QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> darf behandlung vorgeschrieben werden?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.06.2014, 10:12   #1
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von GlobalPlayer
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.122
GlobalPlayer
Standard darf behandlung vorgeschrieben werden?

ich bezeiehe eine befristete eu rente und grundsicherung.

mich würde interessieren, ob die drv bzw. das sa mich zu irgendwelchen behandlungen zwingen kann, bzw. davon eine verlängerung der rente abhängig machen kann.
kann also die drv sagen du musst z.b. medikamente nehmen, oder zu diesen und diesen ärzten..etc?
GlobalPlayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 10:17   #2
schweizer
 
Benutzerbild von schweizer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 833
schweizer schweizer schweizer
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Zitat von GlobalPlayer Beitrag anzeigen
ich bezeiehe eine befristete eu rente und grundsicherung.

mich würde interessieren, ob die drv bzw. das sa mich zu irgendwelchen behandlungen zwingen kann, bzw. davon eine verlängerung der rente abhängig machen kann.
kann also die drv sagen du musst z.b. medikamente nehmen, oder zu diesen und diesen ärzten..etc?
bei medikamenten denke ich mal nicht.aber zu fachärzten und behandlungen kann man dich schon drängen.und falls du sämtliche vorschläge der drv ablehnst,ja warum soll dir dann die drv weiterhin eine eu-rente bewilligen?
schweizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 10:20   #3
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von GlobalPlayer
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.122
GlobalPlayer
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

ja gut aber ist das irgendwo gesetzlich vorgeschrieben?
was für vorschläge?
ich meine die drv muss schlicht eine rente bewilligen, weil der status der erwerbsunfähigkeit besteht, oder nicht.ob man nun in ärztl. behandlung ist oder nicht.
GlobalPlayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 10:24   #4
Holger01
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Holger01
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Das hast du doch schon im März gefragt...
Zitat von GlobalPlayer Beitrag anzeigen
ich meine hat man die pflicht sich ärztlich behandeln zu lassenn.
https://www.elo-forum.org/schwerbehi...ml#post1610689

...und da hast du sehr gute Antworten bekommen.

Was ist denn jetzt dazu gekommen, etwa eine schriftliche Aufforderung ??
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 10:26   #5
schweizer
 
Benutzerbild von schweizer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 833
schweizer schweizer schweizer
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

§ 63
Heilbehandlung

Wer wegen Krankheit oder Behinderung Sozialleistungen beantragt oder erhält, soll sich auf Verlangen des zuständigen Leistungsträgers einer Heilbehandlung unterziehen, wenn zu erwarten ist, daß sie eine Besserung seines Gesundheitszustands herbeiführen oder eine Verschlechterung verhindern wird.
schweizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 10:27   #6
schweizer
 
Benutzerbild von schweizer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 833
schweizer schweizer schweizer
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Das Sozialgericht (SG) Freiburg (Az.: S 6 R 595/10) hat die Klage eines Arbeitnehmers auf Erwerbsminderungsrente abgelehnt, weil dieser sich geweigert hatte, sich einer zumutbaren Heilbehandlung zu unterziehen...
schweizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 10:32   #7
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von GlobalPlayer
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.122
GlobalPlayer
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Zitat von Holger01 Beitrag anzeigen
Das hast du doch schon im März gefragt...

https://www.elo-forum.org/schwerbehi...ml#post1610689

...und da hast du sehr gute Antworten bekommen.

Was ist denn jetzt dazu gekommen, etwa eine schriftliche Aufforderung ??
ja eine aufforderung zur reha, aber es geht mir darum ob MIR die DRV vorschreiben kann, wie und in wiefern ich behandeln bzw. ob ich mich behandeln lassen muss.
abgesehen von dieser reha sache.
GlobalPlayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 10:49   #8
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

was bestehen denn für Krankheiten

denn wenn Rückenschmerzen bestehen, kann man ja eine Verbesserung
durch Reha von 3 - 4 Wochen erreichen

wenn aber was anderes das in den 3 - 4 Wochen niemals heilbar wäre
dann wäre das natürlich Schwachsinn

aber leider ist die DRV für Schwachsinn zuständig
und zwar nur für Schwachsinn

einen Sinn braucht man von der DRV nicht zu erwarte

hilft nur ein sehr guter Anwalt
aber den muß man erstmal finden - wie 6`er im Lotto
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 10:51   #9
GorchFock
Gast
 
Benutzerbild von GorchFock
 
Beiträge: n/a
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Zwingen kann man Dich natürlich zu nichts, weil Du gegen alles Rechtsmittel einlegen kannst. Wer die Kosten tragen muss, steht auf einem anderen Blatt.

Ich stelle mir aber die Frage, was spricht dagegen gesund zu werden?

Mein Beispiel:
Habe nur noch 1 Niere und in dieser ist ein Stein im Nierenkelch. Der behandelnde Urologe will den Stein zertrümmern, der Nephrologe sagt, dass die Zertrümmerung keinen Sinn macht.

Das wäre bei Deinem Beitrag die Frage, welcher Entscheidung Du folgen willst?

Ich bin ins UKE, Hamburg-Eppendorf gegangen und habe mich dort in der Urologie vorgestellt. Das ist Deutschlands oder weltweit die angeblich beste urologische Klinik.
Dort entschied man, dass der Stein dort verbleibt, wo er ist.

Ich vertraue übrigens allen mich untersuchenden Ärzten und habe mich für den Weg des Nephrologen und Urologen entschieden.

Denke so einen Weg musst Du auch für dich suchen, denn nur Du kannst die Entscheidung für Dich treffen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 11:18   #10
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.769
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

@ G orchFock, so einfach ist das bei der DRV nicht. Wenn du nicht mitwirkst. verliert du deine Rente.....
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 11:23   #11
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Es gibt aber Grenzen der Mitwirkung. Die Heilbehandlung muss zumutbar sein. Das heißt, eine Operation, die auch gefährlich sein kann, musst Du nicht machen lassen.

Ich habe meine erste Rente aufgrund einer Arteriosklerose in den Beinen bekommen. Eventuell könnte man das durch eine OP beheben, ich bin aber nicht verpflichtet die machen zu lassen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 18:24   #12
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von GlobalPlayer
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.122
GlobalPlayer
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

jetzt weiss ich aber im mer noch nicht genau, ob man zu ärztl.behandlungen während des rentenbezuges verpflichtet ist.
GlobalPlayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 18:41   #13
Don Vittorio
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Don Vittorio
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 3.792
Don Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio Enagagiert
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Zitat von GlobalPlayer Beitrag anzeigen
jetzt weiss ich aber im mer noch nicht genau, ob man zu ärztl.behandlungen während des rentenbezuges verpflichtet ist.
Das wurde doch unter 5# beantwortet.
Wie es dann im speziellen Einzelfall aussieht,kann Dir dann nur die Praxis zeigen.
Don Vittorio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 18:42   #14
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.943
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Wirste merken wenn die zicken um deine Weiterbewilligung......wenn diese ne Besserung sehen durch eine Reha wirst du sie entweder antreten müssen oder die Rente ist weg.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 18:43   #15
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Zitat:
§ 65
Grenzen der Mitwirkung


(1) Die Mitwirkungspflichten nach den §§ 60 bis 64 bestehen nicht, soweit

1. ihre Erfüllung nicht in einem angemessenen Verhältnis zu der in Anspruch genommenen Sozialleistung oder ihrer Erstattung steht oder
2. ihre Erfüllung dem Betroffenen aus einem wichtigen Grund nicht zugemutet werden kann oder
3. der Leistungsträger sich durch einen geringeren Aufwand als der Antragsteller oder Leistungsberechtigte die erforderlichen Kenntnisse selbst beschaffen kann. (2) Behandlungen und Untersuchungen,

1. bei denen im Einzelfall ein Schaden für Leben oder Gesundheit nicht mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden kann,
2. die mit erheblichen Schmerzen verbunden sind oder
3. die einen erheblichen Eingriff in die körperliche Unversehrtheit bedeuten, können abgelehnt werden.

(3) Angaben, die dem Antragsteller, dem Leistungsberechtigten oder ihnen nahestehende Personen (§ 383 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 der Zivilprozeßordnung) die Gefahr zuziehen würde, wegen einer Straftat oder einer Ordnungswidrigkeit verfolgt zu werden, können verweigert werden.
Wenn davon nichts zutrifft, können die das wohl verlangen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 20:09   #16
liesa
Gast
 
Benutzerbild von liesa
 
Beiträge: n/a
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Während des Bewilligungszeitraumes deiner Rente wird das die DRV eher nicht versuchen. Denn wenn du deine volle EM-Rente erst einmal durch hast sind alle Versuche (Reha, Therapie...) deinen Gesundheitszustand wieder herzustellen gescheitert. Und deswegen bekommst du ja deine Rente...!

Und ob du im Bewilligungszeitraum in Behandlung bist/warst interessiert die DRV erst bei der beantragten Weiterbewilligung...

Anders sieht es aus wenn du deinen Antrag auf Weiterbewilligung der Rente stellst und nochmal zum Gutachter musst und der befürwortet eine Reha...

Das ist vor kurzem JhonnyDeep passiert! (siehe den Thread: http://www.elo-forum.org/schwerbehin...ilitation.html

Und das Sozialamt kann dir höchstens das "Angebot" einer sogenannten freiwilligen "Leistungsabsprache" machen welches du aber nicht wahrnehmen brauchst weil FREIWILLIG....! Ansonsten ist die Entscheidung der DRV bindend für alle anderen Leistungsträger.

Alles andere ist aber schon im anderen Thread https://www.elo-forum.org/schwerbehi...ml#post1610689 gesagt.


liesa
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 22:39   #17
Muzel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Muzel
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.789
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Zur Medikamenteneinnahme darf dich niemand zwingen im Sinne der Mitwirkungspflicht. Aber Fußangeln sind drin., z. B. der Leidensdruck ist nicht hoch und darum verweigert der Patient die Medikamente. Diese Sprüche kenne ich genug.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2014, 17:13   #18
GlobalPlayer
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von GlobalPlayer
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1.122
GlobalPlayer
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

dürfen die denn die rente entziehen, wenn sich an den beschwerden nichts gebessert hat?
GlobalPlayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2014, 18:21   #19
liesa
Gast
 
Benutzerbild von liesa
 
Beiträge: n/a
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Warum sollten sie dir die Rente entziehen wenn sich dein Gesundheitszustand wegen dem du ja die Rente bekommst nicht gebessert hat!

Das Vorgehen bei der Weiterbewilligung seitens der DRV ist doch unterschiedlich.

Manche müssen nochmal (oder jedesmal...) zum Gutachter, bei anderen reicht die Anfrage beim HA oder FA aus.

Wiederum bekommen manche schon nach der ersten beantragten Verlängerung die unbefristete, andere mehrmals die befristete usw...

Kommt eben auf jeden Einzelfall an. Ich würde mir da nicht den Kopf zerbrechen! Einfach abwarten! Und wenn dann gehe ich eben nochmal zum GA, ist mir doch Wurscht! Schlimmer wie bei meinem ersten kann's nicht werden!

Meine Rente hab ich trotzdem bekommen...oder vieleicht grade wegen ihm...?
Keine Ahnung...!



liesa
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2014, 18:33   #20
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.769
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Zitat von GlobalPlayer Beitrag anzeigen
dürfen die denn die rente entziehen, wenn sich an den beschwerden nichts gebessert hat?
Hast du denn während deiner Rente versucht etwas zu verbessern? Warst du regelmaessig wegen deiner Beschwerde n in aerztlicher Behandlung?
Kann denn ein Arzt Auskunft darüber geben, wie deine Beschwerden aktuell sind?

Was du sagst, zaehlt nicht. Deswegen die Reha.
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2014, 23:00   #21
Muzel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Muzel
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.789
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: darf behandlung vorgeschrieben werden?

Ob du Medikamente zwangsweise einnehmen musst ist, höchst umstritten. Suche dir einen Beistand, wenn deine Ärzte nicht mitziehen.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
behandlung, vorgeschrieben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbständigkeit/Gewerbe - Ausgaben vom Amt vorgeschrieben (max 10%) gewonnen! Einer Erfolgreiche Gegenwehr 0 19.08.2012 22:53
Darf Notdienstzentrale Behandlung eines Pat. verweigern? Arbeitssuchend Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 05.04.2012 19:56
Schulwechsel?! Darf das vorgeschrieben werden? fairplay1971 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 24.08.2011 11:51
Es darf gelacht werden: CDU will im Osten stärkste Partei werden claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 29.06.2008 14:44
Eingliederungsvereinbarung: Arztbesuch darf nicht vorgeschrieben werden Martin Behrsing ... Beruf 0 31.08.2007 08:20


Es ist jetzt 23:49 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland