Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Der "Kampf" hat einen Namen, "Wahnsinn!"

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.11.2007, 13:36   #1
Petra36->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: NRW
Beiträge: 7
Petra36
Standard Der "Kampf" hat einen Namen, "Wahnsinn!"

Hallo Euch allen,

eine lange Geschichte möchte ich sehr kurz halten, bitte Euch um Antworten. Nach meiner Scheidung wurde ich sehr krank. Operationen, Reha, Ärzte, Medikamente usw mit dem Ergebnis GdB 40%.

Ich hätte den Weg der Frühverrentung gehen können, habe gegen diesen mit 45 Jahren gekämpft. Ich hatte nur das Ziel gesund zu sein und für meine Existenz allein sorgen zu können.

Mai 2007 Medizinischer Dienst der KK - Inhalt Befund: "nicht 3 Stunden täglich leichte Arbeit möglich!" Ich suchte eine alternative Heilmethode die bisher erfolg hatte. Zitat mein Arzt, "wie haben sie das geschafft?"

Seit Aug. 07 Arge, monatlich 621 Euro. (kein Tag an dem ich weiß wie ich damit weiter existieren kann) Ich sah es als Chance auf meinem Weg. Habe vor nach einem Existenzgründerseminar mich selbstständig zu machen, ab Jan.08

Jetzt muss ich zum Ärztlich Dienst der Arge und beweisen gesund zu sein.... zudem die Unterschrift geben, dass sie Akteneinsicht unter anderem für das Gutachten Med. Dienst Mai 07 bekommen. Fest steht ich lebe fast schmerzfrei, aber vorallem OHNE Medikamente.

Was wenn der Ärztliche Dienst mich wieder als arbeitsunfähig schreibt? Kann ich dann auf die 621 Euro und die Chance vom Zuschuß ab Existenzgründung(300 Euro) verzichten und mein berufliche Zukunft an den Nagel hängen? Ohne diese Unterstützung habe ich diese Möglichkeit 1000% nicht.

Ich habe einen jahrelangen Kampf hinter mir. Manchmal weiß ich nicht woher ich immer wieder aufgestanden bin nach dem Motto, "jetzt erst recht"... des "kämpfens" bin ich müde, noch mehr, wenn ein anderer Mensch (Med. Dienst) entscheiden kann ob ich etwas leisten kann oder nicht.
Für mich ein Wahnsinn!

Vielleicht habt Ihr Infos für mich, bin für jede Info dankbar.

Gruß Petra
__

Jeder hat seinen Platz im Leben und den heißt es zu achten. @petra
Petra36 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hat, kampf, namen, quotkampfquot, quotwahnsinnquot, wahnsinn

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Esslinger Zeitung: "Trägerlandschaft", "Tag strukturieren" schlaraffenland Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 13.09.2008 13:25
"Ist unsere Gesellschaft gerecht?" - "Nein" Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 18 03.08.2008 23:03
"konzernsicherheit" - oder die augen offen halten nach "v.i.b.s." mo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.06.2008 14:27
Zum "Erfolg" im "Anti-Terror-Kampf" nickss Archiv - News Diskussionen Tagespresse 73 10.12.2007 12:47
"Hausinterne Durchführungshinweise" / "interne Dienstvorschriften" ?? ethos07 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 1 30.06.2007 07:46


Es ist jetzt 00:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland