Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2016, 15:14   #1
mathes
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.10.2009
Beiträge: 201
mathes Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Den Weg über die Klage gehen oder nicht

Hallo zusammen, ich fasse mal kurz: GDB von 30 wegen MC (Morbus Crohn), dann Psychische beschwerden und verschlimmerungsantrag gestellt, auf 50% unbegrenzt bekommen. Nun auch noch eine Schlafapnoe (info dazu im Internet das dies rechtfertige allein 20GDB). Nun habe ich aber auf meinen Antrag zur verschlimmerung eine absage erhalten, dieser widersprochen (inkl akteneinforderung) und nun wurde dieser widerspruch auch abgelehnt, eine klage würde jetzt noch möglich sein....
wie sind eure Erfahrungen diesbezüglich und würdet ihr den VDK einschalten was diese Klage betrifft?
Meinen Widerspruch begründete ich damit das die Schlafapnoe ja nicht mit der anderen Geschichte sondern als einzel gewertet werden müsse (urteil im netz gefunden)....
Ich bin für jede Meinung und jeden Hinweis dankbar. Lg
mathes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 15:24   #2
RoxyMusic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 464
RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic
Standard

Hallo Mathes,

ich habe folgende Infos zur Verschlimmerung im Internet gefunden (kennst du vllt. bereits):

'Wichtig ist in jedem Fall, dass gesundheitliche Veränderungen seit mindestens sechs Monaten zugrunde liegen. ...
Verändert sich der gesundheitliche Zustand hingegen erst im Laufe der Zeit, sollten Menschen mit Behinderung einen Antrag zur Neufeststellung des Grades der Behinderung einreichen. Sind hinreichende Nachweise vorhanden, steht einer Veränderung des GdB meist nichts mehr im Wege.'

Verschlimmerungsantrag - Antrag zur Neufeststellung des GdB - VSBinfo

Hier im Forum gibt es sicher Hilfesteller, die sich mit diesem Thema auskennen. Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute!!!
RoxyMusic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 15:49   #3
Goldfield
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 29.07.2012
Beiträge: 573
Goldfield Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Den Weg über die Klage gehen oder nicht

Hallo,
Von der Schlafapnoe hättest du aber nicht viel, da der GdB 20 nicht voll genommen wird, die erste Krankheit wo den höchsten GdB ergibt, wird voll Bewertet, die 2. zu 50% und ab der dritten gibs noch weniger, es wird nicht einfach addiert, dann hätte ich schon weit über 100.
Da würde dann wahrscheinlich im Endeffekt ein GdB von 5 rauskommen, Bewertet wird aber erst ab einem GdB von 10.
Zumal ob sich deswegen eine Klage lohnt und vor allem der Stress?
Ist ja nicht nur einfach eine Klage dann gehts evtl. noch zu Gutachtern usw.

Ferner was hättest du davon ob du nun einen GdB von 50 oder 60 hättest?

Ich hab auch eine Schlafapnoe und trage Nachts das Gerät, aber ich hab dafür erst gar keinen Antrag aus den obengenannten Grund eingereicht, weil ob ich nun zb GdB 80 oder 90 hätte, würde sich bei mir nix ändern.
Goldfield ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 16:28   #4
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Den Weg über die Klage gehen oder nicht

Kommt auf den Einzelfall an .. man kann sich mit GdB30 ja schon gleichstellen lassen- bringt aber nur was wenn man auch einen Job hat oder Aussicht auf einen solchen wo Behinderte bevorzugt eingestellt werden.
Der GdB 50 muß glaube ich zusätzlich das Merkzeichen G aufweisen ehe es interessant wird.
Dann stehen einem Mehrbedarf bei der Unterkunft zu (zb größere Wohnung ) und 50% KFZ Steuerermäßigung.. wenn man denn ein Auto hat.. Geht man Arbeiten hat man auch noch Steuerfreibeträge- es kommt also immer drauf an was man hat oder nicht hat.
Oder denkst du an vorzeitige Rente mit GdB 50 ?
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 16:47   #5
Goldfield
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 29.07.2012
Beiträge: 573
Goldfield Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Den Weg über die Klage gehen oder nicht

So wie ich ihn verstehe hat er GdB 50, als die Schlafapnoe hinzu kam hat er einen Veränderungs/Verschlimmerungsantrag wegen der Schlafapnoe gestellt wo Abgelehnt wurde.

Daher ja mein Einwand was er davon hätte ob nun GdB 50 oder 60, da lohnt sich ja der Aufwand nicht für, zumal siehe oben der GdB 20 nicht voll Bewertet würde, also zweifelhaft ob er selbst bei Anerkennung auf einen GdB von 60 käme.

Edit: Vielleicht haben die auch die Schlafapnoe annerkannt, nur aus dem obrigen Grund nicht Bewertet, dazu müsste er mal die Ablehnung geschwärtzt hochladen.

Doppeledit: Hab mir seinen Text nun noch ein paarmal durchgelesen, scheinbar hat man ja die Schlafapnoe annerkannt, nur halt nicht die 20 komplett drauf Addiert, weil er schreibt nicht Einzel genommen, was ja Korrekt wäre, weil eben nicht einfach drauf Addiert wird.

Selbst wenn ich ihn falsch verstehe und er 30 hat, käme er wohl nur auf einem GdB 40, statt 30, wenn überhaupt, es sei denn das Gericht würde die anderen Krankheiten höher Bewerten, aber ihm gehts ja scheinbar nur um die Bewertung der Schlafapnoe, da er darauf seinen Widerspruch Begründet hat.
Goldfield ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 17:10   #6
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Den Weg über die Klage gehen oder nicht

Wenn er "50 unbegrenzt" hat dann macht die Apnoe auch nichts mehr - selbst wenn sie einzeln gerechnet würde- 70 oder 50 ist ja wohl finanziell das gleiche ? Was könnte man dann rausholen? Fürchte nichts.
Ich kämpfe gerade um 50 und die tun wirklich alles um einem das Leben schwerer zu machen...
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 17:25   #7
Goldfield
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 29.07.2012
Beiträge: 573
Goldfield Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Den Weg über die Klage gehen oder nicht

Die Unterschiede kann man sich hier gut anschauen:
http://www.betanet.de/download/tab3-...eilsausgl4.pdf

Auf 70 kommt er so oder so nicht, selbst an 60 glaub ich nicht dran, da man nicht Addiert, die werden es zwar anerk.aber nicht Bewertet haben, da unter 10.

Ja so sind sie das sie es einem schwer machen, musste auch Kämpfen für meinen GdB und Mz., obwohl die Sache klar war.
Goldfield ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 17:52   #8
mathes
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.10.2009
Beiträge: 201
mathes Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Den Weg über die Klage gehen oder nicht

ich habe vergessen zu erwähnen das ich allein durch MC 30 erhalten hatte. dann das mit der psyche... auf 50. jetzt die apnoe und ich habe beim widerspruch um unterlagen inkl der Gutachterlichen Stellungnahme gebeten, der darin komischerweise 20 für MC und 30 für Seelische Erkrankung angiebt. . . also wie folgt:

1. Entz. Darmerkr. etc --- 20

2. Seelische Erkr. ---- 30

3. Schlaf Apnoe Syndr. ---- 20

auflistet.. und dann kommt dahinter schlüsselnummer und zahlen wie maßgeblicher befund ( 70,92 und 70 und 84,86) verstehe wer will... ich jedenfalls nicht.

ich erwähne nochmal das ich beim erstantrag gdb 30 erhalten hatte... allein fürs MC.

bitte belehrt mich mal :-)
mathes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 18:11   #9
AndreasB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 692
AndreasB Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Den Weg über die Klage gehen oder nicht

Zitat von mathes Beitrag anzeigen
wie sind eure Erfahrungen diesbezüglich und würdet ihr den VDK einschalten was diese Klage betrifft?
Was erhoffst Du Dir von der Klage? Nach dem was Du hier im Thread angegeben hast, halte ich es für fraglich, ob Du damit einen GdB von 60 erreichen kannst, da eben nicht die gesundheitlichen Einschränkungen einzeln betrachtet werden. Aber selbst wenn es Dir gelingt - der einzige Unterschied zwischen GdB 50 und GdB 60 wäre bei Dir ein um 150 Euro höherer Steuerfreibetrag als Nachteilsausgleich.

Die Klage über den VdK kostet in der ersten Instanz bei Neumitgliedern einen Kostenvorschuss von 75 Euro, bei mehrjährigen Mitgliedern 25 Euro. Der Kostenvorschuss wird nur im Erfolgsfall erstattet.
AndreasB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 18:28   #10
Goldfield
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 29.07.2012
Beiträge: 573
Goldfield Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Den Weg über die Klage gehen oder nicht

Warum man bei dir MC gesenkt hat, das musste dort mal nachfragen, scheinbar ging man von einer Verbesserung aus.

Mit deinen aktuellen 50 passt das meiner Meinung nach, schrieb ja oben bereits es wird nicht einfach immer weiter drauf Addiert bzw einzeln genommen, meiner Meinung nach waren die beim erstenmal schon Großzügig, ich bekam mal die Auskunft von meinem Anwalt und dem Versorgungsamt das der höchste GdB voll genommen wird, danach zur Hälfte und dann noch weniger, glaub ab der.3 Krankheit war es dann 1/4.

Seelische Erkrankung 30 voll
MC 20 zur Hälfte, macht 10
Apnoe 20 davon 1/4, aufgerundet kommst immer noch auf GdB 50.

Nur die Frage ist, was hättest du von einem GdB 60 ( Den du nicht erreichen würdest mit diesen Zahlen ), statt 50?
Goldfield ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 18:36   #11
mathes
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.10.2009
Beiträge: 201
mathes Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Den Weg über die Klage gehen oder nicht

Jetzt hat es klick gemacht. Ich danke euch. :-)
Ich dachte wirklich nur an den ein oder anderen vorteil. LG
mathes ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
behinderung, versorgungsamt, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
existenzgründung oder Warum Arbeiten-Gehen nicht reich macht rudi2221 Existenzgründung und Selbstständigkeit 3 29.07.2014 11:45
Mitteilung über EM- Rentenantrag an Jobcenter oder nicht? sorgensusi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 20 20.03.2014 18:45
Klage oder nicht Klage ? was wie wo, versteh nix mehr Gitta3 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 34 22.06.2012 01:11
Beschwerde über Mitarbeiter oder eine Klage wegen Amtspflichtverletzung? marta ALG II 6 10.08.2009 16:44
Klage, oder nicht? Shadowly KDU - Miete / Untermiete 10 20.05.2009 12:35


Es ist jetzt 11:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland