Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie vorgehen beim Wechsel ALGII in Rente wegen Erwerbsminderung (rückwirkend bewilligt) ?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.09.2017, 22:20   #1
Enemenemuh
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 3
Enemenemuh
Standard Wie vorgehen beim Wechsel ALGII in Rente wegen Erwerbsminderung (rückwirkend bewilligt) ?

Moin erstmal, folgender Sachverhalt :

Nach 4 Jahren K(r)ampf mit der Arge und diversen "Gutachtern" habe ich nun zwangsweise meine "Rente wegen voller Erwerbsminderung" erhalten.

Nach etlichen Gutachter/innen im norddeutschen Raum wurde ich in Leer mal richtig untersucht.Hat wohl geklappt.

Meine Frage ist nun : Die Rente beginnt ab 1.8.2016. Also rückwirkend. Dann gibt es also eine Nachzahlung von 6,6k, die vorläufig nicht ausbezahlt wird.

Ich habe von meiner zuständigen Sachbearbeiterin aber noch nichts gehört. Muss ich mich nun dort melden ? Oder läuft das automatisch ? Soll ich mich dort melden und versuchen Aufklärung zu bekommen ?

Was ist nun der kleverste Weg, und welche Fehler sollte ich tunlichst vermeiden ?
Bin da momentan etwas rudiratlos, habe im Netz + hier im Forum nichts wirklich hilfreiches gefunden.

Würde mich freuen, wenn da jemand Tips für mich hätte :-)
LG, Roger

Geändert von Doppeloma (28.09.2017 um 23:00 Uhr) Grund: Überschrift erweitert / Text aufgelockert
Enemenemuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 22:39   #2
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.360
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Wie vorgehen beim Wechsel ALGII in Rente wegen Erwerbsminderung (rückwirkend bewilligt) ?

eigentlich brauchst du nichts zu tun, musst nur den rentenbescheid im jobcenter vorlegen. deine leistungen werden spätestens zu dem monat eingestellt, wo die erste rentenzahlung bei dir aufs konto kommt.

die RV wartete jetzt ab, welche leistungsträger (AfA, jobcenter u.a.) evtl ansprüche aus deiner nachzahlung für sich beanspruchen, denn in dem zeitraum 8/16 bis 9/17 hat ja irgendwer leistungen für dich erbracht, die nun zurückzuzahlen sind
den rest bekommst du dann ausbezahlt.

wenn deine rente nicht ausreicht wirst du im sozialamt ergänzende leistungen beantragen müssen, oder schauen, ob wohngeld ausreicht. das kannst du jetzt schon überprüfen, der rentenbetrag steht ja im bescheid.

Geändert von Doppeloma (28.09.2017 um 22:55 Uhr) Grund: Überschrift angepasst
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 11:48   #3
Enemenemuh
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 3
Enemenemuh
Standard AW: Wie vorgehen beim Wechsel ALGII in Rente wegen Erwerbsminderung (rückwirkend bewilligt) ?

Dankeschön :-)

Habe gerade mit meiner Sachbearbeiterin telefoniert, Sie wusste schon bescheid.

Der Ablehnungsbescheid ( Erwerblosenrente beginnt zum 1.11.17 ) ist noch auf dem Postweg.

Sie war diesmal sowas von freundlich, ist warscheinlich froh, das sie diesen Meckerheini los ist .
Und ich soll so schnell es geht, Antrag auf STGB 12 stellen.

Frage : Gibt es dabei etwas zu beachten als Hauseigentümer ?
Weil das sollte ja reibungslos über die Bühne gehen, weil mit 448 EUR ausbezahlter Rente ab 1.11.17 hab ich ja nur die Hauskosten im Griff, aber zum Leben nix.

Habe mir den Antrag noch nicht angeschaut, lade ich mir aber gleich runter.
Sollte es also evtl Stolpersteine geben, bitte kurze Meldung hier. Danke

Geändert von Doppeloma (28.09.2017 um 22:59 Uhr) Grund: Überschrift angepasst Text aufgelockert
Enemenemuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 00:04   #4
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.393
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Wie vorgehen beim Wechsel ALGII in Rente wegen Erwerbsminderung (rückwirkend bewilligt) ?

Hallo enemehnemuh,

Zitat:
Nach 4 Jahren K(r)ampf mit der Arge und diversen "Gutachtern" habe ich nun zwangsweise meine "Rente wegen voller Erwerbsminderung" erhalten.
Habe erst mal etwas "aufgeräumt", dein Thema verlegt und deine Beiträge etwas lesbarer gestaltet, dann hast du auch mehr Chancen, dass es gelesen wird.

Zitat:
Meine Frage ist nun : Die Rente beginnt ab 1.8.2016. Also rückwirkend. Dann gibt es also eine Nachzahlung von 6,6k, die vorläufig nicht ausbezahlt wird.
Handelt es sich um eine EM-Rente mit Befristung (eine "Erwerbslosenrente" gibt es NICHT und die "Arge" gibt es auch schon einige Jahre nicht mehr ), denn das ist wichtig dafür, wer jetzt konkret beim Sozial-AMT für soziale Zuschüsse zuständig sein wird ???

Zitat:
Ich habe von meiner zuständigen Sachbearbeiterin aber noch nichts gehört. Muss ich mich nun dort melden ? Oder läuft das automatisch ? Soll ich mich dort melden und versuchen Aufklärung zu bekommen ?
Ja, normalerweise MUSS man sich selber melden wenn sich in den "persönlichen / finanziellen Verhältnissen" was ändern wird ... das steht in jedem Antrag und in jedem Bescheid und dafür gibt es mindestens die "Veränderungs-Mitteilung" ...

Zitat:
Was ist nun der kleverste Weg, und welche Fehler sollte ich tunlichst vermeiden ?
Bin da momentan etwas rudiratlos, habe im Netz + hier im Forum nichts wirklich hilfreiches gefunden.
Es gibt keinen "kleveren Weg" und die ersten Fehler machst du schon mit deinen Telefonaten und wenn du deiner Mitteilungspflicht bei wichtigen Veränderungen nicht nachkommst.

Hier im Forum gibt es bereits sehr viele Themen und Beiträge dazu, aber die findet man nicht wenn man nach "Erwerbslosenrente" sucht ... und die Rente wegen Erwerbsminderung meint.

Zudem hattest du auch den falschen Bereich gewählt, hier wo du jetzt bist wirst du sehr viel dazu finden, wo eigentlich ALLES schon mehrfach und ausführlich erklärt wurde.

Zitat:
Habe gerade mit meiner Sachbearbeiterin telefoniert, Sie wusste schon bescheid.
Sie braucht aber eine Kopie (der wichtigsten Seiten) von deinem EM-Renten-Bescheid, den bekommt sie nämlich von der Rentenkasse nicht, das geht kaum per Telefon.

Zitat:
Der Ablehnungsbescheid ( Erwerblosenrente beginnt zum 1.11.17 ) ist noch auf dem Postweg.
Ich nehme mal an sie meint den Aufhebungsbescheid für deinen Anspruch an das JC, die werden ziemlich sicher die Zahlungen (spätestens) ab dem 01.11.2017 beenden (wollen), deine laufende EM-Rente kommt aber erst ENDE November.

Zitat:
Sie war diesmal sowas von freundlich, ist warscheinlich froh, das sie diesen Meckerheini los ist .
Klar ist die jetzt genau deswegen so besonders freundlich zu dir, was nichts daran ändert, dass du deinen DRV-Bescheid dort vorlegen musst und das JC theoretisch auch noch FÜR November leisten muss, mindestens aber für den Oktober, da ist ja morgen schon "Zahltag".

Zitat:
Und ich soll so schnell es geht, Antrag auf STGB 12 stellen.
Hoffendlich hat sie das auch noch gewusst, als sie so freundlich zu dir war und hat das nicht noch gestoppt wenn sie dir so dringend rät nun zum Sozial-AMT zu gehen ...

Wenn du bis Ende Oktober noch keinen Bescheid vom Sozial-AMT bekommen hast, muss das JC auch noch weiter zahlen, denn die warten ja auch nicht nur auf dich und freuen sich, dir nun Geld zahlen zu "dürfen" ...

Zitat:
Frage : Gibt es dabei etwas zu beachten als Hauseigentümer ?
Wenn du selbst dort wohnst und das nicht zu groß ist gibt es beim Sozial-AMT (meist) auch keine Schwierigkeiten, du wirst eben dort ALLE wichtigen Unterlagen erneut vorlegen müssen ... so fix wie deine JC-SB das gerne hätte sind die meist auch nicht.

Wenn deine EM-Rente befristet ist (z.B. 07/2019 wieder endet), werden erst mal deine Eltern / Kinder überprüft (sofern vorhanden), ob die nicht Unterhalt für dich zahlen könnten zu deiner EM-Rente dazu.

Das war ja für ALGII noch nicht wichtig aber im SGB XII / Kapitel 3 ist das sehr wichtig ... erst mit einer Dauerrente wegen EM (also ohne Befristung bis zur Altersrente bewilligt) kannst du in die Grundsicherung des SGB XII nach Kapitel 4.

Zitat:
Weil das sollte ja reibungslos über die Bühne gehen, weil mit 448 EUR ausbezahlter Rente ab 1.11.17 hab ich ja nur die Hauskosten im Griff, aber zum Leben nix.
Am 01.11. gibt es aber noch keine Rente, die wird erst am letzten Novembertag (also am 30.11.) überwiesen, kannst du also erst dann überhaupt für irgendwas ausgeben, das wissen auch die beiden Ämter sehr gut, tun aber immer wieder so als sei ihnen das ganz neu.

Es steht auch in deinem Rentenbescheid drin wann du die Rente auf dem Konto haben wirst ...

Zitat:
Habe mir den Antrag noch nicht angeschaut, lade ich mir aber gleich runter.
Geh lieber direkt mit deinem EM-Rentenbescheid und den wichtigsten Unterlagen (in Kopie mitnehmen, KEINE Originale beim Amt lassen !!!) zum Sozial-AMT, damit du nicht den falschen Antrag ausfüllst ... und keine Zusatz-Auskünfte fehlen werden.

Das geht nicht alles telefonisch zu erledigen, wenn du sehr bald und rechtzeitig was vom Sozial-AMT bekommen willst, dann musst du dort schon persönlich erscheinen ... was du alles ausfüllen und nachweisen musst dafür wird man dir dann schon mitteilen.

Auch dort gilt (wie beim JC) ALLES schriftlich geben lassen, was man dir so "erzählt" hat keine rechtliche Bedeutung ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 12:31   #5
Enemenemuh
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 3
Enemenemuh
Standard AW: Wie vorgehen beim Wechsel ALGII in Rente wegen Erwerbsminderung (rückwirkend bewilligt) ?

Moin, danke erstmal für Deine Unterstüzung, auch mit der Formatierung .
Ich habe gestern sogar die Gruppenleiterin der zuständigen Abteilung ans Rohr bekommen.
Mir wird demnächst in einem Schreiben mitgeteilt, welche Unterlagen ich einreichen muss, also erstmal abwarten.
Danach bin ich hoffentlich etwas schlauer.
Und ja, ich hatte mich etwas unklar ausgedrückt, sorry
Also ich bekomme "Rente wg voller Erwerbsminderung" .
"Der Anspruch besteht längstes bis zum 30.04.2027. Das ist das Ende des Monats, in dem die Regelaltersgrenze erreicht wird" .
...
Sobald ich mehr weis, gebe ich wieder Feedback .
Vielen Dank
Enemenemuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 18:35   #6
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.393
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Wie vorgehen beim Wechsel ALGII in Rente wegen Erwerbsminderung (rückwirkend bewilligt) ?

Hallo Enemenemuh,

Zitat:
Also ich bekomme "Rente wg voller Erwerbsminderung" .
"Der Anspruch besteht längstes bis zum 30.04.2027. Das ist das Ende des Monats, in dem die Regelaltersgrenze erreicht wird" .
Danke für diese Information, dann ist klar die Grundsicherung des SGB XII nach Kapitel 4 zuständig und NICHT die normale HlU (Hilfe zum Lebensunterhalt) nach Kapitel 3.

Hast du heute noch mal Geld vom JC (FÜR den Oktober) bekommen ???

Dann ist ja der Monat erst mal gerettet und das Weitere wird sich finden.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
besten, erwerbslosenrente, vorgehen, wechsel

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wechsel von Hartz-IV zu befristeter Rente wegen voller Erwerbsminderung ... Nordlicht1971 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 08.06.2017 01:11
Rente wegen voller Erwerbsminderung bewilligt ycndfcl Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 26.09.2015 06:29
EM-Rente bewilligt/Ablauf ALGII vorher Marion63 ALG II 8 30.04.2015 13:25
Em-Rente rückwirkend bewilligt - Rückerstattung Arge? manutao Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 05.05.2012 17:46
Eu Rente rückwirkend bewilligt Ruby123 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 34 10.03.2012 21:10


Es ist jetzt 20:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland