Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mein Ehegatte ist überschuldet

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2012, 10:17   #1
Ricky13->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 20
Ricky13
Standard Mein Ehegatte ist überschuldet

Mein Problem: meine Ehegatte gibt im Monat etwa 1300, EUR mehr aus, als ich verdiene. Er selbst hat kein Einkommen. Jetzt hat er mir 3000,- EUR Schulden eingebrockt. Damit kann ich leben. Aber er hat selbst zwei Kreditkarten mit jeweils 3000,- EUR Schulden drauf. Da mein Vermögen jetzt aufgebraucht ist, kann ich seine Raten nicht mehr bezahlen. Ich will auch nicht für seine Schulden verantwortlich sein. Was geschieht denn nun, wenn er zahlungsunfähig ist? Es gibt vielleicht einmalig die Möglichkeit, dass meine Eltern seine Schulden ablösen. Aber wie verhindere ich in diesem Fall, dass er weitere Schulden macht? Können wir einen Schufa Eintrag veranlassen, wenn er seine Schulden auf meine Eltern umschuldet? Und was passiert, wenn ich (wir) ihm nicht helfen? Können sich seine Gläubigerbanken an mich wenden? Wieso hat er überhaupt zwei Kreditkarten bekommen, obwohl er kein Einkommen hat? Er hat die Kreditkartenfirmen jedenfalls weder belogen noch eine Bürgschaft von mir bekommen. Es sind also allein seine Schulden. Ich habe erst jetzt von seinen Schulden erfahren. In ein paar Tagen wird wohl kein Geld für Lebensmittel mehr da sein. Was soll ich jetzt also tun?
Ricky13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 10:18   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Geh mit ihm zur Schuldnerberatung - und begleiche seine Schulden nicht mehr!

Und zieh deine Eltern nicht rein...

nur so wird er - hoffentlich - aufwachen.

Zitat:
meine Ehegatte gibt im Monat etwa 1300, EUR mehr aus, als ich verdiene.
Wofür?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 10:24   #3
Ricky13->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 20
Ricky13
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Leider weiß ich nicht, wofür er so viel Geld ausgibt. Er holt fast jeden Tag am Automaten Geld. Was er damit macht, weiß ich nicht. Bei mir kommt davon nichts an. Vor allem jetzt wird es kritisch, weil er gleich zu Anfang des Monats das Konto leer räumt und dann kein Geld mehr für Benzin da ist. So komme ich vielleicht garnicht mehr zur Arbeit.
Ricky13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 10:29   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Habt ihr ein gemeinsames Konto?
Dann mach ein eigenes auf und laß dein Geld in Zukunft darauf gehen.
Ansonsten: Laß seine Karte einziehen.

Zitat:
Leider weiß ich nicht, wofür er so viel Geld ausgibt.
Dann stell ihn zur Rede.

Zitat:
weil er gleich zu Anfang des Monats das Konto leer räumt und dann kein Geld mehr für Benzin da ist. So komme ich vielleicht garnicht mehr zur Arbeit.
Warm bist ihm nicht zuvor gekommen?
Wirst bei deinem Chef Vorschuß erbitten müssen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 10:40   #5
Ricky13->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 20
Ricky13
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Es ist mein Konto, aber er hat die Karte. Und wenn ich sie ihm wegnehme, dann holt er sie sich einfach wieder. Aber mal angenommen, ich schaffe es dauerhaft, meine Karten vor ihm zu verstecken. Was passiert mit seinen Schulden? Er kann ja nichts zurückzahlen. Und wenn ich ihm den Hahn zudrehe, dann habe ich irgendwann einen Ehemann, der dank Zins und Zinseszins so viel Schulden hat, dass man garnichts mehr machen kann. Da ihn die Zinsen auffressen, will ich irgendwie versuchen, seine Schulden abzulösen. Aber wie kann ich verhindern, dass er dann nicht wieder neue Schulden macht? Kann ich einen negativen Schufa Eintrag bei ihm erzwingen, damit er keine Kredite und Kreditkarten mehr bekommt? Wenn ich seine Schulden aber nicht ablöse, was kommt dann auf mich zu ... und vor allem, was passiert mit ihm? Wie soll er die Schulden wieder loswerden? Werden seine Kreditkartenschulden dann als Betrug ausgelegt? Und was ist mit Taschengeldpfändung bei mir?
Ricky13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 10:50   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Zitat von Ricky13 Beitrag anzeigen
Es ist mein Konto, aber er hat die Karte. Und wenn ich sie ihm wegnehme, dann holt er sie sich einfach wieder.

Ich kenne das Problem...aber entweder schaffst du es sie so aufzubewahren, daß er nicht dran kommt - oder du schmeißt ihn raus.

Ansonsten kann dir keiner helfen.


Aber mal angenommen, ich schaffe es dauerhaft, meine Karten vor ihm zu verstecken. Was passiert mit seinen Schulden? Er kann ja nichts zurückzahlen.

Er könnte in Privatinsolvenz gehen.

Und wenn ich ihm den Hahn zudrehe, dann habe ich irgendwann einen Ehemann, der dank Zins und Zinseszins so viel Schulden hat, dass man garnichts mehr machen kann.

Nicht man, er.

Da ihn die Zinsen auffressen, will ich irgendwie versuchen, seine Schulden abzulösen.

Damit löst du aber sein Problem nicht, das er hat. Er wird Wege finden, neue Schulden zu machen.


Aber wie kann ich verhindern, dass er dann nicht wieder neue Schulden macht?

Gar nicht.

Kann ich einen negativen Schufa Eintrag bei ihm erzwingen, damit er keine Kredite und Kreditkarten mehr bekommt?

Nein.

Den bekommt er von allein, wenn er nicht mehr zahlungsfähig ist - also seine Schulden ab sofort nicht mehr begleichen.

Wenn ich seine Schulden aber nicht ablöse, was kommt dann auf mich zu ...
nichts, es sind seine schulden.

Nur wenn der Gerichtsvollzieher bei euch auftaucht, wirst beweisen müssen, wem was gehört, damit er dich nicht pfändet..

und vor allem, was passiert mit ihm?

Hängt dvon ab, ob er neue Schulden acht, wohl wissend, daßer nicht zahlen kann. Damit macht er sich strafbar... google mal nach Eingehehungsbetrug.

Wie soll er die Schulden wieder loswerden?

Ich denke mal, er muß zuerst einsehen, daß er ein Problem hat... und es selbst ändern wollen.
Sonst macht eine Privatinsolvenz keinen Sinn.

Werden seine Kreditkartenschulden dann als Betrug ausgelegt? Und was ist mit Taschengeldpfändung bei mir?
Siehe meine bisherigen Antworten.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 11:03   #7
Ricky13->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 20
Ricky13
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Er sieht nicht ein, dass er ein Problem hat. Er macht sich immer wieder vor, dass er von irgendwo Geld bekommt. Er ist der irrigen Annahme, dass man mir wegen einer kleineren Verletzung, wegen der ich arbeitsunfähig war, eine Rente bezahlen würde. Außerdem behauptet er immer wieder, er würde für die Pflege seiner Mutter einen hohen Betrag nachbezahlt bekommen. Er pflegt sie zwar, sie hat aber keine Pflegestufe. Trotzdem behauptet er, die AOK würde ihm Geld nachzahlen. Er kann mir auch nicht sagen, wofür er so viel Geld ausgibt. Wenn ich ihn frage, sagt er, er weiß es nicht. Ihm ist garnicht bewußt, wie viel Geld er ausgibt. Er macht das nicht mit böser Absicht. Er hat nur einfach ein Geldproblem, sieht es aber nicht.

Da ich ihn nicht zwangseinweisen lassen kann, muss ich ihn also mit seinen Schulden ins Messer laufen lassen, damit er keine weiteren Schulden machen kann?
Ricky13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 11:25   #8
Ricky13->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 20
Ricky13
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Was passiert bei einer Privatinsolvenz eigentlich mit seinen Schulden, die er bei mir hat und die er bei meinen Eltern hat? Vor unserer Ehe (1 Jahr) hatte er etwa 20.000 EUR Schulden bei mir. Sind die durch die Heirat jetzt eigentlich futsch? Und die 10.000 EUR, die meine Eltern ihm schon geliehen haben. Werden diese Schulden in einer Privatinsolvenz zweitrangig behandelt, weil sie auf unbestimmte Zeit und zinslos und "innerhalb der Familie" gewährt wurden?
Ricky13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 14:01   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Zitat von Ricky13 Beitrag anzeigen
Er sieht nicht ein, dass er ein Problem hat.

Ist klar... da wird der Kopf in den Sand gesteckt und Ausreden erfunden.

Da ich ihn nicht zwangseinweisen lassen kann, muss ich ihn also mit seinen Schulden ins Messer laufen lassen,

Richtig

damit er keine weiteren Schulden machen kann?
weniger... Schulden kann man immer machen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 14:03   #10
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Zitat:
Mir hat gerade jemand geschrieben: Sag doch der Userin im Schuldenthread, dass sie ihrem Mann die Kontovollmacht entziehen kann und somit ein Abheben von Geld durch die Karte unmöglich macht.
Aber wie gesagt: Er darf an deine Karte auch nicht ran kommen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 18:32   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Zitat von Ricky13 Beitrag anzeigen
Was passiert bei einer Privatinsolvenz eigentlich mit seinen Schulden, die er bei mir hat und die er bei meinen Eltern hat? Vor unserer Ehe (1 Jahr) hatte er etwa 20.000 EUR Schulden bei mir. Sind die durch die Heirat jetzt eigentlich futsch?

Das nehme ich an.

Und die 10.000 EUR, die meine Eltern ihm schon geliehen haben. Werden diese Schulden in einer Privatinsolvenz zweitrangig behandelt, weil sie auf unbestimmte Zeit und zinslos und "innerhalb der Familie" gewährt wurden?


Dazu müßte man aber mehr wissen.
Ist aber im Moment zweitrangig.

Hier geht es erst einmal weniger um Schulden, sondern darum, daß er offenbar kein Vertrauen hat und selbst keine Hilfe sucht.

Das dringendste Frage ist, wie schützt du dein Geld und wie kannst du ihm helfen, denn er hat ein ernstes Problem.

Irgendwie mußt du ihn dazu bringen dir oder einem Arzt zu sagen, was mit ihm los ist, er mit dem Geld gemacht hat...ihn überzeugen, daß er Hilfe braucht.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 22:53   #12
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.649
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Sind die Schulden des Freundes bereits tituliert bzw wurden Inkasso / RAs eingeschaltet ?

Auf keinen Fall Schuldanerkenntnisse unterschreiben !!!

Besteht evtl Spielsucht ?
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2012, 06:06   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Zitat von Inkasso Beitrag anzeigen
Sind die Schulden des Freundes
Zitat:
meine Ehegatte
An Spielsucht hab ich auch schon gedacht...aber es könnte auch einige andere Gründe haben...

ich denke, spekulieren bringt hier nichts.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 17:16   #14
Ricky13->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 20
Ricky13
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Es sind noch keine Forderungen tituliert. Aber für die mind. 6T€ Schulden zahle ich im Moment die Zinsen (25%). Ich schau jetzt mal, ob er es schafft, mit dem zu leben, was da ist und nicht immer neue Schulden zu machen. Vielleicht schaffen wir es dann, den Schuldenberg wieder abzubauen, wobei meine momentane finanzielle Situation nur zulässt, den Minimalbetrag aufzubringen. Eine Schuldentilgung dauert unter diesen Umständen mindestens 20 Jahre. Aber vielleicht änder sich ja noch was.
Ricky13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 01:59   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Zitat:
Vielleicht schaffen wir es dann, den Schuldenberg wieder abzubauen,
Ich wünsche es dir... aber ich befürchte, du machst dir etwas vor.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 05:12   #16
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Zitat von Ricky13 Beitrag anzeigen
Es sind noch keine Forderungen tituliert. Aber für die mind. 6T€ Schulden zahle ich im Moment die Zinsen (25%). Ich schau jetzt mal, ob er es schafft, mit dem zu leben, was da ist und nicht immer neue Schulden zu machen. Vielleicht schaffen wir es dann, den Schuldenberg wieder abzubauen, wobei meine momentane finanzielle Situation nur zulässt, den Minimalbetrag aufzubringen. Eine Schuldentilgung dauert unter diesen Umständen mindestens 20 Jahre. Aber vielleicht änder sich ja noch was.
Nimm es mir nicht übel, aber in der Situation hilft es Dir nicht an Symptomen herumzudoktern.

Hier ist weniger eine Schuldenberatung notwendig, als eine psychologische Beratung für

1. Deinen Ehemann

2. Dich

Selbst wenn man Eure momentanen Schuldenprobleme lösen könnte, würde sich weder bei Dir noch bei Deinem Mann etwas ändern und nach ein paar Monaten wäre die Situation wieder so wie jetzt.

Wenn man auf psychologische Beratung verzichten will oder muß (weil ein Beteiligter nicht mitspielt), gibt es für Dich nur eine Rettung: sofortige Trennung.

Andernfalls wird er Dich mit in den Sumpf ziehen und Dein Leben bzw. ein Großteil davon kannst Du dann abschreiben.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 09:33   #17
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.649
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

@Speedport

ist das nicht doch etwas übertrieben ?
psych Beratung oder Trennung ?

Der Ehegatte hat "lediglich" 6000 € Schulden und gibt mehr Geld aus als vorhanden ist
Ist keine Seltenheit

Wenn der TE nicht so dumm sein sollte Schuldanerkenntnisse etc zu unterschreiben erledigt sich das Problem von selbst
Der Ehegatte bekommt nichts mehr da seine Schufa dies nicht mehr zulässt

Ich schätze der Ehegatte ist sehr jung
Sein Score war im grünen Bereich - denn sonst hätte er keine Kreditkarten bekommen
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 10:21   #18
Ricky13->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 20
Ricky13
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Mein Ehegatte ist 42 Jahre alt. Ich habe diesen Monat Tankgutscheine gekauft um über die Runden zu kommen. Ob es für Lebensmittel für den ganzen Monat geht weiß ich nicht.

Zur Psych. Beratung krieg ich ihn nie hingeschleppt!

Schuldanerkenntnisse unterschreibe ich sicher nicht und meine Karten habe ich versucht zu verstecken.
Ricky13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 10:30   #19
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.649
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Zitat von Ricky13 Beitrag anzeigen
Mein Ehegatte ist 42 Jahre alt. Ich habe diesen Monat Tankgutscheine gekauft um über die Runden zu kommen. Ob es für Lebensmittel für den ganzen Monat geht weiß ich nicht.

Zur Psych. Beratung krieg ich ihn nie hingeschleppt!

Schuldanerkenntnisse unterschreibe ich sicher nicht und meine Karten habe ich versucht zu verstecken.
Ok - da lag ich komplett daneben ....42 ist natürlich nicht mehr ganz so jung ....
Bezügl der Karten könntest Du doch die Pin ändern ?!
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 10:50   #20
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.372
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Zitat von Inkasso Beitrag anzeigen
@Speedport

ist das nicht doch etwas übertrieben ?
psych Beratung oder Trennung ?

Der Ehegatte hat "lediglich" 6000 € Schulden und gibt mehr Geld aus als vorhanden ist
Also der Ehegatte hat ja nicht nur 6.000€ Schulden, sondern 36.000€.

Ich würde nun so langsam mal die 20.000 und die 10.000 auch rückwirkend in Form von Darlehensverträgen zu Papier bringen.

Ganz sicher aber bevor der Gatte in die Privatinsolvenz geht und dort sollten diese Schulden auch mit aufgenommen werden.

Die Abzahlungen würde ich einstellen.

Das wird eine harte Zeit und der Gerichtsvollzieher wird ein und ausgehen, darum sollte wirklich klar gemacht werden, wem in der Wohnung was gehört. Auf wen läuft der Mietvertrag etc.

Ich finde du hast genug Ausdauer bewiesen.
Er braucht jetzt mal eine Bauchlandung.

Die Idee mit der Pin-Änderung von Inkasso würde ich auch befürworten. Ich würde die alte Karte zerschneiden und sperren lassen und eine neue mit neuer Pin ordern, dann braucht man für die Bank keine Ausreden erfinden warum man eine neue Pin möchte...

Ich drücke euch ganz doll die Daumen.
__

Mahalo


Wer Empfänger von Paketen ist, unterstützt Terroristen und Erpresser.
Empfänger sind unverantwortlich!
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 10:53   #21
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.372
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Kleiner Tip noch, behalte den Posteingang gut im Auge wenn das möglich ist. Da könnte sonst so der eine oder andere Brief eines Gerichtsvollziehers verschwinden, was dann zu Haftbefehlen und aufgebrochenen Türen führen kann.
__

Mahalo


Wer Empfänger von Paketen ist, unterstützt Terroristen und Erpresser.
Empfänger sind unverantwortlich!
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 16:15   #22
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Zitat von Inkasso Beitrag anzeigen
@Speedport

ist das nicht doch etwas übertrieben ?

Nein, ist es nicht.
Denn er sagt ja nicht mal, was mit dem Geld geschehen ist.

psych Beratung oder Trennung ?

Er wird sie immer weiter in den Schuldensumpf ziehen, wenn er nicht redet und sein verhalten nicht in den Griff bekommt, das wird auch zu Gesetzesverstößen führen, da bin ich ziemlich sicher.


Der Ehegatte hat "lediglich" 6000 € Schulden und gibt mehr Geld aus als vorhanden ist
Ist keine Seltenheit .

Stimmt. Aber warum sagt er nicht, wo das geld geblieben ist?

Wenn der TE nicht so dumm sein sollte Schuldanerkenntnisse etc zu unterschreiben erledigt sich das Problem von selbst

Daran glaube ich nicht

Der Ehegatte bekommt nichts mehr da seine Schufa dies nicht mehr zulässt
Hab ich auch mal gedacht...war so blöd ihm 2 x zu helfen, alles wieder in Ordnung zu bringen. Erst die Trennung hat mir das Elend erspart... und das, obwohl er zur Therapie ging... (die er dann heimlich abbrach)
Helfen kann man nur., wenn jemand über sein Problem spricht, Hilfe annimmt.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 16:19   #23
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Zitat:
und meine Karten habe ich versucht zu verstecken
Er wird sie finden...hat ja genug Zeit zu suchen während du arbeitest.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 16:26   #24
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Zitat von Inkasso Beitrag anzeigen
@Speedport

ist das nicht doch etwas übertrieben ?
psych Beratung oder Trennung ?

Der Ehegatte hat "lediglich" 6000 € Schulden und gibt mehr Geld aus als vorhanden ist
Ist keine Seltenheit

Wenn der TE nicht so dumm sein sollte Schuldanerkenntnisse etc zu unterschreiben erledigt sich das Problem von selbst
Der Ehegatte bekommt nichts mehr da seine Schufa dies nicht mehr zulässt

Ich schätze der Ehegatte ist sehr jung
Sein Score war im grünen Bereich - denn sonst hätte er keine Kreditkarten bekommen
Im Prinzip hat ja ZynHH schon die Antwort gegeben.

Aber ich finde schon, daß ein Mann, der nicht arbeitet und das von der Frau erarbeitete Geld am Monatsanfang komplett vom gemeinsamen Konto nimmt, nicht normal ist.

Daß er der Ehefrau die Bankkarte klaut empfinde ich auch nicht als normales Verhalten in einer Ehe.

Daß er keinerlei Rechenschaft ablegt, was er mit ihrem Geld macht, würde sich auch nicht jeder gefallen lassen.

Die Ehefrau müßte auf jeden Fall in die Lage versetzt werden, sich gegen so einen Menschen zu wehren und nicht alles erdulden.
Damit übernimmt sie nämlich auch die Verantwortung für sein Verhalten.
Warum sollte er sich ändern? Sie erträgt ja alles.

Sie sollte auf einer Therapie bestehen, wenn er nicht einwilligt, sollte sie ihm jeden Cent verweigern. Dann wird sich zeigen was für ihn wichtiger ist, das Geld oder seine Frau. Ich befürchte, daß sie dann eine herbe Entäuschung erleben wird.

Ich hatte solche Fälle schon in meinem Umfeld. Erst wenn das Opfer völlig ausgesaugt ist, nur noch aus Hülle besteht und absolut nichts mehr zu holen ist, wird er sich nach einer weiteren Dummen umsehen.

Evtl. gibt es ja auch in seiner Vergangenheit ähnliche Fälle.

Solche Charaktere fallen nicht vom Himmel, sie entwickeln sich. Um so ungehemmter, wenn sie immer wieder willige Helfer und Opfer finden.

Natürlich würde ich mich freunen, wenn ich Unrecht hätte, aber meine Lebenserfahrung sagt mir etwas anderes.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2012, 20:10   #25
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Mein Ehegatte ist überschuldet

Das hier dürfte für dich interessant sein, mußt dir die PDF runterladen

http://www.elo-forum.org/schulden/98...zwangsvol.html
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ehegatte, überschuldet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kindergeld - Ehegatte im Ausland, Einkommensgrenze snm11 U 25 3 05.05.2011 02:45
BGH: Keine Pfändbarkeit des KFZ, das Ehegatte des Schuldners... michaelulbricht Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 0 19.02.2010 20:33
BGH: Keine Pfändbarkeit des KFZ, das Ehegatte des Schuldners... WillyV ... Allgemeine Entscheidungen 0 19.02.2010 16:28
Wegen Tätigkeitsaufnahme überschuldet Anonyma ALG II 7 03.09.2009 19:08
Besitzvermutung Ehegatte-Lebenspartner Silvia V ...Insolvenz/allgemein Schulden 0 04.05.2009 21:30


Es ist jetzt 00:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland