Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Prepaidkreditkarte ?

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  12
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.07.2011, 09:27   #26
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

Ich schicke voraus, daß meine jetzige Aussage für das für mich zuständige Jobcenter gilt, daraus ist bitteschön keine Allgemeingütigkeit abzuleiten!

Ich habe schon seeehr lange ne Kreditkarte, lange vor Alg-Bezug.
Damals war es halt billiger, ein ausländisches Zeitschriften-Abo per KK zu zahlen als über ne Postanweisung.
Hatte diese KK beim JC auch anfangs angegeben und da ein Minus drauf war, auch den Stand und einen Online-Auszug dazu eingereicht. Es wurde einmal lediglich bemängelt, daß auf einem Ausdruck (Screenshot ohne Eingangs-Übersicht, nur der letzte Stand) nicht mein Name stand.

Irgendwann, nachdem auch schonmal Paypal-Guthaben aufs KK-Konto floss, hab ich das Konto in den Folgeanträgen einfach nicht mehr erwähnt, um mir Nachfragen zu ersparen, die das Amt dann womöglich auf mein PP-Konto hingewiesen hätten, von dem sie von mir nix erfahren hatten.
Es wurde später auch nie mehr danach gefragt.

Kann sein, daß ich nur Glück hatte, oder es interessierte die wirklich nicht weiter. Will dies nicht zur Nachahmung empfehlen, könnte ne Menge Ärger geben.
Will nur zum Ausdruck bringen, daß "mein" JC nicht alles erfährt und Bekanntes auch nicht unbedingt weiter hinterfragt.
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2011, 15:14   #27
sammy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.07.2005
Beiträge: 296
sammy sammy
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

Und da habe ich noch die Prepaidkarte (Mastercard) von moneybookers.com für 10€ Jahresgebühr beizusteuern. Ist aus England - keine Zinsen, aber auch bei Bargeldabhebung mit 1,8€ günstig
sammy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2011, 15:16   #28
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

Zitat von OliverS. Beitrag anzeigen
Was meinst Du genau damit ?
JC anschreiben und fragen - das heißt Antrag auf Auskunft und Beratung.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2011, 16:22   #29
Delany187
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 35
Delany187 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

Zitat von Delany187 Beitrag anzeigen
Also ich habe mir jetzt die Kalixa Prepaid-Karte geholt. Der Sitz der Bank ist in England. Außerdem ist die Kreditkarte nicht mit meinem Girokonto verbunden.
Ist es da für das Jobcenter möglich über einen Datenabgleich irgendwas rauszubekommen?

Im übrigen habe ich die Kalixa-Karte lediglich für Auslandsbestellungen geordert. amazon.co.uk ist um längen günstiger als der deutsche Ableger.
Leider wurde meine Frage bisher nicht beantwortet. Deshalb hab ich die Fragestellung nochmal zitiert. Mir geht es halt darum wenigstens etwas Privatssphäre zu erhalten. Da das Guthaben auf der Karte bei Kalixa nicht verzinst wird kann von Einkommen nicht die Rede sein.

Und da die Bank den Sitz in London hat interessiert es mich, ob ich es angeben brauch. (Von muss mal abgesehen.)

Lieben Gruß
Delany187 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2011, 16:15   #30
HartzFear1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.07.2011
Beiträge: 1
HartzFear1
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

Hab nie den Sinn von Prepaid Kreditkarten verstanden ...
Einzige prepaidähnmliche Karte die ich benutze ist die von Moneybookers, bin auch sehr zufrieden damit.
HartzFear1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2011, 18:08   #31
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

Zitat von HartzFear1 Beitrag anzeigen
Hab nie den Sinn von Prepaid Kreditkarten verstanden ...
Einzige prepaidähnmliche Karte die ich benutze ist die von Moneybookers, bin auch sehr zufrieden damit.
zum bezahlen im internet sind die schon sinnvoll.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2011, 19:49   #32
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

Zitat von Supi Beitrag anzeigen
zum bezahlen im internet sind die schon sinnvoll.
Bis jetzt nutze ich das Ding nur dazu. Und ein "Notgroschen" für mehrere Tage zum Überleben ist drauf. Auch könnte ja mal was mit der Karte vom Girokonto sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2011, 10:27   #33
denjen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.06.2011
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 61
denjen
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

auch für parkautomaten
denjen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2011, 15:15   #34
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

Kein Problem
Diese Karte ist "nur" eine moderne Art eines Sparbuches.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 05:57   #35
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

Jeden Monat werden mir Zinsen gutgeschrieben. Okay, ist nicht viel...
  Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 08:52   #36
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
...TE: Ich habe die Karte der LBBW zu 20 € Jahresgebühr. Bedenke bitte, daß man die Karte nur in Verbindung mit einem sog. Referenzkonto erhält.

Das heißt, Du mußt ein Girokonto angeben, zwingend! Von dem wird dann als erstes die Jahresgebühr abgebucht....
Solang das 3 Moante vor dem Bezug passiert ist (wegen den Vorzulegenden Kontoauszügen bei Antragsstellung) ja, ansonsten bucht die Payango autpmatisch die gebühr von der Payango solang dafür ausreichend Deckung vorhanden ist - ansonsten vom Giro. - Wollt nur deren Richtlinien darstellen für den Gebühreneinzug, ich hab selbst schon eine Weile auch die Payango ;-)

Dauernde Buchungen vom/zum Referenz-Giro, das man wohl auch bei der ARGE angegeben hat fallen natürlich irgendwann auf.

Zitat von Beasti Beitrag anzeigen
...Im Grunde ist das keine richtige Kreditkarte, weil man diese nicht Blocken kann, so wie das bei Autovermietungen gemacht wird, mietet man ein Auto, wird ein bestimmter Teil auf der KK geblockt, als Sicherheit.

Daher ist die Prepaidkreditkarte auch nicht überall anerkannt. Auch wenn Visa etc. verzeichnet ist.
Blödsinn - natürlich kann man Beträge auch auf Prepaidkarten blocken und wieder freigeben. Der einzige Unterschied zu normalen Kreditkarten ist wirklich nur, das Sie mit ausreichend Geld aufgeladen sein muß und das die meisten keine Hochprägung haben (woran man diese eindeutig als Prepaid/Debit Karten erkennt).

Das man diese Karten vor allem bei Autovermietern nicht akzeoptiert hat wohl andere Gründe (die du diese Leute fragen solltest). Rein spekulativ würde ich vermuten: die haben nur Angst das Sie bei Unfallschwierigkeiten lediglich nur die Kaution kriegen und dann auf den Rest des SChadens sitzen bleiben weil man hier ein Klischee fährt das nur Zahlungsschwierige Kunden solche Karten einsetzen - was wiederum kaum einer wegen Diskriminierungsgefahr so offen zugeben wird.

Zitat von Delany187 Beitrag anzeigen
Leider wurde meine Frage bisher nicht beantwortet. Deshalb hab ich die Fragestellung nochmal zitiert. Mir geht es halt darum wenigstens etwas Privatssphäre zu erhalten. Da das Guthaben auf der Karte bei Kalixa nicht verzinst wird kann von Einkommen nicht die Rede sein.

Und da die Bank den Sitz in London hat interessiert es mich, ob ich es angeben brauch. (Von muss mal abgesehen.)
Doch wurde, wenn auch vereinfacht, beantwortet - siehe hier:

Zitat von Beasti Beitrag anzeigen
Und man muss diese KK beim Amt angeben, denn es können auch fremde Personen auf diese überweisen ;) Weil könnte ja jemand, Bekannter etc, stetig 100 Euro auf meine KK... überweisen.
Hartz4 läßt Dir da keinen Spielraum, Du hast alle Konten inkl. Paypal anzugeben damit die Dein Verm ögen, Freibeträge und Geldeingänge (Zufluss) zwecks irgendwelcher Leistungssberechnungen prüfen können. Das ist im SGB verankert. Tust du es nicht und es fliegt auf bist du wegen des Geldes da drauf in ziemlichen Erklärungsnotstand wo es vollkommen wurst ist, in welchem Land du dein Konto nun hast. Auskunftspflichtig mögen die Banken in anderne Ländern gegenüber der Deutschen HArtz4 Verwaltungen nicht sein, aber du bist es - und mußt ggf. alle 3 Monate die Kontoauszüge vorlegen.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2011, 00:41   #37
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

Die könnten mich mal kreuzweise wenn ich ein Konto im Ausland hätte und keine Verbindung zu meinen Girokonto besteht.
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2011, 10:58   #38
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

mhh da gibt es eine Prepaidkreditkarte von Neteller, die kann über ucash aufgeladen werden.

30 US-$ Bearbeitungsgebühr fallen nur an, wenn in den letzten 14 Monate keine Zahlungseingänge ode Ausgänge stattgefunden haben. Bei Guthaben unter 30 US-$ wird nur der bei Neteller vorhandene Betrag abgebucht.

Bei Zahlungen mit der Kreditkarte fallen keine Gebühren an. Ausser wenn man in einer anderen Währung bezahlt, als man bei Neteller angegeben hat.

Hebt man am Geldautomat Geld ab, fallen auch Gebühren an.

Bei Auszahlung auf eigene Konto auch.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2011, 13:17   #39
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Prepaidkreditkarte ?

Wenn jemand ein Konto braucht, das garantiert hier in D nirgends auftaucht, gibt es noch das Schweizer Gegenstück zur Deutschen Postbank = Postfinance...

Zur Eröffnung des Kontos muß man auch nicht in die Schweiz. Hier mit Perso zu einem Notar u. eine Identitätsbescheinigung holen. Kostet wohl so um die 13 €. Per Post hinschicken, alles andere kann man online machen.
  Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland