Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Komische Überweisung auf mein Konto

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  9
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.2011, 11:52   #26
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Nun wenn die noch keine Mahnbescheid haben dann dürfen die auch nicht pfänden. Ich würde denen mal klare worte schreiben, dass du H4 bist und kinder hast und eigentlich gar nichts zahlen kannst. ebenso wende dich bitte mal an iene schuldnerberatung, die können evtl. gut helfen und zumindest die mahngebühren etc. stoppen .

so zahlst du mehr zinsen als tilgung.

schreib der KSP klar, dass Du ihnen mehrfach Raten angeboten hast, alles andere ginge nicht und Du nun eine SChuldnerberatung aufsuchen wirst und dich über eine Privatinsolvenz informieren würdest. Dann sind die meist geschmeidig, denn dann wissen die das die mal gar nichts bekommen.

Hier ist Pokern angesagt.

Kompliment wie du alles andere versuchst in den griff zu bekommen. lass dir einfach von fachleuten ein wenig helfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 12:08   #27
oxmoxhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von Supi Beitrag anzeigen
Nun wenn die noch keine Mahnbescheid haben dann dürfen die auch nicht pfänden. Ich würde denen mal klare worte schreiben, dass du H4 bist und kinder hast und eigentlich gar nichts zahlen kannst. ebenso wende dich bitte mal an iene schuldnerberatung, die können evtl. gut helfen und zumindest die mahngebühren etc. stoppen .

so zahlst du mehr zinsen als tilgung.

schreib der KSP klar, dass Du ihnen mehrfach Raten angeboten hast, alles andere ginge nicht und Du nun eine SChuldnerberatung aufsuchen wirst und dich über eine Privatinsolvenz informieren würdest. Dann sind die meist geschmeidig, denn dann wissen die das die mal gar nichts bekommen.

Hier ist Pokern angesagt.

Kompliment wie du alles andere versuchst in den griff zu bekommen. lass dir einfach von fachleuten ein wenig helfen.

Ich hab den Kopf damals mal in den Sand gesteckt, aber so konnte es nicht weiter gehen. Also hab ich mich drum gekümmert und es war gar nicht so leicht einen Anfang zu finden.
Wo kann man sich denn informieren über Schuldnerberatung? Ist die denn kostenlos?
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 12:27   #28
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
Voraussetzung für eine Kontopfändung ist der voran gegangene, fruchtlose Mahnbescheid. Auf diesen folgt der Vollstreckungsbeschluss, sprich Du erhältst Besuch vom Gerichtsvollzieher.
Wer hat Dir das denn erzählt? Erstmal der Mahnbescheid, wenn der ohne Ergebnis bleibt, dann kommt der Vollstreckungsbescheid, wenn der auch ergebnislos bleibt, dann kommt die Vollstreckung.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 12:30   #29
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von oxmoxhase Beitrag anzeigen
Ich hab den Kopf damals mal in den Sand gesteckt, aber so konnte es nicht weiter gehen. Also hab ich mich drum gekümmert und es war gar nicht so leicht einen Anfang zu finden.
Wo kann man sich denn informieren über Schuldnerberatung? Ist die denn kostenlos?
Ich sage da ziehe ich den Hut vor. Es ist sauschwer , aber doch auch ein saugutes gefühl wenn man den weg einmal beschritten hat.

es gibt kostenlose schuldnerberatungen. rufe mal die schuldenhelpine an , die können dir bestimmt sagen was du wie am besten machen kannst. ein gespräch kostet da 20 cent egal wielange du mit denen telefonierst. google mal einfach.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 12:56   #30
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von arbeitslos47533 Beitrag anzeigen
Wer hat Dir das denn erzählt? Erstmal der Mahnbescheid, wenn der ohne Ergebnis bleibt, dann kommt der Vollstreckungsbescheid, wenn der auch ergebnislos bleibt, dann kommt die Vollstreckung.
Sorry.
Stehe ich irgendwie auf dem Schlauch - oder wiederholst Du exakt meine Aussage, die Du gleichzeitig in Frage stellst?

Genau das habe ich doch geschrieben.

Sei so gut und lese es bitte nochmals genau durch, was ich geschrieben habe.

Danke.
Titanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 13:06   #31
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
Stehe ich irgendwie auf dem Schlauch
So sieht es aus.
Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
Genau das habe ich doch geschrieben.
Hast Du nicht.
Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
Voraussetzung für eine Kontopfändung ist der voran gegangene, fruchtlose Mahnbescheid. Auf diesen folgt der Vollstreckungsbeschluss, sprich Du erhältst Besuch vom Gerichtsvollzieher.
Deshalb habe ich Dich korrigiert. Nach dem Mahnbescheid kommt erst noch der Vollstreckungsbescheid als weiteres Instrument des Mahnwesens, erst dann kommt der Vollstreckungsbeschluss, und der auch nur, wenn auch dem Vollstreckungsbescheid widersprochen wurde und der Antragsteller für eine Vollstreckung ausreichende Aussicht auf Erfolg sieht. Oft ist es nämlich so, dass der Antragsteller es nach dem Widerspruch gegen den VB gut sein lässt.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 13:39   #32
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Info AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von arbeitslos47533 Beitrag anzeigen
Nach dem Mahnbescheid kommt erst noch der Vollstreckungsbescheid als weiteres Instrument des Mahnwesens, erst dann kommt der Vollstreckungsbeschluss, und der auch nur, wenn auch dem Vollstreckungsbescheid widersprochen wurde und der Antragsteller für eine Vollstreckung ausreichende Aussicht auf Erfolg sieht. Oft ist es nämlich so, dass der Antragsteller es nach dem Widerspruch gegen den VB gut sein lässt.
Danke für Deine Erklärungen.

In der Praxis sieht es ja so aus, der der Gläubiger möglichst rasch und unkompliziert an sein Geld vom Schuldner gelangen möchte.

Daher ist in der Praxis der Vollstreckungsbescheid einem -beschluss gleichzusetzen. Die Erklärung folgt hier:

Hat der Antragsgegner nicht oder nicht rechtzeitig gegen den gesamten Anspruch Widerspruch erhoben und auch die Forderung des Gläubigers nicht vollständig beglichen, so kann das Amtsgericht (§ 699 Abs. 1 ZPO) auf Antrag des Gläubigers einen Vollstreckungsbescheid auf Grundlage des nicht angefochtenen Mahnbescheids (oder dessen nicht angefochtenen Teils) erlassen. Der Antrag darf frühestens zwei Wochen nach Zustellung des Mahnbescheids gestellt werden (Eingangsdatum beim Mahngericht) und muss spätestens sechs Monate nach dieser Zustellung beim zuständigen Gericht eingehen. Er muss die Erklärung enthalten, ob und welche Zahlungen inzwischen auf den per Mahnbescheid geltend gemachten Anspruch geleistet worden sind.

Der vom Amtsgericht erlassene Vollstreckungsbescheid steht einem für vorläufig vollstreckbar erklärten Versäumnisurteil gleich. Aus ihm kann somit sofort die Zwangsvollstreckung betrieben werden, selbst wenn der Schuldner noch Einspruch gegen den Vollstreckungsbescheid einlegt.

Der Vollstreckungsbescheid wird wahlweise vom Gericht automatisch („von Amts wegen“) dem Antragsgegner zugestellt oder durch einen vom Gläubiger beauftragten Gerichtsvollzieher. Letzteres kann Zeit sparen, da der Gerichtsvollzieher zeitgleich schon die Zwangsvollstreckung betreiben kann. Die Zustellung erfolgt, sofern nichts anderes angegeben wird, an die Adresse, die im Mahnbescheid angegeben wurde.
Gegen den Vollstreckungsbescheid kann der Antragsgegner binnen zwei Wochen Einspruch einlegen. Geschieht dies nicht, wird der Vollstreckungsbescheid rechtskräftig. Von diesem Punkt an kann sich der Antragsgegner nur noch in Ausnahmefällen (etwa bei Arglist des Antragstellers) gegen die Forderung wehren, selbst wenn diese eigentlich unberechtigt ist. Wird rechtzeitig Einspruch eingelegt, folgt in der Regel ein Zivilprozess zur Klärung der Forderung. Der Gläubiger hat jedoch unabhängig davon die Möglichkeit, die Forderung schon mit Zwangsvollstreckungsmaßnahmen einzutreiben. Die sofortige Zwangsvollstreckung kann abgewendet werden, wenn neben dem Einspruch noch ein gesonderter "Antrag auf einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung" gestellt wird. Einem solchen Antrag wird in der Regel aber nur bei Stellung einer Sicherheitsleistung stattgegeben.

Kurz:

Wird dem Mahnbescheid nicht vollumfänglich seitens des Schuldners widersprochen, kann sofort über den GV mit Vollstreckungsbescheid (vorläufig) vollstreckt werden, und zwar trotz Einspruchsrechts des Schuldners.
Titanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 13:50   #33
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
In der Praxis sieht es ja so aus ... Wird dem Mahnbescheid nicht vollumfänglich seitens des Schuldners widersprochen
Deine Behauptungen werden auch durch weitere Wiederholung nicht richtig. Natürlich widerspricht man dem Mahnbescheid vollumfänglich, wenn man der Ansicht ist, dass dieser zu Unrecht erlassen wurde. Und wenn das der Fall ist, dann wird natürlich so verfahren, wie ich es bereits geschildert habe. Und dass so verfahren wird, das weiß ich aus eigener Praxis, da musst Du mir nichts von der Praxis erzählen.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 14:04   #34
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von arbeitslos47533 Beitrag anzeigen
Deine Behauptungen werden auch durch weitere Wiederholung nicht richtig. Natürlich widerspricht man dem Mahnbescheid vollumfänglich, wenn man der Ansicht ist, dass dieser zu Unrecht erlassen wurde. Und wenn das der Fall ist, dann wird natürlich so verfahren, wie ich es bereits geschildert habe. Und dass so verfahren wird, das weiß ich aus eigener Praxis, da musst Du mir nichts von der Praxis erzählen.
Ich hasse solche Threads, wo der TE geholfen werden soll und dann immer irgendwelche Besserwisser auftauchen und von der eigenen Praxis berichten, die aber mit dem geschilderten Fall überhaupt nicht in Verbindung stehen.

Die Frage war, ob die TE bereits einen Mahnbescheid vom Gläubiger erhalten habe und ob sie die Widerspruchsfrist gegen diesen fruchtlos verstreichen lassen habe.

TE hat aber nicht einmal einen Mahnbescheid erhalten. Damit hat sich ihre ursprüngliche Besorgnis der Kontopfändung erledigt.

Was wir zwei hier nun veranstalten, das artet schon wieder in Klugschei.ßerei aus.

Also, der Inhalt meines letzten Postings handelt nicht von meinen eigenen Vorstellungen über Vollstreckungsbescheide, sondern entspricht der derzeit gültigen Rechtsprechung.

Fakt ist, dass mit Zustellung des Vollstreckungsbescheides bereits durch den GV gepfändet werden kann, selbst wenn Du Einspruch dagegen erhebst.

Wenn Du innerhalb von diesen zwei Wochen nach Zustellung des Vollstreckungsbescheides keinen Einspruch erhoben hast, dann ist diese Pfändung rechtskräftig.

Heißt, wenn Du innerhalb der zwei Wochen Einspruch erhebst, inzwischen aber bereits gepfändet wurdest, dann darfst Du nach Feststellen des berechtigten Einspruchs Deinem gepfändeten Eigentum "hinterher rennen".
Titanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 14:31   #35
groth->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2008
Beiträge: 153
groth
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von groth Beitrag anzeigen
Früher waren Sozialleistungen 7 Tage, seit 1.7.2010 zwei Wochen unpfändbar.


Zitat von ingo s. Beitrag anzeigen
hallo kohldampf,
da hänge ich seit jahr und tag am kräftig rasselnden puls des sgb ---
und dann geht mir so eine änderung durch..... tz, tz, tz...
vielen dank für die information
mfg
ingo s.
Keine Ursache, gern geschehen
__

READ ME: sanktionsstudie.de -- 129€ haben wir zum essen, aber wieviel (futter)geld bekommt man für 1 diensthund o. wieviel der für unsereiner vielzitierten steuergelder kostet uns gar ein dienstpferd -- aus den trümmern der verzweiflung bauen wir unseren charakter -- rächdschraipfähler sind gewollt, denn sie erhöhen die aufmerksamkeit -- ich kenne keinen hartzi, der noch ein auto hat, die haben alle schon fahrer -- please!: das-dass.de für bessere PISAwerte
groth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 16:25   #36
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von oxmoxhase Beitrag anzeigen
Guten Morgen ihr lieben!

Ich habe vorhin beim Onlinebanking festgestellt, dass mir von einer Anwaltskanzlei 0,03 Euro auf mein Konto überwiesen wurden. Leider habe ich noch ein bissl was an Altlasten. Ich hatte meine Gläubiger angeschrieben und um eine Forderungsaufstellung gebeten und dann Raten ausgehandelt. Diese Anwaltskanzlei lies sich jedoch nicht auf eine Ratenzahlung ein.
Letzte Woche habe ich noch ein Schreiben von denen bekommen, wo sie mir zwar keine Ratenzahlung, aber dafür einen Vergleich vorgeschlagen haben. Diese Summe kann ich aber nicht begleichen. Deshalb habe ich einen Brief zurück geschrieben und erneut um Ratenzahlung gebeten. Jetzt kommt diese Überweisung als Reaktion darauf.



Plus Telefonnummer und Kundennummer ist der Verwendungszweck.
Betrag 0,03 Euro.

Ich habe so Panik das sie nur testen wollen, ob mein Konto existiert und dann eine Pfändung vornehmen. Dann bin ich lahmgelegt, denn alle Überweisungen, Daueraufträge usw. können nicht ausgeführt/abgebucht werden.

Außerdem ist mein Dispo am Limit und ich befürchte das dann auch die Bank Ärger macht und das Geld auf einen Schlag zurück will.


Hat jemand da vieleicht schon Erfahrung gemacht?
Würde gerne auf dies hier zurück kommen und habe da einige Fragen zu
  1. hast Du dort einmal angerufen? Ich könnte mir vorstellen, dass der RA aus Geiz so seine Klienten auffordert anzurufen
  2. wenn das ein RA ist, gab es da nicht bei der Anwaltskammer eine Schlichtungsstelle? Wäre ja auch ein Weg
Ansonsten halte ich den Vorschlag von ingo genial. Jeden Monat eine kleine Summe zahlen und der Gegner ist lahm gelegt. Besser geht es doch gar nicht.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 16:43   #37
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
Würde gerne auf dies hier zurück kommen und habe da einige Fragen zu
  1. hast Du dort einmal angerufen? Ich könnte mir vorstellen, dass der RA aus Geiz so seine Klienten auffordert anzurufen
  2. wenn das ein RA ist, gab es da nicht bei der Anwaltskammer eine Schlichtungsstelle? Wäre ja auch ein Weg
Ansonsten halte ich den Vorschlag von ingo genial. Jeden Monat eine kleine Summe zahlen und der Gegner ist lahm gelegt. Besser geht es doch gar nicht.
zu 1.
Genau dieser Trick steckt hinter der 3-Cent-Überweisung.
Von der Idee her gut, da wesentlich günstiger als das Porto für einen Brief.
Viele, die eine solche Überweisung erhalten, werden den Anruf auch tätigen.
WIR SB-Geschädigten wissen ja, NIX mündlich machen, sondern ausschließlich schriftlich.

zu 2.
Ich würde mir gar nicht die Mühe machen, wegen diesem miesen RA Kontakt mit der Schlichtungsstelle aufzunehmen.


Wichtig war zu erfahren, ob bereits seitens KSP ein Mahnbescheid erfolgt war und letztendlich eine titulierte Forderung daraus entstand.

Da dies nicht der Fall ist, kann nun ganz anders vorgegangen werden.

TE hat eine laufende EV, gültig bis 12/2011.

Wenn ich an TE's Stelle wäre, dann würde ich an den KSP-RA einen Brief schreiben, in dem ich ihm mitteile, dass mein gütlicher Versuch der Ratenzahlungsvereinbarung durch ihn verhindert wurde.

Momentane finanzielle Situation:

Alleinerziehende Mutter, 3 minderjährige Kinder, Bezug von ALG2, EV.

Es steht die Überlegung an, nun die Privatinsolvenz zu beantragen.

Zum Abschluss im Brief noch diese Passagen einfügen:

Ich habe bereits die Eidesstattliche Versicherung abgelegt. Aus dieser ergibt sich, dass ich über keinerlei pfändbare Vermögenswerte verfüge. Eine Zwangsvollstreckung wäre daher zum gegenwärtigen Zeitpunkt sinnlos. Ich weise Sie darauf hin, um mögliche Kosten eines Vollstreckungsversuches zu verhindern. Diese Kosten wären nicht notwendig im Sinne von § 788,91 ZPO und daher auch von Ihnen zu tragen.
Sie sind hiermit von mir darüber schriftlich in Kenntnis gesetzt worden und haben sich zudem an die Schadensminderungspflicht nach § 254 BGB zu halten.
Eine Zwangsvollstreckungsmaßnahme, die bei Ausschöpfung aller Schuldnerrechte noch nicht einmal zu einer Teilbefriedigung der Gläubigerin führt und ausschließlich schädigende Wirkung für den Schuldner hat, verfehlt den Sinn des Zwangsvollstreckungsverfahrens und stellt eine unzumutbare Härte nach § 765a ZPO dar. Sie ist deshalb einzustellen.

Zusätzlich würde ich dann zweckgebunden Kleinstbeiträge ala ingo überweisen.
Damit wäre auch die generelle Zahlungswilligkeit bewiesen.
Titanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 16:47   #38
groth->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2008
Beiträge: 153
groth
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zum Geiz-Argument
IdR hat man heute eine Festnetzflat zusammen mit seinem DSL-Anschluss.
Die Kanzlei hat sogar eine Gratis-Nummer 0800 1016770.
__

READ ME: sanktionsstudie.de -- 129€ haben wir zum essen, aber wieviel (futter)geld bekommt man für 1 diensthund o. wieviel der für unsereiner vielzitierten steuergelder kostet uns gar ein dienstpferd -- aus den trümmern der verzweiflung bauen wir unseren charakter -- rächdschraipfähler sind gewollt, denn sie erhöhen die aufmerksamkeit -- ich kenne keinen hartzi, der noch ein auto hat, die haben alle schon fahrer -- please!: das-dass.de für bessere PISAwerte
groth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 16:50   #39
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von groth Beitrag anzeigen
Zum Geiz-Argument
IdR hat man heute eine Festnetzflat zusammen mit seinem DSL-Anschluss.
Die Kanzlei hat sogar eine Gratis-Nummer 0800 1016770.
Das "Geiz-Argument" war auch nicht aus Sichtweise des Empfängers (TE), sonders des Versenders (KSP) zu betrachten.
Titanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 17:02   #40
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von groth Beitrag anzeigen
Zum Geiz-Argument
IdR hat man heute eine Festnetzflat zusammen mit seinem DSL-Anschluss.
Die Kanzlei hat sogar eine Gratis-Nummer 0800 1016770.
Im Gegensatz zu einem Anruf ist so eine Aufforderung auf dem Kontoauszug nachweisbar und damit wurden Portokosten eingespart. Zumindest scheint der Anwalt nicht dumm zu sein.

Frage mich gerade, ob ich meinen nächsten Antrag nicht auch mit einer Überweisung einreichen soll. Kontoauszüge werden auf jeden Fall an den Kontoinhaber ausgegeben und nach den AGBs besteht eine Überprüfungspflicht - zumindest bei meiner Bank.

Wenn ich dann rechne - 3 cent oder gar nur 1 cent überweisen, Überweisung selbst ist in meinem Vertrag kostenfrei, anstatt 55 cent plus Einschreiben 2,05 € - sind mal eben glatt 2,59 € gespart plus Briefumschlag, Tinte und Papier. Gefällt mir diese Idee
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 17:55   #41
Stefan26->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.11.2010
Beiträge: 1.236
Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von groth Beitrag anzeigen
Die Kanzlei hat sogar eine Gratis-Nummer 0800 1016770.
Ich mag ja Gratis-Telefonnummern.

Manchmal ruf ich einfach so an, wenn ich beispielsweise Langeweile habe. Ist wirklich interessant wo anzurufen, wo man so überhaupt kein persönliches Anliegen hat. Bis das dann geklärt ist - also, dass die Kundennummer nicht stimmt, man die dann irgendwo doch noch findet und die dann wieder nicht passt, da kann schonmal eine vergnügliche halbe Stunde vergehen.

Auch die Reaktionen sind interessant. Das schult für's Leben. Das Jobcenter gewährt mir ja keine Schulung, deshalb ergreife ich alle Möglichkeiten, mich kostenlos zu schulen.

Manchmal sind auch die Leitungen ganz schlecht, dann sind die Gegenüber wirklich sehr schlecht zu verstehen. Muß irgendwie an meinem Telefon liegen. Da kommt dann überhaupt kein vernünftiges Gespräch zustande.

Ich hab mich auch schonmal bei Firmen nach anderen Firmen im Haus erkundigt. Weil ich gehört habe, dass dort Anhänger der CDU arbeiten sollen und das wollte ich dann doch mal genau wissen.

Was ich aber Schade finde, ist, dass ich nie zurückgerufen werde. Ich hab mir schon öfters überlegt, ob das an der eingeschalteten Rufnummernunterdrückung liegt.
__

"Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein A*loch."
(Joschka Fischer zum Bundestagsvizepräsident)

Stefan26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 18:11   #42
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso Enagagiert
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat:
Hab KSP jetzt eine Mail geschrieben und erneut um Ratenzahlung gebeten. Der Brief geht heut noch raus. Ich hoffe das sie sich diesmal mit mir einigen wollen.
Die werden Dir nur eine Schuldanerkenntis zum Únterschreiben zuschicken ! Die Forderung ist ja noch nicht tituliert - evtl kannst Du nicht durchsetzungsfähige Gebühren einsparen
Verlink doch mal die letzte Forderungsaufstellung !
(Namen -anschrift abdecken)
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 18:22   #43
Mecklenburger
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mecklenburger
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Landkreis Rostock
Beiträge: 976
Mecklenburger Mecklenburger
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von Stefan26 Beitrag anzeigen
Ich mag ja Gratis-Telefonnummern.

Manchmal ruf ich einfach so an, wenn ich beispielsweise Langeweile habe. Ist wirklich interessant wo anzurufen, wo man so überhaupt kein persönliches Anliegen hat. Bis das dann geklärt ist - also, dass die Kundennummer nicht stimmt, man die dann irgendwo doch noch findet und die dann wieder nicht passt, da kann schonmal eine vergnügliche halbe Stunde vergehen.

Auch die Reaktionen sind interessant. Das schult für's Leben. Das Jobcenter gewährt mir ja keine Schulung, deshalb ergreife ich alle Möglichkeiten, mich kostenlos zu schulen.

Manchmal sind auch die Leitungen ganz schlecht, dann sind die Gegenüber wirklich sehr schlecht zu verstehen. Muß irgendwie an meinem Telefon liegen. Da kommt dann überhaupt kein vernünftiges Gespräch zustande.

Ich hab mich auch schonmal bei Firmen nach anderen Firmen im Haus erkundigt. Weil ich gehört habe, dass dort Anhänger der CDU arbeiten sollen und das wollte ich dann doch mal genau wissen.

Was ich aber Schade finde, ist, dass ich nie zurückgerufen werde. Ich hab mir schon öfters überlegt, ob das an der eingeschalteten Rufnummernunterdrückung liegt.

...alsoleute gibts, dich würde ich ner ZAF vermitteln für 6, 46 € dort wo ich schaffen war dann hast keine lange weile mehr, freundchen
__

..meine Äußerungen stellen keinesfalls eine Rechtsberatung dar, sondern stellen meine G-gesetzlich gechützte Meinungsäußerung dar !!..

wir müssen alle den Gürtel enger schnallen,...das sag ich jedenfalls, .. die Oben um den Bauch, ... wir unten um den Hals!

...Odi profanum vulgus et arceo.
Mecklenburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 18:31   #44
Stefan26->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.11.2010
Beiträge: 1.236
Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von Mecklenburger Beitrag anzeigen
...alsoleute gibts, dich würde ich ner ZAF vermitteln für 6, 46 € dort wo ich schaffen war dann hast keine lange weile mehr, freundchen
Das wäre gar nicht verkehrt, weil ich hab hier noch ne Liste mit Telefonnummern, die aber nicht kostenlos sind. Dann könnte ich von der ZAF aus telefonieren...

__

"Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein A*loch."
(Joschka Fischer zum Bundestagsvizepräsident)

Stefan26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 18:42   #45
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
Im Gegensatz zu einem Anruf ist so eine Aufforderung auf dem Kontoauszug nachweisbar und damit wurden Portokosten eingespart. Zumindest scheint der Anwalt nicht dumm zu sein.

Frage mich gerade, ob ich meinen nächsten Antrag nicht auch mit einer Überweisung einreichen soll. Kontoauszüge werden auf jeden Fall an den Kontoinhaber ausgegeben und nach den AGBs besteht eine Überprüfungspflicht - zumindest bei meiner Bank.

Wenn ich dann rechne - 3 cent oder gar nur 1 cent überweisen, Überweisung selbst ist in meinem Vertrag kostenfrei, anstatt 55 cent plus Einschreiben 2,05 € - sind mal eben glatt 2,59 € gespart plus Briefumschlag, Tinte und Papier. Gefällt mir diese Idee
Die Überlegung ist witzig, @Nordlicht.

Das würde aber leider aus verschiedenen Gründen nicht klappen, leider.

Du hast mich aber auf eine Idee gebracht...

Ich habe eben mal geschaut, was für Möglichkeiten die Datenmaske des Verwendungszwecks, also unser Bereich für Mitteilungen an das Jobcenter, so zu bieten hat.

Max. 270 Zeichen möglich, die da wären:

  • 1234567890
  • abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
  • ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
  • .,-/+%&*

Wenn nun eine Vielzahl von ELO's jeden Monat 1-3 Cent auf die verschiedenen Konten seines Jobcenters / Optionskommune überweist...

Es sollten schon 50.-100.000 ELO's mitmachen bei dem Spaß.

Verwendungszweck:

  • Name der/des SB oder FM oder GF
  • und dazu noch Herzenswünsche äußern wie...
  • 3 TAGE OA oder
  • Antrag auf Kinokarten fürs WE mit der Liebsten oder
  • Bitte um Löschung von unnötigen Daten oder oder oder

Ich denke, die hätten da ein ziemliches Chaos.

Lustig wäre auch, wenn dann jedeR Einzelne dort anruft und um Rücküberweisung des Betrages bittet, da es sich um ein Versehen gehandelt hat.
Leider wisse man nicht mehr genau, ob es sich um 1,2 oder 3 Cent gehandelt hat. Also bitte um Prüfung in der Buchhaltung...

...und dann noch einen Zahlendreher in der eigenen Kontonummer nennen, damit die die Buchung nicht so schnell finden...

Dann werden die schikanierenden Willkür-SB's in die Buchhaltung verfrachtet, um mitzuhelfen, die Kontobuchungen zu kontrollieren.

Die können dicht machen.

Lustige Vorstellung.


@oxmoxhase

Sorry, für O.T.
Titanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 18:47   #46
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Nicht zu fassen!

Ist das nicht der wahre Terrorismus?

__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 22:03   #47
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.712
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
Danke für Deine Erklärungen.

In der Praxis sieht es ja so aus, der der Gläubiger möglichst rasch und unkompliziert an sein Geld vom Schuldner gelangen möchte.

Daher ist in der Praxis der Vollstreckungsbescheid einem -beschluss gleichzusetzen. Die Erklärung folgt hier:

Hat der Antragsgegner nicht oder nicht rechtzeitig gegen den gesamten Anspruch Widerspruch erhoben und auch die Forderung des Gläubigers nicht vollständig beglichen, so kann das Amtsgericht (§ 699 Abs. 1 ZPO) auf Antrag des Gläubigers einen Vollstreckungsbescheid auf Grundlage des nicht angefochtenen Mahnbescheids (oder dessen nicht angefochtenen Teils) erlassen. Der Antrag darf frühestens zwei Wochen nach Zustellung des Mahnbescheids gestellt werden (Eingangsdatum beim Mahngericht) und muss spätestens sechs Monate nach dieser Zustellung beim zuständigen Gericht eingehen. Er muss die Erklärung enthalten, ob und welche Zahlungen inzwischen auf den per Mahnbescheid geltend gemachten Anspruch geleistet worden sind.

Der vom Amtsgericht erlassene Vollstreckungsbescheid steht einem für vorläufig vollstreckbar erklärten Versäumnisurteil gleich. Aus ihm kann somit sofort die Zwangsvollstreckung betrieben werden, selbst wenn der Schuldner noch Einspruch gegen den Vollstreckungsbescheid einlegt.

Der Vollstreckungsbescheid wird wahlweise vom Gericht automatisch („von Amts wegen“) dem Antragsgegner zugestellt oder durch einen vom Gläubiger beauftragten Gerichtsvollzieher. Letzteres kann Zeit sparen, da der Gerichtsvollzieher zeitgleich schon die Zwangsvollstreckung betreiben kann. Die Zustellung erfolgt, sofern nichts anderes angegeben wird, an die Adresse, die im Mahnbescheid angegeben wurde.
Gegen den Vollstreckungsbescheid kann der Antragsgegner binnen zwei Wochen Einspruch einlegen. Geschieht dies nicht, wird der Vollstreckungsbescheid rechtskräftig. Von diesem Punkt an kann sich der Antragsgegner nur noch in Ausnahmefällen (etwa bei Arglist des Antragstellers) gegen die Forderung wehren, selbst wenn diese eigentlich unberechtigt ist. Wird rechtzeitig Einspruch eingelegt, folgt in der Regel ein Zivilprozess zur Klärung der Forderung. Der Gläubiger hat jedoch unabhängig davon die Möglichkeit, die Forderung schon mit Zwangsvollstreckungsmaßnahmen einzutreiben. Die sofortige Zwangsvollstreckung kann abgewendet werden, wenn neben dem Einspruch noch ein gesonderter "Antrag auf einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung" gestellt wird. Einem solchen Antrag wird in der Regel aber nur bei Stellung einer Sicherheitsleistung stattgegeben.

Kurz:

Wird dem Mahnbescheid nicht vollumfänglich seitens des Schuldners widersprochen, kann sofort über den GV mit Vollstreckungsbescheid (vorläufig) vollstreckt werden, und zwar trotz Einspruchsrechts des Schuldners.
Bei vorwiegend abgekupferten Texten sollte man auf eine Quellenangabe nicht verzichten.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 22:36   #48
Cataract
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Yo Yo Yo,

Zitat:

Bei vorwiegend abgekupferten Texten sollte man auf eine Quellenangabe nicht verzichten.

Haben wir denn grade aktuell nichts dazu gelernt?

Wobei man aber den Kern der Sache nicht vergessen sollte!
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 22:41   #49
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Bei vorwiegend abgekupferten Texten sollte man auf eine Quellenangabe nicht verzichten.
Ich weiß, dass ich den einen oder anderen Fehler gemacht habe.
Dieser Text entstand jedoch in monatelanger, mühsamer abendlicher Arbeit neben meines qualvollen Daseins als ALG2-Bezieher.

Dies geschah jedoch nicht bewußt, sondern in der Hoffnung auf öffentliche Anerkennung durch die Lorbeeren anderer.

Nein, sorry, ich hatte den langen Text von Wikipedia übernommen, nachdem @arbeitslos47533 nach meiner eigenen Erklärung immer noch anderer Meinung war.

Aber Du hast Recht. Da ich auch an alle anderen diese hohen Ansprüche stelle, darf ich selbst mich davon nicht ausnehmen.

Ich gebe den Inhalt meines Beitrags freiwillig zurück und nenne hiermit die wahre

Quelle: Wikipedia
Titanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 23:05   #50
lalala->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.11.2009
Beiträge: 278
lalala
Standard AW: Komische Überweisung auf mein Konto

Hallo oxmoxhase,

ich hoffe ich kann dir ein bisschen die Angst vor dem Zahlungseingang auf deinem Konto nehmen. Gute Tips hast Du ja schon viele bekommen, daher hier nur noch meine persönliche Erfahrung. Auch ich hatte letztes Jahr eine solche Überweisung auf meinem Konto, 1 cent von Real Inkasso, im Betreff ebenfalls die Bitte um Rückruf.

Also das wichtigste zuerst: eine Kontopfändung erfolgte bei mir nicht und war wohl auch nicht vorgesehen, es kam noch nicht einmal ein Mahnbescheid. Ich vermute, die wollten durch meinen Rückruf nur an meine Telefonnummer kommen um ggf. ein Telefoninkasso durchzuführen (habe natürlich nicht zurückgerufen). Die Details dazu findest Du in diesem thread:

http://www.elo-forum.org/schulden/61...intreiben.html
lalala ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
komische, konto, Überweisung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kindergeld auf mein Konto Mokka U 25 23 01.02.2011 00:33
ALG II nicht auf mein Konto Arbeitsloser22 ALG II 3 18.09.2010 16:12
Zugriff auf mein Konto Felicia07 Schulden 8 09.07.2008 19:39
Mein Konto ... tara ALG II 11 24.03.2008 19:26
Mein Konto und mein Bein im Ausland Flor das Aguas ALG II 21 03.06.2007 17:24


Es ist jetzt 03:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland