Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EMR aus mediz. Sicht oder wegen Arbeitsmarktlage?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2014, 11:38   #1
lilli64
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.11.2013
Beiträge: 144
lilli64 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard EMR aus mediz. Sicht oder wegen Arbeitsmarktlage?

Moin,

ich beschäftge mich zur Zeit mit meiner Weiterbewilligung meiner Erwerbsminderungsrente, dabei stolpere ich immer wieder über zwei "Arten" der Rente. Einmal gibt es wohl eine Rente aus medizinischer Sicht?? ( Nennt sich so?) und dann eine wegen dem Arbeitsmarkt??
Ich versuche da gerade ein bisschen Licht rein zu bringen.

Was habe ich denn? Wo steht das in meinem Rentenbescheid
Auf meinem Bescheid ist ein Kreuzchen bei
---weil es aufgrund der medizinischen Untersuchungbefunde nicht unwahrscheinlich ist,dass die Minderung der Erwerbsfähigkeit in absehbarer Zeit behoben sein kann---

Wird damit gemeint, dass bei mir eine Erwerbsminderungsrente aus mediz. Sicht vorliegt?

Und dann gleich noch eine Frage...im September 2013 wurde meine Rente genemigt, allerdings rückwirkend ab November 2010
Wird dann der Rentenbeginn ab November 2010 gezählt, oder erst ab September 2013.

LG
lilli
lilli64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 13:36   #2
notebook20000
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.10.2013
Beiträge: 179
notebook20000 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EMR aus mediz. Sicht oder wegen Arbeitsmarktlage?

Es gibt keine zwei Renten. Es gibt nur die EM oder die alte EU.

Die EM Rente, die du wohl hast, wird aufgrund der Arbeitsfähigkeit bewilligt, immer!

Wenn du aber nicht "genug" krank bist um direkt die Rente bewilligt zu bekommen, dann kann auch die Vermittelbarkeit in den Arbeitsmarkt eine Rolle spielen. Wenn es also fast keine Chance , wegen der Krankheit/Behinderung gibt, dich in Arbeit zu bringen, dann kann das auch noch zur Rente reichen/führen.


Wie das genau bewertet wird, weiß ich aber auch nicht.

PS: die alte EU gilt nur für bereits vor 2001 bewilligte Renten oder Menschen, die vor 1960 oder 1959 geboren sind, weiß ich jetzt nicht so genau.
notebook20000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 14:01   #3
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 932
liesa liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: EMR aus mediz. Sicht oder wegen Arbeitsmarktlage?

Hallo lilli,


Zitat:---weil es aufgrund der medizinischen Untersuchungbefunde nicht unwahrscheinlich ist,dass die Minderung der Erwerbsfähigkeit in absehbarer Zeit behoben sein kann---

das weist lediglich auf die Befristung deiner Rente hin.

Hättest du eine Arbeitsmarktrente würde auf Seite 2 oder 3 noch ein Zusatz stehen in der Art: ...nicht aus rein Medizinischen Gründen sondern auch aufgrund der Arbeitsmarktlage welcher derzeit für Sie verschlossen ist. (kann auch anders formuliert sein aber immer mit der/dem Arbeitsmarkt/Lage)

Und der Rentenbeginn bei dir ab November 2010.



liesa
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 14:32   #4
lilli64
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.11.2013
Beiträge: 144
lilli64 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EMR aus mediz. Sicht oder wegen Arbeitsmarktlage?

Hey

und Danke, damit sind meine Fragen beantwortet.
Überings: Ein Zusatz,--auf Grund Arbeitsmarktlage oder so--steht bei mir nicht.

LG
lilli
lilli64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 22:26   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.413
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: EMR aus mediz. Sicht oder wegen Arbeitsmarktlage?

Hallo notebook20000,

Zitat:
Es gibt keine zwei Renten. Es gibt nur die EM oder die alte EU.
NÖÖÖ, zwei Renten (auf einmal ???) gibt es sicher nicht, aber es gibt durchaus sehr viele unterschiedliche Renten-Arten und das gilt auch im Bereich der EM-Renten ...

Zitat:
Die EM Rente, die du wohl hast, wird aufgrund der Arbeitsfähigkeit bewilligt, immer!
Wenn man "Arbeitsfähig" ist bekommt man überhaupt KEINE Rente ... niemals ... es sei denn man hat die passende Regelaltersgrenze erreicht und kann Altersrente bekommen ...

Zitat:
Wenn du aber nicht "genug" krank bist um direkt die Rente bewilligt zu bekommen, dann kann auch die Vermittelbarkeit in den Arbeitsmarkt eine Rolle spielen. Wenn es also fast keine Chance , wegen der Krankheit/Behinderung gibt, dich in Arbeit zu bringen, dann kann das auch noch zur Rente reichen/führen.
Ja, und Weihnachten ist immer am 24.12.

Es gibt eine teilweise EM-Rente wenn man nur teilweise Erwerbsgemindert ist, das entscheidet die DRV und dabei interessiert es die wenig ob man wegen seiner Krankheiten /Behinderungen "keine Arbeit finden kann" ...

Wenn die meinen man ist nicht krank genug für die Rente, dann bekommt man auch keine Rente ... bei der Teilweisen EM ist man wenigstens schon "teilweise krank genug" und bekommt daher die Teil-EM-Rente ... das bedeutet die DRV hat eingesehen, dass man gesundheitlich nur noch Teilzeit berufstätig sein kann (3 - unter 6 Stunden täglich) ...

Dann steht eventuell im Bescheid die Bemerkung, dass man nur deswegen eine volle EM-Rente gezahlt bekommt (sogenannte Arbeitsmarkt-Rente), weil es nicht genügend "leidensgerechte, versicherungspflichtige" Teilzeit-Arbeitsplätze gibt, um die andere Hälfte (zur Halben EM-Rente) dazu verdienen zu können.

Da sich auch der (Teilzeit-) Arbeitsmarkt ja mal wieder bessern könnte, ebenso auch die Gesundheit wird diese Rente generell nur auf Zeit (befristet auf höchstens 3 Jahre Dauer) bewilligt und kann dann aber auf Antrag verlängert werden.

Zitat:
Wie das genau bewertet wird, weiß ich aber auch nicht.
Zu EM-Renten weißt du eigentlich überhaupt nichts, dann sollte man sich besser raushalten, anderen Usern Ratschläge geben zu wollen, was sie wo ihrem Rentenbescheid entnehmen könnten ...

Es gibt also die Teilweise EM-Rente und darauf basierend (bei Erfüllung bestimmter zusätzlicher Bedingungen) eine volle EM-Rente wegen der Lage am Teilzeit-Arbeitsmarkt, diese "Arbeitsmarktrente" gibt es immer nur auf Zeit ...

Daneben (oder besser statt dessen) kann es auch eine "echte" Voll-EM-Rente auf Befristung (für bis zu 3 Jahre) geben, weil die DRV meint, dass die Gesundheit sich insgesamt noch wieder deutlich bessern könnte ... die aktuelle Erwerbsfähigkeit liegt aber aus rein gesundheitlichen Gründen nur noch bei UNTER 3 Stunden täglich.

Das trifft hier auf die Fragestellerin zu ...

Sowohl die Teilweise EM- Rente als auch die volle EM-Rente gibt es auch ohne Befristung, wenn eine Besserung insgesamt und auf Dauer (bis zur Altersrente) von der DRV nicht mehr als wahrscheinlich angesehen wird.

Die Änderung in eine solche EM-Rente auf Dauer bis zur Altersrente kann von der DRV jederzeit bei einem Verlängerungsantrag (für eine EM-Rente mit Befristung) vorgenommen werden ... ganz selten wird die EM-Rente auch direkt ohne Befristung bewilligt ...

Zitat:
PS: die alte EU gilt nur für bereits vor 2001 bewilligte Renten oder Menschen, die vor 1960 oder 1959 geboren sind, weiß ich jetzt nicht so genau.
Warum schreibst du es dann hin, wenn du keine Ahnung hast ...

Die EU-Rente gibt es als Neubewilligung allerdings seit 2001 überhaupt nicht mehr, da wurde ja die Rente wegen teilweiser oder voller Erwerbs-Minderung eingeführt, als Ersatz für die frühere Rente wegen Erwerbs-Unfähigkeit ...

Wer vor dem 02.01.1961 geboren ist soll (angeblich) noch Anspruch auf Rente wegen Berufs-Unfähigkeit (BU-Rente) haben, von der DRV, das hat aber mit der EM-Rente an sich nichts zu tun ...

Die BU-Rente ist aber für die betroffenen Jahrgänge auch nur noch ein "nettes Märchen", meist wird sie abgelehnt, auch wenn man das "passende Alter" dafür hat ... mir ging es auch so ...

Nun weißt du aber wenigstens mal welche Arten von EM-Rente es so gibt ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 22:55   #6
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.413
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: EMR aus mediz. Sicht oder wegen Arbeitsmarktlage?

Hallo lilli64,

Zitat:
Und dann gleich noch eine Frage...im September 2013 wurde meine Rente genemigt, allerdings rückwirkend ab November 2010
Wird dann der Rentenbeginn ab November 2010 gezählt, oder erst ab September 2013.
Deine Rente beginnt jetzt offiziell ab November 2010, das ist auch wichtig das korrekt in die Steuererklärung einzutragen denn daraus ergibt sich dein steuerfreier Rentenbetrag .

Es mag aktuell noch keine Rolle spielen (ich zahle auch keine Steuern auf meine EM-Rente) aber das könnte sich ja durch Renten-Erhöhungen / Gesetzes-Änderungen auch mal ändern oder du hast mal irgendein zusätzliches Einkommen und dann kann das schon wichtig sein.

Der feste Freibetrag auf deine EM-Rente wird entsprechend des Eintritts-Jahres festgelegt und es steigt jedes Jahr aktuell um 2 % (die mehr versteuert werden müssen !!!) lebenslang.

Ist schwer zu erklären, aber im Formular zur Einkommensteuererklärung wird danach gefragt, ab wann genau die Rente begonnen hat und ich war mir da auch erst nicht ganz sicher, was ich da eintragen soll ...

Meine EM-Rente wurde auch rückwirkend für fast 2 Jahre bewilligt, so wäre mein lebenslanger Steuerfrei-Betrag schon 4 % geringer ausgefallen, wenn ich das falsche Jahr (2012) eingetragen hätte, wo ich die Rente dann auch erst gezahlt bekommen habe.

Ich hatte aber das große Glück, dass man letztes Jahr direkt auf unbefristet verlängert hat, Volle EM-Rente bis zur Altersrente allerdings bin ich inzwischen auch schon über 60 Jahre alt.

Da hat die DRV wohl doch aufgegeben, mich wieder für Erwerbsfähig erklären zu wollen ... hat schon keiner wirklich verstanden, dass ich zunächst noch befristet berentet wurde mit Ende 50 aber wer versteht schon die Denkweisen der DRV in der Hinsicht...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsmarktlage, mediz, sicht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
mediz. Reha - ALG2 oder ÜG ? nik72 ALG II 3 27.06.2014 09:59
Die neue Sicht auf den Dienstleister, oder Domestiken? DieFrettchen Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 19.01.2014 19:38
mediz. notwenige Zahnspange bei ALG II Bezug hope007 Anträge 7 19.01.2012 21:38
EU-Rente nach Arbeitsmarktlage Blackrose Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 10.10.2008 12:03
S 34 R 153/05 SG Dortmund Leistungen zur mediz. Rehabilitati Lusjena ...Schwerbehinderung/Krankheit 0 18.12.2005 13:47


Es ist jetzt 22:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland