Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.08.2012, 09:36   #51
TickTack->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 243
TickTack TickTack
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen

Mit den Zinsen wurde das wohl geändert...
War noch nie anders.
TickTack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2012, 12:40   #52
alpha666
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.11.2011
Ort: Goslar
Beiträge: 155
alpha666
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Bei ihm waren aber die ganzen Jahre über genug ZV Versuche.

Somit sind die nicht verjährt.
genau auf den punkt gebracht. alle weitere diskussion überflüssig.
alpha666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2012, 12:50   #53
TickTack->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 243
TickTack TickTack
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von alpha666 Beitrag anzeigen
genau auf den punkt gebracht. alle weitere diskussion überflüssig.
Die Verjährung beginnt bereits wieder mit einer erfolglosen Pfändung. Lest Euch doch einfach mal in die Rechtsnormen ein. Ich sehe auch gar nicht, warum man das hier so konkret behaupten will. Es liegen keinerlei Daten vor, an denen sich ersehen liese, dass hier eine Verfristung vorliegt oder nicht.
TickTack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2012, 14:43   #54
anton2011
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von TickTack Beitrag anzeigen
Die Verjährung beginnt bereits wieder mit einer erfolglosen Pfändung. Lest Euch doch einfach mal in die Rechtsnormen ein. Ich sehe auch gar nicht, warum man das hier so konkret behaupten will. Es liegen keinerlei Daten vor, an denen sich ersehen liese, dass hier eine Verfristung vorliegt oder nicht.
bedeutet also es ist doch alles von 1998 bis 2009 verjährt?

oder hat die ZV 2006 es jetzt zum stllstand gebracht und ist nichts verjährt?
bzw 1998 bis 2006 müssten doch denoch verjährt sein.
weil in der zeit 1998 bis 2006 wurde nichts gemacht
  Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2012, 14:48   #55
TickTack->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 243
TickTack TickTack
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Kannst Du Dir doch ausrechnen: Wenn der erste Versuch zu Vollstrecken erst 2006 stattfand, waren die Zinsen bereits verjährt - usw.

Warte mal ab, bis Du einen konkrete Aufstellung der Kosten bekommst, die Vollstreckt werden sollen. Dann kann man das erst zuverlässig einschätzen.

Wichtig ist aber, dass du der Vollstreckung wegen der Art und Weise widersprichst (beim Amtsgericht). Ebenfalls muss die Einrede der Verjährung durch Dich beim Gläubiger erledigt werden.
TickTack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2012, 15:03   #56
anton2011
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von TickTack Beitrag anzeigen
Kannst Du Dir doch ausrechnen: Wenn der erste Versuch zu Vollstrecken erst 2006 Stattfand, waren die Zinsen bereits verjährt - usw.

Warte mal ab, bis Du einen konkrete Aufstellung der Kosten bekommst, die Vollstreckt werden sollen. Dann kann man das erst zuverlässig einschätzen.

Wichtig ist aber, dass du der Vollstreckung wegen der Art und Weise widersprichst (beim Amtsgericht). Ebenfalls muss die Einrede der Verjährung durch Dich beim Gläubiger erledigt werden.
widerspruch beim amtsgericht mach ich aufgrund der fehlenden vollmacht?

dies kann ich zum gerichtsvollzieher schicken der mir die ZV zugeschickt hat. oder muss das zur einer anderen stelle ?

zwecks Einrede gibt es da irgend wo ein musterbrief habe da garkeine ahnung von wie man den schreibt.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2012, 15:19   #57
TickTack->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 243
TickTack TickTack
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Du kannst zunächst alles das anführen, was dir nicht passt (beziehe Dich auf den § den ich Dir bereits genannt habe, Erinnerung gegen die Art und Weise der Vollstreckung). In erster Linie ist es ja die Höhe der Summe die vollstreckt werden soll, da Du der Auffassung bist, dass die Zinsen bereits verjährt sind. Wenn keine Vollmacht vorliegt, dann auch dieses im Schriftsatz ausführen. Ebenfalls ausführen, dass die Einrede der Verjährung dbzgl. der Zinsen aus dem Vollstreckungsbescheid - von 1998 bis heute - erhoben wurde.

Bezüglich der Einrede der Verjährung gibt es keine besondere Formulierung, aus Deinem Schreiben muss nur hevorgehen, dass Du der Ansicht bist, wegen der Verjährung der Zinsen nicht mehr zur Leistung selbiger verpflichtet zu sein.

Beides sollte nun recht zügig auf den Weg gebracht werden.

Edit:

Wichtig ist, dass Du alle Daten korrekt checkst! Hier kann Dir keiner konkret weiterhelfen, weil z.B. völlig unklar ist, wann der Gläuber bereits versucht hat zu vollstrecken etc. Das geht alles aus den Vollstreckungsunterlagen hervor. Der Vortrag vorm Amtgericht sollte absolut den Tatsachen entsprechen!
TickTack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2012, 16:03   #58
anton2011
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

würde das schreiben so an inkasso ok sein.
das an gericht mache ich dadrunter.
aber ich denke damit warte ich noch bis ich das verschicke.
ich warte dann erst mal ca 1 woche ob sich das inkasso meldet.

hier das schreiben an inkasso

Sehr geehrte Damen und Herren,


hiermit bitte ich um folgende unterlagen.

1. Eine Autorisierung seitens des Gläubigers, die sie berechtigt, mir ein Angebot verbindlich zu unterbreiten. bzw. eine Forderungsabtretung seitens des Titelinhabers.

3. Eine Auflistung der Kosten.

3. nach § 214 BGB mache ich auf die Verjährung aufmerksam ich bitte diese in der Kostenaufstellung zu berücksichtigen.

Sobald mir die unterlagen vorliegen werde ich mich bezüglich der Zahlung bei ihnen melden.


---

brief ans gericht


Sehr geehrter Herr ......

hiermit lege ich nach § 766 ZPO Widerspruch gegen die Zwangsvollstreckung gegen mich ein.

Grund.
Von seitens Schneller Inkasso liegt mir keine Vollmacht vor. § 88 II ZPO
in weiteren liegt mir keine Auflistung der Kosten vor, aufgrund des geforderten Betrages muss ich davon ausgehen das ein teil der Forderung nach (§ 197 Abs. 2 BGB verjährt sind.
Dies wurde auch den Gläubiger nach § 214 Abs. 1 BGB mitgeteilt.



Mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2012, 16:55   #59
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.816
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von anton2011 Beitrag anzeigen
widerspruch beim amtsgericht mach ich aufgrund der fehlenden vollmacht?

dies kann ich zum gerichtsvollzieher schicken der mir die ZV zugeschickt hat. oder muss das zur einer anderen stelle ?

zwecks Einrede gibt es da irgend wo ein musterbrief habe da garkeine ahnung von wie man den schreibt.
Gerichtsvollzieher haben in der Regel ein Urteil vorliegen oder bekommen vom Gericht den Auftrag zu vollstrecken , zb nachdem ein Gläubiger einen sntspr. Antrag gestellt hat . Dabei sollte eigentlich geprüft worden sein ob der Anspruch zu recht besteht.
Ein Gerichtsvollzieher darf mit einem Schuldner eine Teilzahlung vereinbaren , bei einem Erlass muß der Forderungsinhaber bemüht werden. Ohne den Titel dürfte ja die Inkasso Bude garnicht tätig geworden sein .
Da Gerichtsvollzieher feste Bezirke haben gehste am besten zu dem der deinen Fall bearbeitet .
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2012, 17:04   #60
anton2011
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Gerichtsvollzieher haben in der Regel ein Urteil vorliegen oder bekommen vom Gericht den Auftrag zu vollstrecken , zb nachdem ein Gläubiger einen sntspr. Antrag gestellt hat . Dabei sollte eigentlich geprüft worden sein ob der Anspruch zu recht besteht.
Ein Gerichtsvollzieher darf mit einem Schuldner eine Teilzahlung vereinbaren , bei einem Erlass muß der Forderungsinhaber bemüht werden. Ohne den Titel dürfte ja die Inkasso Bude garnicht tätig geworden sein .
Da Gerichtsvollzieher feste Bezirke haben gehste am besten zu dem der deinen Fall bearbeitet .
ich gehe auch mal von aus das die vollmacht vorliegt, denoch brauche ich sie zumindestens von seiten des inkassos, das wenn ich mit den ein vergleich mache es auch sicher ist das die es überhaupt dürfen.

ich werde den brief jetzt erst mal ans inkasso faxen, und dann abwarten, wenn der gerichtsvollzieher vor der tür steht werde ich da zumindestens erst mal die kosten von titel zahlen.
ich denke ja mal für ein pfändungs und überweisungsbeschluss wird das inkasso ja erst mal ein antrag machen müssen.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2012, 18:27   #61
reinkro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.08.2010
Beiträge: 25
reinkro
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Da für Dich die Zeit sehr knapp ist, wegen dem GV und das mit den geforderten Unterlagen von der Inkassobude sowieso bis zu dem Datum nichts wird weil es wird auf Zeit gespielt. die haben eine Aktion gestartet also senden des GV und warten erst mal ab.
Eine Möglichkeit die Du hast ist: Wenn Du keine wertvollen Sachen hast die gepfändet werden können, lass den Gv ruhig kommen. Du bist zu keinerlei Auskünften verpflichte in punkto Arbeitsstelle, Kontodaten u.s.w. Die kann der GV erst dann von Dir wahrheitsgemäss verlangen, wenn er den Auftrag zur Abgabe der EV vom Gläubiger erhält.
Wie gesagt, solange Du nichts wertvolles in Deiner Wohnung hast, lass ihn sich umschauen. Wenn nichts da ist, schreibt er sein Protokoll. stellt Dir zwar die Frage wegen Arbeitgeber, Kontoverbindung u.s.w aber Du verweigerst ihm die Ausage.
Kannst ihm ja ruhig erklären warum und weshalb, mehr eben halt nicht. Er gibt das Protokoll wieder an den Gläubiger zurück und der entscheidet dann wie er weiter verfährt. Du hast zumindest erst einmal Zeit Dir zu überlegen, wie es weiter gehen soll.
Ob Du einen Vergleich mit denen schließt oder wie auch immer.
Ganz wichtig ist, wenn Du irgend etwas mit Schneller ausmachen tut und Geld fließt, verlange nach Erledigung unbedingt den entwerteten Titel und entsprechende Mitteilungen bezüglich der Erledigung bei den entsprechenden Auskunfteien.
Wichtig ist, das der Titel nach Erledigung in Deine Hände kommt.
Es kann nämlich durchaus sein, das irgend wann das nächste Inkasso mit der selben Forderung auf Dich zukommt.
reinkro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 08:06   #62
derIrre->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.10.2011
Ort: Dresden
Beiträge: 58
derIrre
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Gerichtsvollzieher haben in der Regel ein Urteil vorliegen oder bekommen vom Gericht den Auftrag zu vollstrecken , zb nachdem ein Gläubiger einen sntspr. Antrag gestellt hat . Dabei sollte eigentlich geprüft worden sein ob der Anspruch zu recht besteht.
Ein Gerichtsvollzieher darf mit einem Schuldner eine Teilzahlung vereinbaren , bei einem Erlass muß der Forderungsinhaber bemüht werden. Ohne den Titel dürfte ja die Inkasso Bude garnicht tätig geworden sein .
Da Gerichtsvollzieher feste Bezirke haben gehste am besten zu dem der deinen Fall bearbeitet .
Wieder falsch!

Auch der GV muss es prüfen, liegt keine Vollmacht vor, so muss der Gerichtsvollzieher die Vollstreckung unterlassen und den Auftrag an den Gläubiger zurück geben.
Es geht hier um die Empfangsbestätigung des Geldes, da ja die Inkassobude im Auftrag handel, also muss eine Vollmacht vorgelegt werden, da es hier um nicht Anwälte handelt!
Zur Not, wende Dich an das Gericht mit den Hinweis, dass der GV ohne vollmachten handel...
derIrre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 08:38   #63
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.816
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von derIrre Beitrag anzeigen
Wieder falsch!

Auch der GV muss es prüfen, liegt keine Vollmacht vor, so muss der Gerichtsvollzieher die Vollstreckung unterlassen und den Auftrag an den Gläubiger zurück geben.
Es geht hier um die Empfangsbestätigung des Geldes, da ja die Inkassobude im Auftrag handel, also muss eine Vollmacht vorgelegt werden, da es hier um nicht Anwälte handelt!
Zur Not, wende Dich an das Gericht mit den Hinweis, dass der GV ohne vollmachten handel...
Aber das weiß man doch heute nicht eindeutig ob eine Inkassobude im Auftrag handelt oder die Forderung aufgekauft hat .Meines Erachtens ist der Titel die Legitimation , wer den vorlegt kann die Vollstreckung verlangen .Sollten die Tatsachen anders liegen , bitte posten.
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 08:56   #64
derIrre->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.10.2011
Ort: Dresden
Beiträge: 58
derIrre
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Aber das weiß man doch heute nicht eindeutig ob eine Inkassobude im Auftrag handelt oder die Forderung aufgekauft hat .Meines Erachtens ist der Titel die Legitimation , wer den vorlegt kann die Vollstreckung verlangen .Sollten die Tatsachen anders liegen , bitte posten.

Zitat:
Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung ist bei der Vertretung durch Nichtanwälte von den Vollstreckungsorganen von Amts wegen gemäß § 88 II ZPO zu überprüfen. Liegt keine Vollmacht im Original vor, so hätte der GV den Auftrag nicht durchführen dürfen (AG Celle DGVZ 2009, 113), ein PfÜb dürfte dann auch nicht erlassen werden (AG Hannover NJW 2010, 3313). Ohne den ordnungsgemäßen Nachweis der Vollmacht darf auch kein EV-Termin anberaumt werden.
Ich würde den GV auf jeden Fall -unabhängig vom Ausgang des Verfahrens- darauf hinweisen.
derIrre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 15:15   #65
anton2011
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

ich gehe ja mal davon aus das eine vollmacht vorliegt, sonst würde der GV denke ich mal keine ZV machen da er es nicht darf.

das inkasso hat sich bis heute noch nicht gemeldet auch nicht auf das FAX.

kann doch nicht sein das ich mir alle unterlagen vom GV holen muss nur weil das inkasso sich nicht meldet.
den VB habe ich mir schon von GV besorgt jetzt darf ich mir die vollmacht auch noch vom GV holen.
fehlt ja eigentlich nur noch das ich mir vom GV noch eine kostenaufstellung geben lassen muss

wie schaut es aus mit recht auf kostenaufstellung vor der ZV.


eine frage noch wo ich eigentlich noch keine antwort drauf habe.
darf der GV ein betrag von 650 euro eintreiben wenn der Titel nur auf 350 euro ist, müsste nicht vielmehr ein neuer titel kommen für die kosten ab VB.

also ich habe u.a noch eine sache da ist der VB auf 300 euro, 3 jahre später würde erneut ein VB gemacht auf die zinsen und kosten.
müsste das nicht hier auch so sein?


der GV ist doch eigentlich garnicht in der lage zu entscheiden dieser betrag ok ist, den wie ich schon sagte könnte das inkasso ja jetzt auch einfach 5000 euro schreiben.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 15:32   #66
TickTack->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 243
TickTack TickTack
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Die Fragen hast Du bereits mehrfach gestellt und sie wurden Dir auch beantwortet. Wenn Dich die Hinweise hier nicht weiterbringen, solltest Du zu einem Anwalt gehen. Der Einspruch (Erinnerung) solllte schon längst bei Gericht sein. Du musst selbst wissen, wie Du mit der Sache umgehst.
TickTack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 15:44   #67
derIrre->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.10.2011
Ort: Dresden
Beiträge: 58
derIrre
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von anton2011 Beitrag anzeigen
ich gehe ja mal davon aus das eine vollmacht vorliegt, sonst würde der GV denke ich mal keine ZV machen da er es nicht darf.

das inkasso hat sich bis heute noch nicht gemeldet auch nicht auf das FAX.

kann doch nicht sein das ich mir alle unterlagen vom GV holen muss nur weil das inkasso sich nicht meldet.
den VB habe ich mir schon von GV besorgt jetzt darf ich mir die vollmacht auch noch vom GV holen.
fehlt ja eigentlich nur noch das ich mir vom GV noch eine kostenaufstellung geben lassen muss

wie schaut es aus mit recht auf kostenaufstellung vor der ZV.


eine frage noch wo ich eigentlich noch keine antwort drauf habe.
darf der GV ein betrag von 650 euro eintreiben wenn der Titel nur auf 350 euro ist, müsste nicht vielmehr ein neuer titel kommen für die kosten ab VB.

also ich habe u.a noch eine sache da ist der VB auf 300 euro, 3 jahre später würde erneut ein VB gemacht auf die zinsen und kosten.
müsste das nicht hier auch so sein?



der GV ist doch eigentlich garnicht in der lage zu entscheiden dieser betrag ok ist, den wie ich schon sagte könnte das inkasso ja jetzt auch einfach 5000 euro schreiben.
Zu1, ja die Original-Vollmacht muss er dir Zeigen!!
Zu2, ja dies wird er machen, Zinsen die verjährt sind wird er Dir nicht in Rechnung stellen, auch alle andere kosten.
derIrre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 15:52   #68
anton2011
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von TickTack Beitrag anzeigen
Die Fragen hast Du bereits mehrfach gestellt und sie wurden Dir auch beantwortet. Wenn Dich die Hinweise hier nicht weiterbringen, solltest Du zu einem Anwalt gehen. Der Einspruch (Erinnerung) solllte schon längst bei Gericht sein. Du musst selbst wissen, wie Du mit der Sache umgehst.
also ich lege ein einspruch ein, schön weswegen?
was habe ich zurzeit in der hand um zu sagen diese und diese kosten sind verjährt, mir liegt keine vollmacht vor, schön wer sagt dir aber das dem GV keine vorliegt.

von daher habe ich zurzeit rein garnichts in der hand und jetzt soll ich ein einspruch machen, ja bitte auf was den.
soll ich da rein schreiben jau du GV das geht so nicht das ist nach meiner meinung zu viel geld was die wollen klär das mal mit den


so und nun für dich.
1. habe ich das inkasso ein fax geschickt, sendebescheinigung liegt vor.
2. steht jetzt der GV irgend wann vor der tür, lass ich mir die vollmacht zeigen, zeige ihn das fax mit der einrede der verjährung, und rest der kosten.
und werde das dann ganz in ruhe mit den GV klären
den wie sagt man so schön in der ruhe liegt die kraft.

anwalt nehmen noch mehr kosten ganz tolle idee.


Zitat von derIrre Beitrag anzeigen
Zu1, ja die Original-Vollmacht muss er dir Zeigen!!
Zu2, ja dies wird er machen, Zinsen die verjährt sind wird er Dir nicht in Rechnung stellen, auch alle andere kosten.
ok, danke
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 16:01   #69
TickTack->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 243
TickTack TickTack
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Dsd Einzige was der GV "ganz in Ruhe" bei Dir machen wird ist Pfänden. Er zeigt Dir ggf. die Vollmacht und dann klebt er den Kuckuck. Mehr nicht. Nur das Gericht kann den GV derzeit stoppen. Denn diesem gegenüber muss er Rede und Antwort stehen, nicht Dir gegenüber. Er zeigt Dir ggf. die Vollmacht und dann klebt er den Kuckuck.

Aber wenn Du schon selbst die Verhältnisse nicht kennst - warum auch immer, denn man erhält ja entsprechende Abschriften, Beschlüsse etc. - dann wird dir der Gläuber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf ein lapidares Fax nicht dabei helfen, aus der Sache rauszukommen. Der wird legitimerweise Vollstrecken lassen und sich das holen, was er meint was ihm zusteht. Er hat einen Titel - mehr braucht er nicht.

Viel Glück.
TickTack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 16:13   #70
anton2011
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von TickTack Beitrag anzeigen
Er hat einen Titel - mehr braucht er nicht.

Viel Glück.
genau den hat er und zwar über ca 350 euro und nicht 950 euro

und zum thema Kuckuck, ich habe immer noch arbeit, und ein GV wird seine aufkleber nicht verschwenden wenn er doch gleich zum AG kann.


und schon mal drüber nachgedacht zweck der ZV an infos zu kommen was ich habe.
eine ZV bedeutet nicht gleich das auch gepfändet wird.

und zurzeit traue ich dem inkasso auch zu das die diesen blödsinn nur machen um die zinsen zu bekommen damit keine verjährung kommt.
insoweit dadurch überhaupt eine verjährung verhindert wird?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 16:24   #71
TickTack->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 243
TickTack TickTack
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Wenn Dir alles so klar ist, dann verstehe ich nicht, warum Du hier diese Fragen stellst. Wie dem auch sei, ich bin hier raus.
TickTack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 16:39   #72
anton2011
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von TickTack Beitrag anzeigen
Wenn Dir alles so klar ist, dann verstehe ich nicht, warum Du hier diese Fragen stellst. Wie dem auch sei, ich bin hier raus.
mir ist eben nicht alles klar, deswegen frage ich hier
und von einigen habe ich auch hilfreiche antworten bekommen, was mir erstmal weiter hilft.
den rest muss ich jetzt selber machen.

du musst aber nicht gleich launisch werden nur weil ich ein teil deiner meinung nicht teile.
ich will den gericht nicht gleich mit was weis ich für § verhauen um vieleicht aber auch nur vieleicht etwas zu stoppen.

ich gehe davon aus den Gv liegt alles nötige vor, und wenn der vor der tür steht wird er es mir auch zeigen, nicht das erste mal das ich mit den reden durfte und bis jetzt habe ich noch keine schlechten erfahrungen mit den gemacht.


ganz in gegenteil beim letzten mal wie er hier war wolte er mücken ich habe ihn gesagt geh gleich zu mein arbeitgeber der macht das schon, der GV schaute mich ganz verwundert an und sagte das habe er noch nicht gehört das ein schuldner gleich im ersten satz sagt geh zum arbeitgeber.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2012, 04:26   #73
derIrre->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.10.2011
Ort: Dresden
Beiträge: 58
derIrre
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat von TickTack Beitrag anzeigen
Dsd Einzige was der GV "ganz in Ruhe" bei Dir machen wird ist Pfänden. Er zeigt Dir ggf. die Vollmacht und dann klebt er den Kuckuck. Mehr nicht. Nur das Gericht kann den GV derzeit stoppen.
So ist es, der GV ist nur ein Postbote, mehr nicht.
derIrre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 09:13   #74
anton2011
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

so weiter geht es.

der GV war grade da, nachdem ich mit ihn ein wenig geredet habe hat er mir geraten die ZV zu widersprechen, was ich dann auch gleich gemacht habe, er wird die sache jetzt zurück ans Inkasso leiten.
zeitgleich habe ich mit ihn jetzt abgemacht das ich mich bei dem Inkasso melde und mit dem ein vergleich mache.
wenn die nicht drauf eingehen wird er es irgend wann erfahren und dann sehen wir weiter.

ich habe die vollmacht und die Kostenaufstellung vom GV bekommen da das Inkasso bis heute noch nicht auf mein Fax reagiert hat.

was glaubt ihr was soll ich den für ein Angebot machen ich denke so an 600 Euro.


anbei kostenaufstellung und vollmacht.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
kosten1.jpg   kosten2.jpg   vollmacht.jpg  
  Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 09:28   #75
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Forderung weicht gewaltig vom Titel ab Gerichtsvollzieher

Zitat:
was glaubt ihr was soll ich den für ein Angebot machen
Wenn man mittellos ist., dann bietet man 20 %.

Aber warum sollten die sich bei dir auf einen Vergleich einlassen?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
forderung, gerichtsvollzieher, gewaltig, titel, weicht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
inkasso - forderung beläuft sich auf das 10fache der ursprünglichen forderung devianza Schulden 40 20.08.2011 19:46
Inflation kommt spät, aber gewaltig dakota76 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 18.05.2010 19:45
Höhe/Richtigkeit vollstreckbarer Titel / Gerichtsvollzieher goratz Schulden 5 25.07.2008 17:27
Der deutsche Amtsschimmel wiehert gewaltig claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 27.04.2008 18:39
Stinkt gewaltig in Köln Martin Behrsing Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 6 29.11.2006 11:13


Es ist jetzt 02:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland