Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.03.2015, 19:16   #1
Feuerdorn
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Feuerdorn
 
Registriert seit: 28.11.2014
Ort: Mittelerde
Beiträge: 202
Feuerdorn Feuerdorn
Standard Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Hallo zusammen,

ich habe Heute nicht schlecht gestaunt, als ich den Briefkasten aufmachte und den Rentenbescheid darin liegen sah. Nun hab ich da mal ein paar Fragen dazu.

Klar fällt jetzt erst einmal eine Last von mir, dass die EM-Rente, wenn auch befristet, mir gewährt wird.

Ich beziehe Momentan ALG I, auf dem Rentenbescheid steht:

Sehr geehrte Frau Feuerdorn,

auf ihren Antrag vom blablabla... erhalten Sie von uns Rente wegen voller Erwerbsminderung.

Die Rente beginnt am 01.06.2014. Sie ist befristet und endet mit dem 30.11.2016.

Für die Zeit ab 01.05.2015 werden laufend mtl xxx EUR gezahlt.
Die Rente für den jeweiligen Monat wird am Monatsende ausgezahlt.

Da habe ich jetzt mal eine Frage dazu. Ich bin ja jetzt dazu Verpflichtet "sofort" der AfA (ich beziehe ALG I ) das mitzuteilen.
1. Schicke ich der AfA den kompletten Rentenscheid zu?
2. Wenn ich jetzt der AfA den Rentenbescheid zusende, müßte ich doch Theoretisch noch die Monate März und April - ALG I - ausgezahlt bekommen, oder?

Nun habe ich schon oft gelesen, dass die AfA das ALG I bei Bekanntgabe vom Rentenbescheid einfach nicht mehr weiterzahlt und erst einmal stoppt.
Ist das so und wenn ja, wie kann ich mich davor schützen oder was kann ich machen.

Mir steht noch eine Nachzahlung zu, doch da hat die DRV schon geschrieben, dass die vorläufig noch nicht ausgezahlt wird, weil da erst noch geschaut wird, wer alles noch Geld bekommt. AfA, KK usw...

Eine andere Frage zur Erwerbsminderung habe ich auch noch. Ich habe Zusatzrenten von meinen ehemaligen Arbeitgebern, öffentlicher Dienst und Bank.
Schreibe ich die jetzt auch an oder bekommen die von der DRV eine Nachricht. Greift bei einer EMR auch die Zusatzrenten?

Danke für eure Antworten
__

Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.
E. Burke (1729 - 1797)


Steuern erheben heißt, die Gans so zu rupfen, dass man möglichst viele Federn mit möglichst wenig Gezische bekommt.(Jean Baptiste Colbert)
Feuerdorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2015, 20:08   #2
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Zitat:
Schicke ich der AfA den kompletten Rentenscheid zu?
Von mir hatten die nur eine Kopie der ersten Seite bekommen, aus der hervorgeht, ab wann u. bis wann es EMR gab.

Protestiert hat die AfA bislang nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2015, 20:52   #3
Feuerdorn
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Feuerdorn
 
Registriert seit: 28.11.2014
Ort: Mittelerde
Beiträge: 202
Feuerdorn Feuerdorn
Standard AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen
Von mir hatten die nur eine Kopie der ersten Seite bekommen, aus der hervorgeht, ab wann u. bis wann es EMR gab.

Protestiert hat die AfA bislang nicht.

und dein ALG bekommst du auch weiter oder ham se da gleich aufgehört zu zahlen
__

Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.
E. Burke (1729 - 1797)


Steuern erheben heißt, die Gans so zu rupfen, dass man möglichst viele Federn mit möglichst wenig Gezische bekommt.(Jean Baptiste Colbert)
Feuerdorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2015, 20:57   #4
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Meine EMR ging bis 31.12.14.

Jetzt läuft Widerspruch.

Mir hatte da auch jemand Angst gemacht, von wegen, ab sofort gibt es kein ALG mehr. Die haben normal weiter gezahlt.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2015, 05:14   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.894
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Cool AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Hallo Feuerdorn,

das ist ja interessant, herzlichen Glückwunsch ... !!!

Zitat:
Die Rente beginnt am 01.06.2014. Sie ist befristet und endet mit dem 30.11.2016.
Steht da noch was von einer Nachzahlung, denn EM-Rente auf Zeit beginnt (mit Zahlungsanspruch) erst ab dem 7. Monat der Feststellung von EM ... ???

Zitat:
Für die Zeit ab 01.05.2015 werden laufend mtl xxx EUR gezahlt.
Die Rente für den jeweiligen Monat wird am Monatsende ausgezahlt.
Dann werden noch Ansprüche von Vorleistern geprüft, die können aber auch nur was bekommen aus Monaten wo schon (rückwirkend) ein Zahlungsanspruch bestanden hat, also vielleicht ab (vermutlich) Dezember 2014.

Zitat:
Da habe ich jetzt mal eine Frage dazu. Ich bin ja jetzt dazu Verpflichtet "sofort" der AfA (ich beziehe ALG I ) das mitzuteilen.
Ja, dazu bist du (umgehend) verpflichtet, denn das bedeutet, dass die AfA die Leistungen sofort einstellen kann ... du bist ja wegen voller EM nicht mehr in Arbeit vermittelbar.
Nun hast du "Glück" dass der März fast rum ist und die Zahlung Anfang der Woche kannst du noch abwarten, die AfA weiß ja nicht wann dir der Bescheid zugegangen ist.

Zitat:
1. Schicke ich der AfA den kompletten Rentenscheid zu?
Nein, auf gar keinen Fall der komplette Bescheid geht die nichts an, es genügt die erste Seite wo die wichtigsten Angaben zu Beginn und Zeitraum der EM-Rente drauf stehen ... achte darauf, dass die Rückseite auch oft noch bedruckt ist ... für die AfA unnötige Informationen kannst du schwärzen.

Die werden dir dann bald mitteilen, welche Erstattungsansprüche sie an die DRV stellen werden und wenn das erledigt ist bekommst du von der DRV eine Abrechnung und das Nachzahlungsgeld was dann noch übrig sein könnte.

Zitat:
2. Wenn ich jetzt der AfA den Rentenbescheid zusende, müßte ich doch Theoretisch noch die Monate März und April - ALG I - ausgezahlt bekommen, oder?
Nein ganz sicher nicht, du kannst jetzt noch die März-Zahlung mitnehmen (die wird man sich dann aus deiner Rente soweit möglich zurück holen), dann bekommst du den Aufhebungsbescheid wegen fehlender "Verfügbarkeit" für den Arbeitsmarkt.

Die brauchen nicht mehr weiter zahlen (für April), du bist ja jetzt offiziell voll EM und dann kannst du dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehen, mit dieser Entscheidung endet dein Anspruch auf ALGI (auch gemäß Nahtlosigkeit, die DRV hat ja jetzt entschieden dass du EM bist) ...

Trotzdem gibt es keinen Grund zur Panik, denn in diesem falle bekommst du natürlich nach der Abrechnung mit der AfA auch noch die Rente für April überwiesen ... die wird ja im Moment nur "reserviert" bis das bei der AfA abgeschlossen ist.

Zitat:
Nun habe ich schon oft gelesen, dass die AfA das ALG I bei Bekanntgabe vom Rentenbescheid einfach nicht mehr weiterzahlt und erst einmal stoppt.
Ist das so und wenn ja, wie kann ich mich davor schützen oder was kann ich machen.
Da kannst du gar nichts machen, das ist gesetzlich so geregelt und daran wird sich die AfA auch bei dir halten ... die stoppen das sofort per Aufhebungsbescheid wegen Feststellung von EM, da hat man einfach keinen Anspruch mehr auf ALGI.

Zitat:
Mir steht noch eine Nachzahlung zu, doch da hat die DRV schon geschrieben, dass die vorläufig noch nicht ausgezahlt wird, weil da erst noch geschaut wird, wer alles noch Geld bekommt. AfA, KK usw...
Siehst du, genau das meine ich und wenn die AfA "bedient" ist (ich nehme an die KK bekommt bei dir nichts), dann bekommst du das was übrig bleibt direkt von der DRV auf dein Konto überwiesen ... da sollte dann auch die April-Rente schon komplett dabei sein ... denn die bekommt ja die AfA nicht mehr.

Zitat:
Eine andere Frage zur Erwerbsminderung habe ich auch noch. Ich habe Zusatzrenten von meinen ehemaligen Arbeitgebern, öffentlicher Dienst und Bank.
Schreibe ich die jetzt auch an oder bekommen die von der DRV eine Nachricht. Greift bei einer EMR auch die Zusatzrenten?
Da musst du dich dann selber drum kümmern, woher soll die DRV wissen welche betrieblichen Ansprüche du bei deinem AG hast im Falle einer EM-Berentung ... das interessiert die nicht und dafür sind die auch nicht zuständig.

Such dir die Unterlagen dazu raus und schreibe deinen AG an (Personalabteilung), das musst du ohnehin auch tun, dem mitteilen, dass du vorerst EM-Rente beziehen wirst (auch nur erste Seite vom Bescheid mitschicken) ...
Dann fragst du gleichzeitig an was du jetzt wegen deiner betrieblichen Absicherungen unternehmen musst ... das möge man dir bitte kurzfristig mitteilen und erforderliche Formulare zukommen lassen.

Bitte wie immer alles per Übergabe-Einschreiben senden, auch dem AG sollte man in solchen Dingen nur eingeschränktes Vertrauen schenken ... denn auch da bist du letztlich in der Beweispflicht ob und wann du dich deswegen gemeldet hast.

Welche Zusatzrenten eventuell greifen könnten steht in deinen Unterlagen, das kann dir hier wohl kaum Jemand beantworten ... ich zumindest nicht ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2015, 11:02   #6
Feuerdorn
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Feuerdorn
 
Registriert seit: 28.11.2014
Ort: Mittelerde
Beiträge: 202
Feuerdorn Feuerdorn
Standard AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Hallo Feuerdorn,

das ist ja interessant, herzlichen Glückwunsch ... !!!
Das fand ich auch, Interessant, ohne Widerspruch und ohne Ablehnung, direkt durchgegangen mein Antrag auf EMR, was mich natürlich sehr freut und Danke!

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Steht da noch was von einer Nachzahlung, denn EM-Rente auf Zeit beginnt (mit Zahlungsanspruch) erst ab dem 7. Monat der Feststellung von EM ... ???
Ja... da steht...
Wir leisten die Rente ab dem 7. Kalendermonat nach Eintritt der Minderung der Erwerbsfähigkeit, weil die Rente befristet ist.
Als Rentenantrag gilt der 19.02.2014 gestellte Antrag auf Leistung zur medizinischen Rehabilitation oder auf Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Dann werden noch Ansprüche von Vorleistern geprüft, die können aber auch nur was bekommen aus Monaten wo schon (rückwirkend) ein Zahlungsanspruch bestanden hat, also vielleicht ab (vermutlich) Dezember 2014.
Wenn ich es richtig gelesen habe, ab Juni2014.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Ja, dazu bist du (umgehend) verpflichtet, denn das bedeutet, dass die AfA die Leistungen sofort einstellen kann ... du bist ja wegen voller EM nicht mehr in Arbeit vermittelbar.
Nun hast du "Glück" dass der März fast rum ist und die Zahlung Anfang der Woche kannst du noch abwarten, die AfA weiß ja nicht wann dir der Bescheid zugegangen ist.
/sign

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Nein, auf gar keinen Fall der komplette Bescheid geht die nichts an, es genügt die erste Seite wo die wichtigsten Angaben zu Beginn und Zeitraum der EM-Rente drauf stehen ... achte darauf, dass die Rückseite auch oft noch bedruckt ist ... für die AfA unnötige Informationen kannst du schwärzen.

Die werden dir dann bald mitteilen, welche Erstattungsansprüche sie an die DRV stellen werden und wenn das erledigt ist bekommst du von der DRV eine Abrechnung und das Nachzahlungsgeld was dann noch übrig sein könnte.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Nein ganz sicher nicht, du kannst jetzt noch die März-Zahlung mitnehmen (die wird man sich dann aus deiner Rente soweit möglich zurück holen), dann bekommst du den Aufhebungsbescheid wegen fehlender "Verfügbarkeit" für den Arbeitsmarkt.

Die brauchen nicht mehr weiter zahlen (für April), du bist ja jetzt offiziell voll EM und dann kannst du dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehen, mit dieser Entscheidung endet dein Anspruch auf ALGI (auch gemäß Nahtlosigkeit, die DRV hat ja jetzt entschieden dass du EM bist) ...
Das heißt dann aber auch, dass ich im April keinen Geldeingang habe, sondern warten muss, bis die DRV mir die Restzahlung überweist, bzw. dann Anfang Mai meine Rente kommt?

Zahlt denn die AfA nicht "rückwirkend" mein ALGI zum jeweiligen Monat?
Aaaah .. ok, ich bekomme jetzt noch rückwirkend das MärzGeld (das warte ich definitiv noch ab) und dann würde ja normalerweise Ende April das ALG kommen, aber da kommt ja dann Anfang Mai das erste Mal die Rente... ok, das passt ja dann

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Trotzdem gibt es keinen Grund zur Panik, denn in diesem falle bekommst du natürlich nach der Abrechnung mit der AfA auch noch die Rente für April überwiesen ... die wird ja im Moment nur "reserviert" bis das bei der AfA abgeschlossen ist.
Ok, die Panik war nur im ersten Moment

Da kannst du gar nichts machen, das ist gesetzlich so geregelt und daran wird sich die AfA auch bei dir halten ... die stoppen das sofort per Aufhebungsbescheid wegen Feststellung von EM, da hat man einfach keinen Anspruch mehr auf ALGI.



Siehst du, genau das meine ich und wenn die AfA "bedient" ist (ich nehme an die KK bekommt bei dir nichts), dann bekommst du das was übrig bleibt direkt von der DRV auf dein Konto überwiesen ... da sollte dann auch die April-Rente schon komplett dabei sein ... denn die bekommt ja die AfA nicht mehr.



Da musst du dich dann selber drum kümmern, woher soll die DRV wissen welche betrieblichen Ansprüche du bei deinem AG hast im Falle einer EM-Berentung ... das interessiert die nicht und dafür sind die auch nicht zuständig.

Such dir die Unterlagen dazu raus und schreibe deinen AG an (Personalabteilung), das musst du ohnehin auch tun, dem mitteilen, dass du vorerst EM-Rente beziehen wirst (auch nur erste Seite vom Bescheid mitschicken) ...
Dann fragst du gleichzeitig an was du jetzt wegen deiner betrieblichen Absicherungen unternehmen musst ... das möge man dir bitte kurzfristig mitteilen und erforderliche Formulare zukommen lassen.

Bitte wie immer alles per Übergabe-Einschreiben senden, auch dem AG sollte man in solchen Dingen nur eingeschränktes Vertrauen schenken ... denn auch da bist du letztlich in der Beweispflicht ob und wann du dich deswegen gemeldet hast.

Welche Zusatzrenten eventuell greifen könnten steht in deinen Unterlagen, das kann dir hier wohl kaum Jemand beantworten ... ich zumindest nicht ...

MfG Doppeloma

japp... da werde ich mir jetzt am We die Unterlagen raussuchen und am Montag mich gleich drum kümmern...

:dank: Doppeloma
__

Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.
E. Burke (1729 - 1797)


Steuern erheben heißt, die Gans so zu rupfen, dass man möglichst viele Federn mit möglichst wenig Gezische bekommt.(Jean Baptiste Colbert)
Feuerdorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2015, 12:21   #7
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Zitat:
Sehr geehrte Frau Feuerdorn,

auf ihren Antrag vom blablabla... erhalten Sie von uns Rente wegen voller Erwerbsminderung.
Weiß im Moment gar nicht so genau..... hattest Du das allein durchgezogen (EMR-Antrag), oder warst Du evtl. beim VdK?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2015, 16:59   #8
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.894
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Cool AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Hallo Feuerdorn,

Zitat:
Ja... da steht...
Wir leisten die Rente ab dem 7. Kalendermonat nach Eintritt der Minderung der Erwerbsfähigkeit, weil die Rente befristet ist.
Als Rentenantrag gilt der 19.02.2014 gestellte Antrag auf Leistung zur medizinischen Rehabilitation oder auf Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben.
OK, dann ist das bei mir jetzt auch richtig angekommen, diese 7 Monate hatte ich irgendwie noch "vermisst" ... dann beginnt dein Zahlungsanspruch natürlich entsprechend früher ...

Trotzdem hast du einen falschen Gedankengang in deiner Planung, denn die Rente wird auch erst rückwirkend gezahlt, das bedeutet die Rente für Mai kommt am letzten Banktag im Mai ...

Ansonsten stimmt deine Rechnung soweit, nimm das ALGI für den März jetzt noch mit ... und ich denke mal bis Ende April wird dann soweit alles geregelt sein, dass du die "Abrechnungs-Reste" und die Rente für April schon überwiesen bekommst ...

Auch aus diesem Grunde ist es natürlich wichtig das bald alles zu regeln, denn sonst können die ja die Abrechnungen mit der DRV nicht einleiten.

Bei mir war das damals auch eine kleine "Zitterpartie", denn das JC hatte natürlich auch direkt zum 1. Renten-Zahl-Monat eingestellt (obwohl die das eigentlich nicht dürfen) aber die Nachzahlung kam dann gerade noch rechtzeitig, dass wir dort nicht mehr um "Überbrückung" betteln mussten ...

Die AfA ist allerdings nicht verpflichtet weiter zu zahlen, das habe ich ja oben schon erklärt, meist machen die das auch nicht.

Ansonsten holen die sich dafür natürlich deine April-Rente von der DRV also von einer Stelle muss das Geld für April auf jeden Fall kommen.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2015, 18:49   #9
Feuerdorn
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Feuerdorn
 
Registriert seit: 28.11.2014
Ort: Mittelerde
Beiträge: 202
Feuerdorn Feuerdorn
Standard AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen
Weiß im Moment gar nicht so genau..... hattest Du das allein durchgezogen (EMR-Antrag), oder warst Du evtl. beim VdK?

Hab ich alles selbst gemacht. Ich bin zwar beim VDK und hatte Vorsorglich auf meinen Rentenantrag hingewiesen, aber ich denke letztendlich war das Gutachten meines Arztes mit Ausschlaggebend.
__

Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.
E. Burke (1729 - 1797)


Steuern erheben heißt, die Gans so zu rupfen, dass man möglichst viele Federn mit möglichst wenig Gezische bekommt.(Jean Baptiste Colbert)
Feuerdorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2015, 20:12   #10
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Schwieriger dürfte es bei Widerspruch oder gar erst bei Klage vorm SG sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2015, 23:43   #11
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Die DRV vergibt nur in dem den meisten Fällen nur eine befristete Em--Rente beim Erstantrag. Das war bei,mir auch so.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2015, 12:03   #12
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Vielleicht bin ich ja auf dem Holzweg, aber...........

Mich läßt das Gefühl nicht los, daß bei EMR teilweise eben doch gekungelt wird zwischen DRV u. AfA/JC. Okay, vordergründig hat jeder von denen seine Interessen (Geld) im Blick.
Nur, ist es wirklich gänzlich ausgeschlossen, daß da gerade bei "Kadidaten" älterer Jahrgänge u. mit gesundheitlich schlechten Aussichten Absprachen getroffen werden, indem man sagt, den/die nehmen wir aus der Statistik? Das wird sowieso nichts mehr!
Eventuell ist sowas ja sogar unzulässig. Bloß, es geschehen viele halblegale Sachen tagtäglich.

Möglicherweise weit hergeholt, nur, wie gesagt, mich beschleichen solche Gedanken immer wieder mal.
Auch u. gerade, weil es viele gibt, die ein Alter so ungefähr um die 60 herum haben u. dann plötzlich....... oh Wunder...... klappt es auf einmal.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2015, 15:10   #13
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Ich kann bestätigen, dass es bei der Pflegeversicherung so ist.
Meine SB-Tante hat mir erklärt: Wir vermitteln auch Ü50. Dann habe ich ihr erklärt, dass das das Gesetz Einschränkungen bereithält.
Wegen dieser miesen Gesetzte habe ich auch den Seniorenbeauftragten der Gemeinde angesprochen. Die wollten etwas tun aber sie haben mir nicht gesagt wann und bis jetzt ist noch nichts passiert.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2015, 15:48   #14
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.894
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Hallo Cerberus,

Zitat:
Möglicherweise weit hergeholt, nur, wie gesagt, mich beschleichen solche Gedanken immer wieder mal.
Auch u. gerade, weil es viele gibt, die ein Alter so ungefähr um die 60 herum haben u. dann plötzlich....... oh Wunder...... klappt es auf einmal.
das kann ich so aus eigener leidvoller Erfahrung nicht bestätigen, der DRV sind ELO-Statistiken mehr als egal, die interessiert nur das eigene Geld und da sitzen die möglichst lange drauf.

Sogar in den Ablehnungen wird oft genug ziemlich deutlich gemacht wie sie das so mit Alter und schlechten Aussichten am Arbeitsmarkt sehen, das ist kein Grund für EM-Rente dafür ist die AfA /JC zuständig in ("passende") Arbeit zu vermitteln ... immerhin sollen wir aus Sicht der DRV bis 67 arbeiten und Beiträge zahlen ...

In Einzelfällen mag das so aussehen aber gerade bei der DRV sehe ich das nicht so, dass die sich irgendwie besonders für Statistikbereinigung bei der AfA interessieren würden ... die 58 + werden da doch schon mit anderen gesetzlichen Regelungen (53a SGB II) eiskalt aussortiert ... da braucht die DRV doch gar keine EM-Rente zahlen für diesen Effekt ...

Ich glaube eher manchmal, dass die DRV mit den Versorgungsämtern "kungelt" um Schwerbehinderten-Ausweise zu verhindern wenn die Leute damit sehr bald vorzeitig in Rente gehen könnten, es ist jedenfalls oft sehr auffällig, dass jüngere Leute bei den gleichen Gesundheitsproblemen (Einschränkungen) eher den Ausweis bekommen, als Leute mit 57 /58 , die dann nicht mehr um die EM-Rente kämpfen müssten ...

Ist natürlich auch nur ein Verdacht aber so haben wir das jedenfalls empfunden, ich wurde nach jahrelanger AU endlich berentet, wegen schwerer psychischer Probleme und das VA gab mir bei 3 Anträgen (mit Widerspruch jeweils) gerade mal GdB 20 dafür (leichte psychische Beeinträchtigungen), so brauchte man den Gesamt-GdB (von bereits 40) nicht erhöhen, dann hätte ich nämlich ohne weiteren Kampf in Schwebi-Rente gehen können.

Leider (oder zum Glück für mich) musste die DRV dann am Gericht doch einlenken und mir die EM-Rente zusprechen, ich hätte auf diese nervigen Kämpfe gut verzichten können.

Da war denen auch egal ob ich (mit Job) noch fast 2 Jahre Hartz 4 beziehen musste, weil die nicht wollten ... die Wege der DRV sind oft nicht wirklich "ergründlich" aber der AfA-Statistik wollen die ganz sicher keinen Gefallen tun ...

Dann hätten sie mir die EM-Rente ja sofort bewilligen müssen, die AfA-Amtsärztin hat mir sofort bescheinigt, dass ich am gesamten Arbeitsmarkt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr vermittelbar bin ... deswegen wurde der Antrag ja dann gestellt ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2015, 18:23   #15
Feuerdorn
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Feuerdorn
 
Registriert seit: 28.11.2014
Ort: Mittelerde
Beiträge: 202
Feuerdorn Feuerdorn
Standard AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen


Auch u. gerade, weil es viele gibt, die ein Alter so ungefähr um die 60 herum haben u. dann plötzlich....... oh Wunder...... klappt es auf einmal.
Wie alt bist du denn, Cerberus?

Ich denke, dass bei mir einige Faktoren zusammen kamen, dass ich im ersten Durchgang die EMR bekommen habe. Noch in der Reha habe ich den Abschlußbericht angezweifelt und dementsprechend Widerspruch eingelegt. Danach wurden die Zeiten abgeändert und darauf hingewiesen, dass ich in meinem Beruf und meiner letzten Tätigkeit "Berufsunfähig" bin. Ich bin Kaufmann und habe die letzten 35 Jahre nix anderes gemacht, sollte dann die AfA mich mit fast 60zig noch Umschulen. Das wäre doch Schwachsinn und rausgeworfenes Geld. Durch die KK musste ich noch zu einem externen Gutachter, da hat der VDK den Abschlußbericht angefordert. Der hatte als Randnotiz hingeschrieben, dass er für eine Berufsunfähigkeitsrente wäre,ich aber dennoch in anderen Bereichen "vollschichtig" Einsetzbar wäre Irgendwie Widersprüchlich und dann war da noch die Gutachterin der DRV. Ich will nicht sagen, dass ich einen guten Draht zu ihr hatte, wir waren uns aber auch nicht Unsympatisch. Deshalb denke ich, dass die Götter und die DRV gewürfelt haben und der Würfel der DRV zeigte, dass ich die EMR bekommen soll
__

Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.
E. Burke (1729 - 1797)


Steuern erheben heißt, die Gans so zu rupfen, dass man möglichst viele Federn mit möglichst wenig Gezische bekommt.(Jean Baptiste Colbert)
Feuerdorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2015, 19:22   #16
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Rentenbescheid wegen voller Erwerbsminderung

Ob das eine Kungelei ist oder nicht, dass man älteren die Rente zuspricht, weiß ich nicht. Bei der Pflegeversicherung kann ich das bestöätigen. Ich denke auch, dass man einem 59 Jährigen wohl kaum erfolgreich umschulen kann, auch wenn er die Beschwerden eines 30 Jährigen hätte. .
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erwerbsminderung, rentenbescheid, voller

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rente wegen voller Erwerbsminderung Stauner Allgemeine Fragen 2 26.12.2013 22:52
Rente wegen voller Erwerbsminderung varina Allgemeine Fragen 10 26.07.2013 08:52
Rente wegen voller Erwerbsminderung marborus Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 14.08.2012 18:17
Rentenbescheid voller Erwerbsminderung KEIN Abzug nach § 77 Abs.2 Satz1 Nr.3 SGB VI fragender0815 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 01.07.2012 00:08
Rente wegen voller Erwerbsminderung / KV Marty111 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 19.09.2009 17:03


Es ist jetzt 14:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland