Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege Rat & Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme,/ Rente und Pflege im Zusammenhang mit Hartz IV


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2012, 11:39   #1
unemp->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.09.2012
Beiträge: 24
unemp
Standard Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Ich werde wohl einen EM-Rentenantrag stellen, möchte aber deshalb weiterhin der DRV nur die Daten zur Verfügung stellen, die ich preisgeben möchte.

Hat man also eine Chance auf EM-Rente, wenn man z.b. nur selber ausgewählte Befunde einreicht (oder notfalls nur ein paar ausgesuchte Ärzte von ihrer Schweigepflicht entbindet)?

Generelle Entbindungen will ich nicht. Meinen Psychotherapeuten möchte ich auch zb nicht von seiner Schweigepflicht entbinden, weil die Daten zu intim sind. Geht das oder wird dann gleich abgelehnt.
unemp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2012, 12:24   #2
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.124
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Eigentlich sind generelle Schweigepflichtentbindungen unzulässig. Frag doch mal den Datenschutz.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2012, 14:06   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Generell würde ich auch nicht abgeben. Wenn ich aber wegen psychischer Sachen Rente beantragen möchte, muss ich ich auch in irgendeiner Form nachweisen können, dass ich psychische Probleme habe. Wenn Du das anders kann, dann ist das ja okay.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2012, 16:02   #4
XXXARDAXXX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Generell würde ich auch nicht abgeben. Wenn ich aber wegen psychischer Sachen Rente beantragen möchte, muss ich ich auch in irgendeiner Form nachweisen können, dass ich psychische Probleme habe. Wenn Du das anders kann, dann ist das ja okay.
also wenn man nur"psychische" probleme hat, dann "nur" den psychiater von der schweigepflicht entbinden??
  Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2012, 20:44   #5
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.124
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Ein Psychotherapeut unterliegt natürlich auch der Schweigepflicht.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 08:52   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Gerade mit psychischen Problemen ist es doch schwer eine Rente zu bekommen. Die DRV sträubt sich mit Händen und Füßen dagegen. Da würde ich zusehen, dass die die notwendigen Informationen bekommen, die meinen Wunsch untermauern.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 09:00   #7
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Hallo,

meine Erfahrung: die DRV sträubt sich generell...

ich hab mehrere Bandscheibenvorfälle, daraus resultierende chron. Schmerzerkrankung, zu den Vorfällen kommt in den Bereichen noch Spondylarthrose, Osteochondrose und eingeschränkte Bewegungsfähigkeit...

zusätzlich noch eine andere Schmerzerkrankung...

sowie dadurch resultierdene psychische Erkrankung...

und? DRV lehnt ab, und lehnt ab....jetzt läuft Klage in den hoffentlich letzten Zügen...sollen sie ihr Geld doch behalten, ich hab keinen Bock mehr...
8 Gutachter!!! was soll das? für das Geld hätten sie mir einige Monate schon die Rente zahlen können....

naja, man kann es nicht wirklich beeinflußen..

im übrigen..wenn du Rente willst...dann mußt du dich "nackig" machen..ohne Angaben zu Erkrankungen läuft da nichts...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 12:26   #8
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.124
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Ob und welche Gutachten du vorlegen beziehungsweise ausschließen solltest, würde ich mit dem Vdk oder einem Sozialverband besprechen.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 13:14   #9
LG 54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 210
LG 54
Standard AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Ich habe gestern online EM Rente beantragt, dauerte über 2 Std. Es wurde nur der Hausarzt abgefragt, und mit welcher Krankheit man z.Z. in Behandlung ist. Bin gespannt was jetzt passiert.
LG 54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 02:38   #10
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.306
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Zitat:
Ich habe gestern online EM Rente beantragt, dauerte über 2 Std. Es wurde nur der Hausarzt abgefragt, und mit welcher Krankheit man z.Z. in Behandlung ist. Bin gespannt was jetzt passiert.
Interessant, und wie unterschreibt man da den Antrag ...

Da bin ich auch gespannt, bitte berichte wie das weitergeht.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 10:26   #11
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Zitat:
Interessant, und wie unterschreibt man da den Antrag
Im ersten Zuge brauchst Du nichts unterschreiben. Es reicht schon ein Fax, in dem Du schreibst, dass Du Rente beantragen möchtest, dann ist der Antrag gestellt. Da wird aber bestimmt noch etwas in Papierform kommen, denn die müssen sich ja absichern, dass das kein Spaßvogel ist, der für Dich Rente beantragt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 11:15   #12
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Hallo,

manchmal machen sie sich fast in die Hose, wenn der Antrag nicht so ausfällt, wie sie gerne hätten und dann gibt es Situationen, wo man nicht glaubt, dass es so etwas in "Deutschen Behörden" gibt..

ich hatte eine Beschwerde über die IRENA-Maßnahme nach einer REHA...die wurde nicht für Berufstätige angeboten und zu unmöglichen Uhrzeiten, ein klärendes Gespräch mit der Stationsabteilung war auch nicht möglich..also hab ich die IRENA abgebrochen und mich bei der DRV darüber beschwert...

als Nachsatz habe ich die frage gestellt: wie bekomme ich von Ihnen einen elektr. höherverstellbaren Schreibtisch...??

nach 3 Wochen kam eine Bewilligung für diesen Schreibtisch...
ich war ganz von den Socken...so gehts also auch..
zur IRENA wurde nichts gesagt, aber 2 Jahre später wurde die IRENA-Maßnahme auch abends für Berufstätige angeboten....also hat meine Beschwerde wohl doch was gebracht..
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 12:39   #13
LG 54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 210
LG 54
Standard AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Ich kann ganz selten hier schreiben, meistens kommt das: vBulletin-Systemmitteilung Das Forum ist zurzeit überlastet, neue Verbindungen deshalb nicht möglich. Bitte versuchen Sie es etwas später wieder. Wir bitten um Ihr Verständnis. Man muss 3 Seiten ausdrucken und unterschrieben zurück senden. Mal sehen ob das weg geht.
LG 54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2012, 18:49   #14
flowerpowe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 122
flowerpowe Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schweigepflichtsentbindungen/Datenschutz bei EM-Rentenantrag

Hallo,

ich möchte euch etwas Mut machen, daß es doch auch recht schnell klappen kann mit Rente....

Ich hatte im April den Antrag gestellt, auch psychische Beschwerden, war beim Gutachter im Juli - und im September bekam ich den Bescheid über volle Erwerbsminderungsrente, befristet.

Übrigens liegt es an dir, welche Befunde du einreichst, denn du wirst angeschrieben, daß du die Befunde der behandelnden Ärzte einreichen sollst. Ich hatte seinerzeit die Arztberichte eingereicht, und von meiner Therapeutin dann noch ein Attest bekommen, was ich aber erst zum Gutachtertermin mitgenommen hatte.

Den Therapeuten brauchst du ja nicht von der Schweigepflicht zu entbinden, besprich mit ihm, was Sinn macht - ob er etwas schreibt...
flowerpowe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
emrentenantrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schweigepflichtsentbindungen Scheffler Allgemeine Fragen 3 19.02.2012 22:25
Schweigepflichtsentbindungen JhonnyDeep ALG II 18 10.01.2012 20:15
Schweigepflichtsentbindungen Ferdinand456 Allgemeine Fragen 9 18.03.2011 00:59
Schweigepflichtsentbindungen unterschreiben? pfarrer_braun ALG II 16 30.07.2010 07:55
darf das AA Schweigepflichtsentbindungen fordern Aura Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 9 10.03.2009 23:29


Es ist jetzt 09:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland