Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Pflegeleistungsergänzungsgesetz Betreuung

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2007, 01:12   #1
Helga Ulla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2007
Beiträge: 620
Helga Ulla
Standard Pflegeleistungsergänzungsgesetz Betreuung

Habe einmal eine sehr dringliche Anfrage an die Pflegeexperten hier im Forum

Ich betreue ja eine Pflegetochter, 100% geistig behindert.
Nachdem ich durch meinen KKaufenthalt von 5 Wochen das Geld für die Verhinderungspflege aufgebraucht hatte, kam dann im vorigen Monat der ambulante Pflegdienst zur Kontrollsicherung ob die Pflege weiter gesichert ist. Dies war ok. Dann kamen etliche Aufklärungen, das ich ja noch Anspruch auf weitere Betreuungsgelder im Jahr hätte, ob ich die schon durch eine Organisation aberufen hätte. Mir ständen im Jahr weitere 460€ zu, für weitere Betreuung. Gut, dies könnte ich aber nur bekommen, wenn ich die Betreuung vom Pflegedienst durch führen lassen würde. Sogenannte Betreuungs oder Tagespflege.
Da die Pflegetochter an Rheuma leidet und gerne schwimmt, Freischwimmerschein besitzt, habe ich dann gefragt, ob jemand mit ihr ins Schwimmbad fährt und mal 3 Std. schwimmt. Mir ausbedungen es müßte eine Frau sein, so ab 35 Jahre sein, die sich klar ausdrückt und es auch durch zieht. Auch sollte vermieden werden, das Person gewechselt wird.
Naja da ging das hektische suchen unter den Mitgliedern des Pflegeteam los.
Bekam dann gestern Bescheid, dass es klar wäre, wer mit fährt und dies dann heute gemacht würde. Man würde mich heute früh nochmals anrufen.
Dies geschah, es wurde mir dann gleichzeitig mitgeteilt, das die Stunde 40€ (in Worten Vierzig Euro) kosten würde. Also 120€ für 3 Stunden, wo noch eine Fahrt Hin und zurück von 46 km ,gerechnet ab Pflegedienst Dienststelle drin ist. Wer verdient das? Somit kann ich Ihr das Vergnügen 4 mal im Monat können, dann ist dieser Zuschuss verbraucht. Ob das im Sinne dieser Reglung ist?
Ich hätte verstanden, wenn es 20 bis 25 Euro die Std. gekostet hätte. Aber 40 € finde ich als Abzocke, unverschämt.
Was haltet Ihr davon? Oder weiss jemand hierzu Richtlinien?
Bin ich zu dumm diese Preise in die Realität hinein zu setzen.
Jetzt kann ich mir auch erklären, wieso diese Dienste damals wie die Pilze aus der Erde schossen.
Helga Ulla ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
betreuung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Psychosoziale Betreuung Scorpion ALG II 9 10.03.2010 02:06
Eignungsfeststellung, Betreuung nicht abgesichert Sommer 06 ALG II 4 01.08.2008 12:12
Betreuung der Enkeltochter Denise82 Allgemeine Fragen 1 04.03.2008 21:21
Kostenübernahme Betreuung Kinder BG4 ALG II 2 02.09.2007 21:53
Gesetzliche Betreuung Sina Allgemeine Fragen 1 15.04.2007 21:13


Es ist jetzt 06:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland