Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2013, 11:43   #1
hartzhasser
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hartzhasser
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: deutschland
Beiträge: 649
hartzhasser
Standard Arge oder Sozialamt?

meine Lebenspartnerin (eulenei) hat ja ihre Rente erstmal befristet bis 2014 , ich bekomme unbefristete EU Rente nebst Grundsicherung, wir warten nun noch auf den Bescheid der LVA, wer ist dann zuständig für meine Lebenspartnerin, die Arge oder das Sozialamt?



lg hartzhasser
__

ich bin Rentner
und das ist gut so
hartzhasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 12:22   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Arge oder Sozialamt?

Wenn das eine volle Rente ist, dann dürfte das Sozialamt zuständig sein oder lebt in Eurer Bedarfsgemeinschaft noch eine erwerbsfähige Person?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 13:24   #3
hartzhasser
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von hartzhasser
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: deutschland
Beiträge: 649
hartzhasser
Standard AW: Arge oder Sozialamt?

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Wenn das eine volle Rente ist, dann dürfte das Sozialamt zuständig sein oder lebt in Eurer Bedarfsgemeinschaft noch eine erwerbsfähige Person?
nein, keine weitere Person, nur wir 2 eulenei und ich

was heisst volle Rente. meine Partnerin braucht nicht arbeiten, aus gesundheitlichen gründen, Sie ist auf einen Rollator angewiesen. und hat auch psychische probleme, Panikattacken/Angstzustände


lg hartzhasser
__

ich bin Rentner
und das ist gut so
hartzhasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 14:57   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Arge oder Sozialamt?

Es gibt Teilrenten, weil man über 3 Stunden, aber unter 6 Stunden täglich arbeiten kann. Das dürfte ja eher nicht der Fall sein. Also ist das Sozialamt zuständig.
Das mit der Zahlungslücke kennt Ihr? Ich meine damit, dass das Sozialamt a auch nach dem Zuflussprinzip arbeitet und am Monatsanfang die Rente schon von der Zahlung abzieht, obwohl die erst am Monatsende kommt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 17:30   #5
hartzhasser
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von hartzhasser
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: deutschland
Beiträge: 649
hartzhasser
Standard AW: Arge oder Sozialamt?

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Es gibt Teilrenten, weil man über 3 Stunden, aber unter 6 Stunden täglich arbeiten kann. Das dürfte ja eher nicht der Fall sein. Also ist das Sozialamt zuständig.
Das mit der Zahlungslücke kennt Ihr? Ich meine damit, dass das Sozialamt a auch nach dem Zuflussprinzip arbeitet und am Monatsanfang die Rente schon von der Zahlung abzieht, obwohl die erst am Monatsende kommt.

bei mir war es so,


meine Rente wurde ende April 2012 gezahlt, ende März bekam ich den vollen Grundsicherungsbetrag vom Sozi.
__

ich bin Rentner
und das ist gut so
hartzhasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 17:50   #6
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Arge oder Sozialamt?

Volle Rente = unter drei Stunden erwerbsfähig
Teil Rente = zwischen 3-6 Stunden erwerbsfähig
Arbeitsmarktrente (das Wort steht dann im Bescheid)
Was bekommt sie nun ?
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 22:08   #7
hartzhasser
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von hartzhasser
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: deutschland
Beiträge: 649
hartzhasser
Standard AW: Arge oder Sozialamt?

Zitat von alexander29 Beitrag anzeigen
Volle Rente = unter drei Stunden erwerbsfähig
Teil Rente = zwischen 3-6 Stunden erwerbsfähig
Arbeitsmarktrente (das Wort steht dann im Bescheid)
Was bekommt sie nun ?
das wissen wir noch nicht genau, da wir den bescheid der LVA noch nicht haben, im Gerichtsbeschluss steht nur das die Rente bis 2014 bewilligt wurde, bewilligt ab 2011
__

ich bin Rentner
und das ist gut so
hartzhasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 23:18   #8
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.091
Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel Muzel
Standard AW: Arge oder Sozialamt?

Die LVR kann den Beschluss auch noch anfechten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 11:15   #9
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Arge oder Sozialamt?

Wenn sie bis jetzt Leistungen bekommen hat, sollte der Träger zuständig sein.
Falls sie noch keine Leistungen bekommen hat, würde ich den Antrag beim Sozialamt stellen, da ja schwerwiegende gesundheitliche Beeinträchtigungen vorliegen.
Aber egal wer zuständig ist, ein Amt muss leisten, bis festgestellt ist, wer nun wirklich zuständig ist.
Allerdings das dem Amt klarzumachen, naja.
Und ein Amt ist ja auch verpflichtet, den Antrag an die zuständige Stelle (bzw Amt) weiterzuleiten, wenn der Antrag beim falschen Amt gestellt wurde und das Antragsdatum bleibt ja erhalten.
Also wenn das JC zuständig sein sollte, rechnet das SA dann intern mit dem JC finanziell ab.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, sozialamt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leistung vom Sozialamt oder Erwerbsunfähigkeitsrente oder doch Krankengeld??? Spiritone ALG II 7 21.10.2012 18:34
Wer soll aufkommen_algii oder sozialamt Miru ALG II 15 08.04.2012 23:20
Sozialamt vs ARGE Zidanhenry Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 6 23.06.2008 16:38
Hartz IV oder Grundischerung beim Sozialamt? Hawk ALG II 15 04.12.2005 17:54


Es ist jetzt 08:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland