Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.07.2017, 09:47   #1
Torticollis
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.07.2017
Beiträge: 9
Torticollis
Ausrufezeichen Ist ein "Torticollis" eine anerkannte Behinderung?

Ich bin neu im Forum.

Meine Krankengeschichte

Anfang 2017 bin ich an einem Torticollis erkrankt; genauer gesagt "Spasmodische Dystonie". Neurologisch (4-tägiger Aufenthalt im Krankenhaus mit umfassender Diagnostik) konnte nichts festgestellt werden, was diese Erkrankung verursacht.

Orthopädisch liegt folgender Befund vor - "Asymmetrie der atlanto-axialen Gelenke und Torsion C2 bis C4 nach links".

Mit dieser Erkrankung einhergehend sind spastische Krämpfe in der Halsmuskulatur und eingeschränkte Beweglichkeit im Kopfgelenk. Die aktuelle Therapie besteht aus Botoxinjektionen alle 3 Monate und regelmäßiger Physiotherapie.

Nun habe ich folgende Frage.

Wird diese Art von Erkrankung als "Behinderung" im Sinne des GdB anerkannt? Kann ich also einen Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen beantragen?
Torticollis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 16:18   #2
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.091
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Ist ein "Torticollis" eine anerkannte Behinderung?

"Bei der Zervikalen Dystonie werden die verschiedenen einzelnen Funktionsstörungen in Einzel-GdB’s zusammengestellt. Beispielhaft: "Gesichtsentstellung" (GdB 0-50), "Wirbelsäulenerkrankung" (bei Nackenschmerzen mit Bewegungseinschränkung) (GdB 20-40), "Schluckstörungen" (GdB 10-40), "Hemianopsie" (wenn das Gesichtsfeld durch eine Drehung eingeschränkt ist) (GdB bis 40), psychische Beeinträchtigung "Neurose" (GdB 0-40); andere dystone Manifestationen z. B. Blepharospasmus oder Handdystonie je nach Grad der jeweiligen Behinderung. Bei der Berücksichtigung von Schmerzen ist das "übliche Maß" allerdings in den jeweiligen Erkrankungen enthalten; gleiches gilt für das Ausmaß psychischer Beeinträchtigung durch die Dystonie, die bereits - wenn sie in "üblichem Maß" vorliegt - in die angegebenen Prozentsätze "eingearbeitet" ist. Nur wenn solche sekundären Krankheitserscheinungen über dieses "übliche" Maß hinaus auftreten, können sie zusätzlich anerkannt werden."

https://www.dystonie.de/aktuelles/ar...hinderung.html

Es kommt bei der Behinderung immer auf die Funktionsbeeinträchtigung und nicht auf die Diagnose an. Den Spruch kannst du doch auch singen.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 16:23   #3
zimtzickezickt
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.01.2011
Ort: im Norden von D
Beiträge: 60
zimtzickezickt
Standard AW: Ist ein "Torticollis" eine anerkannte Behinderung?

... für eine Migräne gibt es klare Definition von %, heißt leider nicht automatisch, dass du die % auch bekommst.

Du musst genau Deine Deine Einschränkungen auf Dein tägliches Leben beschreiben und dann wirst du ein Ergebnis bekommen. Dieses Ergebnis wird immer zu wenig sein. Du kannst entscheiden, ob Du in Widerspruch gehen willst und ggf. 10-20% mehr bekommen, kannst auch weniger bekommen. Hast du Kraft für einen jahrelangen Kampf, kannst Du vor dem Sozialgericht um jedes % handeln (ähnlich Besuch eines Basares)
zimtzickezickt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 16:39   #4
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.336
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Standard AW: Ist ein "Torticollis" eine anerkannte Behinderung?

Beim GdB gibt es keine Prozente.
AsbachUralt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 16:41   #5
zimtzickezickt
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.01.2011
Ort: im Norden von D
Beiträge: 60
zimtzickezickt
Standard AW: Ist ein "Torticollis" eine anerkannte Behinderung?

..wenn die Einschränkungen auf das tägliche Leben so groß sind?
dann muss es % geben?!?
zimtzickezickt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 18:01   #6
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.336
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Standard AW: Ist ein "Torticollis" eine anerkannte Behinderung?

Zitat von zimtzickezickt Beitrag anzeigen
..wenn die Einschränkungen auf das tägliche Leben so groß sind?
dann muss es % geben?!?

Nein, der GdB wird nicht in Prozenten ausgedrückt, es heißt einfach ein GdB von 50.
AsbachUralt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 13:30   #7
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.029
saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier
Standard AW: Ist ein "Torticollis" eine anerkannte Behinderung?

Zitat:
Nein, der GdB wird nicht in Prozenten ausgedrückt, es heißt einfach ein GdB von 50.
GdB = Grad der Behinderung

z.B. eben ein GdB von 50, welcher dann auch noch um diverse Merkmale erweitert werden kann wie "G", "aG"

G = gehbehindert
aG = schwerst gehbehindert nur mit Gehhilfe oder Rollstuhl

Unterhalb von einem GdB von 50 erhält man vom Versorgungsamt dann einen schriftlichen Bescheid mit dem Grad der Einschränkung (Behinderung) und ab einem GdB von 50 dann den SchwerB-Ausweis als Anlage zum Bescheid.


Gruß saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 14:06   #8
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.192
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Ist ein "Torticollis" eine anerkannte Behinderung?

Hallo Torticollis,

Zitat:
Wird diese Art von Erkrankung als "Behinderung" im Sinne des GdB anerkannt? Kann ich also einen Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen beantragen?
Die einfachste und sicherste Antwort wirst du bekommen wenn du den Antrag an das zuständige Versorgungsamt stellst, auf Prüfung eines Behindertengrades / Schwerbehinderung.

Beifügen solltest du die gesicherten Diagnosen / aktuelle Berichte (Kopien) und (wie dir schon empfohlen wurde) eine Beschreibung deiner dadurch bedingten (täglichen) Einschränkungen im Leben, die es vorher nicht in der Art gegeben hat.

Das Amt wird dann deinen Antrag prüfen, eventuell noch Nachforschungen bei den benannten Ärzten und Kliniken anstellen (also unterschreibe bitte die Schweigepflichtentbindungen dafür im Antrag) und dir dann den Bescheid dazu schicken.

Dann kann man sich hier (vielleicht) noch mal dazu äußern, ob das "passen" könnte und wie du einen Widerspruch (bei Bedarf) angehen solltest.

Die Entscheidungen ob du damit überhaupt als Behindert anerkannt wirst kann nur die zuständige Behörde treffen, das ist hier wohl kaum von Laien-Beratern zuverlässig zu erledigen.

Viel Erfolg dabei und melde dich gerne wieder, wenn du nach der Antragstellung mit dem Ergebnis (Bescheid) nicht klarkommen solltest ... bis dahin ist das alles nur ein "Stochern im Nebel", wir sind hier alle keine Ärzte und haben das auch nicht zu beurteilen und zu entscheiden.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann ich als "JC-Kunde" mit 56 eine Reha oder eine Kur bekommen? Wenn ja, wie? Klingonenteddy Ü 50 20 12.09.2016 21:56
Könnte jemand eine "milde" und "faire" EGV posten ? PaulStellmacher ALG II 9 26.07.2015 08:54
Kann eine Forderung einfach "vergessen" werden" McChicken Schulden 4 08.04.2011 13:44
Mehrbedarfanspruch bei Behinderung mit "G"? maxikit Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 23.02.2011 08:52
Adenauer: "Es gibt eine Pause bei "Reformen"..... edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 30.11.2007 20:53


Es ist jetzt 07:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland