Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bedarfsgemeinschaft mit Behinderter in Pflegestufe III

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2005, 21:24   #1
Herbert.Buttler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.12.2005
Beiträge: 1
Herbert.Buttler Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Bedarfsgemeinschaft mit Behinderter in Pflegestufe III

Liebe Forumbesucher, liebe Redaktion

ich bin 53 Jahre und z.Z. noch ALG I-Bezieher. Meine Frau ist seit vielen Jahren schwerbehindert mit einer seltenen Erbkrankheit, PS III und lebt mit mir in einer 75m² Wohnung.

Meine Frage an euch: Ab Ende nächsten Jahres komme ich in Hartz-IV. Darf ich mit meiner Frau in unserer gemeinsamen Wohnung wohnen bleiben? Derzeit schaue ich mich bereits nach Wohnraum um, finde jedoch keine verständigen Vermieter. Alles ist ziemlich teuer in Düsseldorf!

Meine Frau erhält Pflegegeld und eine Berufsunfähigkeitsrente. Ich weiß, dass ihre Rente und das Pflegegeld mir nicht angerechnet werden dürfen. Doch wie sieht es mit unserer Bedarfsgemeinschaft aus?

Der Arbeitsvermittler wird überdies Fragen stellen, über meine Bemühungen, etc. Aber mit 53 als Schriftsetzer der alten Garde ...

Bedeutet es für mich eine unangemessen Härte aus meiner Wohnung auszuziehen und wie kann ich mich sonst schützen, wenn ich doch meine Frau zu Hause pflegen möchte, ohne von der ARGE oder wem, mich rechtfertigen zu müssen.

Ich freue mich über jede Antwort und grüße euch alle ganz herzlich.

Herbert
Herbert.Buttler ist offline  
Alt 07.12.2005, 22:34   #2
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Herbert,

zum Wohnraum Schwerbehinderte siehe bitte hier:
http://www.elo-forum.org/forum/viewt...eb40400e2914b6

Über die Arbeitsbemühungen in deinem Fall ist im § 10 SGB II was geregelt

Zitat:
§ 10 Zumutbarkeit
(1) Dem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen ist jede Arbeit zumutbar, es sei denn, dass
(...)
4. die Ausübung der Arbeit mit der Pflege eines Angehörigen nicht vereinbar wäre und die Pflege nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann,
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
bedarfsgemeinschaft, behinderter, pflegestufe, iii

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eure Erfahrungen mit ALG II als Behinderter kalle Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 217 06.01.2018 09:03
Pflegestufe und egv dolan Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 27 22.02.2008 10:55
Landkreis Klagt Gegen Eltern Behinderter Kinder Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 30.01.2008 17:22
Behinderter Sozialhilfeempfänger hat Anspruch auf Internet Avensis Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 2 18.06.2006 19:14
ALG1und2!so wrid man als behinderter behandelt!!! einfach nu wolfine22 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 05.04.2006 02:47


Es ist jetzt 02:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland