Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  24
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2017, 08:12   #1
Jacqueline1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 78
Jacqueline1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Hallo,

ich habe vorgestern meine Rentenverlängerung per Übergabe-Einschreiben bei der Post abgegeben. Die EM-Rente wurde mir rückwirkend bis 31.08.2017 genehmigt. Und nun stecke ich im Verlängerungsverfahren.

In meiner letzten Reha die im Aug./Sep. 2015 stattfand bescheinigte man mir nur noch ein Restleistungsvermögen von unter 3 Stunden.

Unter anderem steht dort unter Epikrise:
Die Patientin wird au entlassen. Es bestehen noch erhebliche Funktions- und Folgestörungen. In Zusammenschau mit der Krankheitssituation und der damit assoziierten Beschwerden ist von einem aufgehobenen Leistungsvermögen im früheren Arbeitsumfeld auszugehen.

Frau Q. kommt durch ihre täglichen Verrichtungen an ihre Kompensationsgrenze, sie ist noch in der Lage sich selbstständig zu versorgen. Eine Änderung des Leistungsbildes ist nicht in Sicht.

Frage dazu: Wie lange ist der o.g. Text bindend für die DRV?

Ich habe meinen Hausarzt gebeten, einen Befundbericht zu erstellen. Der sieht wie folgt aus:

Diagnosen:
1. periphere Polyneuropathie beider Beine nach Chemotherapie bei Ovarialkarzinom
2. Angst- und depressive Störung
3. Adipositas
4. Lymphozele im Unterbauch

Jetzige Beschwerden:
Unfähigkeit ohne Hilfsmittel zu stehen oder zu gehen - max. 50 m mit Rollator
Rezidivierende Angstzustände mit subjektiver körperlicher Lähmung

Funktionseinschränkungen:
Kein Steh- und Gehvermögen
Fehlende Konzentration und Ausdauer
Fehlende Stressresistenz

Seit Jugendzeit psychische/psychologische Auffälligkeiten - seit jeher übergewichtig
2013 burnout
2014 Ovarialkarzinom mit Radikaloperation und Chemotherapie
Periphere Polyneuropathie seit Chemotherapie
Rezidivierende postoperative Lymphozele im Unterbauch

Beinödeme beidseits, Sensibilitätsverlust beider Beine, diskret beide Arme und Hände, deutliche Ataxie und Muskelschwäche beider Beine, ausgeprägte psychovegetative Labilität.

Bemerkung:
Es besteht weiterhin eine Einschränkung der Erwerbsfähigkeit in rentenberechtigter Höhe.

Das war alles. Reicht das um die Verlängerung der EM-Rente zu erhalten? Würdet Ihr einen Verschlechterungsantrag des GdB-Ausweises stellen? Ich habe zwar 100 aber kein G.

So, nun bin ich mal gespannt und auch verängstigt, was alles auf mich zukommt und wie lange ich warten muß.

Liebe Grüße
Jacqueline1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 11:20   #2
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 677
liesa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Kann schon sein das deine Verlängerung ohne Probleme von statten geht, aber 100% kann das dir hier niemand voraussagen...

Da kannst du nur warten und dich in Geduld üben. Alle hier kennen die Prozedur der Verlängerung und die damit verbundene (grausame) Warterei bis die Entscheidung da ist. Bei mir war das Warten auf die Entscheidung der Verlängerung meiner EM-Rente fast noch schlimmer als beim Erstantrag. Letztendlich ohne Probleme und ohne PiPaPo recht schnell etwa 3 Wochen bis zum Verlängerungsbescheid der aktuelle Befundbericht reichte aus...


liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 13:26   #3
Klausi111
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2015
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 132
Klausi111 Klausi111
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Vom Prinzip reichen die Krankheiten aus. Aber da Du nicht weisst, wie die DRV das Ganze sieht, wirst Du Dich wohl gedulden müssen. Behördenmühlen mahlen sehr laaaaaaangsam.Kaffeesatzleserei bringt auch nichts - Du must warten und Geduld haben.
Irgendwann kommt die Entscheidung. Wenn die Rente verlängert wird, mach´ein Fass auf und mach` Party, wenn nicht, geht der Kampf weiter mit Widerspruch etc. Das geht dann so weiter bis ....., ja bis die Rentenstelle aufgibt. Du gibst nicht auf. Das darfst Du nicht, das geht einfach nicht. Hier heisst es: Kämpfen bis zum Umfallen. Du musst gewinnen. Ein Verlieren geht nicht.
Klausi111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 06:11   #4
aidafan301
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2012
Beiträge: 219
aidafan301 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Ich habe diesbezüglich gute Erfahrungen gemacht, habe aber hier auch schon andere Sachen gelesen. Bin ebenfalls aus der Reha mit einem Restleistungsvermögen von unter 3 Stunden entlassen worden, habe dann nach der Entlassung die EM-Rente beantragt und hatte tatsächlich das Glück, dass bislang alles problemlos über die Bühne ging. Im Gegensatz zu Dir habe ich "nur" psychische Krankheiten, trotzdem ist es schwierig, etwas im Voraus zu sagen. Ich sage bei der DRV immer: alles kann, nichts muss.

LG
Gaby
aidafan301 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 06:54   #5
Tica
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.10.2013
Ort: Tief im Osten
Beiträge: 156
Tica Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Hallo Jaqueline,

wie schon andere geschrieben haben, ist bei der DRV alles möglich. Kann sein, das Du eine weitere Verlängerung bekommst, befristet oder auf Dauer. Letzteres mit oder ohne rumgezicke der DRV.

Ich hoffe für Dich, dass es schnell geht und eine dauerhafte Rente herauskommt. Ich denke für eine Verlängerung spricht bei Deinen Beschwerden sehr viel.
Tica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 08:45   #6
Homer450
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 406
Homer450 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Bei mir ging die Rentenverlängerung innerhalb von 2 Wochen ohne Komplikation
von der Bühne. Hoffe das es bei dir auch schnell geht, da doch die Krankheiten sehr gravierend sind bei dir.
Du schreibst das du ein Rollator brauchst, das wäre schon ein Grund um auf das Merkzeichen G in Schwerbehindertenausweis zu pochen.
Da würde ich noch mal nach Druck machen.
Wünsche dir viel Glück.
Homer450 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 10:04   #7
Klausi111
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2015
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 132
Klausi111 Klausi111
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Jacqueline, komm, lass Dich "drücken". Das wird schon. Vertreib´Dir die Zeit mit schönen Dingen, vielleicht Dein Freund oder Mann ...
Oder schönes Essen, Kino, in die Natur fahren, die Sonne geniessen, ...
Du bist ein toller Mensch / Frau - für Deine Krankheiten kannst Du doch nichts.
Es gibt immer 3 Möglichkeiten: Love it, change it or leave it. Für Dich gilt wohl letzteres.Und jetzt noch ein bisschen Glück.
Klausi111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 12:00   #8
Jacqueline1964
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 78
Jacqueline1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Vielen,vielen Dank für die lieben Zusprüche.

Ich hoffe, das ich schnell eine Entscheidung bekomme, ob nun positiv oder negativ. Denn dann kann ich entsprechend reagieren. Sollte die Rente nicht verlängert werden, werde ich auf jeden Fall Widerspruch einlegen. Doch weiß ich jetzt schon, das mich das Prozedere mehr als nur Nerven kosten wird.

Ich halte Euch auf dem Laufenden, was weiter passiert.

Lieber Klausi111, Danke für die Umarmung. Du bist ein sehr empathischer Mensch. Das hat mir sehr gut getan.

Alles Liebe
Jacqueline1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2017, 14:01   #9
Jacqueline1964
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 78
Jacqueline1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Jetzt habe ich noch eine brennende Frage.

Muss ich jetzt schon auf das AA? Bevor ich Rente bezog, bekam ich ALG1 nach der Nahtlosigkeitsreglung.

Ich nehme ja mal an, das ich auch weiter ALG1 beziehen kann, sollte die Rentenverlängerung abgewendet werden.

Soll ich mich da schon vormerken?

Was mich auch beunruhigt, ist, das heute ein Brief von meiner KK im Kasten war mit der Bitte um Angaben meiner Einkommensverhältnisse. Ich beziehe EM-Rente und entrichte die Beiträge zur KK selber. Bin also in der KK für Rentner. Die KK weiß das aber alles. Warum muß ich denn die gleichen Angaben, die sich ja nicht geändert haben, nochmals mitteilen? Wissen die schon mehr als ich?

Habt Ihr auch solche Post von Eurer KK bekommen während Ihr im Verlängerungsverfahren ward?

Bin so verunsichert und weiß doch genau, das ich nicht mal 2 Stunden am Tag arbeiten kann. Bin schon froh, mich und meinen Tag organisiert zu kriegen.

Liebe Wochenendgrüße
Jacqueline1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2017, 15:27   #10
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 677
liesa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Zitat von Jacqueline1964 Beitrag anzeigen
Was mich auch beunruhigt, ist, das heute ein Brief von meiner KK im Kasten war mit der Bitte um Angaben meiner Einkommensverhältnisse. Warum muß ich denn die gleichen Angaben, die sich ja nicht geändert haben, nochmals mitteilen?
Solche Schreiben bekomme ich auch ab und zu von meiner KK, ist nix besonderes. Ich gebe immer die Höhe meiner Rente an und die Summe mit der vom SGBXII aufgestockt wird.

Danach berechnet sich dann die Höhe der Beiträge. Das du gerade jetzt im Verlängerungsverfahren so ein Schreiben bekommst würde ich nicht damit in Zusammenhang bringen/sehen.


liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 17:17   #11
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.094
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Das AA hat mir gesagt, dass wenn die DRV sich 6 Wochen vor Ablauf der Rente sich noch nicht entschieden hat, soll ich zum Amt gehen.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 00:53   #12
Momo1968
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.11.2014
Beiträge: 12
Momo1968 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Mir wurde vom AA gesagt, 3 Monate vor Ablauf der Rente vorstellig werden! Kann sein, dass dies von Stadt zu Stadt unterschiedlich ist! Die 6 Wochen würde ich einhalten, insofern vorher nicht der neue Bescheid eintrudelt

Ich drück Dir alle Däumchen und großen Zehen, dass alles ganz schnell gut geht

lg
Momo
Momo1968 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 06:36   #13
Jacqueline1964
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 78
Jacqueline1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Hallo,

ein kurzes up-date.

Gestern kam ein Brief von der RV mit der Aufforderung zur Einholung eines weiteren Befund-Berichtes meines Psycho-Therapeuten. Und das innerhalb 5 Werktagen.

Der Brief ist datiert auf den 04.05. und gestern war der 09.05..

Rufe nachher noch bei der zuständigen SB an, da der Termin nie und nimmer eingehalten werden kann. Auch sind Psycho-Docs auch nicht immer tel. erreichbar. Mein Doc wohnt über 1 Stunde Fahrzeit entfernt.

Ich werde ihm die Formulare einscannen und darauf hoffen, das ich sie schnell zurück erhalte.

Habe wieder mächtig Angst, überhaupt eine Verlängerung zu erhalten,da der 1. Befundbericht meines HA wohl nicht ausreichte.

Was habt Ihr für Erfahrungen mit zusätzlich angeforderten Befundberichten?

Liebe Grüße
Jacqueline1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 07:09   #14
alarm
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.03.2015
Beiträge: 39
alarm Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Hallo,

diese 5 Tage Frist sind Standards und können zeitlich nie eingehalten werden. Du solltest trotzdem versuchen den angeforderten Befundbericht von Deiner Therapeuten ausgefüllt so schnell wie möglich zu bekommen. Normalerweise erhält man von der DRV den EMR Verlängerungsantrag (R0120) mit den erforderlichen Befundberichte die von den Fachärzten/Hausarzt auszufüllen sind. In Deinem Fall bedeutet dies nichts schlimmes, es verzögert sich leider nur. Man hätte Dir auch gleich diesen Befundbericht mitschicken können. Mach Dich nicht verrückt, das wird schon klappen.

VLG
Alarm
alarm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 08:37   #15
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 677
liesa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Zitat von Jacqueline1964 Beitrag anzeigen
Was habt Ihr für Erfahrungen mit zusätzlich angeforderten Befundberichten?
Das selbige so schnell wie möglich nachgereicht werden sollten...!

Klar ist/war die Frist in deinem Fall kaum einzuhalten, dennoch solltest du alles tun um die angeforderten Unterlagen so schnell wie möglich der DRV zukommen zu lassen. Die Dinglichkeit solltest du wirklich höflich aber bestimmt durchblicken lassen bei deinem Therapeuten.

Gleichzeitig wie du schon geschrieben hast bei der DRV um eine angemessene Fristverlängerung bitten.

Ich hatte das ganze Theater auch schon mal durch die Praxis meines Arztes hat sich dann sogar selber mit der DRV in Verbindung gesetzt und eine verbindliche Zusage abgegeben wann die Unterlagen da sind wo sich damals die Abgabe aus Krankheitsgründen verzögerte.


liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 12:28   #16
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.032
saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Bei mir traf nun gerstern der erlösende (Unsicherheit hat ein Ende) Brief ein, die EMR wurde nun wieder einmal um 2 Jahre verlängert weil keine adequate Arbeitsstelle vorhanden ist.

Da muss man sich doch ernsthaft fragen wie die SB´s dort wohl ticken, denn welcher Unternehmer ist in der heutigen Zeit bereit einen SchwerB. halbtags zu beschäftigen der dazu 60 ist.

Na ja im Sommer 2019 schauen wir dann mal wie es weiter gehen mag, denn zwischenzeitlich kommt nun noch Bluthochdruck und Diabetis zum AZ hinzu.


Grüße saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 18:22   #17
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.094
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Saubier, ich empfehle bei Zunahme deiner Beschwerden einen Neuen GdB feststellen zu lassen. Der GdB ist zwar nicht nötig für die EM, allerdings ist er doch ein schwerwiegendes Indiz und damit nützlich für die nächste Verlängerung.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 10:59   #18
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.032
saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Hallo Muzel,

vielen Dank für deinen Hinweis.

Dies ist aber nicht mehr möglich, denn ich hab zum einen bereits einen SchwerB-Ausweis und zweitens ist da bereits so gut wie alles eingetragen.

Nur leider bringt der Ausweis recht wenig im realen leben - außer mal einen Behindertenparkplatz in der Stadt , oder den Erlass der Kfz-Steuer -, wenn man eh keine Steuern mehr zahlen muß dank der kleinen Rente.

Witzig finde ich es inzwischen, daß ich ja seit 2012 die volle EMR-Arbeitsmarktrente bekomme die nun wieder um einen Nachschlag bis 2019 verlängert wurde. Glaubt man bei der DRV ernsthaft das man mir dann (2019) noch irgendwo eine Arbeit vermitteln kann mit 62 - was doch schon mit noch 55 Jahren nicht mal gelang.

Hier sieht man doch wieder einmal wie krank unser System ist.


Gruß saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 15:56   #19
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.094
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Hallo Saubier!
Ich hoffe, dass du den Mehrbedarf beim Merkzeichen G beantragt hast.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 11:14   #20
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.032
saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Hallo Muzel,

wie bitte soll ich einen Mehrbedarf beantragen, wenn ich doch eine Rente minimal oberhalb Hartz IV erhalte.

Hinzu kommt sowieso, daß ich einen Mehrbedarf nur über SGB XII bekommen könnte, dies aber eh nicht beantragen kann.

Als alles anfing, hab ich versucht den Mehrbedarf übers JC zu bekommen, war aber ein Schuß in den Ofen.

Nee nee, ich bin jetzt erst mal wieder froh 2 weitere Jahre weg von alledem zu sein. Keine Schikanen oder Drangsalierungen vom JC, wie leider bei vielen anderen Arbeitsmarktrentnern - wie man hier ja lesen kann.

Mein kleiner Minijob plus Rente ermöglich mir "noch" ein einigermaßen auskömmliches Leben, wenn auch die Gesundheit hier und da mitunter unangenehm zuschlägt.

Irgendwie geht es mir da so wie Doppeloma damals.


Grüße saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 14:12   #21
Jacqueline1964
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 78
Jacqueline1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Hallo,

nun liegt mir der psychologische Befund vor, den mein Therapeut hoffentlich umgehend an die DRV schickt.

Da mein Scanner nicht funktioniert, hier als "Niedergeschreibsel":

Diagnose:
F33.1 G
rezidivierende depressive Störung gegenwärtig mittelgradige Episode
F60.6 G
ängstlich (vermeidende) Persönlichkeitsstörung

Frau Q. beschreibt typische Symptome eines Chronic-Fatigue-Syndroms nach Chemotherapie. Sie beschreibt außerdem depressive Beschwerden wie Schlafstörungen, Ängstlichkeit, dauernde Unruhe und Anspannung sowie niedergedrückte Stimmung und fast tägliche, heftige depressive Einbrüche. Diese Beschwerden dauern seit ihrer Krebs-Diagnose 02-2014.

Neben den noch bestehenden gravierenden körperlichen Beschwerden leidet Frau Q. aufgrund der CFS und der Schlafstörungen darunter, das sie rasch ermüdbar ist. So ist sie kaum in der Lage, eine Psychotherapie-Sitzung über 50 Min. konzentriert zu folgen. Sie kann alleine ihren Haushalt nicht bewältigen. Sie ist sehr verunsichert und neigt zu heftigen Selbstabwertungen bzw. Rückversicherungen, was ein selbstständiges Arbeiten aus meiner Sicht völlig ausschließt.

Frau Q. befand sich von 2012 bis 2014 wegen Depressionen und Panikattacken in unserer Behandlung. Damals waren berufliche Belastungen aufgrund eines Mobbings durch den Vorgesetzten der Auslöser für die Störungen. 2013 erfolgte eine stationäre psychosomatische Reha-Behandlung in Hüttenbühl. Die ambulante Therapie bei uns musste 2014 wegen einer Krebs-Diagnose beendet werden. Seit 2-2017 hat Frau Q. ihre ambulante Behandlung bei uns wieder aufgenommen.

Im Beck-Depressionsinventar (BDI) erreichte Frau Q. 43 Punkte, was auf eine starke Ausprägung ihrer depressiver Symptomatik hinweist.

Als psychologischer Psychotherapeut kann ich keine Angaben zur Arbeitsfähigkeit machen. Eine Reintegration in einen Beruf kann ich mir bei der Patientin allerdings nicht vorstellen.


So, das war der Bericht, der nun zur DRV geht. Ich berichte euch dann weiter, was dabei rausgekommen ist.

Ich befürchte, das ich noch zu einem Gutachter muß, da die DRV ziemlich Termindruck macht, meine EM-Rente aber "erst" zum 31.08.2017 ausläuft.

Sollte ich zum Gutachter eingeladen werden, weiß von Euch jemand ob man sich dort "ausziehen" muß? Ich habe echt ein Problem damit, da ich als Kind/Jugendlicher von beiden Elternteilen sexuell mißbraucht worden bin. Ich suche nicht mal einen Gynäkologen auf, obwohl dieser bei meiner Krebsnachsorge dringend von Nöten wäre. Aber ich schaffe das nicht.

Was denkt Ihr? Könnten die 2 Befundberichte ausreichen oder werde ich doch noch zum Gutachter geschickt? Ja, ich weiß, ihr habt keine Kristallkugel. Aber mich würde interessieren, wie Eure Befundberichte so aussahen und wie erfolgreich Ihr damit ward.

Nicht böse sein, für den langen Text.

Einen schönen Vatertag wünscht

Jackie
Jacqueline1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 15:44   #22
Klausi111
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2015
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 132
Klausi111 Klausi111
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

"Ausziehen" brauchst Du Dich meiner Ansicht nach nicht. So weit geht es nicht. Das ist nur eine Untersuchung nach Augenschein, mehr ein Gespräch.

Die beiden Gutachten könnten reichen, abwarten, wie die DRV reagiert ...
Wenn Sie reagiert, aber anders, wie Du es erwartet hast, bist Du wieder am Zuge...
Klausi111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 18:32   #23
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.094
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Bei meiner Rentenverlängerung bei einen DRV-Psychiatriegutachter musste ich mich ausziehen. Er wollte einen grob-neurologischen Status erheben. Der 1. Psychiater hat mich herausgeworfen. Mit Folteropfern kannte sich der nicht aus.
Dein Therapeut ist eine Fachkraft, der schlüssig und nachvollziehbar deine Beschwerden und Einschränkungen erläutert hat. Ich hoffe für dich, dass du zu keinem Gutachter musst.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 19:20   #24
Jacqueline1964
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 78
Jacqueline1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Danke für Deinen Beitrag.

Oje, ich werde mich nie und nimmer ausziehen. Das würde auch gar nicht so weit kommen. Sobald er mich dazu auffordern würde, würde ich blockieren, schreien oder heulen.

Ist das nicht herabwürdigend? Eigentlich hat man doch "freie Arztwahl". Und das doch aus guten Grunde. Man braucht doch, gerade wenn man nicht "so richtig tickt" ein enormes Vertrauen. Das würde ich nicht schaffen und wahrscheinlich richtig emotional ausrasten.

Ich hoffe auch, das der 2. Befund ausreichend ist. Es ist schon schwer, wenn man Beweise erbringen muß, das es einem nicht gut geht. Und noch schlimmer finde ich es dann, wenn dann den Beweisen (in dem Fall von der DRV) nicht geglaubt wird und man einem Gutachter vorgesetzt wird, der die Arztberichte bezweifelt. Das finde ich richtig dreist und unverschämt.

Ich hoffe und versuche, die nächsten Tage ein bißchen runter zu kommen.

Alles Liebe
Jacqueline1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 19:25   #25
Jacqueline1964
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 78
Jacqueline1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verlängerung meiner EM-Rente und die Entscheidung abwarten und hoffen

Hallo Muzel,

war der erste Psychiater ein Gutachter? Warum hat er dich rausgeworfen? Und was passierte denn dann?

Ich meine mich zu erinnern, das Du auch an Krebs erkrankt bist? Wenn nicht, bitte ich um Entschuldigung. Ich will dir nicht zu nahe treten.
Bist du nicht auch mit Rollator unterwegs? Hast Du die EM-Rente jetzt für immer?

Es grüßt dich ganz nett,
Jackie
Jacqueline1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue EGV meiner Lebensgefährtin - Gegenvorschlag oder VA abwarten? stormy Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 19.05.2016 20:24
Verlängerung meiner Grundsicherung SAMCRO Grundsicherung SGB XII 18 09.11.2014 17:38
Antrag EU-Rente bis zur Entscheidung weiterhin ALG I ??? regestrierer ALG I 0 26.04.2014 17:52
EU-Rente/EM-Rente - 3. Weiterbewilligung bzw. Verlängerung ist durch Muci Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 14 21.03.2012 11:43
verlängerung der Rente Money77 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 17 26.07.2011 17:27


Es ist jetzt 18:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland