Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ärztliche Untersuchung §59 (SGBII)

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2007, 14:54   #1
loquita
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 32
loquita
Standard Ärztliche Untersuchung §59 (SGBII)

Hallo, habe heute ein Schreiben von meinem SB erhalten:
´zur Abklärung Ihrer Erwerbsfähigkeit, lade ich Sie am x zu einer ärztlichen Untersuchung (§59 SBGII) ein´
...Verpflichtung zum Erscheinen...Verweis auf 1 DINA 4 Seite Rechtsfolgenbelehrungen....

Um unnötige Zusatz-oder Doppeluntersuchungen zu vermeiden und die Bearbeitung zu beschleunigen, bitte ich Sie:

1.) evtl. vorh. ärztl. verord. Brillen, Kontaktlinsen, Hörgeräte, z.Zt. benötigte Medikamente, Rentenbesheide und Bescheide des Amtes f. Fam.+Soz. zur Untersuchung mitzubringen
Muss ich das, meine KL habe ich eigentlich immer im Auge, sonst würde ich ja nix sehen, soll ich etwas meine Medikamentenschachteln mitnehmen?
2.) dieses Schreiben Ihrern behandelnten Ärzten vorzulegen und um die leihweise Überlassung Ihrer Krankheitsunterlagen (Befundsberichte, Krankenhaus-Entlassungsb., Reha-Ber. ggf. Gutachten) oder die Übersendung per Post an den Ärztlichen Dienst der Agentur für Arbeit zu bitten. Die Unterlagen werden nach Auswertung durch den Arzt der Agentur für Arbeit zurückgegeben.
Muss ich das, so schnell bekomme ich keine Termine?

Dann ist noch ein Fragebogen angeheftet (freiwillig auszufüllen) über: Erkrankungen in Ihrer Familie, Eltern, Geschwistern und für mich seit meiner Kindheit (OPs Krankenhausaufenthalte Unfälle, Heilverfahren).
Datenschutz?
Schweigepflichtsentbindung (..über Befunde...die der Arzt über mich besitzt dem AAA zur Auswertung überlässt).

Ich hatte schon mal einen Fragebogen `Gesundheit´ des ÄDdAfA bekommen und hatte diesen teils ausgefüllt
(siehe auch mein post http://www.elo-forum.org/gesundheits...34.html?t=8434).
Habe dort meine Krankeiten mit ihren Fachbegriffen eingetragen, auch daß ich beim Orthopäde, Endokrinologe + Hausarzt in Behandlung bin. Aber mehr auch nicht.
Schweigepflichtsentbindungen habe ich nicht abgegeben.

Nun dieser Termin.
Klar werde ich da hingehen, aber irgend wie stört mich der Gedanke daran, daß mein Arzt dem AA komplett die Unterlagen über mich seit ich zu ihm gehe, immerhin schon über 20 Jahre, zur Verfügung stellen soll.
Auch habe ich ein Problem mit meinem Orthopäden, denn der macht seit Jahren immer nur kleine Kürzel auf einem Zettel in meiner Krankenakte, damit kann wohl niemand etwas anfangen.

Auch frage ich mich, was und wie denn diese Untersuchung ablaufen wird.
Ich habe seit Kindheit Problemen mit meinem Rücken und Gelenken und seit einigen Jahren noch eine erhebliche Autoimmunerkrankung, die all dies auch noch verstärkt und andere erhebliche Problem mit sich bringt.

Muß ich mir Blut abnehmen lassen oder irgendwas anderes dort lassen?
Immerhin laß ich mir alle 4 Wochen Blut abnehmen und da hätte ich keine Lust zu.
Ist denn ein Amtsarzt ein Facharzt für die von mir genannten Erkrankungen?
Kann der das denn überhaupt beurteilen?
Muß ich evtl. noch weitere Fachärzte aufsuchen?
Was passiert, wenn ich die unter 1+2 genannten Dinge nicht mache?

Habe zwar hier schon so einiges gelesen, aber noch nicht die Antwort für mich gefunden.

Danke für Hfle und Infos
loquita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2007, 21:51   #2
loquita
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 32
loquita
Frage ??? Hallo ???

Hat denn niemand irgend welche Erfahrungen oder Infos für mich?
Danke
loquita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2007, 00:14   #3
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von loquita Beitrag anzeigen
Hat denn niemand irgend welche Erfahrungen oder Infos für mich?
Danke
Etwas Geduld bitte, ich hatte noch keine Zeit zum Antworten. Am Nachmittag werde ich mich damit beschäftigen.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2007, 00:29   #4
loquita
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 32
loquita
Standard Danke,

ich dachte schon ich bin allein in dieser Matrix... ;-) :D
loquita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2007, 21:15   #5
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von loquita Beitrag anzeigen
Hallo, habe heute ein Schreiben von meinem SB erhalten:
´zur Abklärung Ihrer Erwerbsfähigkeit, lade ich Sie am x zu einer ärztlichen Untersuchung (§59 SBGII) ein´
...Verpflichtung zum Erscheinen...Verweis auf 1 DINA 4 Seite Rechtsfolgenbelehrungen....

Um unnötige Zusatz-oder Doppeluntersuchungen zu vermeiden und die Bearbeitung zu beschleunigen, bitte ich Sie:

1.) evtl. vorh. ärztl. verord. Brillen, Kontaktlinsen, Hörgeräte, z.Zt. benötigte Medikamente, Rentenbesheide und Bescheide des Amtes f. Fam.+Soz. zur Untersuchung mitzubringen
Muss ich das, meine KL habe ich eigentlich immer im Auge, sonst würde ich ja nix sehen, soll ich etwas meine Medikamentenschachteln mitnehmen?

Zu Kontaktlinsen: Wenn du sie immer trägst, hast du sie ja auch dabei. Die Stärke der KL weißt du ja bestimmt. Ich denke nicht, dass er verlangt, dass du sie zur Überprüfung rausnehmen muss. Zu den Medikamenten, du kannst sie auch auflisten.
Zitat:
2.) dieses Schreiben Ihrern behandelnten Ärzten vorzulegen und um die leihweise Überlassung Ihrer Krankheitsunterlagen (Befundsberichte, Krankenhaus-Entlassungsb., Reha-Ber. ggf. Gutachten) oder die Übersendung per Post an den Ärztlichen Dienst der Agentur für Arbeit zu bitten. Die Unterlagen werden nach Auswertung durch den Arzt der Agentur für Arbeit zurückgegeben.
Muss ich das, so schnell bekomme ich keine Termine?
Dzu brauchst du kein Termin beim Arzt, vorhandende Befunde/Berichte kann dir auch die Sprechstundenhilfe geben. Oder muss nachträglich eingereicht werden, wenn es zeitmäßig nicht reicht.
Zitat:
Dann ist noch ein Fragebogen angeheftet (freiwillig auszufüllen) über: Erkrankungen in Ihrer Familie, Eltern, Geschwistern und für mich seit meiner Kindheit (OPs Krankenhausaufenthalte Unfälle, Heilverfahren).
Datenschutz?
Muss du nicht ausfüllen, würde ich auch nicht machen.
Zitat:
Schweigepflichtsentbindung (..über Befunde...die der Arzt über mich besitzt dem AAA zur Auswertung überlässt).

Ich hatte schon mal einen Fragebogen `Gesundheit´ des ÄDdAfA bekommen und hatte diesen teils ausgefüllt
(siehe auch mein post http://www.elo-forum.org/gesundheits...34.html?t=8434).
Habe dort meine Krankeiten mit ihren Fachbegriffen eingetragen, auch daß ich beim Orthopäde, Endokrinologe + Hausarzt in Behandlung bin. Aber mehr auch nicht.
Schweigepflichtsentbindungen habe ich nicht abgegeben.
Na gut, deine Entscheidung, bei Entbindung der Schweigepflicht hättest du dir den ganzen oben genannten Kladderadatsch sparen können, der MD hätte von sich aus die benötigten Unterlagen von deinen Ärzten angefordert.

Hierzu noch ein wichtiger Hinweis: Mit der Schweigeplichtsentbingung wird der Arzt nicht gegenüber dem Sachbearbeiter oder Fallmanager entbunden, sodern nur gegenüber dem MD. Der Sachbearbeiter darf medizinische Unterlagen nicht einsehen.

Zitat:
Nun dieser Termin.
Klar werde ich da hingehen, aber irgend wie stört mich der Gedanke daran, daß mein Arzt dem AA komplett die Unterlagen über mich seit ich zu ihm gehe, immerhin schon über 20 Jahre, zur Verfügung stellen soll.
Wer spricht denn von 20 Jahren? Nur akuelle und noch relevante Bereichte sind maßgebend.
Zitat:
Auch habe ich ein Problem mit meinem Orthopäden, denn der macht seit Jahren immer nur kleine Kürzel auf einem Zettel in meiner Krankenakte, damit kann wohl niemand etwas anfangen.
Die Krankenakte geben die Ärzte auch nicht aus der Hand, sondern nur aktuelle Befunde, Entlassungsberichte von KH, letzte Röntgenaufnahme (nicht das gesamte Fotoalbum von 20 Jahren) usw. Wenn nicht vorhanden, muss dann der Orthopäde auf Anforderung des MD einen Bericht/Befund schreiben. Das muss du nicht veranlassen (Kosten).
Zitat:
Auch frage ich mich, was und wie denn diese Untersuchung ablaufen wird.
Ich habe seit Kindheit Problemen mit meinem Rücken und Gelenken und seit einigen Jahren noch eine erhebliche Autoimmunerkrankung, die all dies auch noch verstärkt und andere erhebliche Problem mit sich bringt.

Muß ich mir Blut abnehmen lassen oder irgendwas anderes dort lassen?
Immerhin laß ich mir alle 4 Wochen Blut abnehmen und da hätte ich keine Lust zu.
Nein, die Blutwerte stehen ja in den Berichten, das könntest du auch verweigern.
I
Zitat:
st denn ein Amtsarzt ein Facharzt für die von mir genannten Erkrankungen?
Kann der das denn überhaupt beurteilen?
Das ist in der Regel ein Allgemein- oder Arbeitsmediziner. In der Regel beurteilt er dich nach den Berichten deiner Fachärzte.

Er wird dich interviewen, allgemeine Untersuchungen durchführen (Blutdruck messen, Rücken abhorchen, abklopfen)
Zitat:
Muß ich evtl. noch weitere Fachärzte aufsuchen?
Ist mir nicht bekannt.
Zitat:
Was passiert, wenn ich die unter 1+2 genannten Dinge nicht mache?
Hmm, man würde dir mangelnde Mitwirkung vorwerfen.
Wie soll der MD dann auch deinen Erwerbsfähigkeit beurteilen?

Wie ich schon schrieb, eine Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht hätte es für dich erleichtert.

Das von mir jetzt geschriebene entspricht meinen persönlichen Erfahrungen, ich wurde im Laufe meines Lebens schon oft genug vom MD untersucht.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2007, 22:37   #6
loquita
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 32
loquita
Daumen hoch @ Rüdiger

danke für Deine umfassende und hilfreiche Antwort!
Liebe Grüße
loquita ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aerztliche, sgbii, untersuchung, ärztliche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ärztliche Untersuchung -Arge evahb Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12 20.07.2009 17:11
EU Rente : Ärztliche Untersuchung Jesse James Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 07.03.2008 18:00
Ärztliche Untersuchung Drogentest tyr Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 41 28.11.2007 21:04
Ärztliche Untersuchung c27m Allgemeine Fragen 9 29.04.2007 17:09
ärztliche untersuchung stopfel Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 18.04.2007 09:41


Es ist jetzt 12:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland