Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> DRV Antwort der Fristverlängerung als Bescheid, zweideutig?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2016, 13:45   #1
beimi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.12.2015
Beiträge: 165
beimi
Standard DRV Antwort der Fristverlängerung als Bescheid, zweideutig?

Hallo liebe Forum-Mitglieder,
Weiterbewilligungsantrag der ERM läuft seit 03.11.2015. ERM läuft zum 31.03.1016 aus.
Nachträgliche Anforderung des Befundbericht vom Hausarzt und pyschologische Stellungnahme der Traumaherapeutin an DRV geschickt.
Anforderung eines neuen Befundbericht für Nervenarzt durch die DRV.
Firstverlängerung beantragt, da Facharzttermin erst Ende April 2016.
Nun habe ich heute als Antwort einen Bescheid erhalten.
Im ersten Absatz steht, das über den Weiterbewilligungsantrag noch nicht die aktuellen Befunde (hier plural) nicht vorliegen.
Im zweiten Absatz steht, dass aufgrund der bisherigen Untersuchungsbefunde über den 31.03.2016 hinaus zunächst bis zum 30.04.2014 die ERM anerkannt wird. Der Anspruch fällt weg, ohne dass es eines erneuten Bescheides bedarf.
Meine Frage: Muss ich hier diesbezüglich vorsichtshalber wegen der Fristwahrung Widerspruch einlegen??
Im dritten Absatz seht: Sobald uns die aktuellen medizinischen Befunde (hier nun auch wieder plural) vorliegen, werden wir über den Antrag auf Weiterzahlung abschließend entscheiden. Sie erhalten hierzu einen neuen Bescheid.
Ist das nicht widersprüchlich zum zweiten Absatz, da es heißt, dass kein neuer Bescheid erforderlich ist und der Anspruch automatisch entfällt und dann heißt es wieder, das ein neuer Bescheid nach abschließender Untersuchungsbefunde erfolgt???
Was soll diese Zweideutigkeit????

Für Ratschläge und Tipps wäre ich sehr dankbar.
LG beimi
beimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2016, 16:33   #2
Marion63
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Marion63
 
Registriert seit: 26.07.2012
Beiträge: 1.413
Marion63 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DRV Antwort der Fristverlängerung als Bescheid, zweideutig?

das soll vermutlich bis 30.4.2016 heissen und nicht 30.4.2014, oder?

ich würde das so deuten, das die DRV dir einen weiteren Monat erstmal bewilligt hat und wenn sie dann die Befunde vorliegen hat, dann entscheidet. für den weiterbewilligten Monat April gibs nur eben für April den Bescheid, wenn sie dann Befunde haben, kommt neuer Bescheid.

allerdings wenn du erst Ende April den Facharzttermin hast, wird dessen Befundbericht ja kaum Ende April der DRV vorliegen.
du stehst wahrscheinlich dann Ende April wieder vor dem selben Thema.
ich hätte das Ganze ja einem Anwalt für Sozialrecht übergeben, der VDK war ja auch keine Hilfe, die gucken über deinen Widerspruch und das wars denn gewesen. Die DRV sieht doch das du da alleine bist, ein Anwalt könnte da vermutlich doch was bewirken, soweit ich mich erinner, läuft der Antrag auf Weiterbewilligung doch schon geraume Zeit.
Marion63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2016, 18:42   #3
beimi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2015
Beiträge: 165
beimi
Standard AW: DRV Antwort der Fristverlängerung als Bescheid, zweideutig?

Hallo Marion63,
danke für deine Antwort.
Sorry, es muss natürlich 30.04.2016 heißen, ich habe mich vertippt.
Da bin ich deiner Meinung, der VdK legt sich nicht viel ins Zeug.
Ich habe einen Anwalt in der OEG-Sache.Er ist Anwalt im Sozial- und Verwaltungsrecht.
Würde ich heute wählen können, würde ich speziell einen Opferanwalt nehmen.
Ich muss diesem Anwalt immer viel zuarbeiten in der OEG-Sache und das ist mit meinen Erkrankungen alles andere als einfach. Bei meinem letzten Kontakt mir ihm habe ich das auch mal ausdrücklich angesprochen. Das ich meine Argumentationen nicht so einfach aus dem Ärmel schütten kann.
Ob er wirklich hinter mir steht weis ich nicht so recht.
Und wenn ich ihn fragen würde wegen der DRV, würde er mir gleich eine Rechnung schreiben. Und das kann ich mir nicht leisten. Ein Beratungsschein würde zu lange dauern, bis ich diesen erhalte.
Im Moment fühle ich mich sehr alleine gelassen. Und das letzte Flashback-Erlebnis hängt mir noch in den Knochen.
Ich bin furchtbar müde und könnte nur noch schlafen. Alles ist mir zuviel.
LG beimi
beimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2016, 18:47   #4
beimi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2015
Beiträge: 165
beimi
Standard AW: DRV Antwort der Fristverlängerung als Bescheid, zweideutig?

Hallo Marion63,

einen Widerspruch habe ich noch nicht eingelegt, das war ja meine Frage ob ich auf diesen Bescheid einen Widerspruch einlegen muss.?

Und wahrscheinlich weitere Fristverlängerung beantragen.

LG beimi
beimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2016, 19:44   #5
Marion63
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Marion63
 
Registriert seit: 26.07.2012
Beiträge: 1.413
Marion63 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DRV Antwort der Fristverlängerung als Bescheid, zweideutig?

Zitat von beimi Beitrag anzeigen
Ich habe einen Anwalt in der OEG-Sache.Er ist Anwalt im Sozial- und Verwaltungsrecht.
Würde ich heute wählen können, würde ich speziell einen Opferanwalt nehmen.
Ich muss diesem Anwalt immer viel zuarbeiten in der OEG-Sache und das ist mit meinen Erkrankungen alles andere als einfach. Bei meinem letzten Kontakt mir ihm habe ich das auch mal ausdrücklich angesprochen. Das ich meine Argumentationen nicht so einfach aus dem Ärmel schütten kann.
Ob er wirklich hinter mir steht weis ich nicht so recht.
Und wenn ich ihn fragen würde wegen der DRV, würde er mir gleich eine Rechnung schreiben. Und das kann ich mir nicht leisten. Ein Beratungsschein würde zu lange dauern, bis ich diesen erhalte.

LG beimi
du brauchst für deine DRV-Sache einen Anwalt für Sozialrecht. da wird ein Opferanwalt nicht der richtige sein.
wenn du ihm deine finanzielle Lage erklärst, das du nicht gleich mal ca. 150 Euro aus dem Ärmel schütteln kannst und er dann den Beratungshilfeschein abwartet. evtl. ist es ja auch nur deine Befürchtung, das er sofort eine Rechnung schreibt. kennt er deine finanzielle Situation?

ich muss sagen, bei meinem Sozialrechtler ist das überhaupt kein Thema, da habe ich noch nie sofort was zahlen müssen, egal ob ich nun Anspruch auf einen Beratungshilfeschein, PKH oder wie nun keinen mehr, da das Einkommen und Vermögen über diese 2600 Euro sind.
und ich hatte und habe da einige Verfahren um die er sich kümmert. aktuell sind es drei verschiedene Verfahren.
als die DRV letztes Jahr endlich die EM-Rente genehmigte, hat er erst danach die Rechnung geschickt. also erst nach Abschluss, dann legten wir nochmal Widerspruch ein, also hat er da wieder was zu bearbeiten.
Marion63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 00:16   #6
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.330
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: DRV Antwort der Fristverlängerung als Bescheid, zweideutig?

Hallo beimi,

Zitat:
einen Widerspruch habe ich noch nicht eingelegt, das war ja meine Frage ob ich
auf diesen Bescheid einen Widerspruch einlegen muss.?
Aktuell ist das eine "Kurzverlängerung" und aus anderen / ähnlichen Fällen ist mir bekannt, dass es dann anschließend (bei Notwendigkeit) eine weitere "Kurzverlängerung" geben kann, wenn die medizinischen Unterlagen immer noch nicht komplett sein sollten.

Der aktuelle "Kurz"-Bescheid läuft dann aber einfach aus, so wie es dir mitgeteilt wurde, vielleicht fällt aber auch schon die Entscheidung zur regulären Verlängerung und dann bekommst du eben anschließend direkt diesen Bescheid.

Es ist also nicht erforderlich dagegen Widerspruch einzulegen, du hast keinen Anspruch auf solche besonderen Verlängerungen, wie willst du da einen Widerspruch begründen können ?

Zitat:
Und wahrscheinlich weitere Fristverlängerung beantragen.
Das kannst du auch noch (vor Ende April) machen ohne jetzt Widerspruch einzulegen, es weiß doch noch keiner genau wann die endgültige Entscheidung nun fallen wird, es ist nervig, das glaube ich dir gerne aber zumindest erspart es dir erst mal den Weg zum JC ...

Sieh das im Moment eher positiv, denn wenn die DRV schon zur Ablehnung einer regulären Verlängerung tendieren würde, dann machen die das in der Regel nicht so ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2016, 22:38   #7
beimi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2015
Beiträge: 165
beimi
Standard AW: DRV Antwort der Fristverlängerung als Bescheid, zweideutig?

Hallo Doppeloma,
vielen Dank für Deine Antwort. Ja das ist wirklich nervig und belastend.
Jetzt habe ich ein neues Schreiben von der DRV. Jetzt soll ich zum Gutachter gehen. Zu einem Psychiater.
Das geht wohl an meinen traumatischen Gewaltereignissen und Folgestörungen daran vorbei.
Ich bräuchte eine Begutachtung nach Traumatyp II mit somatischen Erkrankungen.
Ich glaube, dass da ein Psychiater nicht der richtige ist.

LG beimi
beimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 21:23   #8
Wolllaus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2015
Beiträge: 147
Wolllaus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DRV Antwort der Fristverlängerung als Bescheid, zweideutig?

Zitat von beimi Beitrag anzeigen
Hallo Doppeloma,
vielen Dank für Deine Antwort. Ja das ist wirklich nervig und belastend.
Jetzt habe ich ein neues Schreiben von der DRV. Jetzt soll ich zum Gutachter gehen. Zu einem Psychiater.
Das geht wohl an meinen traumatischen Gewaltereignissen und Folgestörungen daran vorbei.
Ich bräuchte eine Begutachtung nach Traumatyp II mit somatischen Erkrankungen.
Ich glaube, dass da ein Psychiater nicht der richtige ist.

LG beimi
mein gutachter war auch ein psychiather und ich bin wegen einer internistischen erkrankung befristet in rente. mein gutachter war fair und sehr nett.
es gab auch schon leute die sind mit neurologischen krankheiten bei kinderärzten gelandet. aber da die gutachter alle arbeitsmedizinisch geschult sind, können sie halt anhand der befundlage und aus dem gespräch(sofern nicht nach aktenlage) schon entscheiden, ob erwerbsfähig oder nicht und oft fragen sie auch bei den ärzten nach, wie die das sehen.

du weißt ja auch nicht genau, was nun noch seine fachgebiete sind. es geht ja in erster linie darum, ob du erwerbsfähig bist und da würd ich mich jetzt nicht so auf eine traumabegutachtung versteifen, das ist ja geklärt. diagnosen und befunde hast du ja und die gutachter richten sich meistens danach, was in den befunden steht, denn für eine genaue beurteeilung reicht ja die zeit gar nicht aus und sie gehen davon aus, dass die behandelnden ärzte da eben mehr wissen, deswegen geht nichts über aussagekräftige befunde.

geh hin, wart ab. es ist ja wie doppeloma schon schrieb, eigentlich ein gutes zeichen, dass sie dir eine verlängerung bis zur klärung, statt eines ablehnungsbescheids geschickt haben.
du kannst bei eventueller ablehnung später, immer noch widerspruch einlegen, wenn das gutachten negativ ausfallen sollte. aber das kann keiner wissen. ich hab mich auch sehr verrückt gemacht, vor allem, da meine fachärztin mir immer in die berichte schreibt, wie toll es mir geht. aber der gutachter hat meinen hausarzt befragt und die anderen befunde dazu genommen und so gab es befristet voll erwerbsunfähig.

ich drück dir die daumen, das wird schon. alleine deine körperlichen beschwerden dürften ja ausreichen.
Wolllaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 21:31   #9
Marion63
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Marion63
 
Registriert seit: 26.07.2012
Beiträge: 1.413
Marion63 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DRV Antwort der Fristverlängerung als Bescheid, zweideutig?

bei Traumafolgestörungen sind aber Psychiater schon die richtigen Ansprechpartner.
Marion63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2016, 08:06   #10
bla47
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.05.2014
Ort: Leverkusen, Plattenbausiedlung am Stadtrand
Beiträge: 1.564
bla47 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Hallo beimi,



Aktuell ist das eine "Kurzverlängerung" und aus anderen / ähnlichen Fällen ist mir bekannt, dass es dann anschließend (bei Notwendigkeit) eine weitere "Kurzverlängerung" geben kann, wenn die medizinischen Unterlagen immer noch nicht komplett sein sollten.


Sieh das im Moment eher positiv, denn wenn die DRV schon zur Ablehnung einer regulären Verlängerung tendieren würde, dann machen die das in der Regel nicht so ...

MfG Doppeloma
Hallo Doppeloma, mal 2 Fragen wegen aktuellem Bedarf
1. Ist eine "Kurzverlängerung" auch möglich, wenn die max. Befristung von 9 Jahren dadurch zufällig überschritten werden würde ?
2. Ist dir bekannt, ob ein Antrag auf ( Weiter-) Bewilligung einer EMR mehr Chancen auf Bewilligung hat, wenn die Rente nicht so hoch ist ? Oder mit höherer Rente ( z.B. brutto vierstellig ) erst mal viel wahrscheinlicher eine Reha verordnet wird ?
Danke für Infos.
bla47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 14:32   #11
beimi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2015
Beiträge: 165
beimi
Standard AW: DRV Antwort der Fristverlängerung als Bescheid, zweideutig?

Hallo,

meine Kurzverlängerung läuft nun zum 30.04.2016 aus.
Über die DRV soll nun ein Gutachter beauftragt werden.
Der Gutachter hat mich angeschrieben. Einen Termin zur Begutachtung habe ich im Mai.

Wie nun vorgehen?

LG beimi
beimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 17:50   #12
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.330
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: DRV Antwort der Fristverlängerung als Bescheid, zweideutig?

Hallo bla47,

wenn auch mit Verspätung mal die Antworten auf deine (wohl eher rethorischen) Fragen ...

Zitat:
1. Ist eine "Kurzverlängerung" auch möglich, wenn die max. Befristung von 9 Jahren dadurch zufällig überschritten werden würde ?
Kann ich nicht beurteilen, ist aber unwahrscheinlich ... meine Verlängerung auf "unbefristet" erfolgte bereits im ersten Verlängerungs-Antrag und sogar aus einer "Arbeitsmarktrente", das ist auch vollkommen unüblich ...

Zitat:
2. Ist dir bekannt, ob ein Antrag auf ( Weiter-) Bewilligung einer EMR mehr Chancen auf Bewilligung hat, wenn die Rente nicht so hoch ist ? Oder mit höherer Rente ( z.B. brutto vierstellig ) erst mal viel wahrscheinlicher eine Reha verordnet wird ?
Nein, ist mir auch nicht bekannt, ist aber sicher auch kein Entscheidungskriterium was die DRV tun wird, bei einem Antrag auf EM-Rente oder Verlängerung ...

Ich kenne genug Leute mit sehr kleiner EM-Rente die darum auch jahrelang kämpfen mussten (mein Partner z.B. brauchte fast 5 Jahre und 2 EM-Rentenverfahren für "läppische" U 600 Euro nach 35 Arbeitsjahren), die Wege der DRV sind da meist "unergründlich" ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland