Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Krankengeld-Bewilligung mit dem Widerspruch anfechten! Muster:

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2014, 14:32   #1
Machts Sinn
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.10.2010
Beiträge: 1.615
Machts Sinn Machts Sinn Machts Sinn Machts Sinn Machts Sinn Machts Sinn Machts Sinn Machts Sinn
Standard Krankengeld-Bewilligung mit dem Widerspruch anfechten! Muster:

Um zeitlichen Einschränkungen (Befristungen) von Krankengeld-Bewilligungen mit davon ausgehenden Nachteilen von vornherein vorzubeugen und sozialrechtlichen Vertrauensschutz mit seinen materiellen Auswirkungen zu sichern, empfiehlt es sich, Krankengeld-Bewilligungen mit dem Widerspruch anzufechten.

Hier der Versuch eines Mustertextes:




Zitat:


... Krankenkasse
...
...




Widerspruch gegen die Krankengeld-Bewilligung




Sehr geehrte Damen und Herren,


gegen die Krankengeld-Bewilligung lege ich vorsorglich



W i d e r s p r u c h




ein; falls mehrere – abschnittsweise befristete – Krankengeldbewilligungen ergangen seien sollten, richtet sich der Widerspruch gegen alle Krankengeld-Bewilligungen.

Aus Ihrer Entscheidung ist der Charakter eines unbefristeten Verwaltungsaktes mit Dauerwirkung nicht eindeutig ersichtlich, zumal auch die Rechtsprechung des Bundessozialgerichtes vom Regelfall abschnittsweise befristeter Krankengeld-Bewilligungen ausgeht und meint, Krankengeld-Bewilligungen durch Verwaltungsakt mit Dauerwirkung seien der Ausnahmefall. Der 4. und 11. Senat des Landessozialgerichtes Baden-Württemberg machen den Dauerverwaltungsakt von einer Krankengeld-Bewilligung „auf Dauer“ abhängig und der 5. Senat meint ungeprüft, dass es beim Krankengeld Verwaltungsakte mit Dauerwirkung gar nicht gibt.

Dagegen wird der Rechtsstandpunkt vertreten, dass Krankengeld bei offenem Ende der Arbeitsunfähigkeit grundsätzlich per Verwaltungsakt mit Dauerwirkung zu bewilligen ist. Da es sich um eine nicht im Ermessen stehende gebundene Entscheidung mit Rechtsanspruch handelt, ist eine Begrenzung („Befristung“) nach § 32 SGB X nur zulässig, wenn diese durch Rechtsvorschrift vorgesehen ist oder wenn sie sicherstellen soll, dass die gesetzlichen Voraussetzungen des Verwaltungsaktes erfüllt werden.

Diese Voraussetzungen liegen nicht vor; bei jeweils nachträglichen Krankgengeld-Zahlungen machen derart einschränkende Entscheidungsinhalte auch gar keinen Sinn. Für Krankengeld gilt insoweit nichts anderes als beim Arbeitslosengeld; einen abweichenden Selbstvollzug des Gesetzes gibt es insoweit nicht.

Im Übrigen wird auch auf die Urteile der Sozialgerichte Trier vom 24.04.2013, S 5 KR 77-12, Mainz vom 24.09.2013, S 17 KR 247/12, und Speyer vom 22.11.2013, S 19 KR 600/11, verwiesen. Aus letzterem sind die Hinweise auf die Gesetzesbindung (Art. 20 Abs. 3 des Grundgesetzes) und die Regelungen des § 2 Abs. 2 und § 31 SGB I besonders relevant. Zu den sozialen Rechten gehören auch die Verfahrensrechte nach dem SGB X mit ihren materiellen Auswirkungen des Vertrauensschutzes.

Unter Hinweis auf das Bestimmtheitsgebot des § 31 SGB X bitte ich deswegen um ausdrückliche Bestätigung, dass die Krankengeld-Bewilligung einen unbefristeten Verwaltungsakt mit Dauerwirkung darstellt.


Mit freundlichen Grüßen


….

Gruß!
Machts Sinn
Machts Sinn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anfechten, krankengeldbewilligung, muster, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Formulierungshilfe Widerspruch, vorläufige Bewilligung Miezze ALG II 0 18.01.2012 20:48
Muster-Widerspruch gegen EGV per VA gesucht nixwieweg Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 22.02.2011 03:12
Frage zum DGB Muster-Widerspruch wg. Regelung ab 01.01.2011 Disco Stu ALG II 4 05.01.2011 13:16
Widerspruch gegen Bewilligung ANTIhart4z ALG II 5 21.10.2010 10:46
Muster-Widerspruch stationärer Aufenthalt (Kürzung) Martin Behrsing Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 0 10.02.2008 15:13


Es ist jetzt 16:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland