Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitsfähigkeit (Hartz IV oder Sozialgeld)

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2007, 19:30   #1
Anschi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Essen, NRW
Beiträge: 8
Anschi
Standard Arbeitsfähigkeit (Hartz IV oder Sozialgeld)

Hallo,
ich brauche dringend Eure Hilfe!!! Ich muß nächste Woche zur ARGE. Bin arbeitsunfähig aber nicht krankgeschrieben. Was muß/soll ich im Antrag bezüglich der Arbeitsfähigkeit angeben?

Grüße von Anschi
Anschi ist offline  
Alt 02.06.2007, 20:40   #2
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

Hast Du Dich selber arbeitsunfähig geschrieben?
Sicher auch eine Möglichkeit, mit Photoshop bestimmt kein Problem, ob's funktioniert?

Schreib' einfach rein das Du arbeitsunfähig bist und reiche dem SB Deine Belege rüber. Dann schickt er Dich wahrscheinlich ganz schnell zum Wunderheiler (Amtsarzt), dann kannst Du wieder im Schichtdienst worken. Die unterhalten da auch Fernwunderheiler, die heilen Dich auch vom Bett aus.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 03.06.2007, 06:51   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Ähh. Rechtsverdreher. Ist schon manchmal sehr merkwürdig, was Du von Dir gibst.

Anschi, etwas mehr müsste man schon wissen. Du sagst, DU bistr nicht arbeitsfähig. Was heißt das. Keine 3 Stunden am Tag? Denn dann würdest Du keinen Anspruch auf ALGII haben.

Ich habe mich auch nicht Vollzeit-arbeitsfähig gefühlt, war auch nicht krankgeschrieben, dann hat der Amtsarzt meine Leistungsfähigkeit festgestellt.

Etwas mehr Infos von Dir wären schon ganz nützlich
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 03.06.2007, 10:58   #4
Anschi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Essen, NRW
Beiträge: 8
Anschi
Standard

Hallo,
tja - ist ein bischen kompliziert bei mir: von April 2004 bis ca. juni 2006 war ich krankgeschrieben (ich bin Rheumatikerin und gehe an zwei Krücken, 30 % GdB, Widerspruch eingelegt, Klage läuft) und bin in dieser Zeit auch gekündigt worden (nach 33 Jahren! / zum 31.12.2005). Da das Krankengeld auslief, habe ich während der letzten AU-Monate schon ALG I bekommen. Meine (mir wohlgesonnene) Sachbearbeiterin riet mir, mich nicht mehr krankschreiben zu lassen, da ich sonst kein ALG I mehr bekommen würde w/Nichtvermittelbarkeit. Dies habe ich auch getan. Nun läuft mein ALG I Ende des Monats aus und ich muß am Freitag meinen neuen Antrag auf ALG II im Job-Center abgeben. Ich kann definitiv nicht arbeiten! Wegen der Klage war ich vor 1 Monat beim Gutachter, habe aber noch nicht Bescheid. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten, bzw. was ich schreiben soll. Ich kenne mich gar nicht aus, war noch nie arbeitslos.
Anschi ist offline  
Alt 03.06.2007, 11:17   #5
judith11->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 245
judith11
Standard

Zitat:
Ähh. Rechtsverdreher. Ist schon manchmal sehr merkwürdig, was Du von Dir gibst.
Ja ja, für so eine Schiet (bzw. keine Schiet) sind hier schon manche kurzzeitig in "Urlaub" geschickt worden


@ Anschi

also ich würde eintragen " mehr als 3 Stunden arbeitsfähig " damit das Alg2 erstmal weiterläuft (und die KK) und abwarten ob die Arge dich dann zum med. Dienst schickt.

Wenn der MD dich dann arbeitsunfähig schreiben würde/wird dann weitersehen. Kann ja eigentlich nicht viel passieren >> Sozialgeld ist ja fast wie Alg2.

Meine Meinung ....
judith11 ist offline  
Alt 03.06.2007, 11:37   #6
Schnuckel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.10.2006
Ort: da wo Knut wohnt
Beiträge: 329
Schnuckel
Standard

Bist Du denn noch nicht aufgefordert worden, einen Antrag auf EU- Rente zu stellen?
__

Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
Schnuckel ist offline  
Alt 03.06.2007, 11:39   #7
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Lächeln ALG II oder Sozialgeld

Zitat von Anschi
Hallo,
tja - ist ein bischen kompliziert bei mir: von April 2004 bis ca. juni 2006 war ich krankgeschrieben (ich bin Rheumatikerin und gehe an zwei Krücken, 30 % GdB, Widerspruch eingelegt, Klage läuft) und bin in dieser Zeit auch gekündigt worden (nach 33 Jahren! / zum 31.12.2006). Da das Krankengeld auslief, habe ich während der letzten AU-Monate schon ALG II bekommen. Meine (mir wohlgesonnene) Sachbearbeiterin riet mir, mich nicht mehr krankschreiben zu lassen, da ich sonst kein ALG II mehr bekommen würde w/Nichtvermittelbarkeit. Dies habe ich auch getan. Nun läuft mein ALG II Ende des Monats aus und ich muß am Freitag meinen neuen Antrag im Job-Center abgeben. Ich kann definitiv nicht arbeiten! Wegen der Klage war ich vor 1 Monat beim Gutachter, habe aber noch nicht Bescheid. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten, bzw. was ich schreiben soll. Ich kenne mich gar nicht aus, war noch nie arbeitslos.
Hallo Anschi,

gegen was wurde Widerspruch eingelegt?

Wie sieht das eigentlich mit Deinem ALG I - Anspruch aus?

Kommt evtl. eine Antragstellung auf BU-Rente in Betracht?

Auf jeden Fall den Folgeantrag einreichen , bzgl. der Arbeitsunfähigkeit rate ich zu einem Gespräch mit Deinem Arzt. Wenn du nicht arbeitsfähig bist (auch nicht für 3 Stunden tgl.), dann kommt ja nur die AU-Bescheinigung in Betracht. Der Rat der SB war zwar hinsichtlich der Bewilligung von ALG II richtig, z.B. wenn die AU vorher auch auf die ausgeübte Tätigkeit abgestellt war. Wenn du generell nicht arbeitsfähig bist oder sein wirst, solltest du das darlegen. Konsequenz: Ein anderer Kostenträger wird für dich zuständig.
gerda52 ist offline  
Alt 03.06.2007, 11:39   #8
Anschi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Essen, NRW
Beiträge: 8
Anschi
Standard

Zitat von judith11 Beitrag anzeigen
Ja ja, für so eine Schiet (bzw. keine Schiet) sind hier schon manche kurzzeitig in "Urlaub" geschickt worden


@ Anschi

also ich würde eintragen " mehr als 3 Stunden arbeitsfähig " damit das Alg2 erstmal weiterläuft (und die KK) und abwarten ob die Arge dich dann zum med. Dienst schickt.

Wenn der MD dich dann arbeitsunfähig schreiben würde/wird dann weitersehen. Kann ja eigentlich nicht viel passieren >> Sozialgeld ist ja fast wie Alg2.

Meine Meinung ....
Tja, ALG II läuft ja noch nicht, ist ja erst der Antrag darauf, den ich am Freitag abgeben soll.
Es ist also so, das ich in Kürze (wenn Widerspruch und Klage geklärt sind) einen Rentenantrag stellen werde. Soll ich dies schon mitteilen oder meine Arbeitsfähig- bzw. willigkeit bekräftigen?
Anschi ist offline  
Alt 03.06.2007, 11:42   #9
Anschi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Essen, NRW
Beiträge: 8
Anschi
Standard

Zitat von Schnuckel Beitrag anzeigen
Bist Du denn noch nicht aufgefordert worden, einen Antrag auf EU- Rente zu stellen?
Hallo,
nein noch nicht, mache ich nach dem Ausgang des Widerspruchs/der Klage w/zu geringem GdB.
Anschi ist offline  
Alt 03.06.2007, 11:45   #10
Anschi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Essen, NRW
Beiträge: 8
Anschi
Standard

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Hallo Anschi,

gegen was wurde Widerspruch eingelegt?

Kommt evtl. eine Antragstellung auf BU-Rente in Betracht?

Auf jeden Fall den Folgeantrag einreichen , bzgl. der Arbeitsunfähigkeit rate ich zu einem Gespräch mit Deinem Arzt. Wenn du nicht arbeitsfähig bist (auch nicht für 3 Stunden tgl.), dann kommt ja nur die AU-Bescheinigung in Betracht. Der Rat der SB war zwar hinsichtlich der Bewilligung von ALG II richtig, z.B. wenn die AU vorher auch auf die ausgeübte Tätigkeit abgestellt war. Wenn du generell nicht arbeitsfähig bist oder sein wirst, solltest du das darlegen. Konsequenz: Ein anderer Kostenträger wird für dich zuständig.
Hallo,
Widerspruch habe ich gegen den GdB von 30 % eingelegt.
Meine Ärzte sagen mir. daß ich erwerbsunfähig bin - deshalb werde ich auch bald einen Rentenantrag stellen.
Anschi ist offline  
Alt 03.06.2007, 11:57   #11
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard

Zitat:
Hallo,
Widerspruch habe ich gegen den GdB von 30 % eingelegt.
Meine Ärzte sagen mir. daß ich erwerbsunfähig bin - deshalb werde ich auch bald einen Rentenantrag stellen.
Da würde ich mir das vom Arzt attestieren lassen und den Rentenantrag sofort stellen. Oder muss die Entscheidung zum GdB unbedingt abgewartet werden?
gerda52 ist offline  
Alt 03.06.2007, 12:14   #12
Anschi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Essen, NRW
Beiträge: 8
Anschi
Standard

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Da würde ich mir das vom Arzt attestieren lassen und den Rentenantrag sofort stellen. Oder muss die Entscheidung zum GdB unbedingt abgewartet werden?
Ja, der Ausgang der Klage bzw. die Entscheidung und evtl. Neufestsetzung des GdB muß abgewartet werden (sagte meine Rechtsanwältin von VERDI), aber da warte ich nun schon 1 1/2 Jahre drauf.
Mir sind halt die Konsequenzen meiner Antworten im Antrag nicht so ganz klar und ich möchte natürlich keine Nachteile haben.
Anschi ist offline  
Alt 03.06.2007, 12:16   #13
Schnuckel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.10.2006
Ort: da wo Knut wohnt
Beiträge: 329
Schnuckel
Standard

Zitat von Anschi Beitrag anzeigen
Hallo,
nein noch nicht, mache ich nach dem Ausgang des Widerspruchs/der Klage w/zu geringem GdB.
Was spricht dagegen es jetzt zu tun? Keine Sorge...das dauert eh endlos lang, bis da mal was entschieden wird.
Bin auch schon 1,5 Jahre dran.
__

Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
Schnuckel ist offline  
Alt 03.06.2007, 14:22   #14
Mambo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Meine (mir wohlgesonnene) Sachbearbeiterin???

Zitat:
Meine (mir wohlgesonnene) Sachbearbeiterin riet mir, mich nicht mehr krankschreiben zu lassen, da ich sonst kein ALG I mehr bekommen würde w/Nichtvermittelbarkeit.
Wäre sie dir wohlgesonnen, hätte sie dir nicht diese unrichtige Antwort gegeben.
Das hier ist die rechtswidrige Auslegung des § 125 SGB III.
Die Klage wegen des Grades der Behinderung muss nicht abgewartet werden. Diese Aussage ist nicht richtig. Ein Anwalt des VdK wäre hier wohl besser gewesen. Sofort einen Rentenantrag stellen. Leider ist ja nicht alles richtig gelaufen. Nach der Aussteuerung (78 Wochen, Wegfall des Krankengeldes) hätte nach der Arbeitslosmeldung bei der AfA sofort der § 125 SGB III greifen müssen. Deine (nicht dir, sondern ihrem Amt wohlgesonnene) SB hätte dich auffordern müssen, sofort den Antrag auf Rente zu stellen, da Du es nicht bereits selbst getan hast.
Hier meine Ausführungen zum § 125 SGB III weiterlesen:
Zum § 125 SGB III
Falls Du diese Falschberatung nachweisen kannst, ist es dir möglich dagegen vorzugehen.
Wenn die Rechtsanwältin diesen kompletten Vorgang kannte, hat sie keine Ahnung vom Sozialrecht und das wäre hier nötig gewesen
Sozialrecht
 
Alt 03.06.2007, 14:42   #15
Schnuckel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.10.2006
Ort: da wo Knut wohnt
Beiträge: 329
Schnuckel
Standard

VdK kann ich auch nur empfehlen. Bin ich auch drin, und die haben mir die gesamte Arbeit abgenommen.

Aber den Antrag kannst Du trotzdem sofort stellen.
Entweder Du setzt noch heute einen Zweizeiler auf, der nur lauten muss: Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich eine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit. MfG Frau XYZ...

Oder Du suchst Dir im Branchenbuch die Nummer eines Versichertenältesten in Deiner Nähe raus und lässt Dir helfen.

Am schnellsten geht aber der Zweizeiler. ( Auch formloser Antrag genannt )
Also nicht so lange warten.
__

Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
Schnuckel ist offline  
Alt 03.06.2007, 15:16   #16
behinderte
Elo-User/in
 
Benutzerbild von behinderte
 
Registriert seit: 22.02.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 111
behinderte
Standard

mache nicht den selben Fehler wie ich, stelle den Antrag auf EU-Rente so schnell wie möglich..

behinderte
__

seitdem ich die menschen kenne, liebe ich die tiere; Und der Tod stellte die Sense in die Ecke, und sprang auf den Rasenmäher, denn es war Krieg!
behinderte ist offline  
Alt 03.06.2007, 15:31   #17
RobertKS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2005
Ort: Kassel
Beiträge: 381
RobertKS
Standard

Hallo Anschi,

also da Du ja nun den Antrag abgeben musst, denn Du brauchst ja das Geld zum Leben, würde ich - der Ehrlichkeit halber - folgende Vorgehensweise empfehlen:

- 1. Beim behandelnden Arzt ein Attest ausstellen lassen, welcher belegt das Du arbeitsunfähig bist, und aus welchem Grund das so ist.Es sollte also die Erkrankung kurz und verständlich beschrieben sein, und die Art bzw. Stand der Behandlung, inkl. einer Prognose ob Aussicht auf dauerhafte Genesung besteht.(Daraus sollte das Amt deine Arbeitsunfähigkeit erkennen können)

- 2. Im Formular durchaus angeben, das du arbeitsunfähig bist, derzeit, und als Begründung das Attest - in Kopie - beifügen; desweiteren auch angeben, das ein Verfahren - was den Grad der Behinderung angeht - anhängig ist, dessen Ausgang noch aussteht.

Warum auf diese Art? Nun dürfte wenig Sinn Machen, wenn man arbeitsunfähig erkrankt ist, anzugeben das man mehr als 3 Stunden arbeiten kann, wenn das nicht zutrifft, denn - wie man weiß - muss man jede zumutbare, legale Arbeit annehmen, was aber kaum möglich sein dürfte, wenn Du nachweislich arbeitsunfähig bist, aufgrund deiner Erkrankung.Wenn man nun Stellenangebote - aufgrund der Angabe, man könne mehr als 3 Std. arbeiten - bekommen würde, und diese ablehnen müsste, würde man Sanktionen - also Kürzung der Leistung bis hin zur Streichung selbiger - riskieren, und das muss nicht sein, daher halte ich das Spiel mit offenen Karten hier für klüger.

Wird die Arbeitsunfähigkeit bekommt man - in der Regel - Sozialgeld, so jedenfalls sieht es das SGB II vor.

Gruß Robert ;)
__

"Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum"

Alle von mir gemachten Aussagen sind ausschließlich meine persönliche Meinung
und stellen keine Rechtsberatung dar.
RobertKS ist offline  
Alt 03.06.2007, 16:14   #18
Anschi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Essen, NRW
Beiträge: 8
Anschi
Standard

Zitat von Schnuckel Beitrag anzeigen
VdK kann ich auch nur empfehlen. Bin ich auch drin, und die haben mir die gesamte Arbeit abgenommen.

Aber den Antrag kannst Du trotzdem sofort stellen.
Entweder Du setzt noch heute einen Zweizeiler auf, der nur lauten muss: Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich eine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit. MfG Frau XYZ...

Oder Du suchst Dir im Branchenbuch die Nummer eines Versichertenältesten in Deiner Nähe raus und lässt Dir helfen.

Am schnellsten geht aber der Zweizeiler. ( Auch formloser Antrag genannt )
Also nicht so lange warten.
Wer oder was ist VdK ?
Anschi ist offline  
Alt 03.06.2007, 16:15   #19
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

http://www.vdk.de/perl/cms.cgi?ID=de1
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 03.06.2007, 16:53   #20
Mambo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hinweis

Da Du einen ° der Behinderung von 30 hast, vorab auch die Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen gemäß § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch IX stellen.
Siehe: Hier...
und siehe auch meine Ausführungen zum Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sowie zur Rechtssprechung des Europäischen Gerichtshofes (1. Link in meinem vorherigen Beitrag).
Natürlich sofort eine AU-Bescheinigung am besten von einem Facharzt. Bei der Antragstellung auf "Armengeld" die 3 Stunden betreffend das von @RobertKS gesagte anwenden.
Die Mitgliedschaft im VdK NRW kostet 4 Euro im Monat. Das ist aber von Verband zu Verband etwas unterschiedlich. Bei einer Vertetung vor Gericht in der 1. Instanz werden 20,00 EUR Eigenbeteiligung in NRW fällig.
Was ich ausdrücken wollte, ist die Kompetenz dieser Leute im Sozialrecht durch den tagtäglichen Umgang damit. Für Prozesskostenhilfe einen guten Anwalt zu finden, wird schon schwieriger. Ideal ist auch eine Rechtsschutzversicherung. Die gibt es für einen Single - ohne berufliche Tätigkeit, d. h. ohne Arbeits-RS - für um die 88 EUR Jahresbeitrag. Das gesamte Sozialrecht ist da inbegriffen.
 
Alt 03.06.2007, 18:37   #21
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

Eine Schwerbehinderung von 30% ist doch gar nichts. Was für Merkzeichen stehen in Deinem Ausweis? Ein aG und vielleicht noch ein B wäre hilfreich.

Der Amtsarzt wird Dich für voll erwerbsfähig halten. Schreibtischtätigkeiten, wie z. B. Callcenter ist da durchaus noch drin, jedenfalls werden die das fantasieren.

Was Deine Ärzte sagen interessiert den Amtsarzt sowieso nicht, der macht was er will.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 06.06.2007, 20:54   #22
mario64->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.03.2007
Beiträge: 76
mario64
Standard

einen sb ausweis giebt es erst ab 50 %; soviel weiss ich auch schon:-)

es giebt gute und schlecht tage:(
mario64 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeitsfaehigkeit, arbeitsfähigkeit, hartz, sozialgeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sozialgeld oder alg 2 lilifee Allgemeine Fragen 19 11.09.2008 19:21
erwerbsunfähigkeits oder erwerbsminderungsrente oder hartz IV atlan4255 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 02.04.2008 17:43
Anspruch auf Hartz 4 oder Sozialgeld? - Wer kann mir helfen? nikki82 Allgemeine Fragen 6 18.02.2008 16:12
Zu wenig Ärzte für Prüfung der Arbeitsfähigkeit Erwerbsloser Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 29.10.2007 13:03
Zwei kollidierende Gutachten zur Arbeitsfähigkeit Schatten Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 18.02.2006 16:48


Es ist jetzt 16:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland