Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie Gleichstellung beantragen

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.07.2016, 19:28   #1
lupi245
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.04.2016
Beiträge: 19
lupi245
Standard Wie Gleichstellung beantragen

Guten Abend,
Ich bin ALG 2 -Empfänger und 55 Jahre. Ich habe mal Fragen zur Gleichstellung (Schwerbehinderung).
Ich bin mittelgradig schwerhörig mit 30% Behinderung . Das Jobcenter nimmt darauf keine Rücksicht ,weil ich außer den Hörgeräten nichts schriftliches habe . Mir geht es nicht um finanzielle ,steuerliche Vorteile ,fahrkartenzuscüsse u.s.w. , sondern darum wie ich Jobangebote (Callcenter) aus gesundheitlichen Gründen ablehnen kann. Bei wem muß ich den Antrag zur Gleichstellung stellen ,Jobcenter oder Arbeitsagentur ?
Welche Schritte muß ich zur Beantragung der Gleichstellung unternehmen ? Als Laie würde ich vermuten
1,HNO-Arzt
2.Versorgungsamt
3. Jobcenter/Arbeitsagent.
Ist das so richtig ?

Vielen Dank

lupi245
lupi245 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 19:42   #2
bla47
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.05.2014
Ort: Leverkusen, Plattenbausiedlung am Stadtrand
Beiträge: 1.562
bla47 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie Gleichstellung beantragen

Die Agentur für Arbeit ist für Gleichstellung zuständig. Dort Antrag ausfüllen. Du musst was schriftliches haben, wenigstens den Feststellungsbescheid zu den 30 %.
Die Gleichstellung mit Schwerbehinderten bezieht sich natürlich nur auf das Arbeitsrecht. Zuschüsse zum Lohn, Arbeitsplatzausstattung, Kündigungsschutz usw. Nicht aber mehr Urlaub.
Schwerbehinderten Recht ist Landesrecht. Weitere Vergünstigungen mit z.B. 30 % sind in einer Broschüre vom Versorgungsamt zu entnehmen.
bla47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 06:02   #3
lupi245
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.04.2016
Beiträge: 19
lupi245
Standard AW: Wie Gleichstellung beantragen

Zitat von bla47 Beitrag anzeigen
Die Agentur für Arbeit ist für Gleichstellung zuständig. Dort Antrag ausfüllen. Du musst was schriftliches haben, wenigstens den Feststellungsbescheid zu den 30 %.
Die Gleichstellung mit Schwerbehinderten bezieht sich natürlich nur auf das Arbeitsrecht. Zuschüsse zum Lohn, Arbeitsplatzausstattung, Kündigungsschutz usw. Nicht aber mehr Urlaub.
Schwerbehinderten Recht ist Landesrecht. Weitere Vergünstigungen mit z.B. 30 % sind in einer Broschüre vom Versorgungsamt zu entnehmen.
Vielen Dank, Nur eine kurze Nachfrage . Von wem bekomme ich den Feststellungsbescheid (Versorgungsamt,Arzt) ?

Gruß lupi245
lupi245 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 06:41   #4
bla47
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.05.2014
Ort: Leverkusen, Plattenbausiedlung am Stadtrand
Beiträge: 1.562
bla47 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von lupi245 Beitrag anzeigen
Vielen Dank, Nur eine kurze Nachfrage . Von wem bekomme ich den Feststellungsbescheid (Versorgungsamt,Arzt) ?

Gruß lupi245
Ach, den hast du noch nicht ? Du meintest also, der Ohrenarzt hat 30 % Hörverlust festgestellt ?
Dann musst du zum Versorgungsamt, da einen Antrag holen. Und mit ärztlichen Diagnosen und / oder Arztadressen wieder dort abgeben. Die Bearbeitung dort dauert mehrere Monate. Wieviel % Behinderung dabei festgestellt wird, kann ich dir von hier aus nicht sagen. Falls 30 oder 40 %, dann zur Agentur für Arbeit.
bla47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 07:51   #5
lupi245
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.04.2016
Beiträge: 19
lupi245
Standard AW: Wie Gleichstellung beantragen

Zitat von bla47 Beitrag anzeigen
Ach, den hast du noch nicht ? Du meintest also, der Ohrenarzt hat 30 % Hörverlust festgestellt ?
Dann musst du zum Versorgungsamt, da einen Antrag holen. Und mit ärztlichen Diagnosen und / oder Arztadressen wieder dort abgeben. Die Bearbeitung dort dauert mehrere Monate. Wieviel % Behinderung dabei festgestellt wird, kann ich dir von hier aus nicht sagen. Falls 30 oder 40 %, dann zur Agentur für Arbeit.
Vielen Dank ,jetzt weiß ich wie der Ablauf ist. Einen 3 Jahre alten HNO -Befund habe ich selbstverständich und auch beidseitige Hörgeräte verschrieben bekommen. Ich werde nachher zum Doc gehen und mir einen aktuellen Befund geben lassen.

Gruß lupi 245
lupi245 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 08:11   #6
AndreasB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 692
AndreasB Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie Gleichstellung beantragen

Zitat von lupi245 Beitrag anzeigen
Einen 3 Jahre alten HNO -Befund habe ich selbstverständich und auch beidseitige Hörgeräte verschrieben bekommen.
Im Schwerhörigenforum gibt es ein Formular, welches Dir an Hand der Ergebnisse des Hörtests den zu erwartenden Grad der Behinderung ermittelt:
Berechnung des GdB bei Hörschädigungen
AndreasB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 08:17   #7
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie Gleichstellung beantragen

Zitat von lupi245 Beitrag anzeigen
Mir geht es nicht um finanzielle ,steuerliche Vorteile ,fahrkartenzuscüsse u.s.w. , sondern darum wie ich Jobangebote (Callcenter) aus gesundheitlichen Gründen ablehnen kann.
Hallo!

Dafür brauchst du keine Gleichstellung. Da reicht ein Gutachten.

Die Gleichstellung ist hilfreich, wenn es um Eingliederungshilfen geht. Viele beschreiben hier, dass es nur eine Zusicherung zur Gleichstellung gibt, solange man keinen Arbeitsplatz hat, da die Arbeitsagentur das auch als Einstellungshindernis sieht.

Ich bekam die Gleichstellung recht problemlos. Schwieriger war es den GdB zu bekommen.

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 08:24   #8
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie Gleichstellung beantragen

Ich kenne das so, daß eher Leute eine Gleichstellung erhielten, die einen Arbeitsplatz haben. Da geht es um die Sicherung desselben.

Ist man arbeitslos, kann man die Gleichstellung meist vergessen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beantragen, gleichstellung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gleichstellung - AfA Balkonia Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 05.09.2015 02:22
Gleichstellung beantragen oder nicht? paul1234 Ü 50 21 10.07.2015 09:29
Gleichstellung beantragen? Hamilkar Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 17 12.03.2012 18:12
40 GdB - Gleichstellung? Balkonia Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 30 05.08.2010 18:42
GdB 40 - Gleichstellung mit Schwerbehinderten Balkonia Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 34 29.07.2010 08:43


Es ist jetzt 10:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland