Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.2012, 00:57   #1
mario100
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.11.2012
Beiträge: 104
mario100 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard ins SGB 12 wechseln

Ich bin 26 und schon mehrere Jahre Sozialleistungsempfänger.
Ich leide unter Depressionen / Angststörung , Bluthochdruck und noch ein paar andren Körperlichen kleineren Sachen.
Ich möchte nicht mehr immer zum SB und mich da kleinmachen lassen.
Ich will in die EU Rente / Grusi, um davor meine Ruhe zu haben und um mich selber zu kümmern, anstatt mich mit der Sb wegen 1€ jobs etc rumzuärgern und zu nerven.
Gibt es eine Möglichkeit zu wechseln in das SGB 12?
mario100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 01:55   #2
Papagina
 
Registriert seit: 19.09.2012
Ort: 5xxxx
Beiträge: 86
Papagina
Standard AW: ins SGB 12 wechseln

Zitat von mario100 Beitrag anzeigen
Ich bin 26 und schon mehrere Jahre Sozialleistungsempfänger.
Ich leide unter Depressionen / Angststörung , Bluthochdruck und noch ein paar andren Körperlichen kleineren Sachen.
Ich möchte nicht mehr immer zum SB und mich da kleinmachen lassen.
Ich will in die EU Rente / Grusi, um davor meine Ruhe zu haben und um mich selber zu kümmern, anstatt mich mit der Sb wegen 1€ jobs etc rumzuärgern und zu nerven.
Gibt es eine Möglichkeit zu wechseln in das SGB 12?
Ich fasse mal zusammen, was ich verstanden habe:
Du bist über 25 Jahre
Du bist Sozialleistungsempfänger. Welche Art Sozialleistung?
AlgII?

Falls ja, und Du Dich aber nicht erwerbsfähig fühlst, dann beantrage mit Hilfe Deines behandelnden Arztes eine Erwerbsminderungsrente.

Die DRV (Deutsche Rentenversicherung) wird Dich dann vermutlich zu einem beauftragten Gutachter schicken.

Aufgrund diese Gutachtens und der eingereichten Unterlagen Deines Arztes entscheidet die DRV nach Aktenlage und schickt Dich entweder in eine REHA,
lehnt den Antrag ab (Widerspruch einlegen!),
bewilligt eine befristete Rente (i.d.F. dann die sog. Hilfe zum Lebensunterhalt beantragen - Vermögensgrenze 1.600€)
oder bei dauerhaft bewilligter Rente Antrag auf Grundsicherung beim Sozialamt stellen. (Vermögensfreigrenze 2.600€).

Wenn Du Dich nicht arbeitsfähig fühlst kannst Du auch beim SB eine amtsärztliche Beguachtung beantragen.

Ich würde aber den weiter oben genannten Weg empfehlen.
Je weniger über das JC läuft, desto weniger rechtswidriger Ansinnen von seiten des JC.

Das war jetzt die Kurzform.
Melde Dich bei weiteren Fragen.
Gruß P.

P.S.: Lebst Du alleine oder mit Partner oder in elterlicher Betreuung?
Papagina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 02:14   #3
mario100
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.11.2012
Beiträge: 104
mario100 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ins SGB 12 wechseln

Zitat von Papagina Beitrag anzeigen
Ich fasse mal zusammen, was ich verstanden habe:
Du bist über 25 Jahre
Du bist Sozialleistungsempfänger. Welche Art Sozialleistung?
AlgII?

Falls ja, und Du Dich aber nicht erwerbsfähig fühlst, dann beantrage mit Hilfe Deines behandelnden Arztes eine Erwerbsminderungsrente.

Die DRV (Deutsche Rentenversicherung) wird Dich dann vermutlich zu einem beauftragten Gutachter schicken.

Aufgrund diese Gutachtens und der eingereichten Unterlagen Deines Arztes entscheidet die DRV nach Aktenlage und schickt Dich entweder in eine REHA,
lehnt den Antrag ab (Widerspruch einlegen!),
bewilligt eine befristete Rente (i.d.F. dann die sog. Hilfe zum Lebensunterhalt beantragen - Vermögensgrenze 1.600€)
oder bei dauerhaft bewilligter Rente Antrag auf Grundsicherung beim Sozialamt stellen. (Vermögensfreigrenze 2.600€).

Wenn Du Dich nicht arbeitsfähig fühlst kannst Du auch beim SB eine amtsärztliche Beguachtung beantragen.

Ich würde aber den weiter oben genannten Weg empfehlen.
Je weniger über das JC läuft, desto weniger rechtswidriger Ansinnen von seiten des JC.

Das war jetzt die Kurzform.
Melde Dich bei weiteren Fragen.
Gruß P.

P.S.: Lebst Du alleine oder mit Partner oder in elterlicher Betreuung?
Ja Alg 2.
ich bin bei einem internisten und einem neurolgen in behandlung.kan ich das hierüber machen?lebe alleine.
mario100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 02:22   #4
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: ins SGB 12 wechseln

Neben den medizinischen Notwendigkeiten musst du natürlich auch versicherungsrechtliche Voraussetzungen erfüllen, z.B.

Zitat:
> Sie müssen mindestens fünf Jahre versichert sein
(sogenannte allgemeine Wartezeit).
> In den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung
müssen drei Jahre mit Pflichtbeiträgen
für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit
belegt sein (besondere versicherungsrechtliche
Voraussetzung).
Quelle mit weiteren Hinweisen: http://www.deutsche-rentenversicheru...lle_faelle.pdf

Übrigens zählen auch die Monate eines 400-€-Jobs mit, wenn du auf die Versicherungsfreiheit nicht verzichtet hast, sondern geringe Rentenbeiträge mit abgeführt hast.


@Mario, lies dir diese Hinweise erstmal komplett durch,
dann sprechen wir über deine weiteren Fragen...
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 02:53   #5
Papagina
 
Registriert seit: 19.09.2012
Ort: 5xxxx
Beiträge: 86
Papagina
Standard AW: ins SGB 12 wechseln

Zitat von Holger01 Beitrag anzeigen
Neben den medizinischen Notwendigkeiten musst du natürlich auch versicherungsrechtliche Voraussetzungen erfüllen, z.B.

Quelle mit weiteren Hinweisen: http://www.deutsche-rentenversicheru...lle_faelle.pdf

Übrigens zählen auch die Monate eines 400-€-Jobs mit, wenn du auf die Versicherungsfreiheit nicht verzichtet hast, sondern geringe Rentenbeiträge mit abgeführt hast.

@Mario, lies dir diese Hinweise erstmal komplett durch,
dann sprechen wir über deine weiteren Fragen...
Danke Holger01, die DRV-versicherungsrechtlichen Voraussetzungen sind auch ein wichtiger Hinweis!
Papagina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 03:06   #6
mario100
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.11.2012
Beiträge: 104
mario100 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ins SGB 12 wechseln

wenn man keine rente bekommt bekommt man doch grusi oder?
mario100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 04:04   #7
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.192
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Ausrufezeichen AW: ins SGB 12 wechseln

Zitat:
wenn man keine rente bekommt bekommt man doch grusi oder?
kommt drauf an aus welchem Grund man keine EM-Rente bekommt, wenn die DRV meint dass man keine braucht, weil die gesundheitlichen Probleme das nicht erfordern, dann bekommt man KEINE Grusi und verbleibt beim JobCenter.

Hat man wegen fehlender Beiträge keinen Anspruch auf eine EM-Rente und die DRV stellt trotzdem Erwerbsminderung fest, dann kommt man in die Sozial-HILFE (HLU /SGB XII), Grusi für Rentner (SGB XII /Kapitel 4) gibt es nur bei einer Dauerhaften EM-Rente, wenn die zu niedrig ist, um davon zu leben.

Bei EM-Zeitrente oder (voller) Erwerbsminderung OHNE Renten-Anspruch gibt es nur HLU-Anspruch und da werden vorher die Angehörigen überprüft, ob sie Unterhalt leisten können, dürften bei dir vermutlich die Eltern sein.

Falls nur eine teilweise Erwerbsminderung durch die DRV anerkannt wird, verbleibt man auch beim JC, da man ja noch mehr als 3 Stunden täglich erwerbsfähig ist.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 07:44   #8
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: ins SGB 12 wechseln

Um nicht von der SB genervt zu werden hilft auch, immer mit einem Beistand zu den JC-Terminen hinzugehen, nie etwas sofort zu unterschreiben und schriftlich die Feststellung der Erwerbsfähigkeit zu beantragen. Die Erwerbsfähigkeit kann auch der Amtsarzt feststellen.
Solange die nicht geklärt ist, dürfen die Dir keine EGV unterbreiten und auch gegen Maßnahmen/Ein-Euro-Jobs kannst Du Dich dann besser wehren.
Die Rentenversicherung untersucht oft nicht, wenn Du die versicherungstechnischen Voraussetzungen nicht erfüllst.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 13:55   #9
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: ins SGB 12 wechseln

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Bei EM-Zeitrente oder (voller) Erwerbsminderung OHNE Renten-Anspruch gibt es nur HLU-Anspruch und da werden vorher die Angehörigen überprüft, ob sie Unterhalt leisten können, dürften bei dir vermutlich die Eltern sein.
Bei voller, dauerhafter EM ohne Rentenanspruch gibt es Grundsicherung für dauerhaft erwerbsgeminderte Personen (Grusi).
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2014, 20:07   #10
JhonnyDeep
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Beiträge: 324
JhonnyDeep
Standard AW: ins SGB 12 wechseln

bei mir war es so, dass ich dem sb gesagt habe, dass ich gesundheitl. einschränkungen habe.dann wurde ich 6 monate nicht mehr eingeladen, und musste einige gutachter termien wahrnehmen.danach bekam ich dann die eu rente.
JhonnyDeep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2014, 09:52   #11
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.029
saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier
Standard AW: ins SGB 12 wechseln

Hallo,

vielleicht weil mario100 wie oben geschrieben gerne in Rente gehen will.

Schauen wir einfach mal die verschieden Anfragen an.


Gruss saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
wechseln

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SB wechseln?!! dashuu Allgemeine Fragen 13 15.03.2012 19:20
SB im JC wechseln? Witchery AfA /Jobcenter / Optionskommunen 12 27.01.2012 18:39
SB wechseln? orbit ALG I 8 10.01.2012 21:27
PAP wechseln Jobwitz Allgemeine Fragen 12 23.11.2011 16:37
Wie oft wechseln die? onyx_08 Allgemeine Fragen 10 10.11.2009 16:10


Es ist jetzt 08:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland