Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Prüfung meines Minijobs von der DRV

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.2014, 00:08   #1
losana->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.05.2014
Beiträge: 1
losana
Standard Prüfung meines Minijobs von der DRV

Guten Abend, ich habe mal eine Frage die mir seit Tagen keine Ruhe lässt. Ich beziehe im Moment noch die volle EM-Rente bis 2014. Seit 01.05.2013 habe ich einen Minijob mit acht Stunden in der Woche angenommen und habe immer unter dem Satz verdient. Habe diesen Job bei der RV selbst angemeldet. Habe den Vorvertrag mit der Stundenzahl und des Bruttoverdienstes vorgelegt. Einige Tage später kam ein Schreiben von denen das sie alles geprüft haben und es keinen Anlass für eine Kürzung meiner vollen EM-Rente gibt.

Ab dem 01.05.2014 habe ich einen Verdienst durch eine Tariferhöhung über diese 450 Euro. Was natürlich zu einer Kürzung kommt. Habe das der RV auch mitgeteilt.

Nun soll ich nachweisen ob ich ab dem 01.5.2013-30.04.2014 überhaupt einen Anspruch auf EM-Rente hatte. Wieso????? Muss ich dieses Schreiben von meinem AG überhaupt ausfüllen lassen oder kann ich mich auf den ihr Schreiben beziehen was sie mir geschickt hatten, das sie das alles geprüft und für richtig empfunden haben??? Das ich das ab Mai 2014 nachweisen muss ist mir verständlich und sehe ich auch ein. Aber für den Minijob wo ich unter den 450 Euro verdient habe??? Ich hoffe, dass ich hier Hilfe finde. LG Sandra
losana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 04:09   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.408
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Prüfung meines Minijobs von der DRV

Hallo Losana,

Zitat:
Guten Abend, ich habe mal eine Frage die mir seit Tagen keine Ruhe lässt. Ich beziehe im Moment noch die volle EM-Rente bis 2014. Seit 01.05.2013 habe ich einen Minijob mit acht Stunden in der Woche angenommen und habe immer unter dem Satz verdient. Habe diesen Job bei der RV selbst angemeldet. Habe den Vorvertrag mit der Stundenzahl und des Bruttoverdienstes vorgelegt. Einige Tage später kam ein Schreiben von denen das sie alles geprüft haben und es keinen Anlass für eine Kürzung meiner vollen EM-Rente gibt.
Das war ja auch soweit alles korrekt, die Rentenkasse hat geprüft und festgestellt, dass du den Zuverdienst bei Voller EM-Rente nicht überschritten hast.

Zitat:
Ab dem 01.05.2014 habe ich einen Verdienst durch eine Tariferhöhung über diese 450 Euro. Was natürlich zu einer Kürzung kommt. Habe das der RV auch mitgeteilt.
Damit ist das aber kein "rentenunschädlicher" Minijob mehr, denn ab 451 € beginnt bereits der versicherungspflichtige Bereich und den solltest du meiden wenn du deine EM-Rente nicht gefährden willst und eventuell sogar eine Verlängerung beantragen möchtest /musst.

Zitat:
Nun soll ich nachweisen ob ich ab dem 01.5.2013-30.04.2014 überhaupt einen Anspruch auf EM-Rente hatte. Wieso?????
Es ist nun mal so gesetzlich geregelt, dass man auf volle EM-Rente nur Anspruch hat wenn man (eigentlich) nicht mehr ausreichend Erwerbsfähig ist um irgendeinem versicherungspflichtigen Job nachzugehen ... bei Vollrente ist das unter 3 Stunden täglich und die 450 € sind die Höchstgrenze für Zuverdienst.

Man kann aber bis zu 2 Mal im Jahr das Doppelte verdienen, z.B. bei Prämienzahlungen /Weihnachtsgeld u.ä. Einkünften wäre das ja leicht erklärt.

Zitat:
Muss ich dieses Schreiben von meinem AG überhaupt ausfüllen lassen oder kann ich mich auf den ihr Schreiben beziehen was sie mir geschickt hatten, das sie das alles geprüft und für richtig empfunden haben???
Die Bedingungen haben sich geändert, um mehr zu sagen müsste man das Schreiben der DRV (und die Rechtsgrundlagen die da drin stehen) genauer kennen ... es gibt Bescheinigungen zu deren Ausstellung der AG dann (vom Gesetz her) verpflichtet ist.

Ob das aktuell zutrifft kann ich nicht beurteilen, ich kenne das Schreiben ja nicht, die DRV geht wohl davon aus, dass es dir vielleicht doch schon (länger) deutlich besser geht und will das jetzt überprüfen auch ob der angegebene Zeitraum berechtigt ist kann ich nicht beurteilen.

Vielleicht kannst du mit deinem AG eine Regelung finden, die den Bedingungen für Zuverdienst bei einer Vollen EM-Rente entspricht, kommt ja drauf an um wieviel Geld mehr es da jetzt monatlich geht ... vielleicht kann er das anders aufteilen und als gelegentliche "Sonderzahlung" bezeichnen, um das nur im erlaubten Maß auszuzahlen...

Ich weiß es nicht, kenne ja weder den Job noch den AG, vielleicht drückt sich auch die DRV nur mal wieder missverständlich aus in dem Anschreiben, kann hier wohl keiner beurteilen ohne das Schreiben lesen zu können ... natürlich nur anonymisiert.

Zitat:
Das ich das ab Mai 2014 nachweisen muss ist mir verständlich und sehe ich auch ein. Aber für den Minijob wo ich unter den 450 Euro verdient habe???
Vielleicht meldet sich ja noch jemand der Erfahrungen damit hat und weiß wie du jetzt reagieren solltest ... ich selber beziehe zwar auch volle EM-Rente aber einen Nebenjob hatte ich dazu noch nicht, kommt auch gesundheitlich aktuell nicht in Frage.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 06:32   #3
maday
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.01.2012
Beiträge: 187
maday Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Prüfung meines Minijobs von der DRV

Ja, die Rentenversicherung kontrolliert einmal im Jahr, ob man die Einkommensgrenze in der Vergangenheit eingehalten hat. Es reicht eigentlich aus, wenn du die monatlichen Gehaltsabrechnungen in Kopie einreichst. So habe ich es im März 2014 gemacht. War überhaupt kein Problem, danach kam wieder ein neuer Bescheid, auf der Grundlage des Verdienstes der vergangenen Monate. Wenn man einen Verdienst bis 450 Euro einreicht, bekommt man die Bestätigung, dass die Summe verdient werden darf. Einmal im Jahr muss man aber dann nachweisen, dass die 450 Euro Grenze eingehalten wurde.

Gruß maday
maday ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
minijobs, prüfung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Minijobs, SV-Job ulrike67 Allgemeine Fragen 3 19.12.2012 15:15
MAE trotz 2 Minijobs toffifeeeee Allgemeine Fragen 3 20.09.2012 20:14
2 minijobs ? uwe2010 Ein Euro Job / Mini Job 3 09.02.2010 19:52
Frage zu Minijobs verzweifelt83 Ein Euro Job / Mini Job 5 03.12.2009 10:54


Es ist jetzt 13:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland