Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Die Krankenkasse weigert sich, die Kosten für einen Rollatorhalter zu übernehmen

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2017, 18:31   #1
Melanie287->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.02.2013
Beiträge: 354
Melanie287
Standard Die Krankenkasse weigert sich, die Kosten für einen Rollatorhalter zu übernehmen

Hallo

Habe einen Elektroscooter von der kk bekommen. Habe heute gefragt ob sie die Kosten für ein Rollatorhalterung übernehmen? Antwort kk: Wo käme die Kk hin wenn sie für alle diese kosten übernehmen würden.

Kann mir bitte jemand sagen ob das rechtens ist ? Bin jetzt im Krankenhaus und dahin bin ich mit dem scooter gefahren ohne Rollator :-(((

Lg
Melanie287 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 18:35   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.330
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: KK weigert sich die Kosten für einen Rollatorhalter zu übernehmen

Ich wuerde auf jeden Fall in Widerspruch gehen. Mit dem Scooter kommst Du nicht ueberall rein und dann brauchst Du den Rollator.

Was kostet denn so eine Halterung?
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 19:12   #3
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.615
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: KK weigert sich die Kosten für einen Rollatorhalter zu übernehmen

Bundesversicherungsamt: Ansprechpartner bei Beschwerden über die gesetzliche Krankenversicherung

Die Aufsicht über die bundesunmittelbaren gesetzlichen Krankenkassen sowie die bei ihnen jeweils errichteten Pflegekassen führt das Bundesversicherungsamt. Bundesunmittelbar sind die Kassen, deren Zuständigkeitsbereich sich über mehr als drei Bundesländer erstreckt.
Krankenkassen, deren Tätigkeitsgebiet auf bis zu drei Bundesländer beschränkt ist, unterliegen der Landesaufsicht. Dazu gehören die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK). So ist für die AOK Nordost das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg zuständig.
Das Bundesversicherungsamt ist für die Bearbeitung und Beantwortung von Einzelangaben, Petitionen oder Beschwerden zuständig. Diese werden von der Abteilung II des Bundesversicherungsamtes bearbeitet.
Bundesversicherungsamt
Referat II
Friedrich-Ebert-Allee 38
53113 Bonn
Tel: 0228 / 619-0
Fax: 0228 / 619-1870
Email: poststelle@bvamt.bund.de
www.bundesversicherungsamt.de


https://www.krankenkassen.de/gesetzliche-krankenkassen/beschwerde/aufsichtsbehoerden/


Ich habe wegen eines Therapiehundes, den mir die KK nicht genehmigen wollte, weil er angeblich nicht im Heilmittelkatalog stünde, die Aufsichtsbehörde angeschrieben, die hat mir mitgeteilt, dass ich bei entsprechenden ärztlichen Verordnung einen Hund bekommen könnte. So eine Verordnung hatte ich , die wollte die Kasse nicht anerkennen. Mein Arzt , den ich dann gebeten hatte mir die von der Kasse gewünschte zu schicken, wollte das aber nicht mehr. Er fühlte sich nicht mehr zuständig. Einen anderen Arzt habe ich nicht gefunden. Bei einem Uni-Psychiater, den ich wegen des Begleithundes aufgesucht hatte, wollte dann auch nichts mehr davon wissen.

Aber vielleicht hast du mehr Glück. Ich habe mich sehr gefreut über diesen Brief vom Bundesversicherungsamt.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 22:20   #4
Melanie287->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2013
Beiträge: 354
Melanie287
Standard AW: KK weigert sich die Kosten für einen Rollatorhalter zu übernehmen

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Ich wuerde auf jeden Fall in Widerspruch gehen. Mit dem Scooter kommst Du nicht ueberall rein und dann brauchst Du den Rollator.

Was kostet denn so eine Halterung?
Für meinen scooter ab 180 €. (Material Wert keine 5€)
Melanie287 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 23:01   #5
goodwill
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: KK weigert sich die Kosten für einen Rollatorhalter zu übernehmen

Hast du es bei der Pflegekasse versucht?
  Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 00:32   #6
Flodder
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.04.2012
Ort: Im wilden Süden
Beiträge: 1.285
Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder
Standard AW: KK weigert sich die Kosten für einen Rollatorhalter zu übernehmen

Zitat von Melanie287 Beitrag anzeigen
Für meinen scooter ab 180 €. (Material Wert keine 5€)
Na ja, so eine Halterung kostet an Material schon erheblich mehr als "5 €".

Das Teil muss stabil und sicher sein (GS/TÜV-geprüft) und fachmännisch am Scooter montiert werden. Du willst ja nicht deinen Rollator während der Fahrt verlieren.

Dazu muss die Halterung auch verstellbar sein, damit sie den verschiedenen Rollatortypen angepasst werden können.
__

Macht doch, was ihr wollt
aber macht es richtig
Flodder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 07:24   #7
Melanie287->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2013
Beiträge: 354
Melanie287
Standard AW: Die Krankenkasse weigert sich, die Kosten für einen Rollatorhalter zu übernehmen

Dieser kostet 179 € :-(

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
image.jpg  
Melanie287 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 08:05   #8
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 4.074
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Die Krankenkasse weigert sich, die Kosten für einen Rollatorhalter zu übernehmen

Hast du die Kostenübernahme schriftlich beantragt und begründet?
Kam die Ablehnung schriftlich und wurde diese begründet?
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 08:42   #9
Melanie287->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2013
Beiträge: 354
Melanie287
Standard AW: Die Krankenkasse weigert sich, die Kosten für einen Rollatorhalter zu übernehmen

Zitat von TazD Beitrag anzeigen
Hast du die Kostenübernahme schriftlich beantragt und begründet?
Kam die Ablehnung schriftlich und wurde diese begründet?
Telefoniert mit der Kk weil es akut ist. Liege im Krankenhaus.
Melanie287 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 09:10   #10
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.330
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Die Krankenkasse weigert sich, die Kosten für einen Rollatorhalter zu übernehmen

Telefonisch kannst du sowas vergessen. Vielleicht kann der Sozialdienst helfen. Oder lass das das Sanitaetshaus machen, wo Du den Scooter her hast. Die wissen, wie sie das durchkriegen, wenn sie gut sind.
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 10:31   #11
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.798
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Die Krankenkasse weigert sich, die Kosten für einen Rollatorhalter zu übernehmen

Hallo,

schau mal hier:

https://www.pflege-durch-angehoerige.de/2014/09/28/hilfsmittelverzeichnis-diese-hilfsmittel-bezahlen-die-kassen/

deine KK muß eine Verordnung vom Arzt über diese Vorrichtung bekommen.
Es muß also ärztlicherseits festgestellt sein, dass du den Rollator zwingend ständig mitnehmen mußt(als Mobilitätshilfe) und du eigentlich die Strecken mit dem Scooter zurücklegen mußt...aber andererseits in Räumlichkeiten, die mit dem Scooter nicht erreicht werden können, zwingend auf den Rollator angewiesen bist.

So oder so ähnlich (der Arzt kennt sich damit aus) die Verordnung an die Krankenkasse...mit Eilvermerk.

Lass dich nicht telefonisch abwimmeln und Anträge gelten telefonisch auch nicht als gestellt.
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krankenkasse weigert sich, mir Auszahlungsschein zu schicken Arbeitssuchend Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 09.11.2010 01:27
Wenn die Krankenkasse sich weigert - Nicht versichert trotz Versicherungspflicht? wolliohne ...Schwerbehinderung/Krankheit 0 29.12.2009 20:35
SB weigert sich....... mahawk ALG II 5 08.12.2009 12:13
Kann die Krankenkasse einen zwingen sich arbeitslos zu melden selli Allgemeine Fragen 8 21.09.2009 18:22
Gläubiger weigert sich listche Schulden 14 12.08.2006 11:55


Es ist jetzt 15:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland