Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Erhöhe ich Chance auf Erwerbsminderungsrente, wenn ich oft Krankengeld beziehe?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2017, 05:30   #1
FrauRossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.08.2016
Beiträge: 75
FrauRossi
Standard Erhöhe ich Chance auf Erwerbsminderungsrente, wenn ich oft Krankengeld beziehe?

Kurz zu mir: ich bin schon ziemlich lange krank. Also, wie folgt: 2007 krank nach Operation, 2 Jahre ( Krankengeld plus Alg1) 2009 und 2010 gearbeitet. 2011 Krank mit Psyche/ Burn out bis zur Aussteuerung plus 1 Jahr Alg1 2013 gearbeitet, 6 Monate krank wegen Knieoperation. Dann wieder kurz gearbeitet. Seit 9/15 krank wegen Schulteroperation bis zur Aussteuerung, jetzt seit 3/17 im Alg1 Bezug ( arbeitsfähig). Oktober 17 Hüfoperation nötig wegen Zubildungen ( evtl Tumore? Weiß man erst nach der Operation) voraussichtlich krank bis 3/18. Usw. Zusätzlich hab ich noch Rheuma, was ich aber im Griff habe, meine Psyche ist wackelig ( wen wunderst ? ) so dass da evtl auch noch eine weitere Reha notwendig ist ( sagt der Therapeut) . Dazu kommt, dass ich 2015 eine Schulterprothese bekommen habe, die leide Lockererungssymtome zeigt, so das da evtl eine Revision nötig ist. Bisher wurde ich in den letzten 10 Jahren 3 mal aufgefordert einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente zu stellen. Dieser wurde jedesmal abgelehnt, so dass ich Krankengeld beziehe. Im Prinzip stört mich das nicht, denn das Krankengeld ist höher als die Erwerbsminderungsrente wäre. Jedoch reißen meine Befunde ja nicht ab. Prognostisch wird es nicht besser, zB das Knie ist auch nicht in Ordnung und durch das ewige humpeln ist die Wirbelsäule auch belastet. Ich hatte 3 Bandscheibenvorfalle in den letzten 3 Jahren, die auch röntgenologisch gut darstellbar sind. Jetzt frage ich mich doch langsam: wann dürfte das ein Ende haben? Kommt nicht irgendwann der Punkt, wo irgendjemand sagt: ok, hier bewilligen wir mal die Erwerbsminderungsrente? Wie sind da eure Erfahrungen?
FrauRossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2017, 06:43   #2
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 778
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Erhöhe ich Chance auf EWMR, wenn ich oft Krankengeld beziehe?

Arbeitsunfähigkeit bedeutet nicht Erwerbsunfähigkeit, auch wenn die Krankenkassen das gerne mal anders sehen und Dich zumindest für die Zeit einer Reha loswerden wollen.

Anscheinend sind Deine diversen Krankheiten ja aus Sicht der Arbeitsunfähigkeit immer wieder abgeschlossen worden.
Das ist eigentlich genau der Sinn von Krankengeld!

Flapsig würde ich mal sagen, Du hast das Ding nicht durchgezogen, da es bei andauernder Erwerbsunfähigkeit eigentlich wichtig erscheint weiter AU zu bleiben; zumindest bis zum positiven Rentenbescheid, um dann den Klageweg zu bestreiten.

Du befindest Dich dann quasi im Bermudadreieck von Afa/Jc und RV sowie KK, um dann vor dem SG Deine Seenotlage hoffentlich erfolgreich zu beenden. ;-)

Vorausgesetzt Deine behandelnden Ärzte sehen das genauso wie Du und unterstützen Dich bei der Durchsetzung Deines Rentenbegehrens.

Les mal ein wenig bei @Doppeloma zu der Thematik, dann weisst Du woher der Wind weht.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2017, 07:43   #3
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 712
liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: Erhöhe ich Chance auf EWMR, wenn ich oft Krankengeld beziehe?

Also nach 3 Ablehnungen solltest du wirklich mal drüber nachdenken gegen den nächsten negativen Bescheid der DRV Widerspruch einzulegen und ggf. zu Klagen vor dem SG.

Zu verlieren hast du doch nix, und beim SG kommt doch manchmal ein anderes Ergebnis, oder eine Vergleich zustande...


liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2017, 16:05   #4
FrauRossi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2016
Beiträge: 75
FrauRossi
Standard AW: Erhöhe ich Chance auf EWMR, wenn ich oft Krankengeld beziehe?

Hi ihr! Erstmal vielen Dank für eure Hilfe. Wie sind denn eure Erfahrungswerte, würden meine Befunde denn überhaupt schon eine Erwerbsminderungsrente vermuten lassen? Dazu muss ich auch sagen, dass ich bisher nicht so großes Interesse an Widerspruch hatte, da ( wie erwähnt) das Krankengeld deutlich höher ist als die Erwerbsminderungsrente. Natürlich ist das Krankengeld einerseits befristet, anderseits ist bei mir die Befristung aber nicht so relevant, da ich so viele verschiedene Befunde habe, dass ich mich nahezu durchgehend mit verschiedenen Diagnosen krankschreiben lassen kann und evtl Lücken mit Alg1 schließen kann. Obwohl ich 10 Jahre so gut wie nicht gearbeitet haben ( außer paar Monate) war ich nicht einmal von Hartz4 bedroht. Da ich früher mal 17 Jahre selbständig war hab ich wirklich nicht viel eingezahlt, von der Erwerbsminderungsrente könnte ich kaum leben. Das ist der Grund, warum ich jetzt nicht so viel Druck gegenüber der DRV mache, sondern eigentlich zufrieden bin. Deswegen gilt meine Frage eigentlich " andersherum" als wie bei den meisten. Nämlich wie wahrscheinlich ist es, wenn ich beim nächsten mal ausgesteuert werde und der Antrag wieder Pflicht wird, das er dann irgendwann angenommen wird.
FrauRossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 00:48   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.482
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Erhöhe ich Chance auf EWMR, wenn ich oft Krankengeld beziehe?

Hallo FrauRossi,

Zitat:
Hi ihr! Erstmal vielen Dank für eure Hilfe. Wie sind denn eure Erfahrungswerte, würden meine Befunde denn überhaupt schon eine Erwerbsminderungsrente vermuten lassen?
So ganz stimmt ja deine Überschrift dann gar nicht, wenn man besonders deinen letzten Beitrag dazu liest ...
Ob deine Krankheiten (irgendwann) für die Bewilligung einer EM-Rente reichen könnten, wird wohl hier Niemand ernsthaft beurteilen können (oder wollen).

Bisher "reichten" sie ja offenbar nicht, sonst wären deine Anträge dazu von der DRV ja nicht schon 3 Mal abgelehnt worden.

Eine solche Renten-Akte könnte aber auch mal zum Problem werden wenn du darauf irgendwann mal nicht mehr verzichten kannst, zumal dein EM-Rentenbetrag in früheren Jahren noch etwas höher gewesen wäre als aktuell, weil deine "Zurechnungszeiten" (Hochrechnung auf aktuell 62 Lebensjahre) immer weniger werden.

Zitat:
Dazu muss ich auch sagen, dass ich bisher nicht so großes Interesse an Widerspruch hatte, da ( wie erwähnt) das Krankengeld deutlich höher ist als die Erwerbsminderungsrente.
Das freut die DRV sicher wenn Antargsteller auf den Widerspruch und später auch auf die Klage verzichten, das ist ja (vermutlich) der Hauptgrund dafür, dass um die 50 % aller Erstanträge (und ca. 80 % aller Widersprüche) auf EM-Rente abgelehnt werden.

Wahrscheinlich fehlt den meisten wirklich die Kraft das (womöglich über Jahre) durchzukämpfen oder sie machen das wie du aus "rein finanziellen Erwägungen" ... diese konkreten Gründe interessieren die DRV dabei aber nicht weiter.

Wer sich nicht wehrt gegen die Ablehnung, dem braucht man (zumindest vorerst) auch keine EM-Rente zahlen ... und wer sich schon mehrfach nicht weiter dagegen gewehrt hat, dem wird man sicher auch den nächsten Antrag ohne besondere Bedenken direkt wieder ablehen.

Es könnte also eher dann sehr schwer für dich werden, wenn die gesundheitlichen Probleme mal die finanziellen Erwägungen übersteigen und die DRV dann immer noch nicht will.

Zitat:
Natürlich ist das Krankengeld einerseits befristet, anderseits ist bei mir die Befristung aber nicht so relevant, da ich so viele verschiedene Befunde habe, dass ich mich nahezu durchgehend mit verschiedenen Diagnosen krankschreiben lassen kann und evtl Lücken mit Alg1 schließen kann. Obwohl ich 10 Jahre so gut wie nicht gearbeitet haben ( außer paar Monate) war ich nicht einmal von Hartz4 bedroht.
Das dürfte ja eher ein sehr seltener Ausnahmefall sein, dass die KK immer wieder Krankengeld zahlen muss oder die AfA ALGI, das wird aber auch nicht endlos so weitergehen (können).

Denn irgendwann sind mal alle Blockfristen für alle bisherigen Krankheiten abgelaufen und neu Krankengeld gezahlt wird dann erst wieder nach wenigstens 6 Monaten aktiver (pflichtversicherter) Berufstätigkeit.

Zitat:
Da ich früher mal 17 Jahre selbständig war hab ich wirklich nicht viel eingezahlt, von der Erwerbsminderungsrente könnte ich kaum leben.
Das rächt sich immer wieder, wenn man dann meint keine Beiträge in die Rentenkasse zu zahlen, aber dann kann man eben auch nicht viel aus der Rentenkasse erwarten, das betrifft ja nicht nur eine EM-Rente, ich nehme an für die Altersrente später sieht es auch nicht "rosiger" aus ...

Zitat:
Das ist der Grund, warum ich jetzt nicht so viel Druck gegenüber der DRV mache, sondern eigentlich zufrieden bin. Deswegen gilt meine Frage eigentlich " andersherum" als wie bei den meisten. Nämlich wie wahrscheinlich ist es, wenn ich beim nächsten mal ausgesteuert werde und der Antrag wieder Pflicht wird, das er dann irgendwann angenommen wird.
Das wird von deinem gesamten Gesundheitszustand zu diesem Zeitpunkt abhängig sein, der wird ja (deiner Schilderung nach) nicht unbedingt besser, ob der DRV das dann (im 4. Antrag) genügen wird, kann man nicht voraussehen ... das wäre ein Blick in die Glaskugel ...



MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 09:39   #6
Tica
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.10.2013
Ort: Tief im Osten
Beiträge: 169
Tica Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erhöhe ich Chance auf EWMR, wenn ich oft Krankengeld beziehe?

Eigentlich verstehe ich Deine Fragestellung nicht.

Da Du ohnehin keine EM-Rente möchtest wegen höherem Krankengeld, wäre für Dich eher interessant, ob Du Dich gegen eine EM-Rente wehren könntest...
Also lange krank... einer hat die Faxen dicke und zwingt dich zum Rentenantrag...

Dann mache es weiter wie bisher. Beziehe so lange wie möglich Krankengeld. Wenn das nicht mehr gezahlt wird, kannst du immer noch EM-Rente beantragen. So wie Du schreibst ist die eh niedrig (Grundsicherungsniveau?). Leg was zur Seite für die kommenden schlechten Zeiten.
Tica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 20:31   #7
FrauRossi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2016
Beiträge: 75
FrauRossi
Standard AW: Erhöhe ich Chance auf Erwerbsminderungsrente, wenn ich oft Krankengeld beziehe?

Hi ihr, jetzt bin ich aber doch am Grübeln. Das Problem ist, dass meine Erwerbsminderungsrente gerade 625€ wären ( brutto) und mein Krankengeld weit mehr als das doppelte. Deswegen hoffe ich, das ihr ein wenig versteht, warum ich so hin- und hergerissen bin? Die nackte Angst einfach! Anderseits bin ich aber auch echt irgendwie krank, gerade heute hat sich herausgestellt, dass ich " Zubildungen " an den Knochen habe, die nicht unbedingt gutartig aussehen. Deswegen werde ich wohl doch noch einmal über Erwerbsminderungsrente nachdenken, gleich wie dramatisch es finanziell ist. Aber vielleicht bekomme ich ja auch tatsächlich keine, offensichtlich klappt es ohne psychische Erkrankungen eh nicht. Jedenfalls wenn ich das hier im Forum so lese
FrauRossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 14:28   #8
ckl1969
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 57
ckl1969
Standard AW: Erhöhe ich Chance auf Erwerbsminderungsrente, wenn ich oft Krankengeld beziehe?

Zitat von FrauRossi Beitrag anzeigen
offensichtlich klappt es ohne psychische Erkrankungen eh nicht. Jedenfalls wenn ich das hier im Forum so lese
Also mir ist jetzt nach dem Lesen deiner Beiträge auch noch nicht so ganz klar, ob du nun die EM Rente haben möchtest oder nicht.

Aber mal so als Hinweis und "Wink mit dem Zaunpfahl". Bei all deinen körperlichen Erkrankungen wäre es schon sehr verwunderlich, wenn deine Psyche das alles schadlos überstanden hätte.

Mal abgesehen von der EM Rente. Hast du schon mal überlegt, einen evtl. vorhandenen GdB durch das Versorgungsamt feststellen und anerkennen zu lassen?
ckl1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 03:41   #9
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.482
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Erhöhe ich Chance auf Erwerbsminderungsrente, wenn ich oft Krankengeld beziehe?

Hallo FrauRossi,

Zitat:
Hi ihr, jetzt bin ich aber doch am Grübeln. Das Problem ist, dass meine Erwerbsminderungsrente gerade 625€ wären ( brutto) und mein Krankengeld weit mehr als das doppelte.
Das ist schon richtig, aber wie schon festgestellt wurde, ist irgendwann mal Schluss mit Krankengeldzahlungen, das wird also auch nicht dauerhaft so bleiben.

Zitat:
Deswegen hoffe ich, das ihr ein wenig versteht, warum ich so hin- und hergerissen bin? Die nackte Angst einfach! Anderseits bin ich aber auch echt irgendwie krank, gerade heute hat sich herausgestellt, dass ich " Zubildungen " an den Knochen habe, die nicht unbedingt gutartig aussehen.
Das wird ja sicher noch genauer abgeklärt und wenn deine aktuelle AU auf diese Probleme läuft (oder das jetzt zu einer anderen AU-Erkrankung hinzugetreten ist) dann dürfte die nächste Aussteuerung absehbar sein.

Seit wann läuft denn die aktuelle AU jetzt ohne Unterbrechung ?

Zitat:
Deswegen werde ich wohl doch noch einmal über Erwerbsminderungsrente nachdenken, gleich wie dramatisch es finanziell ist.
Spätestens nach der nächsten Aussteuerung wird dir die AfA keine Wahl mehr lassen und dich (mit Fristsetzung) auffordern eine EM-Rente zu beantragen, die wollen sicher auch mal aufhören können dir immer wieder Leistungen zahlen zu müssen, von denen sie nichts "wiedersehen" werden, wenn dir keine EM-Rente bewilligt wird.

Auch wenn deine Krankheiten sicher kein "Glücksfall" für dich persönlich sind, ist es wirklich mehr als ungewöhnlich, dass du so lange schon (abwechselnd) Lohnersatzleistungen beziehen konntest.

Zitat:
Aber vielleicht bekomme ich ja auch tatsächlich keine, offensichtlich klappt es ohne psychische Erkrankungen eh nicht. Jedenfalls wenn ich das hier im Forum so lese
Wann war denn der letzte Antrag dazu, du solltest direkt die relevantesten Arzt- / Klinik-Berichte und alle wichtigen Diagnosen mitschicken, wenn der Antrag gestellt wird.

Sollte sich der aktuelle Verdacht bestätigen dürfte es durchaus für eine EM-Rente mit Befristung zunächst mal reichen, ich darf dir versichern, dass auch (schwere) psychische Erkrankungen nicht unbedingt direkt in eine EM-Rente führen.

Dann hätte es bei mir (körperlich PLUS psychisch) NICHT fast 3 Jahre dauern dürfen, bis dann noch ein Gericht dazu entscheiden musste, bis dahin war ich bereits fast 4 Jahre vom Psychiater AU geschrieben ...

Ich konnte allerdings nicht aufgeben nach der Ablehnung des Antrages, ich war einfach nicht mehr in der Lage noch regelmäßig wieder zur Arbeit zu gehen (ja ich hatte sogar noch Arbeit), also musste ich den Kampf aufnehmen, hatte aber einen Anwalt für Sozialrecht an meiner Seite.

Erst auf Beratungshilfe und am Gericht auf PKH, dort musste mir die Rente dann nach 2 weiteren Gutachten (vom Richter angeordnet) bewilligt werden ... auf diesen ganzen zusätzlichen Stress hätte ich sehr gut verzichten können ...

Wir mussten zuletzt sogar noch fast 2 Jahre Hartz 4 beziehen, denn es waren schon alle anderen Ansprüche abgelaufen ... wenn es dir mal wieder besser gehen sollte, kannst du auch in einem Minijob was dazu verdienen zu deiner Rente ...

Männe war auch im Kampf mit der DRV (2 Anträge und fast 5 Jahre lang), auch vorwiegend wegen schwerer orthopädischer Probleme ... seine EM-Rente liegt sogar nur knapp bei 600 € nach 35 Jahren versicherungspflichtiger Arbeit.

Zusammen kommen wir einigermaßen klar, alleine könnte er davon auch nicht leben.

Bist du alleinstehend ist das natürlich sehr wenig, aber dann muss das SGB XII notfalls Zuschuss leisten, irgendwann wirst du das sowieso nicht mehr vermeiden können, wenn es dann in Altersrente geht ...
Es sei denn du hast für diesen Zeitpunkt noch anders vorgesorgt / vorsorgen können ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beziehe kein Krankengeld,Sozialleistung, Ersparnisse aufgebraucht,Anspruch auf ALG II? Muschel44 Allgemeine Fragen 26 14.05.2017 09:48
Wie belege ich meine Arbeitslosigkeit, wenn ich momentan kein ALG II beziehe? Disco Stu Allgemeine Fragen 7 10.03.2017 19:01
Darf ich selbstständig arbeiten, von zu Hause aus, wenn ich SGB XII beziehe? ubik Grundsicherung SGB XII 17 21.11.2016 12:37
Beziehe Erwerbsminderungsrente - versicherungspflichtiger Job? Heikejessi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 12.02.2015 15:22
Ich beziehe aufstockendes ALG2 - Steht mir Fahrgeld zu und wenn ja, wieviel? sommersonne2 ALG II 6 23.11.2013 19:27


Es ist jetzt 10:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland