Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rente wegen Depressionen und/oder chronische Schmerzen- wer hat es wie geschafft ?


Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  33
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2017, 06:04   #1
painfull
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard

Guten Morgen,
da ich jetzt doch noch die Möglichkeit habe einen RA zu stellen (auch wenn die Zeit brennt, sollte ihn noch diese Woche einreichen , Fristwahrung)wuesste ich gerne ob es jemand mit Depressionen und / oder chronischer Schmerzen geschafft hat ?
ggf. Ging das ohne Rehabilitation ?
-Ich wuerde das nicht schaffen.
Wie lange hat es gedauert ?
zu mir: Depression erstmals diagnostiziert 2014, Medikamente
2015 "gesund" durch Psychiater der keine Lust hatte
2016 Aufenthalt in Schmerzklinik, dringend Psychotherapie empfohlen
Habe ich aufgrund der Schmerzen nicht begonnen
2017 Überweisung vom Schmerzarzt zum Neurologen wg. Akuter Depression ( die ist chronisch, er schrieb es um schneller Termin zu bekommen)
-Termin im oktober

Ich kann weder lange sitzen, noch stehen 1 Stunde circa. Bin völlig erschöpft, kann mich nicht konzentrieren, Schlafe kaum und leide sehr unter den Nebenwirkungen der Opiate.

Gibt es Tips was ich tun könnte um die EM- Rente zu bekommen ?
Bin VDK beigetreten, ist es wichtig den Antrag darüber einzureichen ?
Jetzt bekam ich ausgerechnet ein Jobangebot auf 450,-Basis (täglich 1-2 Stunden Telefonie von zuhause), ich wuerde es gern versuchen da ich ja keinerlei Einkünfte habe, weiß nicht ob ich es ueberhaupt schaffen wuerde ...
für die Rente eher kontraproduktiv ?
Bin für jegliche Antwort sehr dankbar.

Liebe Grüße
painfull

Bitte um Antworten liebe Fories , lieben Dank :)

Geändert von axellino (19.09.2017 um 07:36 Uhr)
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 06:52   #2
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard Hat jemand Erfahrung mit Callcenter/Home Office Anbieter?

Guten Morgen,
ich habe ein Angebot eines Callcenters von Zuhause zu telefonieren,
450€ oder 20 Stunden (welche ich aus gesundheitlichen Gründen wohl nicht schaffen würde, würde auch mit Rentenantrag kollidieren !?)
Hat jemand Erfahrungen damit ? Wie sozial sind die ?
10 Stunden in der Woche werden auf 6 Tage aufgeteilt,
zu Mindestlohn ohne Sonntagszuschlag
Befristung zunächst auf 1Jahr - wurdet ihr übernommen?
Bestellannahme aus TV mit Zusatzverkaeufen
Einarbeitungzeit wird erst nach Folgemonat vergütet !?
Polizeiliches Führungszeugnis gefordert wird aber nichts erstattet

Was haltet ihr davon ?
Hat jemand damit Erfahrung ?

Liebe Grüße
Simi
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 07:08   #3
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.050
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit Callcenter/Home Office Anbieter?

Was ist mit der Hardware, PC, Telefon, und noch die Kosten für Internetanschluß und Telefonkosten?
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 07:23   #4
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard

Zitat von Domino Beitrag anzeigen
Was ist mit der Hardware, PC, Telefon, und noch die Kosten für Internetanschluß und Telefonkosten?
Muss ich stellen.
Falls Headset nicht kompatibel gleich Vorschlag dabei
Telefonie über PC / skype
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 07:30   #5
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.050
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit Callcenter/Home Office Anbieter?

Vergiss es.
Mal ganz davon abgesehen, dass die AGBs der meisten Telefon- Internetanbieter die gewerbliche Nutzung einen privaten Anschlusses untersagen.

Geändert von Domino (19.09.2017 um 07:33 Uhr) Grund: Ergänzung und Verbesserung
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 07:35   #6
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 629
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Standard AW: Rente wegen Depressionen und/oder chronische Schmerzen- wer hat es wie geschafft ?

Wie alt bist Du,hast du einen GdB,Atteste vom Facharzt,noch da in Behandlung,und bist du zur Zeit AU?
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 07:57   #7
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard

Zitat von Zerberus X Beitrag anzeigen
Wie alt bist Du,hast du einen GdB,Atteste vom Facharzt,noch da in Behandlung,und bist du zur Zeit AU?
Ich bin 44
noch kein GdB
nur vom Orthopaeden/Schmerzarzt Befunde an den Hausarzt
Neurologe / Psychiater hab ich erst für Oktober Termin,( da sollen aber auch Nervenleitungen gemessen werden wg akutem Bandscheibenvorfall/Taubheit)
AU bin ich nicht geschrieben da ich nicht arbeite und nicht Alo gemeldet bin

Ich sollte heute Bescheid geben wegen des Jobs und bis Donnerstag den Rentenantrag eingereicht haben bzw. Stellung nehmen warum noch nicht erfolgt.
Koennte ich da schreiben "weil es mir psychisch nicht möglich war/ist ?"
Tatsächlich bekam ich immer Schweissausbrueche, Uebelkeit und eine wahnsinnige Angst etwas falsch zu machen, die mich laehmte das auszufüllen*schaem*
Ich bitte um eure Hilfe liebe Fories , lieben Dank :) lg Simi

@all
Bin so aufgeregt.
Würde der 1-2Stunden Job den Rentenantrag gefaehrden?

Geändert von axellino (19.09.2017 um 08:58 Uhr)
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 07:59   #8
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.399
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit Callcenter/Home Office Anbieter?

Zitat von painfull Beitrag anzeigen
450€ oder 20 Stunden (welche ich aus gesundheitlichen Gründen wohl nicht schaffen würde, würde auch mit Rentenantrag kollidieren !?)
Was gewinnst du damit, was steht auf dem Spiel? Aufstocker? Dann gewinnst du wenig, riskierst viel.
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 08:09   #9
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard

Zitat von Domino Beitrag anzeigen
Vergiss es.
Unseriös ?
Gibt es Callcenter die Hardware, Internetkosten stellen ?
Namen darf ich ja nicht nennen wuesste gern ob bei so einem Teleshopping Center schonmal jemand übernommen wurde ?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Was gewinnst du damit, was steht auf dem Spiel? Aufstocker? Dann gewinnst du wenig, riskierst viel.
Evtl. Gewinn:Meine SV Beiträge wuerden bezahlt werden.
Ich zahle freiwillige Krankenkassenbeitraege :( bei 0,- € Einkommen.
Wenn EMR abgelehnt würde haette ich Vllt. ein Einkommen, bzw. während des Antragverfahren.
Ich beziehe (noch) keine Leistung, also noch nicht Aufstocker.
Was riskiere ich ? Die Antragsablehnung?

Geändert von TazD (19.09.2017 um 08:33 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt und Zitat repariert. Bitte die Ändern-Funktion nutzen. Steht dir eine Stunde lang zur Verfügung.
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 08:41   #10
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.050
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit Callcenter/Home Office Anbieter?

Wenn Du die volle EM-Rente haben möchtest, dann darfst Du pro Tag höchstens 2 Stunden und 59 Minuten arbeiten.
Du musst unter drei Stunden bleiben.

Und überhaupt würde ich mit so einer Anstellung sowieso abwarten, bis der Rentenantrag durch ist. Bist Du vom Hausarzt oder einem Facharzt eigentich AU geschrieben?
Wäre im Falle eines EM-Rentenantrags von Vorteil, wenn man durchgehend arbeitsunfähig geschrieben ist.

Was machst Du denn, wenn der Rentenantrag abgelehnt wird?
Wenn Du bebasichtigst, dann vor Gericht zu gehen, ist in meinen Augen eine momentane Beschäftigung, auch wenn sie unter drei Stunden beträgt, eher von Nachteil.

Zu dem Arbeitsangebot selber, es muss einfach alles stimmen.
Du hast Unkosten, wie Strom, Geräte und weiteres. Die müssen vom Arbeitgeber getragen werden.
Was machst Du denn, wenn der Internetanschluss ausfällt, oder der PC kaputt geht? Dann kannst Du Deine Pflicht aus dem AV nicht mehr erfüllen.

Also so einen Job würde ich nur machen, wenn die Bedingungen klar geregelt sich, und wenn ich die EM-Rente durch hätte.

Mein Rentenantrag z.B liegt jetzt bei Gericht.
Ich werde durchgehend AU geschrieben, und ich würde einen Teufel tun, während des Gerichtsverfahren eine 450€ Stelle anzunehmen.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 09:10   #11
axellino
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von axellino
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: Celle
Beiträge: 1.824
axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino
Standard AW: Rente wegen Depressionen und/oder chronische Schmerzen- wer hat es wie geschafft ?

Zitat:
Gibt es Tips was ich tun könnte um die EM- Rente zu bekommen ?
Zitat:
@all
Bin so aufgeregt.
Würde der 1-2Stunden Job den Rentenantrag gefaehrden?
Das es jawohl nicht unbedingt zielführend ist, ein Rentenantrag stellen und "gleichzeitig" einen Minijob annehmen, braucht man sich ja nun nicht aus den Fingern saugen, oder ??
__

Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie gerne behalten !!!!
axellino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 09:21   #12
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit Callcenter/Home Office Anbieter?

@Domino
bin nicht Au geschrieben da ich nicht arbeite und nicht alo gemeldet bin, War ein Fehler ich sagte immer brauche ich nicht da es nicht mein ziel War in emr zu gehen
Ich denke auch dass es sich Nachteilig auswirken könnte deshalb frage ich ja
Ja ich wuerde ggf in Widerspruch gehen muessen, da es die letzte Chance ist in EMR zu kommen (vorversicherungszeiten). Alternative ?

Doch von was lebe ich in der Zwischenzeit ohne job!? Meine Ersparnisse sind fast weg dann geht s an die Lebensversicherung :(((

das mit der Nichterfüllung des AV hast Du völlig recht hatte ich noch nicht bedacht, vielen Dank !

Mit welcher Erkrankung bist Du vorm Gericht falls ich das fragen darf ?

Ich hab echt Existenzangst, waer ich nicht auf ein Einkommen angewiesen hatte ich sowas sicher nicht in Erwägung gezogen.
LG Simi
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 09:31   #13
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard

Zitat von axellino Beitrag anzeigen
Das es jawohl nicht unbedingt zielführend ist, ein Rentenantrag stellen und "gleichzeitig" einen Minijob annehmen, braucht man sich ja nun nicht aus den Fingern saugen, oder ??
Das ist mein Gedanke. Es arbeiten ja aber viele emr auf der Basis und das oft schon lang vorher. Mein Problem ist halt dass ich keinerlei Leistungen beziehe im Moment und das ist hart.
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 09:42   #14
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.050
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit Callcenter/Home Office Anbieter?

Bei mir liegen mehrere chronische Krankheiten vor. Unter anderem auch eine anerkannte Berufskrankheit. Es geht bei mir nichts mehr.
Und trotzdem wurde der Rentenantrag abgewiesen, ebenso mein Widerspruch.
Ein Anwwalt hat jetzt Klage beim Sozialgericht eingereicht.

Darf ich fragen was Du vorher gemacht hast?
Hast Du ALG II benatragt, und ist der Antrag wegen zu viel Vermögen abgelehnt worden?
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 10:01   #15
axellino
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von axellino
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: Celle
Beiträge: 1.824
axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino
Standard AW: Rente wegen Depressionen und/oder chronische Schmerzen- wer hat es wie geschafft ?

Zitat:
Mein Problem ist halt dass ich keinerlei Leistungen beziehe im Moment und das ist hart.
Ernährst Du dich von Pilzen und Beeren aus den Wald und wohnst dort kostenlos in einer Höhle und die Krankenversicherung braucht man ja auch nicht bezahlen

Wenn dein Bedarf nicht gedeckt ist, Regelsatz u. angemessene Unterkunft, dann solltest Du ebend Sozialleistungen beantragen.
__

Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie gerne behalten !!!!
axellino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 10:47   #16
Simone17
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.09.2017
Beiträge: 31
Simone17
Standard AW: Rente wegen Depressionen und/oder chronische Schmerzen- wer hat es wie geschafft ?

Hallo painfull,

Zitat:
wuesste ich gerne ob es jemand mit Depressionen und / oder chronischer Schmerzen geschafft hat ?
ich habe volle EM wegen Depression und GAS, (eigentlich auch PTBS).
Der Erstantrag liegt allerdings bei mir schon zurück nämlich 2005. Dann hatte ich 3 mal 3 Jahre befristet, seit 14 unbefristet.

Ich war allerdings seit jungem Erwachsenenalter regelmäßig immer wieder in Behandlung beim Psychiater und/oder beim Psychtherapeuten, die mir meinen Zustand auch attestieren konnten.
Anderer Punkt ist mein Lebenslauf, abgebrochenes Studium, Ausbildungen, dann arbeitslos und immer wieder AU, weil ich statt mit einer individuell hilfreichen Umschulung immer nur mit mit meinem Zustand nicht zu bewältigenden Jobangeboten seitens damals der ARGE bedacht wurde.
Danach Aussteurung und Rentenantrag, der war 1 1/2 Jahre nicht entscheiden, ich bekam derweil HLU.
Für den Erstantrag wurde ich zu einem niedergalassenen Arzt und zu einem von der RV zum Gutachten geschickt. Dann nochmal Gutachten vor der Gewährung der unbefristeten EM, (vermutlich weil mein Arzt Papierkram so liebt und immer liegen läßt...)

Reha habe ich keine gemacht, da ich nicht rehafähig war, was mir mein Psychiater attestiert hat.

Arbeiten würde ich an Deiner Stelle gerade jetzt nicht, das paßt ja mit Rentenantrag nicht zusammen. Es wird zwar oft zuverdient, aber wenn das nicht ein ganz spezieleller individueller Job ist, dann macht es die Bewilligung evtl schwieriger. Auch wenn Du vielleicht vom Notgroschen lebst, beantrage dann lieber Sozialleistungen.

Wichtig sind Ärzte, die Dich für EM halten und entsprechend attestieren und regelmäßige Behandlung.

LG Sim
Simone17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 11:26   #17
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit Callcenter/Home Office Anbieter?

@Domino
Die letzten 2 Jahre habe ich nicht gearbeitet und von Ersparnissen gelebt.
Ich habe bisher kein Alg2 beantragt wegen 2 (kleinere und doch Vermoegensgrenze ueberschreitender) Lebensversicherungen die noch vorher zu verbrauchen wären, lt. telefonische Auskunft.
Ich überlege eine in den Verwertungsausschluss zu tun. Bei der anderen ist es nichts so einfach da die nur noch bis 55 .Lj. läuft und eine Berufsunfähigkeitsversicherung enthält. Ob dies evtl eine "unwirtschaftlichkeit" rechtfertigen würde, um diese nicht Verwerten zu muessen, konnte mir bisher niemand sagen ?
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 12:19   #18
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard AW: Rente wegen Depressionen und/oder chronische Schmerzen- wer hat es wie geschafft ?

@axellino
Ich werde von einem Familienmitglied unterstützt wo ich mietfrei wohne das auch meinen KV-Beitrag zahlt, , was kaum noch tragbar ist. Ausser einer LV habe ich nichts mehr, die muesste vermutlich größtenteils in die Verwertung gebracht werden. Verwertungsausschluss ist hier schwierig da diese eine Berufsunfähigkeitsversicherung enthält. Gibt es da eine andere Lösung?

@Simone17
DANKESCHÖN

LG Simi
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 12:51   #19
axellino
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von axellino
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: Celle
Beiträge: 1.824
axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino axellino
Standard AW: Rente wegen Depressionen und/oder chronische Schmerzen- wer hat es wie geschafft ?

Zitat:
Ich werde von einem Familienmitglied unterstützt wo ich mietfrei wohne das auch meinen KV-Beitrag zahlt, , was kaum noch tragbar ist. Ausser einer LV habe ich nichts mehr, die muesste vermutlich größtenteils in die Verwertung gebracht werden.
Entschuldige, aber das kann im ganzen nicht so richtig nachvollziehen.

Wenn es für die Person nicht mehr tragbar ist, dich kostenlos bei sich wohnen zu lassen und deine KV Beiträge zu zahlen, dann soll sie es sein lassen und ihr setzt ein Untermietvertrag auf und damit marschierst zum JC und die Krankenkasse wird auch mit übernommen. Ist es für dich nicht mehr tragbar der Person auf der Tasche zu liegen, gilt selbiges.

So oder so, kannst dich drehen wie Du willst, ist dieser Zustand nicht mehr tragbar, für wem auch immer, dann wirst wohl ALG 2 beantragen müssen oder ebend deine Versicherung kündigen müssen, um diese nicht mehr tragbare Situation zu ändern, wobei eine Verwertung in bezug auf Sozialleistung, erstmal zu klären wäre.
__

Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie gerne behalten !!!!
axellino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 13:47   #20
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 629
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Standard AW: Rente wegen Depressionen und/oder chronische Schmerzen- wer hat es wie geschafft ?

Zitat von painfull Beitrag anzeigen
Ich bin 44
noch kein GdB
nur vom Orthopaeden/Schmerzarzt Befunde an den Hausarzt
Neurologe / Psychiater hab ich erst für Oktober Termin,
Vor dem Antrag erst mal die Arzt Termine abwarten und einen GdB beantragen.
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 14:09   #21
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard

Zitat von Zerberus X Beitrag anzeigen
Vor dem Antrag erst mal die Arzt Termine abwarten und einen GdB beantragen.
Sie RV macht Druck ich soll die Unterlagen einreichen bzw. den Verhinderungsgrung mitteilen.
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 14:14   #22
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.210
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Rente wegen Depressionen und/oder chronische Schmerzen- wer hat es wie geschafft ?

Hallo painfull,

so ganz blicke ich bei dir noch nicht durch, wie lange bist du denn schon OHNE feste Arbeit (versicherungspflichtig), ohne Einkommen, OHNE AU-Bescheinigung ...

Zitat:
Ich bin 44
noch kein GdB
Hast du denn überhaupt Ansprüche auf eine EM-Rente erworben, die bekommt man ja nicht ohne mal längere Zeit in die entsprechende Versicherung (aus Arbeitslohn) eingezahlt zu haben.

Ein GdB bewirkt KEINEN Anspruch auf EM-Rente, die bekommt man (bei Anspruch und Notwendigkeit nach Ansicht der DRV) auch ohne GdB ...

Zitat:
nur vom Orthopaeden/Schmerzarzt Befunde an den Hausarzt
Neurologe / Psychiater hab ich erst für Oktober Termin,( da sollen aber auch Nervenleitungen gemessen werden wg akutem Bandscheibenvorfall/Taubheit)
Es reicht aber nicht krank zu sein, um eine EM-Rente zu bekommen, wenn es gar keinen Anspruch darauf gibt, da macht es auch keinen Unterschied um welche Krankheiten es da geht.

Zitat:
AU bin ich nicht geschrieben da ich nicht arbeite und nicht Alo gemeldet bin
Was bist du also und seit WANN ... Hausmann / Hausfrau ???

Zitat:
Ich sollte heute Bescheid geben wegen des Jobs und bis Donnerstag den Rentenantrag eingereicht haben bzw. Stellung nehmen warum noch nicht erfolgt.
Wer verlangt denn von dir, dass du "bis Donnerstag" einen Renten-Antrag eingereicht haben sollst ???

Zitat:
Koennte ich da schreiben "weil es mir psychisch nicht möglich war/ist ?"
Tatsächlich bekam ich immer Schweissausbrueche, Uebelkeit und eine wahnsinnige Angst etwas falsch zu machen, die mich laehmte das auszufüllen*schaem*
Dabei kann man sich helfen lassen, von ehrenamtlichen "Versicherungs-Ältesten" oder von einer DRV-Beratungsstelle oder in der Stadt- oder Gemeindeverwaltung ...

Du schreibst, dass dein Vater bisher alle Kosten trägt, WARUM hilft der dir denn nicht dabei ???

Anwälte und VDK wollen alle erst mal Geld haben, ehe sie überhaupt einen Stift in die Hand nehmen werden ...
Um einen Antrag auf Rente auszufüllen bekommt man keinen "Beratungs-Hilfe-Schein" vom Amtsgericht und ich glaube auch nicht, dass es aus einer Rechtsschutzversicherung bezahlt wird.

Zitat:
@all
Bin so aufgeregt.
Würde der 1-2Stunden Job den Rentenantrag gefaehrden?
Was konkret sollst du denn da "von zu Hause telefonieren" ???

Dein Renten-Antrag wird wohl eher durch fehlende Beitragszeiten schwer gefährdet sein, nach deinen bisherigen Schilderungen sehe ich jedenfalls noch keinen echten Anspruch darauf ...

Du hast aktuell (und wohl schon länger) NUR Anspruch auf ALGII (Hartz 4), dort werden dann die weiteren Entscheidungen zu treffen sein, wenn du nicht arbeiten kannst aus gesundheitlichen Gründen.

Zunächst mal muss man (beim zuständigen JobCenter) deinen Antrag annehmen, bearbeiten und dir einen Leistungsbescheid geben, denn bisher hat Niemand (der dazu berechtigt wäre) bestätigt, dass du Erwerbsgemindert bist.

Deine Annahme alleine genügt dafür nicht und wenn du in den letzten 2 Jahren (oder sogar länger) NICHTS gemacht hast, woraus sich ein Anspruch auf EM-Rente noch ergeben hätte, dann bekommst du auch KEINE EM-Rente ...

Da hilft es dir konkret auch nicht wirklich weiter, ob das andere User hier mit den gleichen Krankheiten "geschafft" haben und wie ...

Deine private Versicherung für Berufsunfähigkeit sollte doch auch längst eingesprungen sein wenn du schon so lange (wegen Krankheit) gar nicht arbeitest ... wer zahlt denn dafür die Beiträge ???

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 14:14   #23
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard AW: Rente wegen Depressionen und/oder chronische Schmerzen- wer hat es wie geschafft ?

@axellinio
Wer prüft die Verwertung auf Sozialleistungen?
Der JC?
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 15:04   #24
painfull
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 66
painfull
Standard AW: Rente wegen Depressionen und/oder chronische Schmerzen- wer hat es wie geschafft ?

@Doppeloma
seit Juli 2015 ohne verspflichtete Beschäftigung, AU Nachweis.
Anspruch besteht weil ich rechtzeitig einen 2zeiler schrieb dass ich Rente beantrage. Nun will die R V den Original antrag o d e r eine Begründung für die Verzögerung.
Die Beiträge zur LV/BU zählt auch noch der Vater.
sie war für ein Darlehen hinterlegt das abgegolten ist, der Versicherung Schein kam bisher nicht zurück.
Er hat das Formular zur EM halbwegs ausgefüllt aber nichts vollständig und teils Fehlerhaft, das kann ich so nicht unterschreiben.
Die Telefonie wäre zur Bestellungsannahme.
Wenn ich jetzt erst zum J c gehe wird das für den Original Antrag zu spät. die Verwertung der LV mit Bu wuerde bedeuten ich verliere evtuelle Ansprüche daraus ist sehr verworren ich weiß.
Entschuldigt bitte dass ich vom Handy nicht zitieren kann.
Mir ist gerade sehr übel. Was kann ich denn jetzt tun ohne große Fehler zu machen ?


s

Geändert von painfull (19.09.2017 um 16:05 Uhr)
painfull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 19:36   #25
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 2.990
doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe
Standard AW: Rente wegen Depressionen und/oder chronische Schmerzen- wer hat es wie geschafft ?

ich hatte 2013 einen rentenantrag wegen depressionen und chronischen schmerzen/fibromyalgie (opiateinstellung) gestellt...
die schmerzen hat man letztendlich bei der gewährung der rente nicht beachtet, ich bin NUR wegen der depressionen (nachweislich seit 30!!! jahren, hab sie aber schon länger) und den später attestierten angst-/panikattacken, PtBS und borderline in die rente gekommen, nach 4 jahren, davon 3,5 am SG...

was du ganz sicher brauchst, sind behandelnde ärzte, die voll hinter dir und der möglichen rente stehen, sonst kann man das eig. gleich knicken.
ebenfalls solltest du dich sofort um krankschreibungen bemühen und die finger von dem job lassen... grade mit depressionen kannst du "kundendinst am telefon" knicken, was menschen sich erlauben, wenn sie das gegenüber nicht sehen ist unglaublich. mit angeknackster psyche stehst du da schnell mal auf der brücke... (ich war 2001/2002 bei telegate)

SOvD usw kannst du vergessen, am besten wäre ein anwalt, was aber mit den finanzen schlecht werden könnte wenn man keine rechtschutz hat...

also auf deine frage zurückzukommen... MÖGLICH ist alles oder auch nichts... ohne ärzte sehe ich bei dir aber schwarz für eine (schnelle) rentenbewilligung - so ganz ohne "krankengeschichte/AUs" ...

LG
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anbieter, callcenter/home, chronische, depressionen, erfahrung, office, rente, schmerzen-, und/oder

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geschafft! Rente wegen voller Erwerbsminderung Cyber72 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 65 08.05.2017 00:43
STOP- Chronische Schmerzen seit Beginn der Agenda 2010 und keine Heilung in Sicht! Atze Knorke ALG II 0 27.10.2015 22:45
Neues interessantes Urteil: Umzug wegen Schmerzen gila KDU - Umzüge... 2 13.01.2013 10:08
Chronische Depressionen 3 Jahre krank geschrieben und... b31runner Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 120 13.11.2009 19:20
Geschafft, EU- Rente ist durch. Wie weiter? Heiko1961 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 45 11.06.2007 23:41


Es ist jetzt 19:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland