Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage wegen Klinik Vorgespräch

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2017, 16:34   #1
James83
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.08.2014
Beiträge: 50
James83 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Frage wegen Klinik Vorgespräch

Hallo,
ich wollte mal etwas Fragen bezüglich eines Klinik Vorgespräches. Ich bin in psychatrischer Behandlung seit ca. 2 Monaten. Mein Hausarzt meinte mein Psychiater sollte mir ein Schreiben mitgeben. Herausgekommen ist dass der Psychiater einen Vermerk geschrieben hat bezüglich eines Vorgespräches in einer Akut Klinik.
Da war wohl ein Vermittlungsfehler. Ich weiß nicht genau was mein Hausarzt gemeint hat aber jetzt ist es so wie es ist.
Er hat es jetzt vermerkt und beim nächsten Mal soll ich mich dort vorgestellt haben. Weiß jemand was da passiert?
Ich habe ihm gesagt, dass ich keinen stationären Aufenthalt möchte. Soviel ich gelesen habe, schicken die nach dem Vorgespräch einen Bericht an den Hausarzt als auch an den medizinischen Dienst. Vermutlich der von der Krankenkasse, oder? Oder ist das im Hartz 4 Bereich anders?
Ich habe diese Krankmeldungszettel nie an meine Krankenkasse geschickt. Ich kann die natürlich nachreichen, weil ich alle da habe. Aber insgesamt eine schwierige Situation.
Gehe ich hin meckert vielleicht die Krankenkasse und wenn ich nicht hingehe gibt es Ärger vom Psychiater.
So wie gehört habe gibt es während des Gesprächs auch die Möglichkeit sich zu äußern ob man hinwill und weswegen. Kann es auch sein, wenn sich dabei herausstellt, dass ich gar nicht unbedingt möchte dass es dann auch keinen Bericht an den medizinischen Dienst gibt?
Vielen Dank für Eure Antworten und Frohe Ostern wünsche ich allen!
Liebe Grüße
James83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2017, 03:30   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.892
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Frage wegen Klinik Vorgespräch

Hallo James83,

Deine Frage ist etwas verworren, daran mag es auch liegen, dass du noch keine Antworten bekommen hast.

Zitat:
ich wollte mal etwas Fragen bezüglich eines Klinik Vorgespräches. Ich bin in psychatrischer Behandlung seit ca. 2 Monaten. Mein Hausarzt meinte mein Psychiater sollte mir ein Schreiben mitgeben. Herausgekommen ist dass der Psychiater einen Vermerk geschrieben hat bezüglich eines Vorgespräches in einer Akut Klinik.
Damit kann ich nicht wirklich was anfangen, um was für ein Klinik-Vorgespräch geht es denn da überhaupt, wenn du selbst überhaupt nicht in eine Klinik willst ???

Zitat:
Ich habe ihm gesagt, dass ich keinen stationären Aufenthalt möchte.
Zwingen kann dich dazu Niemand, so lange du "keine Gefahr für dich oder andere Menschen darstellst" und dann müsste das ein Richter entscheiden.

Zitat:
Da war wohl ein Vermittlungsfehler. Ich weiß nicht genau was mein Hausarzt gemeint hat aber jetzt ist es so wie es ist.
Er hat es jetzt vermerkt und beim nächsten Mal soll ich mich dort vorgestellt haben. Weiß jemand was da passiert?
Nein, das versteht kein Mensch , es war vielleicht ein "Übermittlungsfehler", falsch ausgedrückt oder wie auch immer, so wie es hier auch gerade passiert.
Trotzdem ist mir was aufgefallen in deinem Beitrag was du unbedingt noch regeln solltest ...

Zitat:
Soviel ich gelesen habe, schicken die nach dem Vorgespräch einen Bericht an den Hausarzt als auch an den medizinischen Dienst. Vermutlich der von der Krankenkasse, oder? Oder ist das im Hartz 4 Bereich anders?
Was haben deine Behandlungen mit Hartz 4 zu tun, ich gehe mal davon aus, dass die KK / der MDK der Krankenkasse dann seine Zustimmung geben muss für diese Klinische Behandlung.
Muss ja auch einer bezahlen, was dort mit und für dich gemacht wird, das bleibt trotzdem eine medizinische Angelegenheit zwischen dir, deinen Ärzten, der Klinik und der KK als Kostenträger der ganzen Angelegenheit.

Zitat:
Ich habe diese Krankmeldungszettel nie an meine Krankenkasse geschickt. Ich kann die natürlich nachreichen, weil ich alle da habe.
Da gehören die aber hin oder woher soll sonst die KK wissen, dass du AU geschrieben bist, dafür wird der entsprechende Teil doch vom Arzt ausgedruckt ...
Es kann natürlich sein, dass die sich dann (beim MDK) wundern, warum du ein Klinik-Gespräch hast und gar nicht AU bist in der KK-Akte ...

Zitat:
Aber insgesamt eine schwierige Situation.
Gehe ich hin meckert vielleicht die Krankenkasse und wenn ich nicht hingehe gibt es Ärger vom Psychiater.
Glaube kaum, dass die deswegen "meckern" werden, aktuell bekommst du ja kein Krankengeld, da wäre das eher ein Problem.
Wenn das JC dich allerdngs mal zum KK-MDK schicken würde wegen "Zweifeln an deiner AU", könntest du dicke Probleme (mit dem JC) bekommen, wenn denen bei der KK gar keine Meldungen dazu vorliegen.

Zitat:
So wie gehört habe gibt es während des Gesprächs auch die Möglichkeit sich zu äußern ob man hinwill und weswegen. Kann es auch sein, wenn sich dabei herausstellt, dass ich gar nicht unbedingt möchte dass es dann auch keinen Bericht an den medizinischen Dienst gibt?
Das kann ich dir nicht beantworten, weil ich nicht mal genau verstanden habe, worum es überhaupt gehen soll bei diesem Gespräch und um welche Klinik, an den med. Dienst der KK geht nur was wenn du eine Behandlung in Klinik XY ab dem XX beginnen wirst, damit die prüfen können, ob das sinnvoll ist wenn die KK das bezahlen soll.

So ähnlich kenne ich das z.B. bei geplanten Akut-Klinik-Aufenthalten (wegen einer nötigen OP z.B.), dass man eine "Erklärung zur Kostenübernahme" von der KK benötigt, das wird dann auch vom MDK gemacht, denn die KK-SB sind ja keine Ärzte, die das beurteilen könnten, ob das medizinisch sein muss.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2017, 12:43   #3
James83
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2014
Beiträge: 50
James83 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage wegen Klinik Vorgespräch

Danke für deine Antwort Doppeloma.
Ich werde gleich am Dienstag mal meinen Hausarzt zu der ganzen Situation befragen, weil der meinte in die Klinik soll ich nicht.
Eine Frage hätte ich noch. Meine Krankmeldung galt noch bis inklusive Donnerstag, 13.04. Und am 13 wurde jetzt auch die neue Krankmeldung vom Arzt ausgestellt. Wie ist es den jetzt mit Ostern. Wann muss die den dort sein? Zählt der Samstag mit? Wäre das dann Mittwoch oder Donnerstag? Und kommt dann das nicht komisch wenn die Krankmeldung Donnerstags eintrifft, ausgestellt am Donnerstag der vorherigen Woche?
Liebe Grüße und danke für die Antwort!
James83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2017, 12:47   #4
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.777
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Frage wegen Klinik Vorgespräch

Warum hast du die AU nicht am gleichen Tag Abgeschickt?
Mach es doch heute...Dann ist sie Dienstag dort....
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2017, 13:27   #5
James83
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2014
Beiträge: 50
James83 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage wegen Klinik Vorgespräch

Ja ich wollte es eigentlich faxen aber mein Fax war belegt von meiner Schwester die über Ostern da ist deswegen hab ich es nicht am Donnerstag verschickt und Freitag war ja sowieso Feiertag.
Heute verschick ich sie aber Montag ist ja Feiertag. Da ist sie dann frühestens Mittwoch dort....deswegen meine Frage.
Liebe Grüße
James83 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage wegen Größe der Wohnung und Mieterhöhung wegen energetischer Sanierung bei Alg2 sgrund ALG II 0 08.10.2016 22:50
Maßnahme ohne Vorgespräch/EGV/VA BenWyldeZX Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 10.08.2015 10:04
Maßnahme abbrechen wegen Einweisung in eine psychosomatische Stationäre Klinik? Pirat Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 12 27.08.2014 18:14
Arbeitsmaßnahme ohne Vorgespräch Dreamy Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 24 29.08.2009 09:38
WICHTIG: Frage, darf Amt Kosten abziehen wenn ich in Klinik bin? Hilfesuchende Allgemeine Fragen 6 08.06.2008 17:37


Es ist jetzt 08:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland