Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2017, 17:01   #1
Strandgut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Hallo!

Ich brauch mal euren Rat.

Kurz (oder wohl doch eher lang, sorry) vorweg: Ich bin Asperger-Autistin, bekomme seit einem ¾ Jahr ambulante psychiatrische Pflege und habe jeden Monat einen Termin in einer psychiatrischen Praxis. Ich bin bereits seit etlichen Jahren im HartzIV-Bezug und habe vor einem Jahr (nachdem ich die Diagnose Asperger-Syndrom bekommen habe) auch einen Antrag auf Wechsel in die Reha-Abteilung des Jobcenters gestellt, der allerdings nach einem Gespräch mit der Psychologin des Psychologischen Dienstes abgelehnt wurde. Sie meinte, ich solle erst eine Therapie machen, aber nicht weswegen genau. Daraufhin habe ich mir einen Psychiater gesucht und bekomme nun seit einem ¾ Jahr ambulante psychiatrische Pflege (APP). Mein Psychiater meint, ich solle allerhöchstens in Teilzeit arbeiten. Ich habe mir auf Anraten der APP-Fachkraft und meines SBs im Herbst letzten Jahres eine Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) angesehen, da sie meinten, dass das für mich wohl eine Chance sein könnte. Allerdings war ich schon bei der Besichtigung der WfbM völlig überfordert von all den Menschen, dem Lärm und der Hektik. So sehr, dass meine APP-Fachkraft mittlerweile ernsthaft an meiner Erwerbsfähigkeit zweifelt. Ich muss dazu sagen, dass ich äußerst empfindlich auf Reize jeder Art und kein bisschen stressresistent bin (und nein, das ist bestimmt keine Anstellerei!). Außerdem überfordert es mich, wenn ich mit vielen Menschen zu tun habe. Besonders, wenn sie (wie das bei Behinderten nun mal oft der Fall ist) sich anders als „normale“ Menschen verhalten.

Ich habe immer offen mit meinem SB über mein Asperger-Syndrom gesprochen (ging ja auch gar nicht anders, nachdem ich vor knapp zwei Jahren heulend bei ihm im Zimmer zusammengeklappt bin, weil ich nicht mehr weiter wusste). Er hat mir sehr geholfen und vieles für mich möglich gemacht. Hat mich nie zu irgendwas gedrängt und ich konnte immer mit ihm reden. Er hat von Anfang an gesagt, dass er sich mit dem Asperger-Syndrom kein bisschen auskennt und er sich da voll auf das verlässt, was ich sage. Er wollte bisher auch nie irgendwelche Unterlagen sehen, aber das Schreiben vom ATZ habe ich ihm damals trotzdem gezeigt, damit er weiß, dass ich ihm da keinen Bockmist erzähle. Kommt mir jetzt bitte nicht damit an, dass ihn so etwas nichts angehen würde. Erstens wusste er durch meinen Zusammenbruch eh schon, was los war und zweitens hat er mir ja erst ermöglicht, dass ich mich einer Diagnostik unterziehen konnte. Dann kann ich ihm auch zeigen, dass ich mit meinem Verdacht recht hatte und dass das Jobcenter das Geld für die Diagnostik nicht zum Fenster rausgeschmissen hat.

Ich vermute mal, dass da jetzt aber noch irgendwer anders seine Finger mit im Spiel hat (es gab da im Zusammenhang mit der WfbM so einen kleinen Zwischenfall, siehe hier, ich vermute es handelt sich dabei um genau den SB), denn heute habe ich von meinem Arbeitsvermittler des Jobcenters eine Einladung (mit RFB) bekommen. Er will mit mir über meine berufliche Reha/Teilhabe am Arbeitsleben reden (ich mache aber gar keine berufliche Reha und bekomme auch keine Teilhabe am Arbeitsleben). Ich soll zu dem Termin auch Gutachten über meine gesundheitlichen Einschränkungen mitbringen. Außer dem Schreiben vom ATZ habe ich aber keine Unterlagen. Ich fürchte jetzt, dass der andere SB noch Leute für seine tolle Maßnahme braucht und er der Meinung ist, dass ich da ja mitmachen könnte. Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Liebe Grüße von
Strandgut
  Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 17:28   #2
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.099
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

zu dem termin wirst du wohl hinmüssen (fahrkosten nicht vergessen), vielleicht will er ja mit dir darüber reden einen antrag auf LTA/reha zu stellen...

aber gutachten oder dein schreiben ATZ gehen ihn nichts an. wenn er ein gutachten braucht, kann er dieses selbst veranlassen. da bekommt er dann aber auch nur mitgeteilt, was du noch machen kannst, nicht das med. gutachten.

geh hin, lass dir was erzählen, am besten was schrftl. mitgeben und gut ist. nichts unterschreiben, sondern alles "zur überprüfung mitnehmen" und vor allem ihm keine romane erzählen, was mit deiner gesundheit zu tun hat. wie gesagt, er kann dich gerne zum med. dienst schicken.
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 19:57   #3
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.125
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Hast du einen GdB Bewilligung. Die kannst du vorzeigen. Mehr geht denen nicht an. Es reicht auch, wenn du du die Antragsbestätigung einreichst.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 20:46   #4
Strandgut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hingehen zum Termin werde ich natürlich. Und wie gesagt, mein SB weiß sowieso, was los ist, weil ich ja bei ihm zusammengeklappt bin, aber egal.

Einen GdB habe ich noch nicht und ich habe auch noch keinen Antrag auf Feststellung desselbigen gestellt.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 18:55   #5
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.125
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

So ein GdB ist auch gut, wenn man irgendetwas nicht kann. Ich habe gesagt als ich eine Maßnahme antreten sollte, dass ich schwer behindert bin und das nicht schaffe.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 19:05   #6
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.099
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
So ein GdB ist auch gut, wenn man irgendetwas nicht kann. Ich habe gesagt als ich eine Maßnahme antreten sollte, dass ich schwer behindert bin und das nicht schaffe.
muzel, du hast ne schwerbehinderung, also mindestens 50% GdB ...

ein GdB darunter hilft dir überhaupt nix, ab 30% kannst höchstens ne gleichstellung beantragen, was dir bei arbeitsaufnahme helfen "KÖNNTE" aber oft auch behindert.

andere "vorteile" hat man unter 50% nicht und so ein GdB wird auch NICHT reichen beim SB, wenn er über evtl. reha/LTA reden will.
wenn er irwelche infos braucht, inwieweit TE auf dem arbeitsmarkt eingeschränkt ist, dann muss er ein gutachten veranlassen. da sagt auch ein GdB oder eine derartige antragstellung nichts drüber aus. PUNKT
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 19:16   #7
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Hallo Strandgut!

Wenn der SB ein Gutachten will, dann soll er seine Fragestellung an den Medizinischen Dienst formulieren. Die können dann mit deiner Zustimmung Befunde anfordern und ein Gutachten über deine Erwerbsfähigkeit erstellen, wenn nötig auch mit einer zusätzlichen Vorstellung beim Gutachter. Auch deine persönliche Einschätzung kannst du im Gesundheitsfragebogen einbringen.

Dann bekommt der SB einen Teil B, wo drinsteht, welche Einschränkungen du hast und was du noch machen kannst.
Rentenansprüche hast du ja nicht, oder? Sonst könnte auch die RV eingeschaltet werden. Wenn du gar nicht mehr arbeiten kannst, steht das eh an. Dann wäre das JC ja nicht mehr für dich zuständig.


Ein GdB hat immer Vorteile, liebe doppelhexe!
Steuerfreibetrag, ab 30 Gleichstellung mit Kündigungsschutz. Andere Fördermöglichkeiten beim JC.

Für den Antrag auf LTA ist er nicht wichtig. Er sagt auch nichts über die berufliche Leistungsfähigkeit aus, da hast du Recht.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 20:59   #8
Strandgut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Dann werde ich das jetzt einfach mal auf mich zukommen lassen. Ich werde aber sicherheitshalber meinen Psychiater vorwarnen, damit der schon Bescheid weiß.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 23:38   #9
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Du musst auch keine Schweigepflichtsentbindung ausfüllen, sondern kannst die Befunde von deinem Arzt zum Gutachtertermin mitbrigen.

Ich weiß nicht, was für dich angenehmer ist. Wenn genug Befunde vorliegen, könnte schon nach Aktenlage entschieden werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2017, 08:30   #10
Strandgut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das ist ja das Problem. Ich habe nur den Befund vom ATZ und in dem steht halt nur, dass ich Asperger habe. Deswegen wollte ich ja wissen, ob ich meinen Psychiater bitten soll, mir ein Schreiben mit meinen Einschränkungen aufzusetzen. Ich habe eine Woche vor dem Termin bei meinem SB nämlich einen Termin bei meinem Psychiater und könnte das Schreiben dann ja auch gleich mitnehmen. Wäre ja ein Abwaschen und würde eventuell auch eine Menge Zeit sparen. Mein Psychiater mag es nämlich nicht, wenn er ein Gutachten schreiben soll, ohne es mit seinen Patienten vorher absprechen zu können. Da er aber auch sehr vielbeschäftigt ist, kann er auch nicht mal eben neue Termine herbeizaubern, um ein evt. vom Jobcenter angefordertes Gutachten mit mir abzusprechen. Das Ganze würde sich dadurch nur unnötig in die Länge ziehen, befürchte ich.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2017, 11:14   #11
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Was dein Arzt mag, ist jetzt mal zweitrangig.
Er könnte dir ein Attest für den SB schreiben, ohne Diagnosen versteht sich.

Allerdings wird dir das nicht eine Begutachtung durch den ÄD oder die RV ersparen, da er nicht die Erwerbsfähigkeit beurteilen darf.

Solange die nicht abgeklärt ist, passiert doch vermittlungstechnisch nichts. Es macht also nicht viel aus, wenn es länger dauert. Die Ungewissheit kann manchmal quälend sein, aber die Zeit könntest du ja nutzen, um den GdB zu beantragen.

Mit deiner Diagnose sind 50 GdB eigentlich vorgegeben, auch wenn sie vermutlich erstmal niedriger ansetzen werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2017, 11:55   #12
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Strandgut, von Deiner Diagnostik muss es doch deutlich mehr geben als einen Brief. Und warum hat das JC die Diagnostik bezahlt?

Wir hatten hier im Forum mal eine Autistin, bei der ist das auch erst im Erwachsenenalter festgestellt worden. Da gibt es ja nur wenige Spezialisten in Deutschland, die das überhaupt können. Sie war in Köln und das Resultat einer mehrtägigen Differenzialdiagnostik war ein 40-seitiges Gutachten.

Eigentlich gehörst Du auch zu eiem Neurologen. Nach meinem Kenntnisstand sind Autisten im Gehirn anders verdrahtet. Allerdings haben auch nicht alle Neurologen davon Ahnung.

Es gibt wohl Therapieansätze, mit denen man z. B. lernen kann, mit der Reizüberflutung besser zurecht zu kommen und das machen zum Teil auch Psychologen, allerdings muss man auch bei den Therapeien aufpassen. Im Netz gib es da grausige Videos besonders von Kindern. Erinnert mich irgendwie an Tierdressur.

Ich wage zu bezeifeln, dass die AfA oder sie DRV in der Lage sind, eine für einen Autisten barrierefreie Begutachtung durchzuführen (Das heisst z. B. dass die körperliche Untersuchung und die Befragung getrennt voneinander durchgeführt werden.), wahrscheinlich gibt es dort eh niemanden, der auch nur ansatzweise Ahnung davon hat. Deshalb ware ein Gutachten nach Aktenlage wahrscheinlich die bessere Lösung. DAnn kann sich wenigstens kein Gutachter etwas aus den Fingern saugen, was gar nicht stimmt. Genau das ist nämlich dieser anderen Forentin bei einer Begutachtung durch einen Psychologen des Gesundheitsamtes passiert, der hat nach 10 Minuten Gespräch, in dem sie total überfordert war, weil ihr unangekündigt statt einer gleich frei Personen gegenübersassen, diese 40 Seiten Gutachten vom Tisch gewischt und ihr eine Diagnose angedichtet, mit der er sie am lebsten sofort in die Psychatrie eingewiesen hätte. Und dass, obwohl er zuvor gesagt hatte, dass er von Autismus keine Ahnung hat.

Für ein Gutachetn nach Aktenlage braucht der gutachter natürlic genug Stoff, damit er keie Naotwendigkeit mehr sieht, Dich einzuladen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2017, 14:19   #13
Strandgut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Hallo Kerstin!

Warum das Schreiben vom ATZ nicht so umfangreich ist, weiß ich nicht. Ich habe jetzt noch mal nachgesehen und da steht immerhin drin, dass ich kommunikative Besonderheiten, ritualisierte Verhaltensweisen und vor allem sensorische Wahrnehmungsbesonderheiten habe. Das Jobcenter hat die Diagnostik bezahlt, nachdem ich mit dem Psychologen des berufspsychologischen Dienstes gesprochen habe und der dann auch meinte, dass ich das Asperger-Syndrom haben könnte.

Mein Psychiater ist übrigens nicht nur Psychiater, sondern auch Neurologe, dass passt so also schon.

Das mit der Reizüberflutung ist so eine Sache. Eine Desensibilisierung bringt da leider nichts. Das einzige, was mir hilft, ist umgehender Rückzug aus der reizüberflutenden Situation. Das Thema habe ich mit meinem Psychiater und auch mit meiner APP-Fachkraft nämlich schon durch. Naja, nach mehreren Jahrzehnten damit weiß ich mittlerweile ja auch, wie ich damit am besten umgehen kann.

Vor einer Begutachtung graust mir ehrlich gesagt jetzt schon. Ich weiß, dass das irgendwann kommen wird, aber wie ich das durchstehen soll, gibt mir Rätsel auf. Immerhin habe ich den Vorteil, dass meine APP-Fachkraft mich dahin begleiten würde. Der wird zwar wohl nicht mit reindürfen, aber so muss ich vorher wenigstens nicht mit dem ÖPNV fahren. Je nach Uhrzeit des Termins würde mich das nämlich schon völlig überfordern.

Momentan sind mein Psychiater, meine APP-Fachkraft und ich ja munter dabei, Stoff zu sammeln (eben auch für den SBA-Antrag), aber wir sind damit ja noch nicht fertig. Der Termin vom Jobcenter kommt momentan echt ungelegen.

Ich denke, ich werde meinen Psychiater morgen mal anrufen, um ihm zu erzählen, dass ich Post vom Jobcenter bekommen habe und was genau die wollen. Sicher ist sicher.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2017, 14:26   #14
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Ich meinte mit dem Zurechtkommen mit der Reizüberflutung keine Desensibilisierung.

Aber sowas wie Entspannungsübungen oder andere Techniken, um schneller aus deisem Zustand runterzukommen zum Beispiel.

Du hast einen Anspruch auf eine Barrierefreie Begutachtung. Das kann zum Beispiel heissen, dass vor Ort nur eine körperliche Untersuchung durchgeführt wird un ddu dann weitere Fragen des Gutachters zum Beispiel schriftlich benatworten kannst.

MAsch Dich dazu mal in Autisten Foren schlau.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2017, 16:58   #15
Strandgut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Ach so. Ich mache Yoga und meditiere, aber das hilft mir im Falle einer Reizüberflutung auch nicht viel.

Das mit der barrierefreien Begutachtung wusste ich gar nicht. Danke für den Hinweis! Werde mich deswegen mal schlau machen.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2017, 17:21   #16
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Musst Du halt ausprobieren, was Dir hilft. Hab vor einiger Zeit mal im Fernsehen was über eine Autistin gesehen, die macht dann PC Spiele. Hätt ichjetzt nicht gedacht, aber wenn es hilft....

Die andere Forentin, von der ich berichtet habe, braucht dann Schlaf, oder sie buddelt im Garten.

Mein Neffe ist zwar kein Autist, hat aber auch eine Wahrnehmungsstörung. Der reagiert sich beim Sport ab. (4x die Woche Wasserball, 2x Fussball, im akuten Notfall läuft er kilometerweit. Arbeiten tut er auch körperlich sicher nicht leicht als Dachdecker. Der Junge hat Kraft ohne Ende.

Jeder muss seinen eigenen Weg finden.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2017, 17:41   #17
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.125
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Auch mit 30 kann man bekanntlich gleichgesetzt werden und da kann man auch nicht alles. Das sie die Stellen trotz Gleichstellung nicht bekommen, steht auf einem anderen Blatt. Selbst Legastheniker bekommen eine Nachteilausgleich, obwohl denen nur 10 GdB anerkannt wird. Sie dürfen ihre Prüfung länger schreiben.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2017, 20:32   #18
Strandgut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Einladung bekommen, SB will Gutachten über mein Asperger-Syndrom haben, was tun?

Kurze Rückmeldung: Ich habe den Termin jetzt hinter mir. Es war eine Psychologin da und die hat sich eine ganze Weile mit mir unterhalten (nach irgendwelchen Gutachten hat sie gar nicht gefragt) und meinte dann, dass ich in die Reha-Abteilung wechseln soll. Ich bekomme da demnächst einen Termin und dann seh ich weiter. Blöd ist nur, dass mein JC keine Reha-Abteilung hat und ich deswegen noch eine Stadt weiter muss (wo ich mich kein bisschen auskenne) und ich mit dem ÖPNV fast zwei Stunden Hinfahrt hätte. Ich werde also meine APP-Fachkraft fragen, ob er da mit mir hinfährt. Alleine trau ich mir das nämlich einfach nicht zu. Entweder verlaufe ich mich und komm zu spät oder ich bekomme einen Overload und fahre einfach wieder nach Hause. Jedenfalls wäre beides nicht sehr sinnvoll und deswegen muss meine APP-Fachkraft halt herhalten. Ist ja schließlich sein Job.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der MD der arge akzeptiert mein Gutachten nicht Benjamina Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 19 14.09.2013 15:19
Asperger Syndrom und Depression - welche Möglichkeiten? btr8 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 13 02.09.2013 22:38
Asperger-Syndrom mangels Einfühlungsvermögen gegenüber Arbeitgeber diagnostiziert Ferdinand456 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 50 11.02.2013 17:33
Haben ärztliche Gutachten des Arbeitsamtes Verjährungsfristen? guinan Allgemeine Fragen 12 14.09.2012 11:34
Möchte Miete nun auf mein Konto haben meister1976 ALG II 24 26.09.2011 23:32


Es ist jetzt 20:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland