QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.09.2014, 12:50   #1
stefanj22
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von stefanj22
 
Registriert seit: 20.07.2013
Beiträge: 131
stefanj22
Standard Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo

habe einen Termin beim JC und zwar mit folgender Überschrift:
Integration in den ersten Arbeitsmarkt - Was heisst das genau?
Einladung zu einem Beratungsgespräch.

Dann steht unter Hinweise: Bitte bringen Sie den Entlassungsbericht aus der medizinischen Reha mit.

Ich stell mir gerade die Frage ob es überhaupt rechtlich in Ordnung ist, das die SB des JC den Entlassungsbericht anfordert. Derzeit läuft doch eh noch mein Antrag auf LTA bei der DRV.

Ein Entlassungsbericht kann doch eigentlich nur angefordert werden, wenn mir das JC jetzt zum Beispiel einen Termin gibt beim Medizinischen Dienst.

Und wenn jetzt meinem Antrag auf LTA zugestimmt wird dann ist doch das JC eh raus.

ich hab das Gefühl da jagt jetzt alles durcheinander DRV und JC
stefanj22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2014, 13:06   #2
espps
Gast
 
Benutzerbild von espps
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Zitat von stefanj22 Beitrag anzeigen
Hallo

habe einen Termin beim JC und zwar mit folgender Überschrift:
Integration in den ersten Arbeitsmarkt - Was heisst das genau?
Einladung zu einem Beratungsgespräch.

Dann steht unter Hinweise: Bitte bringen Sie den Entlassungsbericht aus der medizinischen Reha mit.

Ich stell mir gerade die Frage ob es überhaupt rechtlich in Ordnung ist, das die SB des JC den Entlassungsbericht anfordert. Derzeit läuft doch eh noch mein Antrag auf LTA bei der DRV.

Ein Entlassungsbericht kann doch eigentlich nur angefordert werden, wenn mir das JC jetzt zum Beispiel einen Termin gibt beim Medizinischen Dienst.

Und wenn jetzt meinem Antrag auf LTA zugestimmt wird dann ist doch das JC eh raus.

ich hab das Gefühl da jagt jetzt alles durcheinander DRV und JC

Dein Rehabericht gehört Dir!
(Sozial-Datenschutz) Wenn, dann Erfolgt nur eine Weitergabe unter Einschränkung und Wahrung des Datenschutzes an den med. Dienst.

Referenz:
Datenschutzrechtliche Fragen im Zusammenhang mit ... - Degemed
  Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2014, 13:19   #3
JürgenK
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JürgenK
 
Registriert seit: 17.06.2011
Ort: Trier
Beiträge: 542
JürgenK Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

NEIN !!!

Gib diese Berichte nicht aus der Hand...und schon garnicht dem JC.
JürgenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2014, 15:26   #4
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

das Schreiben einscannen und an den Bundesdatenschutz geben..die müssen sich damit befassen und werden das JC ansprechen und auf den Sozialdatenschutz hinweisen...

ref2@bfdi.bund.de

dort um Unterstützung bitten...die werden sich kümmern..die werden dir per Post antworten...

und natürlich den vollständigen Entlassungsbericht nicht einreichen.

Du hast doch den "kleinen" Entlassungsbericht bekommen...

Klinik: Patient X war vom ...bis....in einer Reha...und wurde arbeitsfähig/arbeitsunfähig entlassen...

das würde ich, den Klininamen geschwärzt...bei denen vorlegen...

dann hast du deine Schuldigkeit getan und den geforderten "Entlassungsbericht" abgegeben...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 12:41   #5
saurbier
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von saurbier
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.537
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo,

mach ggf. was Anna B. geschrieben hat aber nicht mehr, auf keinen Fall.

Vor allem unterschreibe bei dem Termin keine Eingliederungsvereinbarung (EinV), mit der man dich sicherlich überfallen wird.

Nimm die Eingliederungsvereinbarung mit nach Hause und stell sie dann hier mal rein, damit wir dir ggf. weiter helfen können.

Der Rehaentlassungsbericht dürfte sicherlich alle Angaben zu deinen Krankheiten enthalten, genauso wie welche Dinge du aus gesundheitlichen Gründen vermeiden solltest.

Sowas wollen die SB´s beim Jobcenter natürlich viel zu gerne wissen, aber genau das geht sie nichts an.

Diesen Bericht darfst du nur dem medizinischen Dienst und da am besten den Arzt persönlich aushändigen, da die dortigen Angaben unter die medizinische Schweigepflicht fallen.

Lass dir kein dummes Zeug vom SB einreden, was die allzugerne in solch einem Fall dann machen, die sind sehr erfinderisch und redegewandt.

Wenn du aus der Reha als weiterhin Krank entlassen wurdest, dann hohl dir eine aktuelle AU vom behandelnden Arzt und leg diese vor.

Auch den Kurzbericht der Reha würde ich dort nicht vorlegen wollen, ausgenommen da würde nichts über deine Krankheiten bzw. weitere Behandlung drin stehen, was sellten der Fall sein dürfte (zumindest bei mir stand einiges für den Hausarzt und dessen weiterer Behandlung drin).

Wie gesagt, am besten würdest du hier mit einer aktuellen AU des behandelnden Arztes da stehen. Danach bist du ggf. AU bis... und stehst somit aktuell der Vermittlung noch nicht/nicht zur Verfügung, punkt aus.

Jetzt kann der SB selbst entscheiden, ob er dich danach für voll arbeitsfähig hält (dürfte er nach einer Reha eigentlich nicht, weil fragwürdig, ausser du wurdest als Gesund aus der Reha entlassen), oder aber deine volle Leistungsfähigkeit bezweifelt und dich zum ärztlichen Dienst schickt um die Leistungsfähigkeit zwecks Vermittlung abzuklären.

Nochmals unterschreibe bei dem Termin nichts, denn damit würdest du dich freiwillig der SB Willkür aussetzen. Selbst eine scheinbar für dich gute EinV kann böse Hintertüren enthalten (Sanktionen).

Wenn der SB was will, kann er dir jederzeit eine EinV zwecks Überlegung für zwei Wochen mitgeben oder aber auch direkt einen VA erstellen. gegen einen VA kannst du dann in Ruhe in Widerspruch gehen, was bei einer EinV (beiderseitiger Vertrag) eben nicht mehr möglich wäre, an den bist du gebunden.

Also VORSICHT vor den tricksereien der SB´s beim Jobcenter.


Gruss saurbier
saurbier ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 13:24   #6
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo,

wenn die tatsächlich den Entlassungsbericht gefordert haben, dann nimm tatsächlich nur den Entlassungsbericht, den man auch bei der KK vorlegen muß...

dort steht nämlich nur drin: von bis ...au oder Arbeitsfähigkeit..

mehr nicht...

dann hast du deine Schuldigkeit getan..
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 18:59   #7
saurbier
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von saurbier
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.537
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Sorry Anna B.,

aber ich kann da nicht zustimmen.

Einem Sachbearbeiter beim Jobcenter einen Entlassungsbericht einer Rehaklinik vorzulegen, das geht gar nicht.

Das sind keine medizinisch geschulten Sachbarbeiter einer KK, dass sollte und darf man auf keinen Fall vergessen.

Ärztliche Unterlagen und dazu gehört auch ein solcher Entlassungsbericht (wir wissen ja nicht was die dort alles reingeschrieben haben) gehören nur in die Hände von Ärzten.

Wie ich schon sagte, in meinem letzten vorläufigen Entlassungsbericht stand mehr drin als weiterhin AU.

Wenn der SB wissen will, ob ich Krank bin, dann bitte eine AU vom behandelnden Arzt. Im übrigen dürfte er die eh erneut ausstellen, sofern im Anschluss an der Reha dann noch eine AU vorliegt.

Das Jobcenter hat nur das Recht eine Arbeitsunfähigkeit zu erhalten, sofern denn eine vorliegt.

Mir scheint hier vielmehr, der SB möchte die Kosten für den ärztlichen/medizinischen Dienst sparen.

Wozu sonst gibt es denn den ärztlichen Dienst.


Gruss saurbier
saurbier ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2014, 12:14   #8
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo,
so sieht das Ding aus, von dem ich spreche:

http://www.deutsche-rentenversicheru...cationFile&v=5

auf dem kleinen Entlassungsbericht steht lediglich das Aufnahmedatum und das Entlassungsdatum...evtl. noch die Fachrichtung der Klinik schwärzen....

mehr braucht auch das JC nicht und somit kann er bzw. sie den kleinen Entlassungsbericht ...eher Entlassungsbrief vorlegen und der SB vom JC kann nicht sanktionieren...

trotzdem würde ich den Datenschutz einschalten, weil das eine Frechheit ist, einfach ohne Erklärung den Entlassungsbericht bzw. brief zu fordern...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2014, 13:59   #9
saurbier
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von saurbier
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.537
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo Anna B.,

einen solchen Entlassungsschein hab ich bisher noch nie erhalten und ich war in den letzten 16 Jahren sehr häufig in einer Reha, von stationär bis zu den letzten 3mal in einer ambulanten vor Ort.

Bei mir gab es immer nur einen vorläufigen Entlassungsbericht für den Hausarzt, dem dann nach wenigen Wochen der komplette Entlassungsbericht folgte.

Man sollte hier bitte auch darauf achten, dein eingescannter Entlassungsschein, der ja nur den zeitlichen Aufendhalt dokumentiert, dürfte sicherlich nicht das sein was der SB bei Jobcenter zur Vorlage wünscht.

Der möchte ja laut TE den Entlassungsbericht und der hat in seinen Händen absolut gar nichts verloren.

Sicherlich sind wir uns darüber einig liebe Anna B., dass im Entlassungsbericht alle medizinischen Angaben enthalten sind, die einem SB überhaupt nichts angehen dürfen.

Selbstverständlich kann der TE einen solchen Entlassungsschein dem SB vorlegen, nur was sollte der damit anfangen können, denn dort sieht er lediglich das der TE in der Zeit von-bis in einer Rehaklinik war, dass aber dürfte dem SB schon bekannt sein. Nein, der SB will viel zu gerne wissen, was dem TE fehlt, denn das ist für eine Einschätzung der Vermittelbarkeit viel relevanter aber eben nicht gestattet.

Also ich sags daher nochmals, VORSICHT.

Aber vielleicht kann der TE uns ja genauer aufklären, was nun im endefekt von ihm gefordert wird, ene Bescheinigung über den zeitlichen Reha-Aufendhalt oder eben die medizinische Einschätzung der Rehaärzte (Entlassungsbericht).

Über die Aufforderung würde ich nichts desto trotz den Datenschutzbeauftragten des Landes einmal informieren.


Gruss saurbier
saurbier ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2014, 14:04   #10
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo Saurbier,

ich habe in meinen bisherigen 3 REHA-Maßnahmen immer diesen Entlassungsnachweis erhalten!

zur Vorlage beim AG!

man kann den auch kopieren und beim JC abgeben.

Der Mitarbeiter des JC hat nur Anspruch darauf zu wissen, von wann bis wann jemand in der REHA war.

Mehr geht den Mitarbeiter des JC nichts an. Von daher kommt man dann der Aufforderung nach: Entlassungsbericht einreichen...

Ich habe die Formularnummer mit im Link angegeben. Man kann bei der REHA-Klinik ja auch nach diesem Formular fragen. Ich sehe darin kein Problem.

Der Mitarbeiter des JC will natürlichen den kompletten Arzt-und REHA-Bericht haben..das ist mir auch klar. Aber fakt ist doch auch, dass er den nicht bekommt.

In seiner Aufforderung steht: ENtlassungsbericht
und um nichts zu riskieren würde ich den "kleinen" Bericht dort abgeben.

Dann macht SB zwar Aufstand:,
aber kann eben nicht sanktionieren und das dumme Gesicht zu sehen, wäre es mir wert
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2014, 14:06   #11
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

bzgl. des Datenschutzes noch als Nachsatz:

natürlich unbedingt den Datenschutz einschalten.

Eine solche spezielle Forderung ist datenschutzrechtlich nicht erlaubt.
Von daher soll der TE ja den Spieß umdrehen und lediglich die Zeit des REHA-Aufenthaltes bestätigen lassen.
Der SB wird doof schauen und wird sich dann eine neue Strategie ausdenken müssen und sich sicherlich selber ans Messer liefern, sobald er nämlich Gesundheitsdaten anfordert.
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2014, 19:55   #12
stefanj22
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von stefanj22
 
Registriert seit: 20.07.2013
Beiträge: 131
stefanj22
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo,

danke für die vielen Antworten. In der Einladung steht wortwörtlich:

Bitte bringen Sie den Entlassungsbericht aus der medizinischen Reha mit und, wenn bereits Schreiben eines Rehaträgers vorliegen zum Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, diesen auch.


So steht es da. Außerdem checken die wohl nicht, das der Antrag LTA schon in der Reha gestellt worden ist.
stefanj22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2014, 21:29   #13
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

die können 100mal medizinische Unterlagen fordern....der SB hat kein Anrecht darauf...

deswegen....den "kleinen" Entlassungsbericht vorlegen...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 13:32   #14
saurbier
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von saurbier
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.537
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo Anna B.,

schade, ich bin jetzt ein wenig enttäuscht von dir.

Du weisst doch mit Sicherheit, was der SB mit der Anforderung des Entlassungsberichtes der Reha bezweckt. Dem interessiert kein Schreiben in welchem die Dauer des Rehaaufenthaltes dokumentiert wird, denn für die Zeit zahlt eh die DRV.
Zitat:
Ich habe die Formularnummer mit im Link angegeben. Man kann bei der REHA-Klinik ja auch nach diesem Formular fragen. Ich sehe darin kein Problem.

Der Mitarbeiter des JC will natürlichen den kompletten Arzt-und REHA-Bericht haben..das ist mir auch klar. Aber fakt ist doch auch, dass er den nicht bekommt.
Dem SB geht es um die Krankengeschichte und wie schon zu recht geschrieben, geht gerade die einem SB überhaupt nichts an.

Warum er die Krankengeschichte will, na das wissen wir doch auch.


Gruss saurbier
saurbier ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 13:37   #15
saurbier
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von saurbier
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.537
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo stefanj22,

wie schon gesagt, gib dem SB keinerlei Unterlagen aus denen auch nur das geringste bezüglich deiner Gesundheit/Krankheit zu entnehmen ist.

Wenn der jetzt Antragsunterlagen bezüglich LTA auch noch sehen möchte, nun das mag daran liegen bei welchem Träger der Antrag gestellt wurde. HIer gehe ich mal davon aus, das du den Antrag bereits im Laufe der Reha über die DRV gestellt hast. Dann weiss das Jobcenter ja nichts davon.

Wenn jetzt die DRV positiv entscheidet, dann wird die auch die Kosten dafür übernehmen, deshalb eben die frage nach den LTA Unterlagen.


Gruss saurbier
saurbier ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 17:39   #16
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo Saurbier,

du mußt nicht enttäuscht sein..

ich weiß genau was der SB will....aber...das kriegt er nicht...

er hat keinerlei Anspruch auf den ärztlichen Entlassungsbericht...

wenn man ihm jetzt nur den "kleinen"Entlassungsbrief vorlegt..dann könnte es sein, dass er sich in seiner Wut (ich bin der Herr, du tust, was ich dir sage)...dazu versteigt, noch einmal schriftlich den ärztlichen Entlassungsbericht zu seinen Händen anfordert...und dann haben wir ihn soweit...ab damit zum Gericht und zum Datenschutz...

You know?
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 17:55   #17
saurbier
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von saurbier
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.537
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo Anna B.,

ich kann mir nicht vorstellen, dass ein SB sowas schriftlich fordern wird.

Sollte er doch, wird er sich sicherlich ganz anders ausdrücken (schwammig).

Du solltest aber nicht vergessen, dass der SB es auch über den Weg der mangelnden Mitarbeit machen kann und dort könnte eine Sanktion drohen.

- Wie war das doch gleich mal, keine Schweigepflichtentbindung, nun gut dann gibt es kein Geld, weil der Antrag nicht abschließend bearbeitet werden kann.-


Gruss saurbier
saurbier ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 19:52   #18
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

der SB der Afa hat mehrfach schriftlich von mir Schweigepflichtentbindungen gefordert...unter Androhung, der Leistungseinstellung...er ist sogar so weit gegangen, dass er tatsächlich die Leistung ALG I eingestellt hat!!

er hat sogar im Beisein eines Beistandes laut rumgetönt, dass er selbstverständlich Anspruch auf Gutachten der DRV hätte und Schweigepflichtentbindungen müssten selbstverständlich sunterschrieben werden...naja..Klage läuft..

von daher...ich würde den kleinen Entlassungsbrief dort abgeben und mehr geht den nix an..


und um das von dir aufzugreifen: er kann nicht sanktionieren, wenn der kleine Entlassungsbrief vorgelegt wird...denn der LB hat ja mitgewirkt...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2014, 13:03   #19
saurbier
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von saurbier
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.537
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo liebe Anna B.,

ich kenn ja deine Leidensgeschichte hier.

Aber nochmals, der SB verlangt von der TE:

Zitat:
Bitte bringen Sie den Entlassungsbericht aus der medizinischen Reha mit und, wenn bereits Schreiben eines Rehaträgers vorliegen zum Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, diesen auch.
Dem Wortlaut nach entnehme ich ganz deutlich, dass der SB allzugerne den medizinischen Entlassungsbericht lesen möchte, und keine Mitteilung wie lange die TE dort untergebracht war.

Mir ist schon klar was der SB damit verfolgt.

Legt die TE den Entlassungsbericht wie gefordert nicht vor, dann will der SB daraus eine Sanktion konstruieren, denn da spart man eben mal 30% auf die schnelle.

Wie schon gesagt, ich würde je nach Bericht bestenfalls ein aktuelle AU der behandelnden Arztes vorlegen, sofern eine aktuelle AU noch vorliegt.

Der SB hat aus datenschutzrechtlichen Gründen kein Recht in ärztliche Unterlagen Einblick zu nehmen und das würde ich dem auch so beim Termin sagen.


Gruss saurbier
saurbier ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2014, 13:42   #20
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

ich sehe es ja genau so wie du auch...

nur..wenn er nun gar nichts vorlegt...ist die Keule der Sanktion ja noch viel schneller geschwungen..

wenn er nun diesen "kleinen" Entlassungsbrief vorlegt....dann muß SB'chen erst mal reagieren..

denn dann hat er ja einen Entlassungsbrief aus der medizinischen REHA vorliegen..und den hat der LE ja auch abgegeben...

nun muß SB rudern....wie kriegt er es hin, dass er den med. Entlassungsbericht noch bekommt und noch sanktionieren kann?
es wird also für den SB schwieriger...

zusätzlich hätte ich schon längst ob dieser Forderung den Datneschutz eingeschaltet...

ggf. hätte SB dann schon mal Post "von oben" erhalten..

man muß sie mit den gleichen Waffen schlagen,ergo hier so tun als ob und dann muß SB erst mal wieder nachdenken...und das kann schwer sein, so als SB
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2014, 13:48   #21
gary66
Elo-User/in
 
Benutzerbild von gary66
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 141
gary66 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
ich sehe es ja genau so wie du auch...

nur..wenn er nun gar nichts vorlegt...ist die Keule der Sanktion ja noch viel schneller geschwungen..

wenn er nun diesen "kleinen" Entlassungsbrief vorlegt....dann muß SB'chen erst mal reagieren..

denn dann hat er ja einen Entlassungsbrief aus der medizinischen REHA vorliegen..und den hat der LE ja auch abgegeben...

nun muß SB rudern....wie kriegt er es hin, dass er den med. Entlassungsbericht noch bekommt und noch sanktionieren kann?
es wird also für den SB schwieriger...

zusätzlich hätte ich schon längst ob dieser Forderung den Datneschutz eingeschaltet...

ggf. hätte SB dann schon mal Post "von oben" erhalten..

man muß sie mit den gleichen Waffen schlagen,ergo hier so tun als ob und dann muß SB erst mal wieder nachdenken...und das kann schwer sein, so als SB
Hallo

Finde ich auch eine guter Gedanke. Es wird ein entsprechender Bericht vorgelegt, obwohl der SB eigentlich was anderes wollte. Die Pflicht wird zunächst erfüllt.

Gruß
gary66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2014, 15:14   #22
stefanj22
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von stefanj22
 
Registriert seit: 20.07.2013
Beiträge: 131
stefanj22
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Hallo folgende Antwort bekam ich heute vom Datenschutz in Niedersachsen:

Sehr geehrter XXXXXXXX,

aus datenschutzrechtlicher Sicht spricht nichts dagegen, wenn Sie dem Jobcenter den Entlassungsbericht sowie einen Bescheid oder eine Bescheinigung zum Antrag auf Leistungen zur Teilhabe vorlegen.

Das Jobcenter ist verpflichtet zu klären und durch Nachweise zu belegen, ob Sie erwerbsfähig sind oder nicht. Dies ist eine grundlegende Voraussetzung für Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch - Zweites Buch (SGB II).
Sofern Sie über entsprechende Urkunden (Entlassungsbericht, ärztliche Dokumente) verfügen, sind Sie sogar verpflichtet diese im Rahmen der Mitwirkungspflichten von Antragstellern von Sozialleistungen der §§ 60ff. SGB I vorzulegen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrage

XXXXXX XXXXXXX

Az.: 2.2 – 1182-00
Der Landesbeauftragte für den
Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstr. 5
30159 Hannover
stefanj22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2014, 15:27   #23
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kleeblatt
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Womit der diesbezügliche Datenschutzbeauftragte gleichzeitig auch jedwege ärztliche Schweigepflicht negiert.

Wozu eine ärztliche Schweigepflicht also wenn jedes A...loch auf jedem "Amt" in D einen "gesetzlichen Anspruch" = Datenschutzbeauftragter auf die vollständigen Krankenakten eines jeden arbeitssuchenden Bürgers hat.

Ja, klar, .... also ich schreibe jetzt mal besser nicht weiter.
Von MIR würde dieser SB aber so etwas von ...
Dem "Datenschutzbeauftragten" würde ich mal als Rückantwort o.g. Frage stellen.
Wozu, lieber Herr, gibt es dann allerdings noch die Schweigepflicht eines Arztes ?
Soll er mal erklären.
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2014, 16:40   #24
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

Zitat:
Das Jobcenter ist verpflichtet zu klären und durch Nachweise zu belegen, ob Sie erwerbsfähig sind oder nicht.
Das Jobcenter hat den ÄD zur Klärung zu beauftragen. Der DS soll mir doch mal erklären, was jeder Hans und Franz von SB mit den Berichten anfangen soll. Der kann doch so etwas gar nicht abklären, da der ein medizinische Laie ist. Dem ÄD würdest Du die Berichte doch zukommen lassen.

Dann kann er doch auch gleich mal erklären, warum die Berichte des ÄD in Teil A und Teil B aufgeteilt werden und der SB nur Teil B bekommt, in dem keine Diagnosen stehen. Nach der Logik des DS könnten die sich das Splitten dann ja auch sparen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2014, 17:28   #25
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha Beratung JC will Entlassungsberichte

umgehend diese Antwort an den Bundesdatenschutz senden...das ist ja wohl der Gipfel..

inzwischen wird der Datenschutz ausgelegt, wie es gerade dem SB einfällt..je nachdem, was der gefrühstückt hat,, scheint mir..

also..

Anfrage erneut...mit der Antwort an den Bundesdatenschutz

ref2@bfdi.bund.de

und dazu schreiben, dass nicht der ÄD sondern der normale Sachbearbeiter die med. Entlassungsberichte fordert...

trotz der Antwort des Nieders. Datenschützers, würde ich nur den kleinen Entlassungsbericht vorlegen..
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
beratung, entlassungsberichte, reha

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Medizinische Reha - Widerspruch oder Abbruch der Reha Selina Allgemeine Fragen 45 06.10.2014 08:45
Suche Begleitung in die Arge Berlin Mitte, REHA-Beratung revilorevilo Berlin/Brandenburg 7 30.09.2013 19:55
Berufliche Reha nach Medizinscher Reha,erfolgsausichten? markus70 Allgemeine Fragen 8 23.08.2010 12:35
Zusatzzahlung Reha nach Antragszeitraum oder Reha Beginn? Knaps Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 25.06.2009 23:30
Psychologischer Dienst,Ablehnung berufliche Reha,Überw.Reha-Abteilung serkaptberl Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 16.11.2008 22:49


Es ist jetzt 15:23 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland