QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> Frage zur Länge des Krankengeldbezugs nach neuer Diagnose

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Frage zur Länge des Krankengeldbezugs nach neuer Diagnose

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2016, 13:52   #1
evelyn62
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von evelyn62
 
Registriert seit: 05.10.2011
Ort: unterm Dach
Beiträge: 1.043
evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62
Standard Frage zur Länge des Krankengeldbezugs nach neuer Diagnose

High, wie oben schon beschrieben. Ich war 2014 ca. 10 Monate wegen Burnout und Depressionen krank geschrieben. Dann habe ich einen neuen Job gefunden und ein knappes Jahr gearbeitet. Nach einer Bauch OP (neuer Diagnoseschlüssel) und vier Wochen krank wurde ich gekündigt.
Dann war ich über die Kündigungsfrist krank geschrieben bis heute und weiter, erst eben wegen der Bauchsache und dann, nach einem Suizidversuch und 10 Wochen Psychiatrie, wieder wg. Depressionen.
Ich habe EU-Rente beantragt, das läuft jetzt und bisher bin ich dabon ausgegangen, dass ich nach der neuen Diagnose wieder 78 Wochen Krankengeld bekomme? Oder lieg ich da falsch?
Ich habe gestern einen Brief von der AOK bekommen, darin steht, dass ich zum 20.05. 2016 ausgesteuert bin?
Kann das stimmem?
__

Der Weg nach innen ist zu schmal für zwei Paar Schuhe.
evelyn62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2016, 14:21   #2
Zwergin
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zwergin
 
Registriert seit: 29.07.2015
Beiträge: 242
Zwergin Zwergin
Standard AW: Frage zur Länge des Krankengeldbezugs nach neuer Diagnose

Zitat:
Ich war 2014 ca. 10 Monate wegen Burnout und Depressionen krank geschrieben.
Zitat:
und dann, nach einem Suizidversuch und 10 Wochen Psychiatrie, wieder wg. Depressionen.
Ist dann doch ein und dieselbe Erkrankung... Das zwischendrin noch eine andere Diagnose zur Arbeitsunfähigkeit geführt hat, dürfte an der Aufrechnung nichts ändern. Stichwort Blockfrist...
Für ein und dieselbe Krankheit wird max. 78 Wochen Krankgengeld gewährt, die Blockfrist ist drei Jahre ab Beginn der Erkrankung. In deinem Fall begann die Blockfrist dann wegen der psychischen Erkrankung in 2014..

Wichtig ist auch, dass die Lohnfortzahlung auch als KG Bezug gerechnet wird (während der Lohnfortzahlung ruht der KG-Anspruch...)

So meine ich das in Erinnerung zu haben...
Aber das kann dir sicher noch jemand genauer erklären...
Zwergin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2016, 15:49   #3
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage zur Länge des Krankengeldbezugs nach neuer Diagnose

eine hinzugetretene Erkrankung während eines laufenden KG-Bezuges verlängert nicht den KG-Anspruch..

x.vdek.com/vertragspartner/leistungen/krankengeld/_jcr_content/par/download_1/file.res/gemeinsame_verlautbarung_48_SGB_V_20120905.pdf
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
diagnose, frage, krankengeldbezugs, länge, neuer

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wichtige Frage bez. eines 2. ärztl. Gutachtens mit noch immer gleicher Diagnose!!! Marcus M. ALG II 6 03.08.2015 14:27
Vorstellung trotz neuer Diagnose - keine Hilfestellung durch Jobcenter Zita Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 21 04.07.2012 12:04
Neue AU während des Krankengeldbezugs Metheo Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 06.06.2012 00:07
Darf Arbeitgeber nach Diagnose fragen... Cinderella3468 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10 14.05.2012 19:37
Nach Aussteuerung paar Tage arbeitsfähig, dann mit selber Diagnose AU. Lohnfortzahlg? Arbeitssuchend Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 05.12.2010 15:45


Es ist jetzt 01:39 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland