Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Begutachtung BFA 91 Km entfernt von Wohnort

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2007, 16:41   #1
sonne26
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2007
Beiträge: 278
sonne26 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Unglücklich Begutachtung BFA 91 Km entfernt von Wohnort

Hallo zusammen,

habe heute Post von der BFA erhalten, ich soll zur nächsten Begutachtung nach Bad Salzungen, dies ist von meinem Wohnort 91 Kilometer entfernt.

Aus gesundheitlichen Gründen kann ich diese weite Strecke weder mit Auto noch mit Bahn fahren.

Können die ernsthaft mich soweit zu einer Begutachtung schicken?
Ich finde dies eine Zumutung.

Kann ich auch aufgrund der Entfernung Einspruch erheben?

Weiß jemand eine Antwort?

Vielen Dank!

Grüßle sonne26
sonne26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2007, 16:45   #2
Unwichtig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.01.2007
Beiträge: 296
Unwichtig
Standard

Zitat von sonne26 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

habe heute Post von der BFA erhalten, ich soll zur nächsten Begutachtung nach Bad Salzungen, dies ist von meinem Wohnort 91 Kilometer entfernt.

Aus gesundheitlichen Gründen kann ich diese weite Strecke weder mit Auto noch mit Bahn fahren.

Können die ernsthaft mich soweit zu einer Begutachtung schicken?
Ich finde dies eine Zumutung.

Kann ich auch aufgrund der Entfernung Einspruch erheben?

Weiß jemand eine Antwort?

Vielen Dank!

Grüßle sonne26

Besorge Dir doch ein Attest: Der Mann ist nicht wegefähig.

Dann wird der Berg sich wohl zum Propheten bemühen müssen.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Unwichtig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2007, 17:06   #3
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

auch bitte mal hier schauen
http://www.elo-forum.org/ist-bei-amt...tun-t8392.html
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2007, 09:35   #4
MissMarple->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.10.2006
Ort: Westfalen
Beiträge: 332
MissMarple
Standard

Hallo

Zitat:
§ 65 SGB 1
(2) Behandlungen und Untersuchungen,
1. bei denen im Einzelfall ein Schaden für Leben oder Gesundheit nicht mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden kann,
2. die mit erheblichen Schmerzen verbunden sind oder
3. die einen erheblichen Eingriff in die körperliche Unversehrtheit bedeuten, können abgelehnt werden.
somit müßte dein Arzt bescheinigen, dass so eine weite Strecke unzumutbar für dich wäre. Frage aber vorher direkt bei der BfA nach, ob es auch einen anderen Gutachter in der Nähe gibt, weil du es gesundheitlich nicht schaffst mit so einer Entfernung. Sollte das nicht reichen, musst du noch das ärztliche Attest beibringen.

So lange dieser Termin nicht wahrgenommen wird und auch kein anderer Begutachtungstermin, wird dein Verfahren natürlich ausgesetzt, bis die Mitwirkung nachgeholt wurde. Somit wäre schnelles Handeln nun wichtig, damit sich alles nicht zu sehr hinauszieht.

Ebenso wäre es auch möglich eine "Begleitperson" zugestanden zu bekommen, weil du alleine nicht wegefähig bist. Somit würde auch Kilometergeld gezahlt, wenn du mit PKW gefahren wirst und auch der Gutachter bestätigt, dass du anders nicht anreisen konntest.
Ich habe das immer bestätigt bekommen ( Bus & Bahn nicht möglich, PKW und Begleitung erforderlich ) und auch die Kilometerpauschale.

Damals bei der Reha hätte ich die Strecke von über 500km auch nicht geschafft, habe eine Umlegung nicht durchboxen können, aber immerhin wieder eine Begleitperson und die Kostenaufwendungen für diese.

MissM.
__

Ich gebe hier lediglich meine persönlich Meinung und Erfahrungen wieder.

Manchmal ist etwas PISA und Dummheit gar nicht so schlecht. Unvorstellbar was im Land los wäre, wenn die Leute endlich kapieren würden was um sie herum so passiert. (Volker Pispers)
MissMarple ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2007, 16:11   #5
sonne26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2007
Beiträge: 278
sonne26 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von MissMarple Beitrag anzeigen
Hallo

somit müßte dein Arzt bescheinigen, dass so eine weite Strecke unzumutbar für dich wäre. Frage aber vorher direkt bei der BfA nach, ob es auch einen anderen Gutachter in der Nähe gibt, weil du es gesundheitlich nicht schaffst mit so einer Entfernung. Sollte das nicht reichen, musst du noch das ärztliche Attest beibringen.

So lange dieser Termin nicht wahrgenommen wird und auch kein anderer Begutachtungstermin, wird dein Verfahren natürlich ausgesetzt, bis die Mitwirkung nachgeholt wurde. Somit wäre schnelles Handeln nun wichtig, damit sich alles nicht zu sehr hinauszieht.

Ebenso wäre es auch möglich eine "Begleitperson" zugestanden zu bekommen, weil du alleine nicht wegefähig bist. Somit würde auch Kilometergeld gezahlt, wenn du mit PKW gefahren wirst und auch der Gutachter bestätigt, dass du anders nicht anreisen konntest.
Ich habe das immer bestätigt bekommen ( Bus & Bahn nicht möglich, PKW und Begleitung erforderlich ) und auch die Kilometerpauschale.

Damals bei der Reha hätte ich die Strecke von über 500km auch nicht geschafft, habe eine Umlegung nicht durchboxen können, aber immerhin wieder eine Begleitperson und die Kostenaufwendungen für diese.

MissM.
Lieben Dank an Alle, für die hilfreichen Informationen.
Konnte einiges in die Wege leiten.
sonne26 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
begutachtung, bfa, entfernt, wohnort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bank und Wohnort in unterschiedlichen Bundesländern - Was tun bei Kontopfändung? Hugo5 Schulden 26 10.07.2008 17:29
Meldung bei Entfernung vom Wohnort Bienchen Anträge 8 25.05.2008 16:52
Die Begutachtung Olympus Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 19 27.06.2007 07:47
Amt hat mich aus dem Bezug entfernt eAlex79 ALG II 58 07.06.2007 13:11


Es ist jetzt 14:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland