Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> GEZ - Inkasso

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.2007, 13:52   #1
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Böse GEZ - Inkasso

kurze Info, wie ich zu GEZ-Schulden kam:

Habe letztes Jahr wie immer meinen Befreiungsantrag gestellt, aber keine Befreiung bekommen.
Grund war, die GEZ war nicht damit zufrieden, daß ich von meinem Bescheid nur die 1. Seite geschickt habe.
Dachte, das reicht, weil da ja der Betrag drauf ist, den ich als Regelsatz bekomme.
Nun gut, da der GEZ dies nicht reichte, habe ich dann den ganzen Bescheid geschickt (das Original).
Darauf kam ewig nichts, dann auf einmal die Rechnung, daß ich bezahlen soll.

Nun habe ich denen wieder geschrieben, daß ich doch den Befreiungsantrag gestellt habe und
auch den vollständigen originalen Bescheid eingeschickt habe.
Da hat man mir geschrieben, sie hätten nichts von mir bekommen.

Leider habe ich alles per normalen Brief verschickt.
Hätte doch nie daran gedacht, daß bei denen scheinbar meine Unterlagen nicht angekommen sind,
und auch noch ausgerechnet mein Originalbescheid!
Denn das glaube ich nicht!
Im vorhergehenden Jahr ist doch auch alles bei der GEZ angekommen!

Mit was für Methoden arbeitet die GEZ, damit sie Geld eintreiben können?
Das ist eine riesen Sauerei! Seit Jahren wurde ich von der GEZ befreit, und jetzt das!

Ich war natürlich stinkesauer und hab in meiner Wut beschlossen, die können mich mal, ich mach gar nix mehr.
Naja, es kam ja dann auch nix mehr von der GEZ, aber dafür der Gerichtsvollzieher.
Aber da bei mir ja nix zu holen ist, ging er wieder unverrichteter Dinge.

Der GV meinte nur noch, ich solle schauen, daß ich die GEZ-Schulden bezahle.
Scheinbar sind die so rigoros, daß es mir passieren kann, daß ich dafür einsitzen muß.

Nun habe ich heute von einem Inkassounternehmen ein Schreiben bekommen.

Die wollen von mir 182,93 Euro bis 18.04.07
......... woher soll ich das nehmen?

Zitat:
Ihr rechtskräftiger Gebührenbescheid

Sehr geehrte ..........
die Landesrunkfunkanstalt hat unsere Organisation mit der Einziehung ihres rechtskräftigen Gebührenbescheides beauftragt, um diese Forderung nun auch schnellstmöglich zu realisieren .........
Kann ich dagegen was machen?
Kann mir jemand nen Tip geben?

Ps.: Und BITTE, keine Vorhaltungen, weil ich so blöd war, und nicht alles per Einschreiben verschickt habe.
Vor nem Jahr war ich noch ein gutgläubiger Mensch, aber sowas wird mir nicht mehr passieren.
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 05.04.2007, 13:56   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

versuch Dich mit der GEZ (Raten) zu einigen um das Inkassobüro zu umgehen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 05.04.2007, 14:02   #3
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
versuch Dich mit der GEZ (Raten) zu einigen um das Inkassobüro zu umgehen
wie, ich soll jetzt trotzdem bezahlen, obwohl ich berechtigt bin, Gebührenbefreiung zu bekommen?

Nur weil die GEZ angeblich meinen Bescheid nicht bekommen hat, soll ich bezahlen?
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 05.04.2007, 14:03   #4
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

die andere Möglichkeit ist nicht zahlen und dem Inkasso-Bescheid gelassen ins Gesicht zu sehen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 05.04.2007, 14:07   #5
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
die andere Möglichkeit ist nicht zahlen und dem Inkasso-Bescheid gelassen ins Gesicht zu sehen
Danke ...........

Werde auf jeden Fall dem Inkassounternehmen schreiben, daß ich nicht fähig bin,
zu bezahlen, da Hartz IV-Empfänger ..........

und dann halt abwarten, was passiert ..........
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 05.04.2007, 14:09   #6
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich habe nur von der anderen Möglichkeit gesprochen, aber nicht gesagt das diese ohne Folgen bleiben könnte, Du musst entscheiden was Du tust
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 05.04.2007, 14:11   #7
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Ich habe nur von der anderen Möglichkeit gesprochen, aber nicht gesagt das diese ohne Folgen bleiben könnte, Du musst entscheiden was Du tust
Danke Arania, ich habe Dich schon richtig verstanden
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 05.04.2007, 23:46   #8
Kaulquappe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kaulquappe
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 975
Kaulquappe
Standard

@ bin jetzt auch da

Hast du schon bei den Anti-GEZ-Seiten nachgeschaut ? Vielleicht hat eine/r von denen einen brauchbaren Tipp.
Kaulquappe ist offline  
Alt 06.04.2007, 07:40   #9
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard

Zitat von Kaulquappe Beitrag anzeigen
@ bin jetzt auch da

Hast du schon bei den Anti-GEZ-Seiten nachgeschaut ? Vielleicht hat eine/r von denen einen brauchbaren Tipp.
hi Kaulquappe,

hab bis jetzt leider noch nichts gefunden. :(

Bei der Anti-GEZ-Seite brauch ich nicht schauen, denn laut PC-Welt ist das eine reine Abzockseite.
http://www.pcwelt.de/news/sicherheit/55324/index.html

Was ich aber bisher so gelesen habe, kommt es bei der GEZ öfter vor, daß Unterlagen scheinbar
verschwinden oder auch nicht ankommen, obwohl per Einschreiben an die GEZ geschickt.
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 06.04.2007, 11:22   #10
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ist bei mir noch nie passiert!
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 06.04.2007, 12:05   #11
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.310
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Mach folgendes,

verweise darauf, dass Du alles der GEZ geschickt hast und Du für deren Desorganisation nicht verantwortlich wärst. Sollten sie dennoch auf die Forderungen beharren, hättest Du keine Probleme im Wege einer einstweiligen Verfügung beim Verwaltungsgericht dich gegen den Bescheid zu wenden. Dies Kosten müssten dann sie tragen. I.d.R. helfen solche Schreiben.

Eine Einigung mit der GEZ ist nicht notwenig, da ja nunmal die tatsächlichen voraussetzungen für die Befreiung vorlagen (bzw. vorliegen).
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 06.04.2007, 16:56   #12
Kaulquappe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kaulquappe
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 975
Kaulquappe
Standard

Zur GEZ und ARGE schreibe ich seit langem nur noch Einschreiben mit Rückschein - ich habe ja so viel Geld ... :-(

Es gibt ja auch noch eine andere Form, Einwurf mit Unterschrift des Zustellers oder ähnlich, wahrsch. etwas billiger als Einschr/Rückschein, aber vielleicht nicht so sicher.
Ich meine die Sicherheit, dass die nicht sagen können, die hätten nichts bekommen.
Kaulquappe ist offline  
Alt 07.04.2007, 13:32   #13
Big Will->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 13
Big Will
Blinzeln Gez

Hallo, allerseits,

ich habe mir beim hiesigen Bürgeramt den Antrag auf Befreiung geholt;
außerdem hat die nette Dame meinen Hartz IV-Bescheid kopiert und den
Bescheid beglaubigt.
Habe den Antrag ausgefüllt, Kopie beigefügt, abgeschickt; nach ca. 14 Ta-
gen kam dann die Befreiung.

Gruß und schöne Ostern an alle

Big Will
Big Will ist offline  
Alt 18.04.2007, 14:22   #14
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Mach folgendes,

verweise darauf, dass Du alles der GEZ geschickt hast und Du für deren Desorganisation nicht verantwortlich wärst. Sollten sie dennoch auf die Forderungen beharren, hättest Du keine Probleme im Wege einer einstweiligen Verfügung beim Verwaltungsgericht dich gegen den Bescheid zu wenden. Dies Kosten müssten dann sie tragen. I.d.R. helfen solche Schreiben.

Eine Einigung mit der GEZ ist nicht notwenig, da ja nunmal die tatsächlichen voraussetzungen für die Befreiung vorlagen (bzw. vorliegen).
Hallo Martin,
nachträglich herzlichen Dank für Deine hilfreichen Vorschläge!

Habe letzte Woche dem Inkasso-Unternehmen ein Schreiben geschickt und heute kam die Anwort,
daß sie die Bearbeitung eingestellt haben und zum Monatsende den Auftrag an die GEZ zurückgeben.


Ich stell mein Schreiben und das Antwortschreiben hier mal rein,
vielleicht hilfts ja anderen auch. :)

Ps.: Die wollen scheinbar auch nix mit den Hartzlern zu tun haben

Angehängte Dateien
Dateityp: doc Schreiben Inkasso .doc (23,0 KB, 508x aufgerufen)
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 18.04.2007, 14:37   #15
madame->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.02.2007
Ort: Thüringen
Beiträge: 148
madame
Standard

Also muss man nicht mehr mit teuren Einschreiben wegschicken..... hatte auch die Probleme.......hab mich anderst gewährt und auch Recht bekommen .....

Muß jetzt wieder (halbes Jahr rum) neu beantragen.
Also kann ich auch ohne Einschreiben wegschicken und mich dann, falls es wieder nicht ankommen sollte, so wie beschrieben wehren ?

Grüsse
madame
__

Arm, ärmer,Arbeitslosengeld II
madame ist offline  
Alt 18.04.2007, 14:59   #16
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen

Zitat von bin jetzt auch da Beitrag anzeigen
Hallo Martin,
nachträglich herzlichen Dank für Deine hilfreichen Vorschläge!

Habe letzte Woche dem Inkasso-Unternehmen ein Schreiben geschickt und heute kam die Anwort,
daß sie die Bearbeitung eingestellt haben und zum Monatsende den Auftrag an die GEZ zurückgeben.


Ich stell mein Schreiben und das Antwortschreiben hier mal rein,
vielleicht hilfts ja anderen auch. :)

Ps.: Die wollen scheinbar auch nix mit den Hartzlern zu tun haben
Also ich weiß nicht?
Bin zwar kein Anwalt, ich lese jedoch aus dem angehängten Schreiben lediglich ein "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben", bezüglich vorhandener Forderungen heraus! Widerspreche dem vehement und per Einschreiben damit Du keine Anerkennung begehst.

"Sollten Sie trotz Ihrer Ausführungen in der Lage sein monatliche Teilzahlungen zu leisten, so setzen Sie sich bitte kurzfristig telefonisch oder schriftlich mit uns in Verbindung.
Mit freundlichen Grüßen ..."

Gruß, Anselm
 
Alt 18.04.2007, 15:09   #17
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von madame Beitrag anzeigen
Also muss man nicht mehr mit teuren Einschreiben wegschicken..... hatte auch die Probleme.......hab mich anderst gewährt und auch Recht bekommen .....

Muß jetzt wieder (halbes Jahr rum) neu beantragen.
Also kann ich auch ohne Einschreiben wegschicken und mich dann, falls es wieder nicht ankommen sollte, so wie beschrieben wehren ?

Grüsse
madame
Ich mache es per Post (kein Einschreiben) und per Fax. Manchmal hat das Fax schon gereicht.
Heiko1961 ist offline  
Alt 19.04.2007, 09:06   #18
Inkasso->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso Enagagiert
Standard

Zitat von madame Beitrag anzeigen
Also muss man nicht mehr mit teuren Einschreiben wegschicken..... hatte auch die Probleme.......hab mich anderst gewährt und auch Recht bekommen .....

Muß jetzt wieder (halbes Jahr rum) neu beantragen.
Also kann ich auch ohne Einschreiben wegschicken und mich dann, falls es wieder nicht ankommen sollte, so wie beschrieben wehren ?

Grüsse
madame
Eine günstige und sichere Möglichkeit für nachweisbaren Schriftwechsel

Einschreiben UND vorab per FAX /email
Im Fax/email auf das Einschreiben Bezug nehmen und umgedreht !
Kopien - Sendungsprotokoll und Beleg natürlich aufheben
lg
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline  
Alt 19.04.2007, 11:48   #19
Judit48->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: zuhause
Beiträge: 6
Judit48
Standard

Hallo,

mein Tip wäre:
Geh zur ARGE, lass Dir ein Duplikat vom Bescheid des Zeitraumes, für den die GEZ Gebühren fordert geben und schick den mit einem neuen Antrag auf Befreiung an die GEZ. Schildere kurz,was bisher geschehen ist (Antrag auf Befreiung wurde gestellt,ging aber verloren usw.)
Das klappt sicherlich...jetzt weiter untätig abwarten wie es weitergeht würde ich nicht.
Judit
Judit48 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
gez, inkasso

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
el-Inkasso Hannover Spiteri Schulden 2 17.09.2008 18:58
Inkasso Gebühren Anton Schulden 2 20.02.2008 23:08
Inkasso-Lohnpfändung varina Schulden 3 12.12.2007 13:52
Inkasso und die Suchmaschinen Alucard Schulden 1 11.12.2006 20:52
Inkasso-Unternehmen Varro Schulden 14 19.09.2006 05:18


Es ist jetzt 13:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland