Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Vorführung beim Amtsarzt


Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  18
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.2013, 13:18   #1
Amtsarztopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 16
Amtsarztopfer
Standard Vorführung beim Amtsarzt

Hallo
Wie viele andere chronisch kranke Menschen auch wurde ich wiederholt dem Amtsarzt vorgestellt. Das letzte Gutachten führte zu einer Eingliederungsvereinbarung, die sich auf gesundheitliche Einschränkungen berief (50% GdB ) und mir eine Vollzeitarbeitsstelle nicht zumutete, meine tägliche Arbeitszeit wurde "reduziert " und seit 6 Jahren übe ich einen 400 Euro Job aus und brauchte mich nicht auf eine Vollzeitstelle bewerben....Diese Gutachten wurden nun aktualisiert, bzw. revidiert....slebst mit der Aberkennung meiner 50 % anerkannten Schwerbehinderung wurde gedroht. Weiter wird mir gedroht, wenn ich mich nun nicht nachweislich ...nach meiner Arbeit....auf " Vollzeitstellen" bewerbe ...das man mir den Anspruch auf Teil Hartz 4 aberkennt, also am langen Arm verhungern läßt... Nun bin ich als chronisch Kranker solchen Ungerechtigkeiten und Mißhandlungen gegenüber, in einer schlechten Position.....überfordert und wehrlos ausgeliefert. Mein Gesundheitszustand hat sich rapide verschlechtert...ich wiege noch 59 kg....bei einer größe von 186 cm. Die Arbeit ist hart, das Essen zuwenig und nun verlangt man von mir unmögliches. Doch die Fragen, die sich mir nach Studium so mancher Beiträge ergeben : !. Ohne einen loyalen und integeren Hausarzt hat man keine Chance würdig und gerecht behandelt zu werden ? Jeder Arzt dem ich meine Leidgeschichte erzähle, hier im Ort Geldern....hat sich geweigert mich als Patienten anzunehmen und sich mit meiner Problematik auseinanderzusezten und zu behandeln !!! Hier im Ort gibt es auch eine neue Amtsärztin, die sich allerdings ihren " Kunden " nicht vorstellt.....es war ein sehr demütigender Besuch ...wie zuvor auch ! Man vwertraut nicht mehr aufs System, geschweige denn Ärzten und Ämtern, man wird isoliert und ausgegrenzt.....mit Arbeit überfordert und mit einem Hungerlohn, der einen erwachsenen Mann nicht satt macht ...nicht nur seelisch zermürbt. Wer mich sieht ....brauch kein Facharzt zu sein, nicht einmal über eine medizinische Ausbildung zu verfügen, um zu erkennen....wie sehr mich diese Biographie gezeichnet hat...aber denen ist mein Leben und meine Gesundheit egal....sowie es egal war in der Nazizeit, das man hundertausende Menschen vorrangig mit Arbeit und Hunger ermordete,
dieses Instrument des Niedermachens darf man nicht unterschätzen...ich bin richtig krank davon und kann zu keinem Arzt gehen. Helfen könnte mir vllt. eine Selbsthilfegruppe Betroffener , oder Eure Ratschläge hier....ich wäre sehr dankbar für jede verständnissvolle Reaktion ! Vielen Herzlichen Dank !!!
Amtsarztopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2013, 14:24   #2
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Zitat von Amtsarztopfer Beitrag anzeigen
Weiter wird mir gedroht, wenn ich mich nun nicht nachweislich ...nach meiner Arbeit....auf " Vollzeitstellen" bewerbe ...
Hast du eine EGV= Eingliederungsvereinbarung bekommen oder etwa schon unterschrieben?
Oder wo stehen diese Drohungen?

Meist wird NUR verlangt, daß man sich bewirbt und bemüht.
Das hat allermeistens nichts mit mehr Arbeit oder anderer Arbeit zu tun, sonden mit Bewerbungen.
Was wurde dazu verlangt? Steht das irgendwo schriftlich?
Kannst du das mal hier einstellen oder abschreiben?

Wann hat man das Unmögliche verlangt?
Dein Ärzte weigern sich? Warum denn?
Wenn du Teil-Hartz4 bekommst, dann hast du mehr als Voll-Hartz4.
Nämlich mind. 100,- mehr im Monat. Für den Minijob.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2013, 14:33   #3
2010
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 1.407
2010 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Erst einmal muß ja ein neues Gutachten her, bevor du unter Drohungen Bewerbungen schreiben sollst.

In Zukunft, egal wohin was mit Hartz zutun hat, nur mit Zeugen gehen.
Dann hast du gegen verbale Drohungen eine Handhabe !
2010 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2013, 15:34   #4
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Zitat von 2010 Beitrag anzeigen
Erst einmal muß ja ein neues Gutachten her,
das ist ja offenbar schon passiert:
Diese Gutachten wurden nun aktualisiert, bzw. revidiert...
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 12:47   #5
kleinschreiber->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 93
kleinschreiber
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Wenn du mit dem neuen Gutachten vom Amtsarzt nicht einverstanden bist,
kannste ja dagegen in Widerspruch gehen, die Profis hier wissen da mit Sicherheit näheres.


Den GDB 50 kann dir das JC nicht aberkennen, sondern nur das Versorgungsamt/Gesundheitsamt bzw. die Behörde die den GDB 50 festgestellt und ausgestellt hat, und das auch nur wenn sich dein
Gesundheitszustand nachweislich geändert hat.

Das JC versucht dich einfach nur einzuschüchtern, also nicht alles
glauben was man dir versucht einzureden.

Du hast immer noch Freie Arztwahl in Deutschland, das heißt du solltest
deine Suche auch mal ausserhalb von Geldern ausweiten.

Viel Glück
kleinschreiber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 12:48   #6
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Gegen ein Gutachten ist kein Widerspruch möglich.
Widerspruch ist erst dann möglich, wenn ein Verwaltungsakt (aufgrund des Gutachtens) ergeht.
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 13:07   #7
kleinschreiber->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 93
kleinschreiber
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Zitat von hanni Beitrag anzeigen
Gegen ein Gutachten ist kein Widerspruch möglich.
Widerspruch ist erst dann möglich, wenn ein Verwaltungsakt (aufgrund des Gutachtens) ergeht.
Danke, gut zu wissen, dann eben erst nach dem "Verwaltungsakt".
kleinschreiber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 18:44   #8
Amtsarztopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 16
Amtsarztopfer
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Hallo Silka ! Vielen Dank für Deine Reaktion, da bin ich froh dieses Forum gefunden zu haben ! Ich versuche es mal zu schildern : Die bisherige EGV berücksichtigte meine eingeschränkte Arbeitsfähigkeit...in gewisser Weise...., sie besagte, wenn ich mir einen 400 Euro Job nähme würde man mich nicht weiter bedrängen.....oder aber, wenn ich es nicht täte, würden sie mich nie mehr in Ruhe lassen. Der Sachbearbeiter hat nun gewechselt, der Neue forderte mich auf eine neue EGV zu unterschreiben, die besagte ich müße mich nunmehr auf eine Vollzeitsstelle bewerben und nachweisen. Ich hab das nicht verstanden und auf die nun einschlägig bekannte gesundheitliche Problematik hingewiesen....brauchte mich nicht mehr bewerben, dafür aber Neuvorstellung bei der neuen Amtsärztin ...und um dies Gutachten geht es nun....habs noch nicht schriftlich, aber ist klar was jetzt kommt. Mein Arbeitgeber hat herzlich gelacht ( mein 400 Euro Job ) und gesagt ich solle nicht verzweifeln , ich wäre nicht vermittelbar....seiner Ansicht nach. Naja er kennt mich, wenn ich nicht grad krank bin arbeite ich gut, und das ich krank bin wenn ich mich krank melde , daran hat er keine Zweifel . Und nicht aus Symphatie oder Gefälligkeit....er ist ja Arbeitgeber...und verdient sein Geld mit meiner Arbeit....ich bekomme 7.50 die Stunde. Ja ich habe ca. 100-160 mehr dadurch, dafür habe ich mir ein Auto auf dem Schrott gekauft, klitzeklein....und das ermöglicht mir die 50 km hin und zurück zufahren....dank dieses Geldes, sonst säße das nicht drin. Nur Dank dieser Mobilität habe ich es geschafft die Stelle zu kriegen und dort seit 6 Jahren zu arbeiten.
Also das eigentliche Problem sind Falschgutachten von offiziel anerkannter Seite, quasi also den Erfüllungsgehilfen dieser Sparpolitikregierung....völlig unsachlich, abhängig und parteiisch....Klüngelkram, der in der Tat Menschen einschüchtert ...aber 9 von 10 auch aus dem System katapultiert. Die Ärzte mögen mich nicht, weil ich unbequeme Fragen stelle, Ihnen Versagen, Falschbehandlung und vieles mehr vorwerfe.....5 von 10 tauschen sich auch darüber aus....dies ist eine kleine Stadt, ich bin hier aufgewachsen und zur Schule gegangen....da gewinnt man Einsichten, die Zugezogene, Außenstehende und viele Unbetroffene nicht erahnen würden, und auch wenn sie kaum zu beweisen sind....für mich persönlich erwiesen sind. Ich bin auch kein Fall für nen Psychiater, denn die die ich kennengelernt habe ...waren gefährliche Menschen, die ihren Status mißbrauchen zu ihrer persönliche Befriedigung. Der Eid den sie leisten als Ärzte.....ist vorgetäuscht und Mittel zum Zweck. Die hiesigen niedergelassenen Arztpraxen verfolgen nur ein Konzept....nach oben buckeln nach unten treten, sprich Kassenpatienten benachteiligen....wenn überhaupt als Patient annehmen und Privatpatienten bevorzugen.
Also einem Arbeitssuchenden ein " Gutachten " auszustellen, welches sich unter Umständen mit dem eines Amtsarztes oder Gutachters messen lassen muß.....hahaha...da hab ich Sachen erlebt, die Ärzte die ich meine sind schlichtweg kriminell....aber sie wissen...keiner kann ihnen was. Ja so ist das....
Amtsarztopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 18:48   #9
Amtsarztopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 16
Amtsarztopfer
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Das ist mir zu umständlich, ich weiß das...habs auch einmal gemacht, braucht man aber gute Leute für. Hätte dort zum Amtsarzt auch nicht alleine hingehen sollen, hab aber auch meine Stolz. Natürlich weißt Du auch wie sehr anders dann auf einmal der Umgang ist im Beisein von Zeugen.....;)
Amtsarztopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 18:49   #10
Amtsarztopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 16
Amtsarztopfer
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Ja, genau !
Amtsarztopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 18:54   #11
Amtsarztopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 16
Amtsarztopfer
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

auch Dankeschön Euch allen Silka, 2010, Hanni, kleinschreiber... für Eure Beiträge...find ich echt cool von Euch !!! Wie es weitergeht kann ich Euch ja hier berichten )
Bis Bald & LG
Amtsarztopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 16:13   #12
Amtsarztopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 16
Amtsarztopfer
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

noch immer kein Bescheid...heute ist der 12.6.2013 ! Stattdessen hat man sich einfallen lassen die Fahrtkosten die ich erhalte von meinem Arbeitgeber im üblichen Rahmen der Pendlerpauschale auf mein Einkommen anzurechnen. Deswegen erhielt ich heute die Ankündigung fast 300 Euro ! rückwirkend seit 1.1. zurückzuzahlen ??? Wer weiß was darüber ??? Meines Erachtens ist das rechtswidrig , Fahrtkosten sind nicht auf das Einkommem anzurechnen.....Hartz 4 hin oder her ! Wer weiß es besser, bitte ? lf...
Amtsarztopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 16:18   #13
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Hast Du nun die Eingliederungsvereinbarung unterschrieben? Wenn nein, dann kommt die EGV als Verwaltungsakt und dann kannst Du gegen den Verwaltungsakt Widerspruch einlegen mit der Begründung dass das Gutachten falsch ist. Notfalls muss Dich das Sozialgericht bei einer Klage zu einem anderen Gutachter schicken.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 17:47   #14
Amtsarztopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 16
Amtsarztopfer
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Nein noch nicht bekommen...und ja das wird sich wohl nicht vermeiden lassen. Doch die Odysee zu korrupten Medizinern und Gutachtern , die sich an meinem Leid gesundstoßen ist nicht unbeträchtlich ....grausam...und u. diesen Umständen eine absichtlich herbeigeführte gesundheitliche Belastung....um mich und alle anderen Betroffenen zu zermürben.....ich denke das gelingt auch in der Mehrheit der Fälle. Gibt es noch fachlich kompetente nicht käufliche Humanmediziner....die nicht profitorientiert handeln ???
Eine Spende an Misereor macht doch vllt. alles wieder gut.....sry. für meinen Zynismus, aber wenn ich vom Hunger gezeichnete Menschen für voll arbeitsfähig einstufe und ! sie weiter hungern lasse....das ist für mich schon schlichtweg " verbrecherisch" . Wer so handelt kann sich nicht mit Weisungen von oben oder mit dem sozialpolit. Auftrag dieser Gesellschaft rechtfertigen....jeder Mensch kann frei wählen was er später beruflich macht ? ...ja, würde ich sagen ...bedingt.....jedoch würde ich mich nie zum Handlanger machen derer, die die Würde des Menschen in Frage stellen und elementare Gesetze einer Gesellschaft so ummünzen...das es die Frage aufwirft ob die Zeiten der Leibeigenschaft nicht bald wiederkehren...oder schlimmer....Menschen werden gegeneinander ausgespielt von diesem Staat....das beschäftigt alle....nur leider nicht so wie es sollte....es sollte nämlich ein jeder in sich kehren und fragen mit welchem Recht lebe ich und lass ich leben....? Unser System ist am Ende....und wenns nicht am System liegt dann, an den involvierten Menschen....ich für meinen Teil bin kein gläubiger Mensch, aber wie auch immer.....ich habe mich mein Lebtag nicht daran beteiligt auf Kosten Anderer zu leben....dabei mitzuhelfen Andere zu betrügen und ihnen zu schaden, auch wenn sie mir fremd sind.....wenn der Preis dafür Arbeitslosigkeit, Diskriminierung & Kriminalsierung ist.....ist das zwar primitiv...aber halt eben immer noch eine gängige Masche. Was will man machen....am Ende steht eh das Chaos....der Staatsbankrott , lange Schlangen vor den Lebensmittelgeschäften....und was dann kommt....das kommt dann noch schlimmer als es x kam.....das sind wirklich, ob alt oder jung ....fürchterliche Prognosen....beängstigend....aber es wird so kommen, obwohl man es noch verhindern könnte ...doch stattdessen hoffen die meisten doch lieber darauf das es Andere trifft und nicht einen selbst...und nicht die, die man liebt. Ich lebe allein, geht garnicht anders....und eigenen Kindern dies Leben zuzumuten ist ausgeschlossen....das kann man nicht x einem Partner zumuten. Alt werden ist auch nicht selbstverständlich...und gesund bleiben...ja, das wünsch ich denen die es sind...das ihnen etwas nützt und sie soviel Mut und Kraft haben um sich zu widersetzen wenn sie "gezwungen " Ungerechtigkeit, Betrug & Verbrechen an ihren Mitmenschen zu begehen....damit meine ich z. Bsp. bewußt falsche Gutachten zu erstellen, mutwillige Sanktionen gegenüber Betroffenen der Grundsicherung.....Grundsicherung = ist die Weiterexistenz eines Menschen unter Minimum Voraussetzung.......und Psychoterror, Psychorerror, und Psychoterror....ich bin 1.84 mtr. und wiege noch 59 kg....Grundsicherung....ich hoffe ich muß nicht noch mehr abspecken. Ich denke ich habe mich verständlich gemacht und das Dilemma nochx aus meiner Sicht dargestellt. Danke !
LG
Amtsarztopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 18:23   #15
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.099
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Gegen ein Gutachten kann man immer eine Gegenvorstellung schreiben. Ich habe auch so ein katastrophales Amtsarztgutachten bekommen und das gemacht. Allerdings muss das Schreiben an den Auftraggeber gehen. Du kannst dich auch an den Behindertenbeauftragten wenden.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 18:27   #16
Cindy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Nirvana - oder: andere freundlichere Foren
Beiträge: 468
Cindy Cindy Cindy
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Zitat von Amtsarztopfer Beitrag anzeigen
Stattdessen hat man sich einfallen lassen die Fahrtkosten die ich erhalte von meinem Arbeitgeber im üblichen Rahmen der Pendlerpauschale auf mein Einkommen anzurechnen.
Ich hab letztes Jahr noch irgendwo gelesen, dass Fahrgeld als Einkommen angerechnet wird - abzgl. den 100€ Freibetrag.

Hab den Text dazu auf die Schnelle nicht gefunden ... evtl. wissen andere mehr dazu.
Cindy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 20:44   #17
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.099
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Das kommt darauf an, ob dein AG die Fahrkosten zahlt.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 21:41   #18
hundefreundin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.02.2013
Beiträge: 94
hundefreundin
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

ja, erst wird man zu einem lebensopfer und dann zu einem amtarztopfer. wichtig für dich sollte seinerzeit sein, einen wirklich guten arzt zu finden, der in dr lage ist, dich zu verstehen, dich aufzufangen und ggfls. au zu schreiben.

der selbstschutz muss manchmal dann vorrangig sein, bevor man verrückt wird oder krepiert.

ich hatte das alles vor mir und musste mich da rausziehen, sonst hätte ich mich fast umgebracht.

ganz ganz wichtig ist eine gute arztversorgung!!! wenn das in geldern nicht machbar ist, googln, was das herz begehrt. notfalls klinken, tageshilfestätten - aber immer schwiierig mit der abgrenzung, die probs der anderen nimmt man ja da auch mit...

ich habe nach etlichen jahren der depression mich mal fallenlassen können und beim jobcenter sowie ärzten endlich mal hilfe bekommen...!

das war, auch wenn die geldschei*se, mal was von - mir wird mal geholfen. manchmal braucht man einfach ja mal hilfe, wenn mann immer nur durch und die zähne zusammenbeiiseen muss.

alles gute
hundefreundin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 22:06   #19
hundefreundin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.02.2013
Beiträge: 94
hundefreundin
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

man muss sich auchmal die frage stellen, welche richter und ärzte wir hier haben.

ein psyh-leiter in einer psychosomatischen reha weiss nicht, was adhs ist..?! hallo............................?! da beschäftige ich mich seit 20 jahren mit!

und dieser (gesundheitsamt-jc beauftragte) bewertende arzt frug mich, welches datum wir nun hätten, als wäre ich verblödet. letztendlich bekam ich ein kurzgutachten von der arge, name falsch und auch datum der begutachtung falsch. gehts noch???

solch eine arbeitsweise hätte ich mir in meinem job nie leisten dürfen, da wäre ich direkt geflogen!

aber das sind die richter der gerechten! da möchte man doch mal gerne robin hood werden!
hundefreundin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 11:04   #20
Esreicht
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.09.2008
Beiträge: 282
Esreicht
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Zitat von hundefreundin Beitrag anzeigen
man muss sich auchmal die frage stellen, welche richter und ärzte wir hier haben.

ein psyh-leiter in einer psychosomatischen reha weiss nicht, was adhs ist..?! hallo............................?! da beschäftige ich mich seit 20 jahren mit!

und dieser (gesundheitsamt-jc beauftragte) bewertende arzt frug mich, welches datum wir nun hätten, als wäre ich verblödet. letztendlich bekam ich ein kurzgutachten von der arge, name falsch und auch datum der begutachtung falsch. gehts noch???

solch eine arbeitsweise hätte ich mir in meinem job nie leisten dürfen, da wäre ich direkt geflogen!

aber das sind die richter der gerechten! da möchte man doch mal gerne robin hood werden!
na dann frag die leute doch mal nach ihrer Bestallungsurkunde
und wer sie denn in das "Amt"eingesetz hat.
Diese Urkunde mögen sie dir vorlegen ---- (können/wollen sie nicht)
man möge auch folgendes in erwägung ziehen:

Muster-Antrag auf Betreuung für Bedienstete der Behörden

LG
__

wer sich nicht wehrt hat schon verloren !!!!
DAS ist meine Meinung nach GG Art. 5 und übergeordnet MRK Art 16. Und KEINE Rechtberatung.
Esreicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 12:12   #21
Rumpleteaz
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.02.2012
Beiträge: 55
Rumpleteaz Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Hat absolut nichts mit dem Thema zu tun, du willst doch nur wieder deinen Reichsbürger-Quark verbreiten

lg
Rumpi
Rumpleteaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 16:42   #22
Amtsarztopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 16
Amtsarztopfer
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

lol....das muß man bestimmt in Erwägung ziehen ))) geben wir ihnen 4 Wochen Zeit zu widersprechen oder setzen wir ihnen lieber eine Frist....so kann mans ja abkürzen.
Abschriften an weitere Behörden sollten jedoch gleich mit der Sanktion behaftet sein , falls sie dem Antrag nicht nachkommen nach § Gummibärchen soundso....dann machen wir sie auch zu Antragsopfern ;) Nee, aber im Ernst....die Gesetzeslage scheint nicht eindeutig....und letztes Jahr noch wurden die Fahrtkosten nicht aufs Einkommen angerechnet. Meine Rechnung ist diese : von 400 Euro läßt man mir 160....davon zahle ich ca. 120 e Benzin. Mir bleiben für 53 Stunden harte Arbeit 40 E......so darf mans nicht sehen, schließlich bekomme ich die Miete und anteilmäßig meinen Regelsatz....TOLL...den krieg ich auch wenn ich zuhause bleibe ? Mein Auto schone und meine Arbeitskraft nicht unwirtschaftlich veräußer....jeder Ökonom würde mir zustimmen.
Nur diese Ökonomie.....ist salopp gesagt...." weiterleben...." oder nicht, das darf man x nicht bagatellisieren. Soviele Menschen leiden darunter, kein Erbarmen für Alte, Kranke und Kinder....aber wir können ja alle 4 Jahre wählen damit es besser wird....
Wieviele Jahre wollen wir noch vertun in der Hoffnung wir könnten das Übel Altersarmut die sziale Bankrotterklärung Deutschlands noch abwenden ? Nicht mit von der Leyen und Konsorten...und deren Helfershelfern.....die haben das verdient was sie den armen Menschen zumuten....wenigstens, incl. betreutes Wohnen, Kassenkuren um das lukrative Pseudosystem der kassenarztlichen Versorgung aufrechtzuerhalten, und zur Speisung schicken wir sie dann zur Tafel. Aber man sollte vllt. Fairness und Edelmut zeigen.....sie sollten wählen dürfen....gehen sie über Los oder ins Gefängniss....nee, das war das andere Spiel...ähm ich meine wie damals der Kaiser....der hat doch auch vorgezogen das Land zu verlassen.....naja der lebte ja auch nicht von Hartz 4....
Natürlich kann man nicht alles auf die Ursel schieben.....der Gerhard und der Peter waren ja schon viel früher erfolgreiche Ganoven und ohne Betreuer hätte man sie nie auf die Menschheit loslassen dürfen...Ich nicht verstehen, es wird erzählt man hätte sie gewählt....omg....wen muß ich dann mehr fürchten....die Gewählten oder die Wähler .... ?
Danke & LG
Amtsarztopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 16:59   #23
Amtsarztopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 16
Amtsarztopfer
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

ja da stimme ich Dir zu. Was die Erschleichung von Titel, Ämtern und Pöstchen angeht, Qualifikationen vorzutäuschen...das hat Tradition und ist in unserem System nicht nur im Bundestag vertreten. Als ich zur Schule ging , als Sohn 1facher Arbeiter Abi machte....erfuhr ich das die Söhne reicher Eltern , für die diese Schule vornehmlich gedacht war.....oft keine Chance hatten das Abi zu bestehen....die waren doof wie Stroh.
Die wurden bspw. auf ein Internat geschickt im deutschsprachigen Ausland.....zurückkamen sie mit Doktoren und Professorentiteln, wieso auch nicht Geld hatten sie immer schon....aber immer noch doof wie Stroh und nun halten sie sich ganz unverhohlen auch noch für was Besseres. So einem Idioten hab ich x gegenübergesessen ....er hielt mich für kerngesund. Ich bin froh wenn man mich dafür hält, gehört zum Krankheitsbild und damit sage ich nur was viele Betroffene empfinden....nur leider ist es nicht die Wahrheit....aber blauäugig, wer meint daß es solchen Menschen um die Wahrheit ginge....ist nämlich nur zu schnell verwechselt mit der Gier nach Selbstgerechtigkeit....Danke, Alles Gute & LG
Amtsarztopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 17:34   #24
Amtsarztopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 16
Amtsarztopfer
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

nach all diesen langandauernden negativen Erfahrungen mit Gutachtern & Ärzten habe ich eine echte Phobie entwickelt und ich würde niemehr einem Arzt vertrauen, die haben solch einen tiefgehend schlechten Eindruck auf mich hinterlassen, nach Krankenhausaufenthalten und erfolglosen Odyseen zu vermeintlich unabhängigen Gutachtern bis hin zur Gerechtigkeit durchs Sozialgericht....da muß man dran glauben....
Ich hab den Glauben verloren, bei dem was mir angetan wurde zu meinem Leid.
Daraus ergibt sich der Vorwurf mangelnder Mitwirkung , was widerum dazu berechtigt mir jede Hilfe zu versagen. Bei einschlägig bekannten Ärzten hier im Ort....werde ich auch von Arzthelferinnen einfach abgewiesen...." wegen Überfüllung geschlossen " hahaha....so primitiv aber echt wahr. Da stand ich Pfingsten da mit fiebrigem Infect ohne Antibiotika.....das We drauf nach der Abweisung durch den "behandelnden Arzt" wurde ich vom Notarzt ins Krankenhaus überwiesen.....ich mag garnicht mehr dran denken an meine Hilflosigkeit. Tante Trudi sagte immer "...wäre ich schon x tot und begraben....", da muß ich dann dran denken....und dann tue ich wieder so als würde ich nicht leiden....aus STOLZ !!! Und wenn man mir den läßt....dann bin ich möglichwerweise noch zugänglich....aber eigentlich ist das auch schon wieder lange her......und es geht so weiter und weiter...bis ich gestorben bin....darauf stell ich mich x ein. Also ist mir schon klar das ich einen guten, seinem Eid verpflichteten Arzt brauchte um hoffnungsvoll meine Situation zu verbessern.....aber die muß ja auch einer bezahlen. Also ich meine , ich werde kein Glück haben so einen Arzt zu finden, denn selbst wenn es sie gäbe ....hätten sie alle Hände voll zu tun. Ich suche auch keine Gefälligkeitsgutachten...ich kenn mich aus mit den Sitten und Gebräuchen, doch ich gehöre nicht zur Geldmafia....ich brauch nicht reich sein um zu leben....nur eine Grundsicherung sollte auch eine sein. Ich bin ein Fossil der Grundsicherung....seit 20 Jahren lebe ich von der Hand im Mund, jeder potentielle Arbeitgeber sieht ohne medizinische Ausbildung, daß ich chronisch krank bin und das daß meine Arbeitskraft einschränkt. Nur Amtsärzte, Gutachter der LVA oder SG....die sehen das nicht ? Dann wissen die auch nicht was ADHS ist ? ARBEIT MACHT FREI...das kennen sie aber gewiss noch ? Mit dieser Arbeit hat man millionen Menschen ausgemergelt und bis zum Tode erschöpft....wer dann noch nicht "zerbrach" den schickten sie zum Duschen.....ja...ZUM DUSCHEN, nä....wir wissen was das hieß, heute vllt. sogar besser als die Menschen damals....aber obs auch hilft ? Das Schlimmste daran ist....das Menschen nur Vorschriften befolgt haben....als sie andere Menschen ermordeten oder sich daran beteiligten. Das ist traurig.....weil was durch Hartz 4 geschieht geht genau in diese Richtung, die Kluft zwischen Arm und Reich wird größer.....so auch der Hass & das Unverständniss....füreinander wird schnell zu einem gegeneinander...und damits keiner merkt beschäftigen wir das Dummvolk noch mit paar blöden Spiränzchen, wofür haben wir denn die Medien.....die Bösen sind sowieso immer die Touristen....lol...die Terroristen...
schaun wir x wie es weitergeht, wenn ich was weiß schreib ichs !
LG
Amtsarztopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 18:50   #25
Amtsarztopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 16
Amtsarztopfer
Standard AW: Vorführung beim Amtsarzt

Danke Dir sehr für die aufschlußreichen links. Genau mein Eindruck wie es die Journalistin beschreibt, sie spricht die Wahrheit aus !Meiner Meinung nach gehört das komplette Krankenversicherungssystemso wie es ist : abgeschafft !
Stattdessen muß ein gewöhnlicher Arztbesuch bezahlbar sein. Ist es das nicht....dann läßt mans halt. Nur damit entgeht diesem Witscaftszweig Kapital und Humankapital....das geht nicht und außerdem dient man ja auch noch der Forschung und der Wissenschaft. Die nippelt wenigstens nicht so schnell ab , wie manch ein Mensch....Kassenärzte & kassenärztliche Vereinigung haben ein System erfunden Staat und Gesellschaft und jeden um Geld abzuzocken, und es von den Ärmsten auch zu kriegen....grundsätzlich. Das ist falsch, für mich ist es Betrug deswegen kann ich es auch nicht unterstützen, abgesehen von dem menschlichen Manco was einem da entgegenschlägt. Ich würde die Verantwortlichen lobbyisten, sowie deren Trittbrettfahrer und die Pharma aufs Schärfste kontrollieren und es ihnen nicht leicht machen. Wenn sie reich werden wollen, sollten sie einen anderen Beruf wählen....ethisch und moralisch vertretbarer als sich an der Gesundheit anderer Menschen zu vergehen. Denn oft ist das Nichts anderes. Ich hab Sachen erlebt, da würde selbst die Journalistin staunen.....nichtsdestotrotz auch nicht verwundern.....weil es genau wiedergibt was sie kritisiert...vllt. sogar noch betroffener macht als exemplarisches Beispiel für die Ansicht die sie vertritt,
Diese Serien sind Propaganda ...das ist der Einfluß der Lobbyisten auf die Medien....so würden sie sich gerne sehen....viele Ärzte.....und eine Jacht an der CoteAzur, das gehört schon zum Arzt sein....nicht wahr ? Ein Beispiel : Ein Arzt der durch die Nazis als Arzt eingesetzt wurde, obwohl er nie Arzt war....aber weil man den alten Arzt.....naja ihr wißt schon, der mußte weg........also dieser Nachfolger, der hat einen Sohn. Der wurde natürlich Arzt ...??? und der hat natürlich die Praxis des Vaters übernommen....weil er ja so qualifiziert ist....? Nein, das ist er nicht. er ist ein ganz armes Licht.... ist übrigens auch derselbe der lästige Patienten von den Arzthelferinnen abwimmeln läßt unter dem Motto " Wegen Überfüllung geschlossen...."....ein Schiff hat er auch, und ein Mercedes Cabrio ....naja das hat er sich ja verdient ??? ...und am liebsten sind ihm Patienten im Greisenalter...die sind so unkritisch und naiv...und müßen ja bald sterben, was kann man da noch falsch machen (
MEIN HAUS,MEIN SCHIFF,MEIN CABRIO...MEIN GOTT !!! WIE LANG MUß EIN ALTES MÜTTERCHEN DAFÜR STRICKEN ? ...UND HÄTTE SIE DOCH IN DER SCHULE BESSER AUFGEPAßT dann hätte sie vllt. ein anderes , besseres Leben erwarten können...? so x als Beispiel, auch als Beispiel wie abstrus und willkürlich Floskeln verwendet werden können um über das eigentliche Übel hinwegzutäuschen....aber es ist nichts Außergewöhnliches nicht nur für diese Region, bedauerlich das sagen zu müßen !
LG , Alles Gute & Danke !
Amtsarztopfer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
amtsarzt, vorführung, zwecks ueberpruefung erwerbsfaehigkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnelle Akteneinsicht beim Amtsarzt Dietrich Allgemeine Fragen 17 08.10.2011 21:20
Besuch beim Amtsarzt Hot Chili Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 07.05.2010 06:31
Termin beim Amtsarzt TomTom35 ALG I 61 06.04.2010 08:57
Besuch beim Amtsarzt mahawk Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 15.06.2009 10:15
Termin beim Amtsarzt! Nicole74 Allgemeine Fragen 8 25.02.2009 22:02


Es ist jetzt 19:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland