Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Medizinische Untersuchung durch den Ärztlichen Dienst.. Krankheitsunterlagen?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.05.2014, 17:49   #1
xdestruction
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.05.2013
Beiträge: 106
xdestruction Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage Medizinische Untersuchung durch den Ärztlichen Dienst.. Krankheitsunterlagen?

Hallo,

ich habe für morgen eine Einladung für eine Untersuchung beim ärztlichen Dienst. Um ehrlich zu sein, habe ich mich darum nicht früher gekümmert, weil ich Termine gerne verdränge und bis auf die letzte Minute warte.

Jetzt steht dort, dass ich von meinen Ärzten alle Krankheitsunterlagen mitbringen soll. Müssen die das aber nicht selbst beantragen? Habe die Schweigepflichtsentbindung unterschrieben. Oder ist es dafür nun zu spät, wenn ich das dem Arzt von dem Dienst morgen sagen würde?

Ich könnte die Unterlagen natürlich auch noch morgens alle besorgen, wenn man diese mir direkt aushändigt.

An der Einladung sind auch keine Rechtsfolgebelehrungen oder sonstiges, wo ich irgendwas nachlesen kann.
xdestruction ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2014, 18:22   #2
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Medizinische Untersuchung durch den Ärztlichen Dienst.. Krankheitsunterlagen?

Müssen mußt du (außer zur Untersuchung hingehen) gar nichts, und wenn du deine Unterlagen nicht mitbringst, hat das direkt auch keine Rechtsfolgen. Du hättest auch keine Schweigepflichtentbindung unterschreiben müssen.

Aber bedenke: vermutlich wird es in deinem Interesse sein, daß der Arzt deinen Gesundheitszustand genau beurteilen und eventuelle Einschränkungen bei der Vermittelbarkeit feststellen kann. Wie soll er das ohne Unterlagen tun? Es kann übrigens durchaus sein, daß aufgrund der Schweigepflichtsentbindung schon Unterlagen von deinen Ärzten angefordert worden sind.

Es ist für dich vermutlich eher von Vorteil, wenn keine Begutachtung nach Aktenlage stattfindet, sondern du persönlich eingeladen wirst.

Zitat:
...habe ich mich darum nicht früher gekümmert, weil ich Termine gerne verdränge und bis auf die letzte Minute warte.
Vielleicht solltest du diese Einstellung mal überdenken.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dienst, krankheitsunterlagen, medizinische, untersuchung, ärztlichen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung zur med. Untersuchung durch Ärztlichen Dienst phaost Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 20.02.2014 16:04
Untersuchung durch Ärztlichen Dienst HartzBier Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10 16.09.2013 16:54
Medizinische Untersuchung Ärtztlicher Dienst was tun? Mandy11 Allgemeine Fragen 38 18.08.2010 08:01
Prüfung der Leistungsfähigkeit durch Ärztlichen Dienst + EGV? AlbertB Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 15.06.2010 23:49
Untersuchung bei Ärztlichen Dienst der AA Arco Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 10.03.2006 12:06


Es ist jetzt 08:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland