Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Entbindung der Schweigepflicht, wie oft noch?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.10.2007, 01:10   #1
Helga Ulla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2007
Beiträge: 620
Helga Ulla
Standard Entbindung der Schweigepflicht, wie oft noch?

Wurde im Aug. vom Amtsarzt AU geschrieben, sofort kündigte die Arge mir die Freundschaft. Melden sie sich bei ihrem SH Träger, wir stellen die Leistung zum 30.9. ein. So ging ich aufs SA und meldete mich dort. Die hatten zwar die gleiche Mitteilung, aber die Arge rückte das Gutachten nicht raus.
Musste erst selbst wieder den Anwalt bemühen. Es tat sich nichts. So musste ich dem SA eine Einwilligung unterschreiben, das sie dies sofort bei dem Gutachter anfordern durften. Wurde erledigt. Inzwischen bekam mein Anwalt dann von der Arge zwei Seiten Beurteilung zugesandt.
Leistungseinschränkung liegt auf Dauer vor. Das meine Leistungsfähigkeit keine versicherungspflichtige Beschäftigung mehr zulässt. Dann ist auf Seite 2 unter 3 Std. angekreuzt.
Hierfür hatte ich dann dem 1. SB der Arge 6 Schweigepflichtsentbindungen unterschrieben, daraufhin erfolgte nichts, im Jahr 2006. Dann in diesem Jahr forderte die Arge wieder 4 Schweigpfl. worauf dann die Untersuchung erfolgte.
Nun bekam ich vom SA wieder einen Brief wo nochmals eine dreifache Schweigepflichtsentbindung fordert wird, da in meinem Fall eine dauerhafte Erwerbsminderung durch den RV bisher nicht festgestellt worden wäre.
Sind die denn alle bekloppt, oder brauchen die die Erklärungen zum tapezieren der Amtstuben.
Ich habe dem SA schon bei Antragstellung erklärt, dass ich im vergangem Jahr von der RV schon zum 2. mal untersucht wurde, das 1.mal zur Beginn der Umstellung und das 2. mal wegen einer Rehamassnahme, diese dann abgelehnt wurde und als Rentenantrag abgeändert wurde.
Nur aus Gründen nach der 58ziger Reglung hätte ich 18% oder 10% Kürzung gehabt, habe ich dies nicht sofort gemacht.Habe um eine Ruhigstellung gebeten, damit ich alles nochmals prüfen könne.
Nun wurde mir innerhalb eines halben Jahres erklärt, das ich in Alterrente gehen könne, ohne Abzüge, weil ich schon vor 2000 der Behindertenausweis gehabt hätte. Dies mit 100%.
Schätze, das hier sich doch ein weitere Gutachten erübrigen würde.
Dann noch etwas, wie lange gelten die Schweigepflichtsentbindungen, denn so könnte dann ja jedes Amt diese unbegrenzt einsetzen.
Soll ich das Amt nochmals auf die Untersuchung der RV im vergangenem Jahr hinweisen, vielleicht ist dies unter gegangen.
Wie sieht es mit den Kosten aus, falls es wieder zur Untersuchung kommen sollte, wenn mich jemand fährt, denn ich fahre im Dunkeln kein Auto, aus Verantwortungsbewusstsein, weil ich dann nicht so gut sehen kann. Dann muss immer jemand 1/2 Tag sich frei nehmen. Können die Kosten in Rechnung gestellt werden. Meine Kinder sind da machmal auch am teufeln, weil da wieder Urlaub genommen werden muss.
Habe keine Lust hier wieder neue Erklärungen zu unterschreiben. Denn gerade auf diesem Amt habe ich schon Jahre Schwierigkeiten gehabt, glaube nicht das sich dass in absehbarer Zeit ändern wird, wenn ich wieder in deren Leistung stehe.
Muss ich dies dann doch unterschreiben?
Helga Ulla ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
entbindung, schweigepflicht, oft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Entbindung von der Schweigepflicht - Unklarheiten (mit Bildern) Rotfuchs Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 14.06.2007 07:10
Eingliederungsvereinbarung - Profiling - Entbindung Schweigepflicht..... 12teufelchen67 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 23 08.05.2007 12:06
Schweigepflicht Tweedledee Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 28.11.2006 12:48
Entbindung von der Schweigepflicht des Hausarztes ennepe Allgemeine Fragen 5 12.04.2006 07:53
entbindung der schweigepflicht meiner ärzt sir-daniel Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 25.03.2006 14:19


Es ist jetzt 23:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland