Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Welche Unterstützung wenn chronisch Krank???

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2006, 20:28   #1
Erdbeerli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.12.2005
Beiträge: 7
Erdbeerli
Standard Welche Unterstützung wenn chronisch Krank???

Hallo,

ich bin von meinem behandelnden Arzt und von meiner Krankenkasse als chronisch Krank eingestuft worden.

Nun würde mich folgendes interessieren:

Da ich Hartz4 bekomme,bekomme ich irgend eine Unterstützung vom Arbeitsamt?

Bekomme ich unterstützung vom Staat?

Es würde mich freuen wenn mir hier jemand weiter helfen könnte.
Vielen lieben Dank im voraus.

Liebe Grüsse
Erdbeerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2006, 20:34   #2
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Welche Unterstützung wenn chronisch Krank???

Zitat von Erdbeerli
Hallo,

ich bin von meinem behandelnden Arzt und von meiner Krankenkasse als chronisch Krank eingestuft worden.

Nun würde mich folgendes interessieren:

Da ich Hartz4 bekomme,bekomme ich irgend eine Unterstützung vom Arbeitsamt?

Bekomme ich unterstützung vom Staat?

Es würde mich freuen wenn mir hier jemand weiter helfen könnte.
Vielen lieben Dank im voraus.

Liebe Grüsse
Wo für willst du eine Unterstützung? Ich verstehe deine Fragen nicht :shock:
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2006, 20:36   #3
Lusjena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,sag mal,an welcher chronischen Krankheit leidest du denn,vielleicht kann man so deine Frage besser beantworten,bitte mehr Details.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2006, 20:40   #4
Erdbeerli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2005
Beiträge: 7
Erdbeerli
Standard

Hallo,

also ich bin an beiden Kniegelenken je 2x operriert worden.
Also insgesamt schon 4x.
Doch ich habe immer noch sehr starke schmerzen und bin deshalb schon seit fast 2Jahren in ärztlicher Dauerbehandlung.
Ein Ende ist nicht abzusehen.

LG
Erdbeerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2006, 20:43   #5
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

leider beantwortest du meine Frage nicht.

Wenn du als chronisch Kranker geführt wirst, kannst du bei der KK einen Befreiungsausweis beantragen, wenn du deinen Eigenanteil in Höhe von 41.40€ fürs Jahr schon bezahlt hast.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2006, 08:21   #6
hummellinge->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.12.2005
Ort: Berlin vorher nahe DD
Beiträge: 93
hummellinge
Standard

Hast Du schon einen Grad der Behinderung?

Tshcüß hummellinge
hummellinge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2006, 08:35   #7
Erdbeerli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2005
Beiträge: 7
Erdbeerli
Standard

Hallo,

nein habe ich nicht :oops:
Erdbeerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2006, 16:48   #8
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Tja, ohne nähere Einzelheiten kmmt man hier auch nicht weiter.
Hier tauchen so einige Fragen auf:
Bist Du arbeitslos?
Bist Du krankgeschrieben?
Welche Art der Unterstützung meinst Du ?

Sicherlich gibt es für Behinderte und chronisch Kranke einiges an Unterstützung. Nur kann man hier nicht pauschal sagen, das gibt es. Ist immer auf den Einzelfall abgestimmt. Deshalb solltest Du ein wenig mehr mitteilen.

Auf alle Fälle solltest Du den Schwerbehindertenausweis beantragen.
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2006, 18:58   #9
Erdbeerli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2005
Beiträge: 7
Erdbeerli
Standard

Hallo,

ja ich bin arbeitslos und bekomme Hartz4.
Ich bin mit beiden Kniegelenken schon 2Jahre Krank und davon auch die meiste Zeit Krankgeschrieben.
Ausserdem bin ich auch seit Februar 2005 wieder ununterbrochen Krank geschrieben da ich weiterhin in ärztlicher Behandlung bin.Ein Ende ist leider nicht abzusehen :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: .
Meine Kniegelenke sind so geschädigt, das ich auch meinen alten Beruf ( den vor der Arbeitslosigkeit) nicht mehr ausüben kann.
Das Arbeitsamt sagt, sie können mich erst vermitteln wenn man weis, wie belatbar ich überhaupt noch sein werde.

Zur 2.Frage:
Mit Unterstutzung meinte ich z.B. Fahrtkostenunterstützung für die Behandlung,sonstige Staatliche Beihilfen oder vom AA für chronisch Kranke.

LG
Erdbeerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2006, 19:05   #10
Lusjena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Abend,ich glaube da muß ich dich enttäuschen,da wird es wohl keine Möglichkeit geben,dir zu helfen.

Fahrkosten für die Behandlung könntes du eventuell bei der KK beantragen,denn als chronisch Kranker bist du ja von den Zuzahlungen befreit,wenn du die 1% erreicht hast,dazu hat dir bschlimme schon etwas geschrieben.

Du solltest auch mal über die Möglichkeit nachdenken,eventuell Schwerbehinderung zu beantragen,sprich dazu mal mit deinem Hausarzt.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2006, 19:20   #11
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Tja, da muß ich Lusjena Recht geben, viele Möglichkeiten gibts da derzeit nicht.
Fahrtkosten für Behandlungen könntest Du in Form von Taxikosten oder,wenn Du selber fährst, in Form von Kilometergeld von der KK bekommen. Muß der Arzt bescheinigen. Und nicht abwimmeln lassen, erst sagen sie gibts nicht. Hartnäckig sein.

Solange über Deinen Gesundheitszustand nichts abschließendes gibt, kann man wenig machen. Vielleicht solltest Du Dir aber einmal mit Deinem Arzt Gedanken über Reha-Maßnahmen machen. Da Deine Knie betroffen sind, wird der Rest ja wohl noch gut im Schuß sein, so das eine sitzende Tätigkeit im Bereich des Machbaren sein sollte. Für Umschulungen gibt es natürlich einiges an Hilfen. Da Du AlgII bekommst, kann das aber einige Kämpfe bedeuten.
Wichtig auch hierfür ist aber auch der Behindertenausweis.
Würde zwar auch ohne gehen, aber wenn der Status der Behinderung schon mal festgestellt ist.......

Also , nicht verzagen und die Dinge in Angriff nehmen.
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
chronisch, krank, unterstuetzung, unterstützung, welche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chronisch krank, 1% berechnung Argon5 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12 04.03.2010 13:51
Chronisch Krank hartzIV Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 03.02.2010 10:35
chronisch krank mehrbedarf geändert? cidem2 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 12.01.2007 10:35
ALG2 und chronisch krank ampopo ALG II 9 29.08.2006 12:05
Chronisch krank, was steht mir zu? Simon Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 17.06.2006 14:26


Es ist jetzt 01:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland