Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


:  20
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.11.2012, 14:49   #1
Tine2008->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.05.2008
Beiträge: 252
Tine2008
Standard Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Hallo,

ich beziehe ALG 2 und haben einen 20h/Woche Job.

Nun habe ich etliche Arztbesuche und Zahnarztbesuche hinter mir und liege dennoch knapp unter der 80 Euro Grenze um eine Zuzahlungsbefreiuung zu erhalten.

Problem ist das ich von meiner Hausärztin nur grüne Rezepte erhalte, angeblich alles Hömöopathisch weil ich seit Jahren Probleme mit den Nieren habe und auch in Behandlung bin.

So nun kamen Zahnprobleme hinzu. Soll heißen meine ehemalige Zahnärztin hat einfach nicht meine Schmerzen für wahr genommen.
Also bin ich hin und meinte ob man nach Jahren nicht einmal eine Röntgenaufnahme machen könnte.
Ja, könne man müsse ich aber aus eigener Tasche zahlen. Ja was soll man machen wenn der Zahnarzt nichts sieht und ich Schmerzen habe.

Musste für diese Aufnahme 42 Euro in bar auf den Thresen legen.

Danach machte man die Aufnahme und führte mich in ein Hinterzimmer wo man meinte es müsse am Backenzahn eine Wurzelspitzenresektion erfolgen.

Geld bekam ich nicht zurück !

Also wechselte ich den Zahnarzt und dieser stellte auf Grund der Aufnahme fest das auch weitere Zähne behandelt werden müssen.
Hat kostenlos noch eine zweite Aufnahme erstellt als Vorsorge.

Daraufhin musste ich 159 Euro privat bezahlen weil meine ehemalige Zahnärztin diesen Zahn schonmal behandelt hatte und dabei der Gesichtsnerv angestochen wurde.

War dem neuen Zahnarzt zu riskant und somit bekam ich eine Laserbehandlung.

Seitdem keinerlei Schmerzen, alles prima.

Kann ich das als Zuzahlung einreichen oder wie macht man soetwas als ALG 2 Empfänger wenn man nicht Oma und Opa hat ?

MfG
Tine
Tine2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 14:53   #2
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.840
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Ich kann jetzt gar nicht verstehen, weshalb du dich darauf eingelassen hast, und alles selber bezahlt hast.

Du gehst hin und hast die und die Probleme. Die müssen dich doch vorher aufklären.


Bist du nicht gesetzlich Krankenversichert?

Oder bist du privat krankenversichert?

Aber ich denke von einer gesetzlichen Krankenkasse kannst du diese Behandlungskosten nicht zurück verlangen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 15:14   #3
James Bond 07
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.10.2012
Beiträge: 395
James Bond 07 James Bond 07
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Guten Tag @ Tine2008,

bei mir wurde im Abstand von einem Jahr ganz neue Rundaufnahmen gemacht und ich musste nicht einen einzigen Cent zahlen - ich versteh genau so wenig wie Lilastern
James Bond 07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 15:22   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.538
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Bitte reiche deine Belege am Jahresende bei der KK ein!

Welche Kosten davon anerkannt werden kann ich dir nicht schreiben, das mußt du mit deiner KK klären, aber dennoch solltest du alles einreichen.

374,00 Euro x 12 : 1 % = 44,88 Euro diesen Betrag zahlt man an die KK, um den Befreiungsausweis zum Jahresanfang zu erhalten.

Zitat:
"Die Höhe der Belastungsgrenze beträgt 2% der Jahresbruttoeinkommens, bei chronisch Kranken 1%. Bei ALGII Beziehern wird die Belastungsgrenze auf der Grundlage des am 01.01. des jeweiligen Jahres geltenden Eckregelsatzes berechnet, derzeit 374€. Das Jahresbruttoeinkommen eines ALG II Beziehrs beträgt also:
12 Monate x 374€ = 4488€, davon
2% sind 89,76€,
1% sind 44,88€."
http://www.elo-forum.org/schwerbehin...-moeglich.html

Das heisst auch den Belege vom 1/4 jährlichen Zuzahlung beim Arztbesuch und natürlich auch bei Medikamente.

Was ich jetzt nicht genau weiß inwieweit dein 20h Job mitgerechnet wird,
vieleicht hat da ein user einen Hinweis.


Gruß
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 15:45   #5
Tine2008->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.05.2008
Beiträge: 252
Tine2008
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Hallo an alle !

Richtig, ich bin in der gesetzlichen Krankenkasse versichert und dort war ich schon und fragte nach ob man mir das erstatten würde und da meinte man nein, das ginge nicht.

Deshalb nun die Frage ob es unter die Zuzahlungen fallen könnte.

Die Zahnärztin hat das nach GOÄ 5004 abgerechnet.

Sie hätte das ja sicher auch nie ohne die Aufnahme gesehen und die ist nicht einmal digital gewesen sodass ich vielleicht eine CD hätte.

Mein neuer Zahnarzt hat das ja nun auch kostenlos gemacht.

Komme mir richtig abgezockt vor.

Und dann sagt diese Zahnärztin letztens zu meiner Mutti ob ich das Geld bei der Krankenkasse zurückgeholt hätte - ich soll das so machen - die Krankenkasse verweigert das aber.

Deshalb meine Frage ob ich das als Zuzahlung einreichen kann.


Und wie ist das mit den rosanen Rezept - da habe ich nur die Quittungen von der Apotheke - da habe ich das rosane Rezept nie zurückerhalten.



PS: Ich habe jetzt 60 Euro an 10 Euro Quittungen und ein Medikament vom rosa Rezept in Höhe von 31,20 Euro.

Alles andere sind grüne.


MfG
Tine2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 16:07   #6
James Bond 07
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.10.2012
Beiträge: 395
James Bond 07 James Bond 07
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Frage:
wurdest Du vorher aufgeklärt und geschah diese US mit Deinem Einverständnis ?

Gehörst Du zum Kreise der U25?
James Bond 07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 16:08   #7
Tine2008->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.05.2008
Beiträge: 252
Tine2008
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Hallo,

mir wurde lediglich gesagt ich müsse das dann selber zahlen anders geht es nicht. Die Zahnärztin sehe keinen Grund dazu.
Ja, die hatte ja auch nicht die Schmerzen sondern ich.

Nein, ich bin 28.

PS: Ich habe nichts unterschrieben.
Tine2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 16:14   #8
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.840
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Wenn du immer zur gleichen Apotheke gehst, kannst du dir ja einen Ausdruck über deine Zuzahlungen an Rezeptanteilen (rosa) machen lassen.

Diese rosafarbenen Rezepte bekommst du ja auch nicht mehr zurück. Die rechnet die Apotheke ab.

Ganz wichtig ist, dass auf deiner Quittung dein Name vermerkt ist.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 16:21   #9
Tine2008->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.05.2008
Beiträge: 252
Tine2008
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Ich habe die Quittungen dafür, aber da hat die Apothekerin mit Kugelschreiber meinen Namen draufgeschrieben. Geht das auch ?
Tine2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 19:27   #10
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer
Idee AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Also:

Generell gilt, auch für Aufstocker: Wer auch nur einen Euro monatlich an ALG-II bekommt,
der braucht beim Antrag auf Zuzahlungsbefreiung NUR anzukreuzen, daß er ALG-II bezieht,- und die Kopie des aktuellen Bescheides beilegen,- KEINE anderen Einkommensangaben machen.


1. Dem Arzt klarmachen, daß wenn der Dir ein grünes Rezept giibt, dieses gleich lassen kann, da Du grüne Rezepte mangels Gelds nicht einlösen kannst. Es gibt jedes medizinisch notwendige Medikament auch als rosa verschreibbares,- und sei es aut idem oder in höherer Dosierung (etliche kann man teilen, oder nur jeden zweiten Tag nehmen, etc.).

Dem Arzt auch klarmachen, daß I.G.E.L.-Leistungen absolut sinnlos sind,- erstens haste kein Geld, und zweitens sagt der "Gemeinsame Ausschuß", wie auch die Krankenkassen: "Was medizinisch notwendig ist, ist Kassenleistung",- was nicht medizinisch nötig ist, das soll der reicheren Patienten andrehen, oder halt ein paar Monate länger warten, bis er seinen Audi gegen den Porsche tauschen kann.

Wenn der nicht spurt, Krankenkasse kontaktieren,- und ggf. Arzt wechseln.

Selbiges gilt für Zahnärzte.
Wobei bei Zahnärzte dann zwischen Arztleistungen wie Bohren, ziehen, füllen, röntgen, Zahnstein wegmachen, Vorsorge, etc.
und Zahnersatzleistungen unterschieden werden muß.

Reguläre Zahnarztleistungen zählen in die reguläre Zuzahlungsbefreiung,-
Bei Zahnersatz gibt es die Härtefallregelung,- die kriegen wir Alg-II, Sozialgeld-, bzw. Grundsicherungsempfänger auf Antrag. Damit kriegen wir das Doppelte dessen, was die Kasse regulär bezahlt, also wirtschaftlich sinnvollen und medizinisch notwendigen Zahnersatz, die sogenannte Regelleistung. Und da die Kasse von dem normal die Hälfte bezahlt, kriegen wir als Härtefall zweimal die Hälfte, also das Ganze, von der Krankenkasse bezahlt. Eigentlich.

Leider hab auch ich lange gesucht nach einem Zahnarzt, der nicht doch noch irgendwelche Zuzahlungen von mir haben will.

Jetzt hab ich einen, der wurde mir von einer Billigzahnersatzfirma genannt. Und der saniert erstmal meine Ruinen,- und warnt michm daß daß dann ein Teilgebiß werden würde, das mit Klammern gehalten würde und einen Teil des Gaumens bedecke.

Und als ich aufm Stuhl lag, kam ein Patient, brachte oder holte seinen Antrag und die Arzthelferin sagte zum Arzt: "Das ist ein Härtefall!". Worauf dieser dann süffisant sagte: "Ich möchte auch mal Härtefall sein!"
Sofort reagieren konnte ich nicht, aber daheim schrieb ich ihm einen Bref deswegen, unterm Thema: "Beachte Deine Wünsche, sie könnten erfüllt werden!"

Wenn man dann kein Alg-II oder (s.o.) anderes mehr kriegt,- dann, und erst dann setzt beim Zahnersatz erstmal die Gleitklausel ein, da gibts dann -auf Antrag- einen reduzierten Härtefallzuschuß. (wenn man so knapp überm Alg-II landet.

Quittungen: Klar, Apothekenkassenzettel für Zuzahlungen auf rote Rezepte werden mit dem Namen des Patienten ergänzt, entweder aus der Krankenkassenkarte, der Kundenkartei, oder eben von Hand.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 03:27   #11
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.199
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Hallo Tine2008,

ergänzend zu den Vorschreibern, empfehle ich dir eine schriftliche Beschwerde bei deiner Krankenkasse einzureichen, eventuell auch bei der zuständigen Ärztekammer.

Zitat:
Richtig, ich bin in der gesetzlichen Krankenkasse versichert und dort war ich schon und fragte nach ob man mir das erstatten würde und da meinte man nein, das ginge nicht.
Du hast also wenigstens Quittungen bekommen, hat man dir VORHER auch genau erklärt WARUM du das selber bezahlen sollst...

gesundheitlich notwendige Untersuchungen braucht man NIE selber bezahlen, auch nicht beim Zahnarzt, leider denken inzwischen viele Ärzte auch nur noch ans Verdienen und nicht mehr an die Gesundheit der Patienten...

Wenn DU natürlich selber Untersuchungen verlangst, die von der Kasse (lt. Angabe des Arztes) nicht übernommen werden, dann solltest du das besser VORHER bei deiner KK klären, ob das wirklich so ist.

Ich habe das auch schon so gemacht, als es um eine Spezial-Untersuchung beim Augenarzt ging, da war aber VORHER klar, dass ich die, ohne medizinische Notwendigkeit (als reine Vorsorge wegen häufig zu hohem Blutdruck, wollte ich mal den Augen-Innendruck messen lassen) erst mal selber bezahlen muss.

Wirklich verstanden habe ich das zwar auch nicht, denn es wird ja immer empfohlen das mal prüfen zu lassen bei hohem Blutdruck und DER ist ja erwiesen...

Bei Erfordernis weiterer Untersuchungen dieser Art, hätte die Kasse aber diese erste Untersuchung UND auch nachfolgende dieser Art übernommen, für Röntgen-Aufnahmen beim Zahnarzt habe ich allerdings auch noch nie was selber bezahlen müssen.

Zitat:
Deshalb nun die Frage ob es unter die Zuzahlungen fallen könnte.
Die Zahnärztin hat das nach GOÄ 5004 abgerechnet.
Private Arztrechnungen fallen NICHT unter die Zuzahlungen, dann könnte ja jeder haufenweise private Arztrechnungen einreichen und sich als Zuzahlungen von seiner KK erstatten lassen, wenn er den persönlichen Mindest-Betrag erreicht hat.
Dann müßten ja auch deine homöopathischen (grünen privat-) Rezepte zählen.

Deine Ärztin sollte dir mal KLAR schriftlich bestätigen, dass es keine andere Möglichkeit gibt (rezeptpflichtige Medikamente) zu verordnen und dann reichst du einen offiziellen Antrag auf Übernahme dieser Medikamente ein, es ist durchaus Möglich nach Einzelfall-Prüfung auch rezeptfreie Medis bzw. homöopatische Mittel auf Normal-(Kassen-) Rezept zu bekommen, wenn die KK das als erforderlich anerkennt.

Wenn sie dazu NICHT bereit ist, um dir diesen Antrag an die KK zu ermöglichen, dann solltest du mal darüber nachdenken, ob du bei ihr wirklich richtig bist, ich habe den Eindruck, dass es inzwischen (leider) schon viele Ärzte gibt, die mit den "angeblich besseren Natur-Mitteln" (die man leider selber bezahlen MUSS) NUR ihr Budget schützen wollen.

Ebenso ist es mit den "Zuverdiensten" der Ärzte durch die diversen IGEL-Leistungen, bei vielen davon ist der wirkliche Nutzen sehr fraglich...ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass man hier auch NIE über mögliche Risiken aufgeklärt wird, die auch bei solchen Untersuchungen durchaus vorhanden sind...

Wenn man mit den "Augen rollt" wegen der Preise, heißt es immer NUR "das sollte Ihnen aber Ihre Gesundheit/Vorsorge wert sein" ...eine Untersuchung zu deren Kosten man NICHT VORHER eindeutig aufgeklärt wurde, braucht man übrigens auch dem Arzt GAR NICHT zu bezahlen.


MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 06:24   #12
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Bitte reiche deine Belege am Jahresende bei der KK ein!

Warum erst am Jahresende? Das kann man sofort tun...Antrag auf befreiiung stellen.

Welche Kosten davon anerkannt werden kann ich dir nicht schreiben, das mußt du mit deiner KK klären, aber dennoch solltest du alles einreichen.

Ich fürchte, es wird nichts bringen, aber versuchen sollte man es.

374,00 Euro x 12 : 1 % = 44,88 Euro diesen Betrag zahlt man an die KK, um den Befreiungsausweis zum Jahresanfang zu erhalten.

Oder wenn man die Zuzahlungen geleistet hat.
Grundsätzlich sollte man immer darauf bestehen, nur die Leistungen zu erhalten, die von der Kasse voll übernommen werden, eigene Zuzahlungen ablehnen.

Gibt es med. Gründe für etwas, das die Kasse normal nicht übernimmt, muß man vorab versuchen, eine Kostenübernahme als Härtfall zu bekommen.

Klappte bei mir z.B. wegen Amalgam - Allergie

Zitat:
und fragte nach
nie nachfragen, immer schriftliche Anträge stellen

Grüne Rezepte werden nicht durch die Krankenkasse erstattet - die könnte man nur bei der Steuer absetzen. Evtl. auch jemand anderes, der begründen kann,warum er die Kosten für dich übernommen hat.

Zitat:
Und wie ist das mit den rosanen Rezept - da habe ich nur die Quittungen von der Apotheke - da habe ich das rosane Rezept nie zurückerhalten.
die bekommt man auch nicht zurück - da reicht die Apothekenquittung.
Zitat:
Mir wurde lediglich gesagt ich müsse das dann selber zahlen anders geht es nicht.
Da wäre ich sofort zu einem anderen Arzt gegangen und hätte mich bei der Ärztekammer beschwert.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 06:35   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Zitat von Tine2008 Beitrag anzeigen
Ich habe die Quittungen dafür, aber da hat die Apothekerin mit Kugelschreiber meinen Namen draufgeschrieben. Geht das auch ?
Die AOK verlangt noch einen Stempel auf dem handschriftlichen Namen
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 09:15   #14
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer
Idee AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Zwei Anmerkungen:
1. Wenn die Augeninnendruck-Messung, das ist ein Gerät, das eh in der Augenarztpraxis herumsteht, weil es ja auch medizinische Gründe für die Messung geben kann, vom Augenarzt als medizinisch notwendig eingeschätzt wird, dann muß er sie im Rahmen seiner Quartalspauschale ausführen, die er sowieso von der Kasse kriegt, wenn der Patient bei ihm aufschlägt. Die Augeninnendruck-Messung ist "Patient Kopf anlegen lassen, erstes Auge fokussieren, Knopf drücken, zweites Auge fokussieren, Knopf drücken, Daten ablesen oder in Rechner übergeben, Patient abberufen, Stirnanlagefläche abwischen, Daten in Akte nehmen", braucht insgesamt drei Minuten.
Und es gibt Augenärzte, bei denen macht die Arzthelferin das einfach so und ohne dem Patienten irgendwas extra zu berechnen.
Bei anderern wird dem Patienten gleich bei Ankunft der Angebotszettel mit dem einfachen Angebot für 20, und einem für hundert Euro in die Hand gedrückt. Oder, wenn sich dagegen zuviele Patienten beschwerten, liegt er halt am Tresen herum. Dann sagt der Augenarzt, es wäre im Rahmen der Vorsorge alle zwei Jahre nötig zu messen, aber die Kasse zahle es nicht. Klar zahlt sie nicht, denn sie hat ja mit den Ärzten im Gemeinsamen Ausschuß vereinbart, daß sie, wenn sie medizinisch nötig ist, im Rahmen der Augenarztpauschale gemacht werden muß. Das ist, wie wenn im Wartungsvertrag für einen Motor steht, daß wenn nötig, Öl aufzufüllen sei. Und dann ist das Auffüllen auch Teil des Wartungsvertrages und kann nicht extra berechnet werden (höchstens das Öl selbst).

2. Wir sollten immer daran denken, daß die AOK aus vielen örtlich organisierten AOKs besteht,- da ist es keineswegs einheitlich, was die wollen, leisten und an Bürokratie verlangen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 11:00   #15
Anna61
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.10.2012
Beiträge: 57
Anna61 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

etwas außerhalb des Ot

@ Doppeloma

das Messen des Augeninnendrucks machen Augenärzte zu gerne. Es ist eine Messung von wenigen Minuten und bringt ruckzuck 20€.
Und es stimmt nicht dass zu hoher Blutdruck zu hohem Augeninnendruck führt. Das ist ein Märchen dem AA gezielt nicht widersprechen (ist ja nicht gelogen)

Ganz im Gegenteil. Niedriger Blutdruck ist eher problematisch da es zu einer Unterversorgung der Blutzufuhr führen "kann"
Mein AA wollte mir das letzt auch Aufschwatzen.

Grüner Star: Zusammenhang mit Bluthochdruck? | Apotheken Umschau

Auch der IGEL Monitor bezeichnet die Augeninnendruckmessung als tendenziell negativ.
IGeL-Monitor

Die Ärzte machen ganz schön viel Geld mit den Ängsten der Menschen.
Anna61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 14:28   #16
Tine2008->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.05.2008
Beiträge: 252
Tine2008
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Ersteinmal vielen Dank an alle Antworter. Das hilft mir sehr.

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Da wäre ich sofort zu einem anderen Arzt gegangen und hätte mich bei der Ärztekammer beschwert.
Sollte ich das tatsächlich der Ärztekammer melden ?

Ich meine, sie meinte zu mir ich müsse das zahlen weil sie keinen Grund sieht und dann schleppt mich die Zahnarzthelferin in ein Hinterzimmer und sagt mir man müsse anhand dieser Aufnahme eine Wurzelspitzenresektion machen.

Wäre es da nicht normal gewesen zu sagen hier tritt Notwendigkeit ein ?


Apropo Amalgamallergie, ich habe einen Epikutantest machen lassen und bin auf 9 Amalgaminhaltsstoffe allergisch, zudem bin ich seit Jahren in Behandlung zwecks Nieren und dennoch hat genau diese Ärztin mir Amalgam in diesen Backenzahn gesetzt mit der Begründung es würde nicht anders gehen.

Danach hatte ich Erstickungsanfälle nach jedem Essen, nur noch Schleim gespuckt. Und bin dann zu sämtlichen Ärzten wo man 162µg/l Quecksilber im Urin gemessen hat.

Also Allergie und Vergiftung.

Daraufhin begannen die Gesichtsschmerzen erneut und ich bin hin und musste die Röntgenaufnahme zahlen weil sie keinen Grund sehe.

PS: Ich habe bei Ihr in den Akten schriftlich vor Jahren angegeben das ich chronisch nierenkrank sei. So sagte man es damals und da meinte sie nur uppps als ich ihr das nach der Aufnahme erzählte.
Tine2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 14:42   #17
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Zitat von Tine2008 Beitrag anzeigen



Sollte ich das tatsächlich der Ärztekammer melden ?
Nein, nicht der Ärztekammer,

aber
1. der Zahnärztekammer,
2. Deiner Krankenkasse,
3. der Patientenbeauftragten der Bundesregierung,
4. der Redaktion bild kämpft für Sie Reise-Ärger: BILD löste mein Gutschein-Problem - Leserreporter - Bild.de

denn Wurzelspitzenresektion ist -wenn medizinisch nötig- immer Kassenleistung,- und wenn da in der Praxis so falsch gespielt wird, dann muß das geahndet werden. So ein Zahnarzt verdient es, die Kassenzulassung entzogen zu bekommen.

Und die anderen Fälle, bei denen Dir geschadet, und dafür auch noch abkassiert wurde, die schreien nach einer Pfanne für die Zahnärztin.

Denn das macht die ja sicher nicht nur bei Dir, sondern bei zahllos vielen, anderen Leuten, bis sich endlich mal einer wehrt.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 03:47   #18
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Zuzahlungsbefreiuung bei ALG 2 - Zahnarzt ?

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nein, nicht der Ärztekammer,

aber
1. der Zahnärztekammer,
2. Deiner Krankenkasse,
3. der Patientenbeauftragten der Bundesregierung,
4. der Redaktion bild kämpft für Sie Reise-Ärger: BILD löste mein Gutschein-Problem - Leserreporter - Bild.de

denn Wurzelspitzenresektion ist -wenn medizinisch nötig- immer Kassenleistung,- und wenn da in der Praxis so falsch gespielt wird, dann muß das geahndet werden. So ein Zahnarzt verdient es, die Kassenzulassung entzogen zu bekommen.

Und die anderen Fälle, bei denen Dir geschadet, und dafür auch noch abkassiert wurde, die schreien nach einer Pfanne für die Zahnärztin.

Denn das macht die ja sicher nicht nur bei Dir, sondern bei zahllos vielen, anderen Leuten, bis sich endlich mal einer wehrt.
Danke... werd ich mir auch für zukünftige Fragesteller merken :-)
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
zahnarzt, zuzahlungsbefreiuung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorsicht, Zahnarzt! druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 10.12.2011 11:41
Zuzahlung Zahnarzt SGB XII Myri Grundsicherung SGB XII 6 27.10.2010 10:39
Härtefallregelung Zahnarzt Rolf ALG II 5 29.06.2005 08:08


Es ist jetzt 17:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland