Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.04.2013, 09:06   #1
Maximilian246->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 9
Maximilian246
Standard Arbeitsunfall 2005

Guten Tag

Ich habe mich gerade angemeldet.

Ich hatte am 11.05.2005 einen Arbeitsunfall. Ich bin Vermesser im ö.D.. Ich hatte gerade das Auto in der Baustelle vorgefahren und dann angehalten. Habe nochwas notiert. Und kurze Zeit später ist ein PKW auf meinen Bus mit über 100km/h aufgefahren. Ich mit dem Kopf auf das Lenkrad … usw. Wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Hatte viel Glück und wurde am 14.05.2005 entlassen.

Seit diesem Tag habe ich Diabetes Mellitus. Es währe aber Unklar das dieses vom Unfall hergeht.

Habe mir die Arbeitsunfähigkeitsfälle und Krankenhausfälle von der Krankenkasse zuschicken lassen.

In dieser Liste steht folgendes:

BG 11.05.2005 bis 05.06.2005
Gehirnerschütterung
Verstauchung und Zerrung HWS

AU 11.05.2005 bis 21.10.2005
Gehirnerschütterung
Verstauchung und Zerrung HWS
Diabetes TYP 1

Einige Tage vor dem Unfall hatte ich bei meinem Hausarzt Blut abgenommen bekommen. Da war kein erhöhter Blutzuckerwert. Der Blutzucker war wie bei einem gesunden Menschen.

Damals hatte unser Betriebsarzt versucht den Diabetes als Arbeitsunfall durch zubekommen. Aber ohne Erfolg. Das der Diabetes vom Unfall hergeht steht nicht fest. Das habe ich damals so hingenommen.
In einigen Krankenhausberichte wude dieses nicht erwähnt, das ich jeden Tag über 10 Liter trinken müsste. Das habe ich denen jeden Tag auch später bei der ambulanten Weiterbehandlung immer wieder gesagt. Nach über 2 Wochen bin ich zum Hausarzt, der hat direkt den Zucker gemessen. Das Gerät konnte den Wert nicht mehr anzeigen. Ich sofort stationär ins Krankenhaus, Blutzucker über 800.

In allen Berichten des Krankenhauses nach dem Unfall wurde das bis auf den Entlassungsbericht nie erwähnt das ich soviel trinken musste. Man hat aber in die AU Bescheinigung ua. Als Diagnose Diabetes Typ 1 angegeben. Das wusste ich damals nicht.

Hatte letztens meinen Anwalt gefragt ob man dagegen was noch machen kann. Er meinte. Nein, die 3 Jahres Frist wäre vorbei.

Jetzt habe ich die Tage hier oder im netzt gelesen das man Arbeitsunfälle die auch länger zurück liegen noch geltend machen kann.
Stimmt das?

Habe ich eine Chance was noch zu machen, wenn ja bitte um Hilfe ?

Max
Maximilian246 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 09:19   #2
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Arbeitsunfall 2005

Hallo Maximilian246, willkommen im Forum.

Ich würde vorab gern erfahren, wo du den medizinischen Zusammenhang zwischen dem Unfall mit Gehirnerschütterung und dem Auftreten von Diabetes Typ 1 siehst.

Am dem verordneten vielen Trinken kann es beim Typ 1 eigentlich nicht liegen.

Kannst du mehr dazu sagen?

...
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 09:23   #3
hartzhasser
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hartzhasser
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: deutschland
Beiträge: 649
hartzhasser
Standard AW: Arbeitsunfall 2005

wenn der Diabetes erst nach den Unfall diagnosiziert wurde, kann es eigentlich nur an einer verletzung der Bauchspeicheldrüse liegen, die ja für den zuckerhaushalt zuständig ist.

lg hartzhasser
__

ich bin Rentner
und das ist gut so
hartzhasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 11:22   #4
Maximilian246->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 9
Maximilian246
Standard AW: Arbeitsunfall 2005

Hallo

Ich kann dazu sagen das zb. ein Auslöser für Diabetes ein Schockerlebnis sein kann, das die Aussage meines Arztes damals.
Es kann natürlich auch was anderes sein. Bin 2 jahre als Typ1 gelaufen und danach als Typ2. Es ist nicht normal das Typ 2 , einen so hohen Zuckerwert hat.
Mir wurde das Trinken nicht verordent ich musste soviel trinken.
Die Bauchspeicheldrüse muss ja geschädigt sein, sonst würde ich nicht mindestens 6 mal am Tag Insulin spritzen.

Gruß Max
Maximilian246 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 11:26   #5
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Arbeitsunfall 2005

Zitat von Maximilian246 Beitrag anzeigen
Die Bauchspeicheldrüse muss ja geschädigt sein,...
Ja, durch den Unfall? Ist das gesichert?
Aus deinen Befunden in #1 geht das ja noch nicht hervor.

Da ist dann wohl ein Fachanwalt/Medizinrecht der bessere Ratgeber.

...
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 11:29   #6
Maximilian246->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 9
Maximilian246
Standard AW: Arbeitsunfall 2005

Zitat von Holger01 Beitrag anzeigen
Ja, durch den Unfall? Ist das gesichert?
Aus deinen Befunden in #1 geht das ja noch nicht hervor.

Da ist dann wohl ein Fachanwalt/Medizinrecht der bessere Ratgeber.

...
Ich denke nicht das es gesichert ist.

Ab dem Tag wie auch in der AU diagnostisiert habe ich Diabetes. Mit der Bauchspeicheldrüse steht nirgend was.

Max
Maximilian246 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 13:31   #7
Sinuhe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Standard AW: Arbeitsunfall 2005

Zitat von Maximilian246 Beitrag anzeigen
Ich denke nicht das es gesichert ist.

Ab dem Tag wie auch in der AU diagnostisiert habe ich Diabetes. Mit der Bauchspeicheldrüse steht nirgend was.

Max

Ehrlich gesagt,die Chancen dass dies als Folgen eines Dienstunfalles von der Zuständigen BG anerkannt wird,tendieren gegen Null.
Die sind bekannt,dass sie nur unter schlimmster Folter solche Schäden anerkennen würden.
Sinuhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 18:48   #8
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.090
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Arbeitsunfall 2005

Ich würde mich von einem anerkannten Diabetologen beraten lassen.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
2005, arbeitsunfall

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitsunfall \ Untätigkeitsklage? airparis U 25 5 09.02.2009 16:01
Arbeitsunfall beim Ein-Euro-Job Unterschicht Ein Euro Job / Mini Job 5 14.08.2007 17:47
Ein-Euro-Job und kleiner Arbeitsunfall Grobi Ein Euro Job / Mini Job 5 07.07.2006 07:03
schwerer Arbeitsunfall bei 1 € Job xpeter Ein Euro Job / Mini Job 5 02.03.2006 19:14
Arbeitsunfall bei Ein-Euro-Job vagabund Ein Euro Job / Mini Job 5 03.11.2005 20:21


Es ist jetzt 07:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland