verlängerung noch schlimmer gewesen als bei der Erstbewilligung....


liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:12   #5
Pauline
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2017
Beiträge: 24
Pauline
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete EMR ausfüllen, was muß ich alles tun?

Jetzt kommt es noch auf die Hausärztin an, was die da noch für eine Beurteilung abgibt bzw. in den ärztlichen Befundbrief reinschreibt. Werde ihr mal das von dem FA, sprich Chirurgen von der Uniklinik, zur Einsicht vorlegen. mal sehen, was sie dazu sagt und was sie dann dort reinschreibt. Wenn es dumm kommt, kann sie mir auch in den Rücken fallen, scheuen wir mal.

Werde dann noch den Bescheid für den GdB vom Versorgungsamt kopieren und beilegen, dann müsste ich alles zusammen haben.

Dann mal sehen was die DRV macht.

Gruß Pauline
Pauline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 19:36   #6
Pauline
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2017
Beiträge: 24
Pauline
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete EMR ausfüllen, was muß ich alles tun?

Noch eine Frage zum Weiterbewilligungsantrag volle EMR.
Sollte ich beide Reha-Entlassungsberichte von 2016 (Nov-Dez a= 6 Wochen) und 2017(April-Mai a= 6 Wochen) nochmals in Kopie dem Antrag beifügen, obwohl die DRV schon diese hat?

Was ist mit der Genehmigunmg der LTA? Diese wurde zwar genehmigt habe aber aus dem keine Leistung erhalten, diese wurde ja mit dem Bewilligungsbescheid der vollen EMR gestrichen bzw. eingestellt. Sollte ich dieses trotzdem im Antrag angeben, obwohl ich keine Leistungen erhalten habe?

Bestimmt auch der Bewilligungsbescheid vom Versorgungsamt wegen GdB = 30 % dazulegeg, oder?

Gruß Pauline
Pauline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 21:39   #7
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 759
liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Wie schon geschrieben hab ich alles nochmals beigelegt was aus meiner Sicht relevant sein könnte... (natürlich als Kopie) beim Weiterbewilligungsantrag. Gutachten, Befunde, Krankenhausunterlagen, Einschätzungen etc...

Das kannst du natürlich auch machen, schaden kann es nicht. Wird eben ein etwas dicker Umschlag...

Nach dem GDB wird ja auch gefragt im Weiterbewilligungsantrag also natürlich auch beifügen.


liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 15:26   #8
Pauline
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2017
Beiträge: 24
Pauline
Standard

Hallo,

nun war ich jetzt einige Zeit nicht mehr hier. Grund ist, das ich jetzt endlich den ärztlichen Befundbericht von meiner Hausärztin= Vordruck von der RV, erhalten habe. Den ich vor 3 Wochen bei ihr abgegeben habe, den hat Sie jetzt fertig gemacht.

Nun werde ich das alles kopieren, sprich den Bescheid für GdB, und den ärztlichen Bescheinigung von den Ärzten der Uniklinik.

Nochmals die Frage an Euch, sollte ich auch beide Reha-Entlassungsberichte von 2016 u. 2017 beifügen, obwohl die RV beide hat?
Was ist mit der Bewilligung der LTA,die wurde zwar genehmigt, aber ich bekam darüber keine Leistungen, diese wurde mit dem Bescheid der EMR wieder eingestellt. Sollte ich das mit angeben, obwohl ich darüber keine Leistungen bezogen bzw. erhalten habe?
Dann habe ich eine Anerkennung von der BG (Berufsgenossenschaft) auf eine Berufskrankheit erhalten, auf Lärmschwerhörigkeit. Hat eigentlich mit der jetzigen Krankheit nichts zutun, worüber ich die EMR erhalten habe, sollte ich das auch mit beigefügen?

Was meint Ihr, sollte ich das alles beifügen, oder nur das, wie, GdB u. ärztliche Bescheinigung von der Uniklinik und das von der Hausärztin?

Gruß Pauline
Pauline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 16:49   #9
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.663
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Hallo Pauline,

Zitat:
nun war ich jetzt einige Zeit nicht mehr hier. Grund ist, das ich jetzt endlich den ärztlichen Befundbericht von meiner Hausärztin= Vordruck von der RV, erhalten habe. Den ich vor 3 Wochen bei ihr abgegeben habe, den hat Sie jetzt fertig gemacht.
Gut, wenn du das noch für dich selbst kopieren kannst, siehst du den Bericht als realistisch und zutreffend an ?

Zitat:
Nun werde ich das alles kopieren, sprich den Bescheid für GdB, und den ärztlichen Bescheinigung von den Ärzten der Uniklinik.
Ob die DRV wirklich den Bescheid vom Versorgungsamt benötigt weiß ich nicht, der macht keine Aussagen zu rentenrelevanten Gesundheitsproblemen, in der Regel genügt der Nachweis, dass ein GdB bewilligt wurde und welcher Grad.

Auf die Entscheidungen zu deiner Verlängerung hat das sowieso keine Auswirkungen, das Versorgungsamt bewertet ganz andere Kriterien.

Zitat:
Nochmals die Frage an Euch, sollte ich auch beide Reha-Entlassungsberichte von 2016 u. 2017 beifügen, obwohl die RV beide hat?
Wozu bitte willst du der DRV die Unterlagen mitschicken, die sie sowieso schon selbst (in deiner Renten-Akte) vorliegen hat, das ist überflüssig, das nehmen die sowieso mit dazu (zumindest den letzten Bericht von 2017) wenn sie zu deinem Antrag entscheiden.

Zitat:
Was ist mit der Bewilligung der LTA,die wurde zwar genehmigt, aber ich bekam darüber keine Leistungen, diese wurde mit dem Bescheid der EMR wieder eingestellt. Sollte ich das mit angeben, obwohl ich darüber keine Leistungen bezogen bzw. erhalten habe?
Auch das dürfte der DRV bereits bekannt sein und alles schon vorliegen, es geht um die Zeit seit der Erst-Bewilligung der EM-Rente und um die Frage, ob die noch verlängert werden muss ...

Dafür ist wichtig was seit dem weiter medizinisch passiert und rentenrelevant ist, was vor dem Erstbescheid war, das wissen die doch alles schon längst.

Zitat:
Dann habe ich eine Anerkennung von der BG (Berufsgenossenschaft) auf eine Berufskrankheit erhalten, auf Lärmschwerhörigkeit. Hat eigentlich mit der jetzigen Krankheit nichts zutun, worüber ich die EMR erhalten habe, sollte ich das auch mit beigefügen?
Kannst du ja beifügen wenn das noch nicht bekannt ist bei der DRV, dann sind sie zumindest schon mal informiert was es dazu auch noch gibt ... eine BU (allgemein) ist in der EM-Rente eigentlich auch schon mit erfasst.

Füge die Unterlagen in Kopie bei, die wirklich NEU dazu gekommen sind während der bisherigen EM-Rentenzeit und natürlich den angeforderten Bericht deiner Hausärztin.

Man kann es auch übertreiben und dann wird wieder nur "die Hälfte" beachtet wenn zu viel "altes Zeug" dabei ist, was die DRV längst vorliegen hat.

Es geht aktuell NUR um die Zeit, in der du jetzt schon EM-Rente bekommen hast, mach das fertig und schicke unbedingt per "Übergabe-Einschreiben", wie es dir schon geraten wurde ...

Hier kannst du dann selbst überprüfen wann die DRV das bekommen hat ... und dir den Zugangsbeleg für deine Unterlagen ausdrucken.

Deutsche Post | Brief | Sendungsstatus

Um so eher wirst du den Bescheid erhalten können.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!

Geändert von Doppeloma (01.02.2018 um 01:57 Uhr) Grund: Überschrift korrigiert
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 18:47   #10
Pauline
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2017
Beiträge: 24
Pauline
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Hallo Doppeloma,

Danke für die Antwort. Konnte ich mir schon bald denken, aber ich frage lieber nochmals nach, bevor ich was vergesse.
Werde nur die beiden aktuellen ärztlichen Berichte, 1x von der Hausärztin und 1x von dem Chirurgen der Uniklinik in Kopie beifügen und zusätzlich der Bescheid der GdB und die Prozentzahl und zur Info die Anerkennung der Berufskrankheit der BG und das wäre es.
Den Rest hat wieso schon die DRV, wie Du gesagt hattest, nur unnützer Papiermüll. Das aktuelle ist jetzt relevant, das ältere haben die wieso schon, in der Rentenakte.
Das aktuelle zählt jetzt für die Weiterbewilligung der EMR. Gut, der Gesundheitszustand hat sich ja bei mir nicht verbessert, seitdem Erstantrag. So ist es auch in dem ärztlichen Befundbrief der Uniklinik zu entnehmen. Was die Hausärztin geschrieben hat, weiß ich noch nicht, bekomme ich erst morgen. Aber diese weiß, was der Chirurg aus der Uniklinik geschrieben hat.
Und dann alles per Übergang-Einschreiben zur DRV senden, was ich ja bisher immer gemacht habe, um was in der Hand zu
haben, das es dort eingegangen ist.
Mal sehen, wie die DRV entscheidet.

Gruß Pauline
Pauline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 11:17   #11
Pauline
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2017
Beiträge: 24
Pauline
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Hallo,
so habe den Weiterbewilligungsantrag am 02.02.18 per Unterschriftseinschreiben an die DRV abgesendet und dieser ist am 05.02.18 dort Eingegangen, mit allen Arztberichten.
Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange das dauert, bis ich den Bewilligungsbecheid bekomme. Und was dort entscheiden wurde, ob Weiterzahlung oder nur noch Teil-EMR. Oder ich muss noch zum Gutachter. Keine Ahnung was die DRV entscheidet.
Können die mich auch nochmals zur Reha schicken? Obwohl das Ergebnis wieder als AU- Entlassen herauskommt, das kann ich jetzt schon sagen.
Laut Hausarztbericht und Facharztbericht der Uniklinik hat sich mein Gesundheitszustand nicht gebessert , seitdem Erstantrag.

Wird immer ein Weiterbewilligungsantrag nur mit Gutachter der DRV bewilligt, oder läuft das auch ohne Gutachter durch?
Bin weiterhin als EMR-Rentner durch die Hausärztin Krankgeschrieben , bekomme alle 4 Wochen die Krankenscheinverlängerung. Obwohl man ja als EMR-Rentner keinen Krankenschein benötigt. Aber eine gute Mitarbeiterin der KK hat mir gesagt, lass das weiterlaufen so, hat was mit der EMR zutun. Also lass ich das so laufen und bin dann automatisch immer in ärztlicher Behandlung. Die Hausärztin hat damit keine Probleme mir das Ding auszufüllen bzw. zu verlängern.

War mal kurz ein Zwischenbericht, was in Sache meines Weiterbewilligungsantrags so läuft.
Wäre schon wenn der Verlängert wird.

Gruß Pauline
Pauline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 12:13   #12
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 759
liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Zitat von Pauline Beitrag anzeigen
Wird immer ein Weiterbewilligungsantrag nur mit Gutachter der DRV bewilligt, oder läuft das auch ohne Gutachter durch?
Wenn sich keine Anhaltspunkte für eine mögliche Besserung ergeben (z.B. wenn du einer Tätigkeit nachgehen würdest) und deine Ärzte aussagekräftige Angaben gemacht haben warum sollte dann ein Gutachter eingeschaltet werden...

Der kommt (meistens) nur in Betracht wenn der sozialmedizinische Dienst sich nicht sicher ist eben z.B. wenn man einer Tätigkeit nachgeht.

Eine Garantie kann dir allerdings keiner geben es gibt durchaus Fälle wo welche bei jeder Verlängerung zum Gutachter mussten, andere wiederum gar nicht mehr bis zur dauerhaften Bewilligung.

Es kommt eben immer auf den Einzelfall an.

Ich kenne das Warten auf den Bescheid, war bei mir beim ersten Verlängerungsantrag fast noch schlimmer als beim Erstantrag...

Als ich nach etwa 3 Wochen das Warten nicht mehr aushielt hatte ich eine E-Mail an meine SB bei der DRV geschrieben mit höflicher Anfrage nach dem Sachstand, und schwuppdiwupp war nach 2 Tagen der Verlängerungsbescheid da...

liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!

Geändert von liesa (11.02.2018 um 12:46 Uhr)
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 20:00   #13
Pauline
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2017
Beiträge: 24
Pauline
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Naja, werde jetzt abwarten müssen, was die DRV aus den ärztlichen Befundberichten macht und aus dem Selbsteinschätzungsbogen, wenn der überhaupt dafür relevant ist. Glaube eher nicht, es zählt doch nur das was die Hausärztin und der Facharzt der Uniklinik geschrieben haben bzw. was dort eingeschätzt wurde.
Hier wurde von beiden Ärzten eingeschätzt, das sich mein Gesundheitszustand seit dem Erstantrag nicht verbessert hat. Das ich deutliche Einschränkungen der Mobilität im alltäglichen Leben habe und besonders im Arbeitsleben und dadurch nicht mehr arbeiten gehen kann. Die Operation kann noch nicht geplant werden, das hängt von meinem Gesundheitszustand und dem Gewichtsverlust ab. Weil noch ein zu hohes Komplikationsrisiko besteht.

Nun mal sehen was die DRV bzw. der sozialmedizinische Dienst daraus macht und was da eingeschätzt wird. Und das dadurch die volle EMR weiterbewilligt wird, oder sogar in eine unbefristet volle EMR umgewandelt wird.
Glaube nicht das die mich nochmals diesbezüglich zur Reha schicken, wo ich schon von der DRV zwei Reha-Maßnahmen weck habe, sprich eine im Jahr 2016(Nov- Dez 16 = 6 Wochen) und dann nochmals wegen dem selben 2017(April - Mai 2017 = 6 Wochen). Aus beiden Reha-Maßnahmen als AU entlassen
Da würde wieso nur wieder dasselbe Ergebnis rauskommen, als AU entlassen, das kann ich jetzt schon sagen was darauskommt. Glaube das wissen die auch, was da für ein Ergebnis rauskommt, das ich in meinem Beruf nicht mehr arbeiten kann und dadurch AU-entlassen werde.

Wie gesagt, jetzt muss man abwarten, wielange das dauert bis das alles bearbeitet ist. Nun hat die DRV gerademal den Antrag eine Woche auf dem Tisch.

Gruß Pauline
Pauline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 20:23   #14
Tica
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.10.2013
Ort: Tief im Osten
Beiträge: 187
Tica Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Was die Krankschreibung während des Rentenbezuges angeht, habe ich mich nie krank schreiben lassen. Hat mir nicht geschadet.
Glaube nicht das dies ein Grund wäre für eine weitere Rentenbewilligung.

Andersherum kenne ich vier Leute die jahrelang Krank geschrieben waren und nie eine Rente bekommen haben. Mittlerweile ist dies auch nicht mehr notwendig. Sie sind gestorben.

Aber wenn es einen beruhigt, kann man sich den Schein ja geben lassen.
Ich drücke Dir die Daumen für die Weiterbewilligung!
Tica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 08:38   #15
Pauline
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2017
Beiträge: 24
Pauline
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Ja das kann man auch nur Abwarten und Hoffen, das man die Weiterbewilligung genehmigt bekommt.
Eigentlich sprich nichts dagegen, der Gesundheitszustand hat sich ja seit dem Erstantrag nicht gebessert. Das würde ja in den ärztlichen Befundberichten, meiner behandelnden Ärzte so geschieldert bzw. dokumentiert.
Aber wie gesagt, die DRV denkt ja immer etwas anders, als normal.

Gruß Pauline
Pauline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 15:27   #16
Bayern
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.12.2015
Beiträge: 24
Bayern
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Zitat von liesa Beitrag anzeigen
Wenn sich keine Anhaltspunkte für eine mögliche Besserung ergeben (z.B. wenn du einer Tätigkeit nachgehen würdest) und deine Ärzte aussagekräftige Angaben gemacht haben warum sollte dann ein Gutachter eingeschaltet werden...

Der kommt (meistens) nur in Betracht wenn der sozialmedizinische Dienst sich nicht sicher ist eben z.B. wenn man einer Tätigkeit nachgeht.

Eine Garantie kann dir allerdings keiner geben es gibt durchaus Fälle wo welche bei jeder Verlängerung zum Gutachter mussten, andere wiederum gar nicht mehr bis zur dauerhaften Bewilligung.

Es kommt eben immer auf den Einzelfall an.

Ich kenne das Warten auf den Bescheid, war bei mir beim ersten Verlängerungsantrag fast noch schlimmer als beim Erstantrag...

Als ich nach etwa 3 Wochen das Warten nicht mehr aushielt hatte ich eine E-Mail an meine SB bei der DRV geschrieben mit höflicher Anfrage nach dem Sachstand, und schwuppdiwupp war nach 2 Tagen der Verlängerungsbescheid da...

liesa
Hallo Liesa, darf ich Fragen woher du die E-Mail Adresse der SB von der DRV hast? Die muss man spez. erfragen - oder?
Meine Verlängerungsantrag läuft seit 3 Monaten und wurde über den VdK eingereicht.
LG, Bayern
Bayern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 16:53   #17
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 759
liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Zitat von Bayern Beitrag anzeigen
Hallo Liesa, darf ich Fragen woher du die E-Mail Adresse der SB von der DRV hast? Die muss man spez. erfragen - oder?
Bei mir stand selbige von Anfang an bei jeder Korrespondenz wegen der EM-Rente auf dem Briefbogen.

3 Monate sind schon heftig bei dir, bei dem einen gehts schnell manchmal nur paar Tage bis zum Bescheid und beim anderen dauert es...

liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 08:05   #18
Bayern
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.12.2015
Beiträge: 24
Bayern
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag auf volle befristete Erwerbsminderungsrente ausfüllen, was muß ich alles tun?

Ich habe gerade mit dem VdK telefoniert. Bei mir gibt es keine schriftliche Eingangsbestätigung o. ä. Ich habe leider keinen Ansprechpartner oder Mail Adresse. Da muss ich wohl mal in der Zentrale anrufen und höflich nachfragen.
Bayern ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
befristete, volle, Weiterbewilligungsantrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich beziehe befristete Erwerbsminderungsrente. Wann stelle ich am besten den Weiterbewilligungsantrag? ckl1969 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 29.08.2017 16:46
Welche Leistungen kann man erhalten, wenn eine Befristete volle Erwerbsminderungsrente nicht verlängert wird ? Hosenmatz63 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 05.08.2017 01:55
Weiterbewilligungsantrag - Was alles ausfüllen? Bitte um Hilfe. Martin1 ALG II 6 04.09.2013 13:47
DRV-Verlängerungsantrag volle befristete Erwerbsminderungsrente Atze Knorke Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 25.10.2012 21:36
Weiterbewilligungsantrag ¦ Es gab keine Veränderungen ¦ Alles neu ausfüllen? kk28 Anträge 14 26.11.2009 16:19


Es ist jetzt 09:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland