Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Inkassoschreiben und Gebühren !?

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2012, 16:53   #1
DykeNE->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 13
DykeNE
Standard Inkassoschreiben und Gebühren !?

Guten Tag,

Ich würde mich gerne mal Informieren wieviel Mahnungen üblich sind bis ein Brief vom Inkasso kommt !? Ich habe bei einem Anbieter für eine Summe X eingekauft aber nicht bezahlt. Die Firma hat mir nur 1 Mahnung geschickt keine 2.oder 3. Jetzt habe ich das Inkasso schreiben auf dem Tisch. Muss die Firma mir nicht noch 2 weitere Mahnungen schicken also 3 was ja üblich ist ??? Ist es nicht dreißt das gleich nach Mahnung1 direkt mit Inkasso gedroht wird !??

Deßweiteren ist folgende Kostenaufstellung aufgeführt bitte zu überprüfen was Rechtens ist und nicht

Grundforderung unseres Mandanten 95,56 Euro > Das ist Der Rechnungsbetrag den Ich auch gerne bezahlen werde.
bisherige Mahnkosten unseres Mandaten 19,95 > Welche Mahnkosten hat mir doch bisher nur eine Mahnung geschickt und höchstens die Portokosten. !?
vorgerichtliche Inkassogebühren 37,50 > Ist das nicht bißchen hoch ?
vorgerichtliche Inkassoauslagen 4,50 > Ist das Gerechtfertigt !?
Kontoführungsgebühren 4,00 > Dürfen die das ??

Wie soll ich mich jetzt verhalten die haben mir nicht 3Mahnungen geschickt sondern direkt nach einer das Inkasso eingeschaltet !?

Sind die Gebührenaufstellung Gerechtfertigt ???

Kann ich dem Inkasso Unternehmennur die Forderung bezahlen also Gesamt 95,95 mit dem Hinweis das die Gebühren von Mir Abgelehnt werden !? Kann mir wer was verfassen ???

LG

Bitte mal zur Analyse.
Freue mich über Antworten,
DykeNE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 18:19   #2
Mikrobi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von DykeNE Beitrag anzeigen
Guten Tag,

Ich würde mich gerne mal Informieren wieviel Mahnungen üblich sind bis ein Brief vom Inkasso kommt !? Ich habe bei einem Anbieter für eine Summe X eingekauft aber nicht bezahlt. Die Firma hat mir nur 1 Mahnung geschickt keine 2.oder 3. Jetzt habe ich das Inkasso schreiben auf dem Tisch. Muss die Firma mir nicht noch 2 weitere Mahnungen schicken also 3 was ja üblich ist ??? Ist es nicht dreißt das gleich nach Mahnung1 direkt mit Inkasso gedroht wird !??

Deßweiteren ist folgende Kostenaufstellung aufgeführt bitte zu überprüfen was Rechtens ist und nicht

Grundforderung unseres Mandanten 95,56 Euro > Das ist Der Rechnungsbetrag den Ich auch gerne bezahlen werde.
bisherige Mahnkosten unseres Mandaten 19,95 > Welche Mahnkosten hat mir doch bisher nur eine Mahnung geschickt und höchstens die Portokosten. !?
vorgerichtliche Inkassogebühren 37,50 > Ist das nicht bißchen hoch ?
vorgerichtliche Inkassoauslagen 4,50 > Ist das Gerechtfertigt !?
Kontoführungsgebühren 4,00 > Dürfen die das ??

Wie soll ich mich jetzt verhalten die haben mir nicht 3Mahnungen geschickt sondern direkt nach einer das Inkasso eingeschaltet !?

Sind die Gebührenaufstellung Gerechtfertigt ???

Kann ich dem Inkasso Unternehmennur die Forderung bezahlen also Gesamt 95,95 mit dem Hinweis das die Gebühren von Mir Abgelehnt werden !? Kann mir wer was verfassen ???

LG

Bitte mal zur Analyse.
Freue mich über Antworten,
Ich habe mir deinen Beitrag durchgelesen und muß sagen "selbst schuld". Hättest du die Rechnung pünktlich bezahlt, müßtest du dich jetzt nicht mit dem Inkasso herumärgern.

Ich kann mir nur das kaufen was ich mir auch leisten kann!
  Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 18:58   #3
Jockey
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von DykeNE Beitrag anzeigen
Muss die Firma mir nicht noch 2 weitere Mahnungen schicken also 3 was ja üblich ist ???
Die Firma muss dir überhaupt keine Mahnung schicken! Nach 30 Tagen bist du in Verzug und die Firma kann härtere Bandagen anlegen.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 19:58   #4
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Hallo Dyke...,

ich dachte auch, dass erst mehrere Mahnungen üblich sind. Allerdings ändert sich ja auch vieles in kurzer Zeit.

Wenn du meinen Rat hören willst:
Zahle jetzt den ursprünglichen Rechnungsbetrag an direkt an den Versender - und gut ist`s. Lass ihn sich jetzt rumplagen mit den Inkassofuzzies. Sollen die das jetzt untereinander ausmachen.

Ignoriere den Inkassoquatsch.

Die können dir eh nix. Inkassogebühren sind nicht einklagbar - auch wenn es einige behaupten.
Und: Ist die Hauptschuld gezahlt, ist der Fall erledigt.

Vorteil: Beim nächsten Mal überlegt sich der Versender, ob er sofort das Inkassoinstitut beauftragt oder doch lieber noch mal eine Mahnung schickt.
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:00   #5
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von Jockey Beitrag anzeigen
Die Firma muss dir überhaupt keine Mahnung schicken! Nach 30 Tagen bist du in Verzug und die Firma kann härtere Bandagen anlegen.
Jockey, von welchem Planeten kommst du?
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:07   #6
Jockey
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
Jockey, von welchem Planeten kommst du?
Terra

Lies mal § 286 (3) BGB:
"Der Schuldner einer Entgeltforderung kommt spätestens in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufstellung leistet"
  Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:13   #7
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Na und?
Mahnung muss aber trotzdem sein.

(1) Leistet der Schuldner auf eine Mahnung des Gläubigers nicht, die nach dem Eintritt der Fälligkeit erfolgt, so kommt er durch die Mahnung in Verzug. Der Mahnung stehen die Erhebung der Klage auf die Leistung sowie die Zustellung eines Mahnbescheids im Mahnverfahren gleich.

(3) Der Schuldner einer Entgeltforderung kommt spätestens in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufstellung leistet; dies gilt gegenüber einem Schuldner, der Verbraucher ist, nur, wenn auf diese Folgen in der Rechnung oder Zahlungsaufstellung besonders hingewiesen worden ist. Wenn der Zeitpunkt des Zugangs der Rechnung oder Zahlungsaufstellung unsicher ist, kommt der Schuldner, der nicht Verbraucher ist, spätestens 30 Tage nach Fälligkeit und Empfang der Gegenleistung in Verzug.

==========

Besonders beachtenswert sind die AGBs!!!
TE sollte mal nachschauen, was bei seinem Versender drin steht.
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:16   #8
Jockey
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
Na und?
Mahnung muss aber trotzdem sein.
Nein. Nur, wenn auf der Rechnung kein Zahlungsziel vermerkt ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:18   #9
DykeNE->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 13
DykeNE
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
Hallo Dyke...,

ich dachte auch, dass erst mehrere Mahnungen üblich sind. Allerdings ändert sich ja auch vieles in kurzer Zeit.

Wenn du meinen Rat hören willst:
Zahle jetzt den ursprünglichen Rechnungsbetrag an direkt an den Versender - und gut ist`s. Lass ihn sich jetzt rumplagen mit den Inkassofuzzies. Sollen die das jetzt untereinander ausmachen.

Ignoriere den Inkassoquatsch.

Die können dir eh nix. Inkassogebühren sind nicht einklagbar - auch wenn es einige behaupten.
Und: Ist die Hauptschuld gezahlt, ist der Fall erledigt.

Vorteil: Beim nächsten Mal überlegt sich der Versender, ob er sofort das Inkassoinstitut beauftragt oder doch lieber noch mal eine Mahnung schickt.
Hallo xyz345

Das ist sehr gut was Du geschrieben hast, Du hast den vollen Durchblick gefällt mir sehr. Vielen Dank dafür. Also ich werde dem Unternehmen die 95,xx Euro auf denen Ihr Konto Überweisen mit der entsprechenden Rechnungsnummer. Weiter Unternehme ich nichts weils yah dann bezahlt ist. Sehe ich das Richtig ???

und Vielen Dank an alle anderen

Freue mich über ne Antwort von Dir

bye
DykeNE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:22   #10
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Ja. Ich habe das immer so gemacht, wenn die Hauptforderung zu Recht bestand.

An mir hat noch kein Inkassofuzzie auch nur einen Pfennig oder einen Cent verdient. Nicht mit mir.
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:24   #11
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Dyke...
Lass dich nicht von Jockey verrückt machen, der übt gerade das BGB-Lesen.

Überweise die Hauptforderung an den Versender - und gut ist`s.
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:25   #12
DykeNE->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 13
DykeNE
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
Ja. Ich habe das immer so gemacht, wenn die Hauptforderung zu Recht bestand.

An mir hat noch kein Inkassofuzzie auch nur einen Pfennig oder einen Cent verdient. Nicht mit mir.
Okey Vielen Lieben Dank. Was ist wenn die doch meinen das die Gebühren haben wollen ?

bye
DykeNE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:28   #13
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Ignoriere ab sofort sämtliche Inkasso-Schreiben.
Lass sie toben, lass sie heulen, die können dir eh nix.
Musst lernen, drüber zu stehen. Habe ich auch.
Wenn du einen weiteren Brief öffnest und siehst im Betreff, dass es sich um diese Angelegenheit handelt, dann gleich wieder zur Seite legen, nicht lesen! und gut ist`s. Die Gebühren sind nicht einklagbar.
Hauptforderung ist bezahlt, damit ist den Parasiten der Wind aus den Segeln genommen worden.

Gruß

Du darfst nur nicht auf das Inkasso-Konto überweisen, damit erkennst du nämlich deren Parasiten-Quatsch an!
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:32   #14
Jockey
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
Dyke...
Lass dich nicht von Jockey verrückt machen, der übt gerade das BGB-Lesen.
Ach, falls ich was überlesen haben sollte: In welchem Paragraphen finde ich den die Sache mit den Mahnungen?

Früher [tm] musste man Schuldner in Verzug setzen. Stimmt. Das ist heute aber nicht mehr erforderlich. Änderung war vor ein paar Jahren.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:33   #15
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

In den AGBs.
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:34   #16
Jockey
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
In den AGBs.
Wenn es denn welche gibt. Ich benutze z.B. bei meinen Kunden keine.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:38   #17
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Hahaha... entweder Lügner oder Aufschneider.

...und tschüss.
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:42   #18
DykeNE->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 13
DykeNE
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
Ignoriere ab sofort sämtliche Inkasso-Schreiben.
Lass sie toben, lass sie heulen, die können dir eh nix.
Musst lernen, drüber zu stehen. Habe ich auch.
Wenn du einen weiteren Brief öffnest und siehst im Betreff, dass es sich um diese Angelegenheit handelt, dann gleich wieder zur Seite legen, nicht lesen! und gut ist`s. Die Gebühren sind nicht einklagbar.
Hauptforderung ist bezahlt, damit ist den Parasiten der Wind aus den Segeln genommen worden.

Gruß

Du darfst nur nicht auf das Inkasso-Konto überweisen, damit erkennst du nämlich deren Parasiten-Quatsch an!
Yoah .. Ich überweis das auf das Konto wovon ich bestellt habe nicht Inkasso Konto das habe ich schon begriffen

Vielen Lieben Dank

Ps: kann ich Dich Privat anschreiben ? villeicht kann ich noch was von Dir lernen =)

Alles Gute
DykeNE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 20:44   #19
Jockey
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
Hahaha... entweder Lügner oder Aufschneider.
Wie kommst du darauf?
  Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 23:31   #20
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.649
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von DykeNE Beitrag anzeigen
Guten Tag,

Ich würde mich gerne mal Informieren wieviel Mahnungen üblich sind bis ein Brief vom Inkasso kommt !? Ich habe bei einem Anbieter für eine Summe X eingekauft aber nicht bezahlt. Die Firma hat mir nur 1 Mahnung geschickt keine 2.oder 3. Jetzt habe ich das Inkasso schreiben auf dem Tisch. Muss die Firma mir nicht noch 2 weitere Mahnungen schicken also 3 was ja üblich ist ??? Ist es nicht dreißt das gleich nach Mahnung1 direkt mit Inkasso gedroht wird !??

Deßweiteren ist folgende Kostenaufstellung aufgeführt bitte zu überprüfen was Rechtens ist und nicht

Grundforderung unseres Mandanten 95,56 Euro > Das ist Der Rechnungsbetrag den Ich auch gerne bezahlen werde.
bisherige Mahnkosten unseres Mandaten 19,95 > Welche Mahnkosten hat mir doch bisher nur eine Mahnung geschickt und höchstens die Portokosten. !?
vorgerichtliche Inkassogebühren 37,50 > Ist das nicht bißchen hoch ?
vorgerichtliche Inkassoauslagen 4,50 > Ist das Gerechtfertigt !?
Kontoführungsgebühren 4,00 > Dürfen die das ??

Wie soll ich mich jetzt verhalten die haben mir nicht 3Mahnungen geschickt sondern direkt nach einer das Inkasso eingeschaltet !?

Sind die Gebührenaufstellung Gerechtfertigt ???

Kann ich dem Inkasso Unternehmennur die Forderung bezahlen also Gesamt 95,95 mit dem Hinweis das die Gebühren von Mir Abgelehnt werden !? Kann mir wer was verfassen ???

LG

Bitte mal zur Analyse.
Freue mich über Antworten,
Wie bereits im anderen Forum von mir empfohlen :

Zahl zweckgebunden 100 direkt an die Firma und gut ist
Eine Klage expl wg IB Gebühren eines ext IBs ist absurd
Rechtsprechung Inkassogebhren - Inkassogebhren nicht erstattungsfhig Blog

lg
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 23:37   #21
DykeNE->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 13
DykeNE
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von Inkasso Beitrag anzeigen
Wie bereits im anderen Forum von mir empfohlen :

Zahl zweckgebunden 100 direkt an die Firma und gut ist
Eine Klage expl wg IB Gebühren eines ext IBs ist absurd
Rechtsprechung Inkassogebhren - Inkassogebhren nicht erstattungsfhig Blog

lg
Vielen Dank

Ich bezahl die 100 euro an den Anbieter wo ich Eingekauft habe und schick ist. Natürlich auf dem entsprechenden Verwendungszweck.

bye
DykeNE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 23:50   #22
Aroma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von Mikrobi Beitrag anzeigen
Ich habe mir deinen Beitrag durchgelesen und muß sagen &quot;selbst schuld&quot;. Hättest du die Rechnung pünktlich bezahlt, müßtest du dich jetzt nicht mit dem Inkasso herumärgern.

Ich kann mir nur das kaufen was ich mir auch leisten kann!
@Mikrobi, willst du helfen oder anklagen? Vielleicht hat ja das JC zu spät gezahlt, und der TE ist deshalb in Verzug geraten. Es klingt schon ganz schön Arrogant was du hier von dir gibst.So reden eigentlich nur Leute die nicht in ALGII stehen.Ist das bei dir so?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 00:05   #23
DykeNE->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 13
DykeNE
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

@Aroma

Lass Ihn in Ruhe ist doch okey er wollte yah auch nur seinen Beitrag zu dem Thema leisten Ich habe es Ihm jedendfalls nicht übel genommen oder ähnl.

Alles Easy ;)

LG
DykeNE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 01:36   #24
Aroma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von DykeNE Beitrag anzeigen
@Aroma

Lass Ihn in Ruhe ist doch okey er wollte yah auch nur seinen Beitrag zu dem Thema leisten Ich habe es Ihm jedendfalls nicht übel genommen oder ähnl.

Alles Easy ;)

LG
Ist ja o.k. wenn du es so hinnimmst.

Aber hier im ELO-FORUM sollte man eigentlich keine Vorurteile vom Stapel lassen. Sondern dem TE Wege zeigen die ihn aus dem Dilemma,in dem er sich befindet raus helfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 01:43   #25
Mikrobi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Inkassoschreiben und Gebühren !?

Zitat von Aroma Beitrag anzeigen
@Mikrobi, willst du helfen oder anklagen? Vielleicht hat ja das JC zu spät gezahlt, und der TE ist deshalb in Verzug geraten. Es klingt schon ganz schön Arrogant was du hier von dir gibst.So reden eigentlich nur Leute die nicht in ALGII stehen.Ist das bei dir so?


„Es ist unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen.“


Georg Christoph Lichtenberg
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gebühren, inkassoschreiben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe, Inkassoschreiben mctino Schulden 107 23.02.2012 12:08
Inkassoschreiben von Arbeitsagentur/Mietkaution renasia ALG II 5 09.02.2012 19:46
Inkassoschreiben - Gerichtsvollzieher Diana Schulden 18 23.11.2011 15:26
Inkassoschreiben für forderungen aus Nicht EU-Land TumadieMoerchen Schulden 3 04.08.2010 17:07
Inkassoschreiben mal anders bonica Schulden 20 16.04.2008 11:40


Es ist jetzt 13:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland