Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Reha/Kur


Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.04.2013, 19:35   #1
katzenhexe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von katzenhexe
 
Registriert seit: 31.03.2009
Beiträge: 135
katzenhexe Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Reha/Kur

Hallo zusammen,
nach langer Zeit habe auch ich mal wieder eine Frage.

Ich bin seid 12.04.2012 durchgehend AU und habe jetzt von der DRV eine Reha bzw. Kur bewilligt bekommen.
Gestellt wurde der Antrag von meiner Ärztin und mir selbst, also keine Auflage von Amt.
Ich habe schon alle Unterlagen und den Termin wann es losgeht. Nun wurde ich ja immer im 4 Wochen Takt weiter AU geschrieben. Der letzte AU Schein endet am 09.05. 2013 und ganz zufällig gehts auch am 10.05. schon los für ca. 3 Wochen.
AU Schein brauch ich ja demnach nicht für die Zeit. Richtig?
Nun meine Frage
Was muß ich dem Amt jetzt geben?
Ich habe die Bestätigung von der DRV zur Reha, wo auch ein Schein für den Arbeitgeber bei ist. Und den Brief (Einladung von der Kurklinik) wann es losgeht.
Reicht das jetzt fürs Amt oder bekommen die noch irgendwas?
Da sind auch noch Ausfüllbogen für Übergangsgeld dabei, aber ich denke das brauch ich nicht, ich in ALG II.

Ich kenne mich da überhaupt nicht aus, fahre auch das erste mal zur Kur.

Wäre lieb wenn mir jemand helfen könnte.

LG katzenhexe
katzenhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 19:41   #2
Melanie287->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.02.2013
Beiträge: 354
Melanie287
Standard AW: Reha/Kur

Hallo

Kann dir nur sagen was man mir immer gesagt hat. Immer wieder eine AU abgeben und keinen Tag dazwischen ohne. Lieber einmal zuviel eine AU.

LG Mel
Melanie287 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 19:57   #3
katzenhexe
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von katzenhexe
 
Registriert seit: 31.03.2009
Beiträge: 135
katzenhexe Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

Zitat von Melanie287 Beitrag anzeigen
Hallo

Kann dir nur sagen was man mir immer gesagt hat. Immer wieder eine AU abgeben und keinen Tag dazwischen ohne. Lieber einmal zuviel eine AU.

LG Mel
Ich brauche eine AU Bescheinigung trotz Reha Bescheinigung?
katzenhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 20:01   #4
Melanie287->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.02.2013
Beiträge: 354
Melanie287
Standard AW: Reha/Kur

Hallo

Ich habe eine EM-Rente beantragt. Bin seit 2010 durchgehend krank. Mein Anwalt sagt mir, das ich es Lückenlos nachweisen muss.

Aber Katze warte ab, die Profis hier werden sich schon dazu äußern.

Schönen Abend.

LG
Melanie287 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 20:40   #5
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.098
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Reha/Kur

Im Strafrecht gibt es eine alte Formel, wer in Handschellen den Gerichtsaal betritt, verlässt ihn auch in Handschellen. (Wenn du also einen Tag nicht au bist, bist du an diesem Tag rein theoretisch) arbeitsfähig. Au wird man aber in der Regel entlassen, wenn man vorher au war. Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Willst du es als Versuchskaninchen riskieren?
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 20:48   #6
katzenhexe
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von katzenhexe
 
Registriert seit: 31.03.2009
Beiträge: 135
katzenhexe Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

wie ich schon oben schrieb habe ich überhaupt keine Ahnung wie das abläuft.
Ich dachte wenn ich zur Reha fahre gilt das als fortlaufende Krankschreibung. Es ist doch wie bei Krankenhaus eine stationäre Reha. Und beim Krankenhausaufenthalt brauchte ich auch keine extra AU.
Ich bin jetzt völlig verwirrt.
katzenhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 20:53   #7
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.098
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Reha/Kur

Nö, so ist es aber nicht. Du musst au gemeldet in die Reha gehen. Denk doch mal daran, dass auch reha-Kliniken Erfolgszahlen nachweisen müssen.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 20:55   #8
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.098
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Reha/Kur

Das Wort musst garantiert dir nichts. Man kann dich auch mit au erwerbsfähig entlassen. Aber mit Au ist es leichter.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 21:49   #9
JürgenK
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2011
Ort: Trier
Beiträge: 542
JürgenK Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

Dem Jobcenter auf jedenfall mitteilen von wann bis dann du in Reha bist.

SCHRIFTLICH

Die Bestätigung kannst du ja mit versenden.Und einen Hinweis,das du unter deiner Gemeldeten Adresse nicht zu erreichen bist,da du ja in Reha bist.

Du kannst in der Klinik dies regeln.WEeil da noch Formalitäten anfallen bei der Aufnahme.

Und wenn das Jobcenter noch was braucht,sollen sie es dir mitteilen.Normalerweise reicht die Rehabescheinigung aber aus.
JürgenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 05:40   #10
katzenhexe
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von katzenhexe
 
Registriert seit: 31.03.2009
Beiträge: 135
katzenhexe Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

Erstmal Danke für die Hinweise.

Muzel AW: Reha/Kur
Das Wort musst garantiert dir nichts. Man kann dich auch mit au erwerbsfähig entlassen. Aber mit Au ist es leichter.

Was würde in dem Fall passieren? Wäre ich dann sofort nach Abschluß der Reha wieder voll vermittlungsfähig? Dann würde das ganze Spiel von vorn beginnen.
_________________________________________________

Also wenn ich das richtig verstanden habe ist es besser noch eine AU ausstellen zu lassen bevor die Reha beginnt. Ist aber nicht dringend notwendig. Richtig?
Nun gut dann werde ich aber 3 Tage vor Abreise nochmal zum Doc müssen, da Mittwochs geschlossen ist und Donnerstag Feiertag. Brauch eh noch Medis die ich mitnehmen muß, werd ja dann sehn was mein Arzt sagt.;)

Das Schreiben fürs Jobcenter hab ich schon fertig und die Bestätigung von der DRV und Einladung von der Rehaklinik häng ich dann mit ran. Ja bis wann weiß ich nicht, da steht nur voraussichtlich 3 Wochen, kein genaues Datum.

Bleibt noch eine Frage offen
Muß ich eine Veränderungsmitteilung ausfüllen?
Da ich ja dann Ortsabwesend bin. Bin mir nicht sicher.
katzenhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 06:43   #11
Ollunddoll->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 400
Ollunddoll Ollunddoll Ollunddoll Ollunddoll
Standard AW: Reha/Kur

Normalerweise gibt es für die Zeit der REHA keine AU. Du hast doch das Bewilligungsschreiben von der DRV und die Terminbestätigung der Klinik. Beides vorlegen und NACH der Reha bekommst Du eine Aufenthaltsbescheinigung von der DRV. Es kann ja immerhin sein, daß Dir eine Reha-Verlängerung genehmigt wird, wenn die Klinikärzte diese für sinnvoll halten.
Es darf auch kein Geld gekürzt werden, nur weil Du ja nicht zuhause bist. Diese Praxis wird immer noch gerne mal versucht, ist aber nicht gestattet.

In der Regel wird man aus der REHA derzeit arbeitsfähig entlassen, sofort nach Rückkehr zum behandelnden Arzt und neue AU holen.
Ollunddoll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 09:11   #12
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Reha/Kur

Zitat:
Da sind auch noch Ausfüllbogen für Übergangsgeld dabei, aber ich denke das brauch ich nicht, ich in ALG II.
Klar musst Du Übergangsgeld beantragen.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 10:58   #13
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

Hallo,

wichtig ist eine lückenlose AU-Bescheinigung...wenn du KG-Bezieher bist...das vermute ich jetzt mal...

du mußt das Übergangsgeld für die rEHa-Zeit beantragen...das wird rückwirkend gezahlt..den Antrag mußt du schon vorher stellen...du hast einen Satz Formulare von der DRV erhalten, da ist auch der Antrag für das Übergangsgeld dabei...
es muß auch ein Antrag an die KK geschickt werden...
ein weiteres Formular muß dein Arzt ausfüllen..er bestätigt damit die REHA-Fähigkeit...

du solltest am 9.5. noch einmal zu deinem beh. Arzt gehen und der soll dir einen Zahlschein ausstellen mit der Bemerkung: Au "b.a.w."....also kein festes Datum...

wenn du dann aus der REHA au entlassen wirst, dann am gleichen Tag noch zum HA und einen Folge-Zahlschein ausfüllen lassen..

du darfst keinen Tag ohne AU-Bescheinigung sein, auch kein Wochenende dazwischen oder so...

das KG gibt es, wenn man versicherungsfplcihtig versichert ist...d.h. wenn du KG beziehst, gibt es kein ALG I, somit bist du als KG-Empfänger versichert...
wenn du einen Tag zu spät deine AU - Bescheinigung ausstellen läßt, dann bist du an dem Tag weder KG-Empfänger noch ALG I-Empfänger und somit entfällt ein Anspruch auf KG...!!

also unbedingt daran denken...Zahlscheine lückenlos..vom Arzt ausfüllen lassen..

und zum Verhalten in der REHA: mach nur das, was du auch kannst...fang nicht an zu hetzen...wenn die Termine so eng gesteckt sind, dass du in Streß gerätst, lass die Termine dann sausen..
wenn du während einer Behandlung nicht mehr kannst, dann sage das laut und deutlich und trage dich aus der Teilnehmerliste aus...
wenn man nur so rausgeht, ist es der Klinik auch egal, man hat ja zu Beginn der Therapie bestätigt, dass man anwesend ist, ob man dann nach 2 Minuten wieder geht, interessiert keinen..
also laut und deutlich kund tun, dass es nicht mehr geht..wenn es so ist...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 11:21   #14
katzenhexe
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von katzenhexe
 
Registriert seit: 31.03.2009
Beiträge: 135
katzenhexe Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

ich bin kein KG-Bezieher.
Hatte oben erwähnt das ich ALG II Empfänger bin. Deshalb habe ich auch wegen dem Übergangsgeld geschrieben das ich das eigentlich nicht brauche, weil das ALG II ja weiter gezahlt wird.
Hartzeola schreibt nun das ich es doch beantragen muß...Warum?

Wegen der AU bin ich jetzt völlig durcheinander.
Lückenlos ist schon klar, aber ich weiß ja vorher nicht ob die Reha verlängert wird, also kann man das lückenlos eh nicht garantieren falls man erwerbsfähig entlassen wird.
Und was mache ich wenn mein Arzt sagt das ich keine AU Bescheinigung brauche für die Reha-Zeit? Dann bin ich bis 09.05. AU und ab 10.05. in Reha.
Werde ich nun auf einen Freitag entlassen, ist die Lücke schon da.:(


@Anna B.
Danke für die Tips werd sie mir merken.
katzenhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 11:37   #15
Kartoffelzwerg
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.07.2009
Beiträge: 118
Kartoffelzwerg Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

Ich habe es letztes Jahr so agegangen zu meiner Reha und ALG 2:

Den Bewilligungsbescheid zur Reha mit der Vorlage für den Arbeitgeber habe ich dem Jobcenter weitergeleitet und denen mitgeteilt, sobald ich Termin von der Einrichtung habe es mitteile.

Als der Termin kam, habe ich diesen dem JC mitgeteilt.
Zum Rehaantritt habe ich nochmals eine Bestätigung geschickt per Fax mit Bestätigung aus der Rehaklinik, dass ich nun die nächste Zeit dort bin. Dieses Schriftstück hat auch die AU ersetzt, weil das als Krankmeldung zählt. Ganz wichtig!
Mein Hausarzt hat mich bis zur Reha krankgeschrieben.

Mein Jobcenter hat auf den Antrag zum Übergangsgeld bestanden, aber der wurde von der Rentenversicherung wegen des ALG 2 abgelehnt (Bescheid habe ich auch dem JC vorgelegt, die meinten nur das sei ok so, ihnen gings wohl um das Schriftstück). So habe ich dennoch während der Reha weiter ALG 2 bekommen.
Laut einem Beratungsgespräch bei einem Sozialverband sei aber der Weg des JC unüblich gewesen, normalerweise muss man das scheinbar nicht.
Würd das evtl. beim JC persönlich klären oder schriftlich nachfragen.


Zu deinen Krankschreibungen kann ich leider nichts sagen, lief bei mir etwas anders ab.
Ich würde dir raten vielleicht ein Beratungsgespräch beim VDK oder so zu machen, um evtl. offene Fragen zu klären.
Kartoffelzwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 11:40   #16
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Reha/Kur

Zitat von katzenhexe Beitrag anzeigen
Hartzeola schreibt nun das ich es doch beantragen muß...Warum?
§ 21 Abs. 4 SGB VI

Zitat:
Versicherte, die unmittelbar vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit oder, wenn sie nicht arbeitsunfähig sind, unmittelbar vor Beginn der medizinischen Leistungen Arbeitslosengeld II bezogen und die zuvor Pflichtbeiträge gezahlt haben, erhalten Übergangsgeld bei medizinischen Leistungen in Höhe des Betrages des Arbeitslosengeldes II.
Das JC zahlt weiterhin ALG II und stellt einen Erstattungsanspruch an die DRV, § 25 SGB II, § 102 SGB X.

Wenn Dir nichts zuseht, wirst Du einen Ablehnungsbescheid vorlegen müssen.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 11:53   #17
Kartoffelzwerg
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.07.2009
Beiträge: 118
Kartoffelzwerg Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

Was mir noch einfällt, Leute die eine Verlängerung bekamen, haben das dem Arbeitgeber/Schule oder ähnliches einfach zugefaxt. Je nach welche Rentenversicherung zuständig war, war es oft sehr knapp. Eine auf meinem Flur hat zwei Tage vor Abreise noch die Verlängerungswoche bewilligt bekommen. Die war schon am packen und hat nicht mehr damit gerechnet
Kartoffelzwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 11:54   #18
katzenhexe
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von katzenhexe
 
Registriert seit: 31.03.2009
Beiträge: 135
katzenhexe Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

Ich habe gearde mit der Reha-Einrichtung telefoniert.
Sie sagten das ich mir keinen Stress machen soll und einfach alles mitbringen soll. Der soziale Dienst in der Einrichtung regelt das für mich. Das machen wohl viele so und die DRV weiß das wohl auch.
Sie sagte aber auch gleich das ich es wahrscheinlich nicht brauche, aber es einfach mitbringen soll. Ich werde zur Sicherheit die DRV anrufen und mal schaun was die sagen.
Wegen der AU soll ich mir keine Sorgen machen, weil die von dort gleich am 1. Tag lückenlos weitergeführt wird.
Da ich aber eh noch wegen Medis vorher zum Arzt muß, kann ich das auch dort nochmal genauer nachfragen.
katzenhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 12:04   #19
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

Hallo,

wenn du weder KG noch ALG I beziehst, dann ist das mit der Krankmeldung völlig egal...lass dich für die Zeit der REHA krank schreiben...reiche die Meldung beim JC ein und dann ist gut..

alles andere zu Zahlscheinen, Krankmeldungen usw. betrifft dich nicht weiter..

die anderen Tipps...Verhalten in der REHA-Maßnahme gelten weiterhin...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 12:16   #20
katzenhexe
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von katzenhexe
 
Registriert seit: 31.03.2009
Beiträge: 135
katzenhexe Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
Hallo,

wenn du weder KG noch ALG I beziehst, dann ist das mit der Krankmeldung völlig egal...lass dich für die Zeit der REHA krank schreiben...reiche die Meldung beim JC ein und dann ist gut..

alles andere zu Zahlscheinen, Krankmeldungen usw. betrifft dich nicht weiter..

die anderen Tipps...Verhalten in der REHA-Maßnahme gelten weiterhin...
meinst Du jetzt vom Arzt weiter krankschreiben oder die Bescheinigung der Reha?
katzenhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 12:32   #21
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

Hallo,

du mußt dem JC ja deine AU oder den REHA-Beginn mitteilen....

da kannst du dir eine AU-Bescheinigung für die Zeit der REHA geben lassen und gut ist...
wenn du Verlängerung bekommst, dann muß die REHA-Klinik dir das bestätigen und du schickst das weiter (nachweislich!!) ans JC...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2013, 12:50   #22
katzenhexe
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von katzenhexe
 
Registriert seit: 31.03.2009
Beiträge: 135
katzenhexe Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Reha/Kur

Zitat von Kartoffelzwerg Beitrag anzeigen
Eine auf meinem Flur hat zwei Tage vor Abreise noch die Verlängerungswoche bewilligt bekommen. Die war schon am packen und hat nicht mehr damit gerechnet
auweiha, die hat sich vielleicht schon auf zu Hause gefreut.
obwohl wenn man wie ich seid mehr als 30 Jahren verheiratet ist, dann ist man vielleicht zufrieden mal 3 wochen allein zu sein.

@ Anna B.
Danke dann weiß ich soweit Bescheid. Man bin ich schon hippelig
katzenhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
reha or kur

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berufliche Reha nach Medizinscher Reha,erfolgsausichten? markus70 Allgemeine Fragen 8 23.08.2010 11:35
Reha-Berater für berufliche Reha Muzel Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 27 04.07.2009 13:31
Zusatzzahlung Reha nach Antragszeitraum oder Reha Beginn? Knaps Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 25.06.2009 22:30
Psychologischer Dienst,Ablehnung berufliche Reha,Überw.Reha-Abteilung serkaptberl Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 16.11.2008 21:49
Reha Scorpion Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 17.01.2008 13:53


Es ist jetzt 19:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland