Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Krankschreibung, und dann?

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2007, 08:42   #1
Möbelwagen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Krankschreibung, und dann?

moin @ all,
null Perspektive, null Antrieb, immer nur Nachdenken über Geld und ewig die Angst vor grauen Recycling-Umschlägen mit Drohungen. Bin total depri, schlafe kaum usw. Ich habe einen Termin mit meinem Hausarzt ausgemacht, der wird mich aller Wahrscheinlichkeit nach krankschreiben, ich hatte das vor Jahren schon mal in einer sehr belasteten Situation. Was wird aus einem Hartzi, der krankgeschrieben ist und dem Arbeitsmarkt also nicht zur Verfügung steht? Zahlt nach sechs Wochen auch hier die Krankenkasse weiter? Muss ich mit Hausbesuchen rechnen, weiteren Sanktionen, mehr Drangsalierungen? Muss ich dann auch noch zum Amtsarzt, der ein Gutachten erstellt? ich hoffe, jemand hier weiß etwas.
viele Grüße,
Möbelwagen
 
Alt 23.05.2007, 10:36   #2
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ala ALG II-Empfänger erhältst du auch im Erkrankungsfall weiterhin bis zu 6 Monate dein ALG II.

Sanktionen oder gar Hausbesuche aufgrund deiner Erkrankung solltest du nicht befürchten müssen, allerdings muss du damit rechnen, dass der ärztliche Dienst deine Erwerbsfähigkeit überprüft.
 
Alt 23.05.2007, 15:08   #3
Zwiebel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.11.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 76
Zwiebel
Standard

Hallo,
es wird auch länger gezahlt!
Aber der Medizinische Dienst wird sich auf alle Fälle melden!
Zwiebel ist offline  
Alt 23.05.2007, 17:20   #4
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Zwiebel Beitrag anzeigen
Hallo,
es wird auch länger gezahlt!
Aber der Medizinische Dienst wird sich auf alle Fälle melden!
So ist es!

Ich habe es aber selbst geschafft, mit einer Vorsorgevollmacht zu verhindern, daß jemand mit Depressionen zum med. Dienst mußte.

Es wurde dann nur mit dem Arzt telefoniert... und er blieb über 2 Jahre im ALG II.

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 25.05.2007, 13:55   #5
Möbelwagen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke euch für die aufklärenden Antworten!
viele Grüße,
Möbelwagen
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
krankschreibung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was machen bei Krankschreibung GlobalPlayer Allgemeine Fragen 4 05.09.2008 10:44
Meldeaufforderung bei Krankschreibung Atlantis Erfolgreiche Gegenwehr 0 27.04.2008 11:08
ALG I bei Krankschreibung Vanzella ALG I 26 16.08.2007 18:44
kürzung bei krankschreibung jayrecord Allgemeine Fragen 6 11.11.2006 01:21
Was beachte ich bei Krankschreibung und ALG 2 terri ALG II 16 22.02.2006 22:57


Es ist jetzt 18:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland