Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EU- Rente und Wohngeld.

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2007, 19:58   #1
Schnuckel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.10.2006
Ort: da wo Knut wohnt
Beiträge: 329
Schnuckel
Standard EU- Rente und Wohngeld.

Hallöchen. Ich wollte mal folgendes fragen. Ich hab mit einem Wohngeldrechner ausgerechnet, dass mir bei einer Rente von rund 365 Euro, Wohngeld in Höhe von 207 € zustehen könnten.

Da ich nur eine Rente auf Zeit habe, und somit Hilfe zum Lebensunterhalt beantragen müsste, wäre meine Mama wohl unterhaltsverpflichtet. Das würde ich aber viel lieber umgehen und mich privat mit ihr einigen. Dass sie mich unterstützt, ist für sie kein Thema...dass sie aber alles offen legen soll, weil ich erwerbsunfähig bin..das möchte sie ungern.
Wie geht das mit dem Wohngeld denn? Wenn ich NUR das beantrage und keine Hilfe zum Lebensunterhalt...hätte ich dann meine 365 € Rente + Wohngeld? Also rund 570 € gesamt?
__

Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
Schnuckel ist offline  
Alt 13.06.2007, 20:05   #2
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Laß es Dir doch vom Wohngeldamt genau ausrechnen.
Du musst keinesfalls ALG II beantragen, wenn Dir das Geld so reicht.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 13.06.2007, 21:10   #3
Schnuckel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.10.2006
Ort: da wo Knut wohnt
Beiträge: 329
Schnuckel
Standard

Hi Angel...nein...es geht nicht um Hartz 4 (Alg2) Ich habe meine Erwerbsunfähigkeitsrente durchbekommen und bin voll erwerbsunfähig. (Unter 3 Std täglich). Somit erlischt mein Anspruch auf Alg2. Das bekommen nur erwerbsfähige Leute. Bei mir würde die sogenannte "Hilfe zum Lebenunterhalt" greifen. Früher hieß das wohl auch Sozialhilfe...Grundsicherung steht mir nicht zu, weil ich eine Rente auf Zeit, und nicht auf Dauer habe.
Somit sind Verwandte in gerade Linie unterhaltsverpflichtet, wenn die Rente alleine nicht ausreicht um den Lebensunterhalt zu bestreiten.
Deshalb wollte ich fragen, ob ich als Rentner auch NUR Wohngeld beantragen kann und den Rest mit meiner Mama privat regeln kann.


Hat hier zufällig jemand die selbe Erfahrung mit niedriger Rente und Unterhalt? Kann man irgendwie in Erfahrung bringen, wieviel Unterhalt meine Mutter theoretisch zahlen müsste? Gibt´s für sowas auch eine Rechner?
__

Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
Schnuckel ist offline  
Alt 13.06.2007, 21:36   #4
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Entschuldige, ist mir heute schon zum zweiten Mal passiert, daß ich nicht richtig antworte. Sollte mir vielleicht mal kaltes Wasser ins Gesicht schmeissen.
Ist das wirklich so, daß dann Verwandte in gerader Linie dran sind? Hängt das vom Alter ab oder nicht?

Viele Grüße,
angel
 
Alt 14.06.2007, 08:16   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Zitat:
Ist das wirklich so, daß dann Verwandte in gerader Linie dran sind? Hängt das vom Alter ab oder nicht?
Bei Sozialhilfe nach den drittem Buch SGBXII ist das so, altersunabhängig. Muss im BGB so geregelt sein, denn darauf wird in den Paragrafen verwiesen.

Ich schau mal, ob ich was zu Wohlgeld finde.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 14.06.2007, 08:38   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Zitat:
Deshalb wollte ich fragen, ob ich als Rentner auch NUR Wohngeld beantragen kann und den Rest mit meiner Mama privat regeln kann.
Hab mal etwas gegoogelt. Anscheinend hast Du das Wahlrecht entweder Wohngeld oder Sozialhife zu beantragen. Hier in Hamburg habe ich das damals bei Wohnungsamt gemacht, wo das bei Dir geht, müsstest Du Dich schlau machen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 14.06.2007, 12:46   #7
Schnuckel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.10.2006
Ort: da wo Knut wohnt
Beiträge: 329
Schnuckel
Standard

Hallo Gelibeh. Vielen Dank für Deine Mühe.
Bei mir ist das wohl das Bezirksamt. Aber das ist ja das kleinste Problem das rauszubekommen.
Das ist ja cool. Dann mach ich das lieber mit dem Wohngeld...und den Rest mit meiner Mama privat.
Und bei voller EU darf ich ja noch ein bisschen was dazuverdienen. Und mit einem kleinen Taschengeld von meiner Mutter, sollte das irgendwie gehen.
Danke nochmal.
__

Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
Schnuckel ist offline  
Alt 14.06.2007, 13:49   #8
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Ich habe beim goggeln aber gefunden, dass man seine Krankenversicherung selbst bezahlen muss, jedenfalls hab ich das so verstanden. Reicht das Geld dann auch und vielleicht weiß da jemand noch besser Bescheid?

Hab ja auch gerade einen Rentenantrag laufen und dann wüsste ich auch schon mal mehr.

Zuverdienst sind 350€ im Monat, 2x im Jahr bis max 700€ rentenunschädlich.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 14.06.2007, 14:57   #9
Schnuckel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.10.2006
Ort: da wo Knut wohnt
Beiträge: 329
Schnuckel
Standard

Also bei mir werden so ca. 30-50 € werden. Aber das werd ich auch noch fragen. Kann das jetzt nur anhand meiner Mutter sagen. Die kriegt ne Witwenrente von meinem Vater...ca. 100 €... und darauf bezahlt sie ca. 10 € Krankenversicherung,
__

Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
Schnuckel ist offline  
Alt 14.06.2007, 15:03   #10
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Na gut dann stimmt das ja, was ich ergoogelt habe, Da kann ich dann ja bei meiner KK nachfragen, wenn das dann mal soweit ist bei mir.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
rente, wohngeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohngeld ? bert62 ALG I 2 18.05.2008 19:36
Wohngeld? monologue** Allgemeine Fragen 0 12.09.2007 09:40
Wohngeld wuseline KDU - Miete / Untermiete 4 12.07.2007 11:18
Wohngeld ??? fffrank KDU - Miete / Untermiete 1 17.08.2006 20:36


Es ist jetzt 09:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland